M4N78-Pro + Athlon X2 240 oder Sempron 140 Lautstärke

  • Hallo, die Kombination des o.g. Boards mit nem Sempron 140 ist mir hier schon das ein oder andere mal begegnet. Allerdings habe ich nichts zu der Wärmeentwicklung und den Lüftergeräuschen gelsen.


    Ich beabsichtige einen HDTV VDR fürs Wohnzimmer aufzusetzen. Nach etlichem Lesen in diversen Boards bin ich vom POV 330 ION nun bei diesem Board gelandet, da es fast gleich viel kostet, aber mehr Steckplätze bietet.


    Es fragt sich nun welcher Prozessor dazu?
    Da das gerät ins Wohnzimmer soll ist "leise sein" schon sehr wichtig. wer kann mir da erfahrungen nennen bezüglich der beiden prozessoren? oder wäre eine POV 330 ION lösung von hause aus auf jeden fall leiser?


    oder andere Hardwareempfehlungen in der preisklasse, vdpaufähig, leise...?


    freue mich auf eure antworten, denn jede neue entwicklung im bereich vdr und im hardwarebereich vervielfältigen gleich die möglichen systemkonfigurationsmöglichkeiten...


    gruß
    syper

    VDR1 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4N78-Pro / Videokarte(n): TT1600 / GF8300 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8


    VDR2 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4A78LT-M / Videokarte(n): Skystar HD2 / ATI Radeon HD3000 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8

  • Hi,


    ich habe seit dem Wochenende endlich meinen Athlon X2 240e (freu! habe ewig lang gewartet) in einem M3N78 Pro (GeForce 8300). Momentan ist es ein Testaufbau, steht also offen im Wohnzimmer ohne Gehäuse (!). Bis jetzt ist von dem System kaum etwas zu hören - das beQuiet-Netzteil mit größerem Lüfter tut ebenso leise seine Arbeit wie der eingesetzte recht günstige Skythe Shuriken-Lüfter (http://www.scythe-eu.com/index.php?id=174). Allerdings war bei diesem Aufbau nach ca. 40 Minuten HD-Wiedergabe zunächst schon Schluss, weil der passiv gekühlte Chipsatz zu heiß wurde. Habe daher nochmal einen großen, ebenfalls langsam drehenden Lüfter dazugelegt. Das alles ist derzeit noch so flüsterleise, dass ich mich frage, warum manche über Wasserkühlung nachdenken. Als ich ca. 4 Meter davon mit dem Netbook gearbeitet habe, habe ich dieses deutlich lauter gehört - und der dort eingebaute Mini-Lüfter ist meistens schon recht leise.
    Aber wie gesagt: Derzeit noch offenes System für Einrichtung und Test, bis diese Woche mein Flachbildfernseher kommt. Ich bin selbst gespannt, wie das Ganze dann von der Lautstärke her im geschlossenen Gehäuse sein wird, denn da kommt ja die Wärme von der 5400er-Platte, den 2-3 DVB-Karten, Chipsatz und CPU-Lüftern in engem Raum zusammen und will nach außen transportiert werden. Werde zudem nach nach gröberem Flies/Schaumstoff schauen und den an den Öffnungen befestigen, damit sich nicht zu schnell Staub im Gerät und damit in den Lüftern sammelt.

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Ich hab einen 140er im M4N78 Pro drinnen und geht einwandfrei. Fahr die CPU mit 8x (1600Mhz) @ 0,85V! Weniger als 8x geht händisch nicht.
    Komisch ist nur, Q&C startet ab 4x (800Mhz) allerdings mit 1V. Ich mach mal ein BIOS-Update auf 1107. Vielleicht ändert sich was.


    Hatte vorher einen 5050er -> eine Katastrophe.


    CPU bleibt kühl -> passiv geht sicher. Aber dann bring ich den Chipsatz um, der "glüht" und schreit nach Frischluft.


    Fr.

