(gelöst) Zeitweise Xorg 100% Cpu Last

  • Hallo. Ich habe nach mehreren Tagen endlich meinein Vdr zum laufen bekommen. Habe ein Xubuntu 9.10, mit einer Pinnacle PCTV Sat und Vdr 1.7.9 aus den eTobi Paketen. Als Ausgabeplugin läuft xine. Es läuft alles super. Die Cpu Last bei HD und SD Sendern liegt unter 20%. AC3 wird am Spdif Ausgang ausgegeben. Als TV hängt ein 42" Plasma über HDMI mit Auflösung 1920 x 1080 x 60Hz p. Mein Problem welches ich trotz viel googeln nicht hinbekomme ist folgendes:
    alle paar Minuten bleibt mein Bild komplett stehen und Xorg geht auf 100% Cpu Last. Nach 2-3 sekunden läuft das Bild weiter. Auch wenn ich das interne Menü von xine aufrufe geht die Cpulast nach oben. Eine komplette Neuinstallation hat nicht geholfen.
    Die Grafikkarte ist eine GF9400 mit den Treibern 190.42.
    Hat jemand ein ähnliches Problem schon mal hinbekommen??

    RPI3, DVB-Sky S960, VDR 2.4.4, Raspbian Jessie, Onkyo AV Receiver, Panasonic Plasma.

    The post was edited 2 times, last by Asta ().

  • Du schreibst, dass bei dir der AC3 Ton aus dem SPDIF