  • Danke für die Antworten


    hm der 140er wird mit 45 watt angegeben, der 240 mit 65 watt....da ist ja von der wärementwicklung her schon ein Unterschied. es gibt noch den 240e mit 45 watt, habe den aber auf die schnelle in den shops nicht gefunden.


    naja wenn der 140er für hdtv gut ausreicht und keine engpässe zu befürchten sind, warum dann nicht zu dem greifen. als boxed version für 35 eu´s ist ja nicht der rede wert... das board liegt so bei 75 eu´s macht 110. dann muss ich nur noch günstig an ram und ne dvbs-2 karte kommen. festplatte liegt hier noch mit 400 gb und ein gehäuse...naja da muss ich nochmal genauer schauen was ich da nehme, aber zur überbrückung wird sich in meiner grabbelkiste was finden lassen..


    ok wer noch empfehlungen hat welchen der beiden prozessoren oder evtl. ganz andere ansätze...immer raus damit...


    gruß
    Syper

    VDR1 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4N78-Pro / Videokarte(n): TT1600 / GF8300 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8


    VDR2 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4A78LT-M / Videokarte(n): Skystar HD2 / ATI Radeon HD3000 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8

  • Hi,


    habe den 240e bei Alternate bestellt (allerdings vor bestimmt schon einem Monat) und ihn am Samstag bekommen. Selbst wenn er vielleicht noch nicht in den Mengen wie der 65W-240er verfügbar ist, scheint er lieferbar zu sein. Kostet allerdings auch etwas mehr als der Sempron.
    Was mir bei ersten Tests aber negativ aufstößt, ist die Leistung des Grafikchips: Ich bekomme gerade mal bob-Deinterlacing zum Laufen, auch wenn qvdpautest schreibt, das zumindest auch temporal gehen müsste. Tut es aber nicht - muss noch schauen, wo genau da der Engpass ist. Eventuell ist es auch der Monitor, der nur auf 60 Hz läuft, glaube ich aber nicht, weil die Ruckler so heftig sind. Werde es auf jeden Fall mal mit dem Bild des Fernsehers (mein zukünftiger Panasonic hat einen DVB-S-Tuner) vergleichen und auch mal eine "richtige" Grafikkarte einbauen, die auch Temporal-Spatial kann - das VDR-Bild sollte nicht unbedingt schlechter als das vom Tuner des Fernsehers sein.

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

    The post was edited 2 times, last by JK1974 ().

  • :moin


    bei mir (siehe Signatur) läuft genau die gewünschte Kombination sehr leise und auch super stabil. ACPI Wakeup geht out of the box, sehr rund.


    Die Leistung vom Prozessor ist auch bei 2 * 800 MHz hoch genug, höher taktet er nur selten. Läuft er mal bei 2 * 2800 MHz wird aber auch die Lautstärke größer, aber nie störend.


    Viele Grüße,


    Matthias

    HW: Athlon II X2 240 | Asus M4N78 Pro Geforce 8300 + GT 610 | 2 GB RAM | 2000 GB SATA | 2x Skystar2 | Silverstone LC10m | Harmony 555 ueber igorplugusb
    SW: Gentoo | Kernel > 3.12.xx| VDR 2.1.6 | Plugins:softhddevice, externalplayer, live| xbmc > 12



    "Informatiker trinken Bier!"

  • Hi Leute Danke für die Antworten.


    Hektor
    Sind deine Erfahrungen mit HDTV? Ich verstehe deine Signatur so, dass du "nur" eine DVB-S Karte drinnen hast, aber keine DVB-S2.


    Ach ja sieht ja soweit ganz gut aus... nur jetzt die von JK1974 beschriebenen Ruckler... könnte es mit dem 240 zusammenhängen, also der e-version??


    Ruckler mag ich gar nicht....


    Bei meinen streifzügen durch di eonline-shops viel mir noch das m3n78-em ins auge, grafikmäßig ist es dem m4n78-pro wohl ebenbürtig, hat auch ne gf8300 grafiklösung.


    ist allerdings micro atx, also die gehäuse auswahl wird größer,...


    ich will aber jetzt auch nicht für jede mögliche kombination einen thread anfangen, ich denke ich muss mich einfach mal für irgendwas entscheiden und dann ist gut. das m3n78-em findet man ja auhc des öfteren hier in den threads. preislich wäre es natürlich mit um die 50 eu der hammer, da würde man für board, sempron 140, skystar hd2, und 2x1gb 6400er ram nur bei ca 172€ landen. das wäre super günstig.


    die m3n78-em, x2 240 variante ca 188 €
    die m3n78-em, x2 240e variante ca 206 €
    die m3n78-em, sempron 140 variante ca 172 €


    die m4n78-pro, x2 240 variante ca 196 €
    die m4n78-pro, x2 240e variante ca 214 €
    die m4n78-pro, sempron 140 variante 180 €


    hm da fällt die entscheidung echt nicht einfach....


    wenn alle variationen im grunde gleich geeignet sind...was nimmt man dann als entscheidngskriterium?


    gruß
    Syper

    VDR1 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4N78-Pro / Videokarte(n): TT1600 / GF8300 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8


    VDR2 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4A78LT-M / Videokarte(n): Skystar HD2 / ATI Radeon HD3000 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8

  • Wenn man gerne bastelt, so wie ich es tue, würde ich zu einer X2 CPU mit 65 W greifen. Da gibt es als Alternative zum 240er auch noch den 215er, der nochmal etwas günstiger ist. Die CPU dann undervolten und evtl. auf 2000 MHz oder so festnageln. Dann hat man den besten Kompromiss meiner Meinung nach, ich hab noch einen Einkern Sempron und etwas mehr Parallelität würde dem nicht schaden.

  • Ich überlege auch ob ich meinen x2 sontwas ee mit max. 2 GHz gegen nen II x2 240 (e oder nicht e) austausche, mir geht der Performanceeinbruch (der z.B. auch Ethernet betrifft) beim runtertakten der CPU gehörig auf den Senkel.

    Server: Athlon II X2 250 - Asus M3N-H HDMI - 2x1GB RAM - 3TB HDDs -
    1 x Digital Devices Cine S2 V6 DVB-S2 (SD Sender im Highband funktionieren mit der Karte nach wie vor unter Linux nicht, unter Windows schon)
    3 x Nova Budget (die ich eigentlich durch die Cine S2 mit Erweiterungsmodul ersetzen wollte, leider aber für die SD Sender immer noch brauche)
    mit yavdr 0.4.0

  • @all


    Im Anhang ein Screenshot von "htop":


    - Sempron 140 => lief zu dem Zeitpunkt bei 800MHz
    - LiveTV AstraHD 1080i @ temporal_spatial
    - xine-ui @ xine-plugin


    Nicht über die CPU Auslastung wundern, da diese im Verhältnis zu dem niedrigen Takt dargestellt wird. Wenn man den Proc bei 1500 oder 1800MHz festnagelt, würde diese enstprechend sinken. Er zeigt dann die CPU Auslastungen (3-10%) an, welche auch die Intel Desktop Prozessoren zeigen.


    Kind regards
    hummingbird_de


    [Edit]Sprachausfälle korrigiert ...[/Edit]

    Images

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 3 times, last by fnu ().

  • @ hummingbird
    danke für deine antwort, allerdings frage ihc mich nun, da du ja eine gf9500 verbaut hast, ist die prozessorauslastung denn dann vergleichbar mit der situation, dass eine gf8300 grafik bemüht wird?


    wie ist das mit der 8300 eigentlich mit dem deinterlacing? mit den anfagstreibern reichte die leistung wohl nicht für temporal spartial bei 1080i. der fred in dem da heiß drüber geredet wurde ist jedoch vor einiger zeit abgebrochen, also ist das mit den aktuellen treibern kein problem mehr, oder geht es nicht ist aber vernachlässigbar, weil temporal spatial nicht soo nötig ist. ist es merklich besser als bob?


    ansonsten, verstehe ich es jetzt so richtig:


    der 1400 sempron würde reichen, der x2 240 ist aber auch nicht lauter, da er nicht besonders gefordert wird und daher so runtergetaktet läuft, das der wärmeunterschied nicht so gravierend ist.


    dann würde ich mich für den x2 240 entscheidend, ist ja nicht sooo viel teurer.
    als board dann das m4n78-pro, bietet mehr slots.


    2x1gb billig-ram 6400er


    skystar hd2 oder tt 1600 dvb-s2 karte


    dann brauch ich nur noch ein nettes, schickes, preisgünstiges atx desktopgehäuse


    Stimmen die überlegungen so? Ist ne 8300 ausreichend? (sky hd oder sonstiges "nochmal extra bezahl hd fernsehen" habe ich nicht)
    ist die komponentenauswahl dann ok (wegn der distribution selbst weiß ich noch nicht ob es easyvdr 0.7.xx oder freevdr oder ne andere fertiglösung wird)?


    danke für eure antworten, und denkt daran, ihr helft nicht nur mir, sondern aush unendlich vielen anderen, die momentan über neue hardwareanschaffungen nachdenken :portal1


    gruß
    syper

    VDR1 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4N78-Pro / Videokarte(n): TT1600 / GF8300 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8


    VDR2 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4A78LT-M / Videokarte(n): Skystar HD2 / ATI Radeon HD3000 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8

  • Syper1


    Nachdem sich ja die Softwaren erfreulich entwickelt haben, macht es IMHO keine Unterschied ob Du einen Sempron 140 oder Athlon X2 240e einsetzt.


    Was die Grafikkarte an Videofeatures/-leistung nicht kann, wird der Prozessor nur teilweise ausgleichen können, ich vermute die Auslastung wird beim Betrieb auf einem 8300er Board ein bischen höher liegen. Solange es ein K10.x Prozessor ist, wird deren Leistungsgrenze IMHO nicht erreicht.


    Mit xine-ui & xine-plugin würde ich immer wieder einen Single-Core einsetzen, bei xineliboutput eher einen Dual-Core. Xineliboutput deaktiviert bei Single-Cores "Multi-Threading", was sich bei mir Gelegentlich mit einem etwas zähen OSD bei 1080i Sendern bemerkbar machte, während das LiveTV Bild rund lief.


    Bin mit dem Sempron 140 sehr zufrieden, leicht zu kühlen und meiner beherrscht auch VT & Nested Paging, was ich für den VDR aber eher nicht benötige. Allerdings mag er das markad-Plugin nicht so, bei 720p Aufnahmen springt er mir fast durch die Decke, aber das wird sich mit zukünfitigen Entwicklungen sicherlich bessern ...


    Kind regards
    hummingbird_de

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Hi,


    Quote

    Original von Syper1
    danke für eure antworten, und denkt daran, ihr helft nicht nur mir, sondern auch unendlich vielen anderen, die momentan über neue hardwareanschaffungen nachdenken
    :portal1


    da kann ich mich nur anschliessen.


    Grüße joker

    HW VDR: Thermaltake DH102 | Gigabyte GA-M720-US3 | AMD 270u | 2GB RAM | 40GB SSD System + 2TB HDD Daten | L4M Cine CT V6 + Flex S2 | Zotac GT630 | Futaba MDM166A | Atric IR-Einschalter Rev. 5 | NEC P461 | SEDU + 80 PIX | Pioneer SC-LX85 | Jamo S606
    SW VDR: Debian Wheezy | Kernel 3.2.0-4-amd64 | Mate 1.6 | VDR 2.2.0 | nVidia 331.79 | LIRC 0.9.0 | media_build_experimental | Plugins: permashift 1.0.3, softhddevice 0.6.1rc1-git, menuorg 0.5.1, skinnopacity 0.1.3, tvscraper 0.2.0-git, seduatmo 0.0.2-git, mplayer 0.10.2-hg, fritzbox 1.5.3, vdradmin-am 3.6.9, femon 1.7.19, targavfd 0.3.0, span 0.0.7, dvd 0.3.6-cvs, graphtftng 0.4.10-git, extrecmenu 1.2.4-git, epgsearch 1.0.1-git, block 0.1.2-git, cpumon 0.0.6a, ac3mode 0.1, HD-- 1.0.0-hg, u. v. a. ...

  • So, ich habe dann mal bestellt:


    M4N78-Pro : denke mal gutes Preis-Leistungs-Verhältnis genügend Slots GF8300 als Anfangsgrafiklösung


    Sempron 140: 45W, Leistung solte reichen, da es im Wesentlichen auf die Grafiklösung ankommt, K10 CPU daher keine Taktungsspirenzchen nötig


    2x1GB DDR2 8500: 2 GB, das sollte gut ausreichen, 2X1 GB wegen des besseren Datendurchsatzes.


    TT 1600 DVB-S2 Karte: Sollte mit allen aktuellen VDR Distributionen ohne Probleme laufen.


    Sollte mir die 8300er Grafik nicht ausreichen kann ich dank ausreichender STeckplätze dann noch ne (wenn es sie dann gibt) passive GT220 aufrüsten. Oder ich gehe den Weg die Karte selbst zu passivieren, gibt da ja diesen Kühlkörper, der die Karte zwar größer Macht aber ok, muss ich dann eben ein entsprechendes Gehäuse besorgen, das steht ja eh noch aus.


    Gruß
    Syper

    VDR1 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4N78-Pro / Videokarte(n): TT1600 / GF8300 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8


    VDR2 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4A78LT-M / Videokarte(n): Skystar HD2 / ATI Radeon HD3000 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8

  • Quote

    Original von Frounts
    Ich mach mal ein BIOS-Update auf 1107. Vielleicht ändert sich was.
    Fr.


    Nur an Rande:
    Mit Bios 1107 klappt endlich das WOL zu deaktivieren. War vorher, egal wie im Bios, immer aktiv.
    Ein neuer Punkt ist hinzugekommen: NVIDIA Core Cal.

  • Lässt sich nicht mit Core Cal. der 2 Kern beim Sempron aktivieren? Ich will sowas fürs M3N78PRO auch!!! :]


    Bitkit

    ARCTIC COOLING Silentium T2 - ASUS M3N78 Pro AMD X2 4850e 2GB RAM - 250+400+500GB Samsung

    Skystar1(TT Rev. 1.3) - Skystar HD S2 - AV-Board 1.2 - PS2 TFT - MediaMVP

    easyVDR 0.7.10

  • Quote

    Original von Frounts
    Ein neuer Punkt ist hinzugekommen: NVIDIA Core Cal.


    War vielleicht auch vorher schon da, evtl. versteckt wie bei Gigabyte (Strg+F1)?


    Wie Bitkit schon angedeutet hat, ist das die Funktion mit welcher man evtl. den deaktivierten Kern freischiessen kann. Aber immer dran denken, AMD liefert die nicht umsonst mit nur einem Kern aus. Es muß also nicht immer funktionieren und wenn eingeschaltet, auch nicht unbendingt stabil.


    Bei meinem 140er klappte es nicht, ist aber nicht so tragisch, läuft trotzdem gut.


    Kind regards
    hummingbird_de

    HowTo: APT pinning

  • also ich habe schon in anderen foren beiträge aus april diesen jahre gelesen, dass da user mit dem m4n78-pro amd prozessorkerne freischalten konnten. über acc meine ich ging das da auf auto stellen oder unleashed weiß nicht mehr genau.


    also das m4n78 pro müsste es demnach schon länger können, aber wie hummingbird schon sagte...längst nicht jede "castrierte" cpu verpackt das dann...


    edit:
    könnte auch ncc wie nvidia core calibration heissen...
    ich denke da hilft googeln weiter ncc oder acc .... oder vielleicht gehts auch gar nicht....

    VDR1 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4N78-Pro / Videokarte(n): TT1600 / GF8300 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8


    VDR2 (HD): CPU AMD Athlon(tm) II X2 4400e Processor / Board M4A78LT-M / Videokarte(n): Skystar HD2 / ATI Radeon HD3000 Onboard (Deaktiviert) / Asus EN210 / Software: EasyVDR 0.8

    The post was edited 1 time, last by Syper1 ().

  • Syper1


    Quote

    Original von Frounts
    Ein neuer Punkt ist hinzugekommen: NVIDIA Core Cal.


    NVIDIA Core Calibration = NCC.


    Bei den AMD Chipsätzen (770 & 790) heißt die Funktion:


    Advanced Core Calibration = ACC.


    Beide Bezeichnung sind richtig ... ;)


    Kind regards
    hummingbird_de

    HowTo: APT pinning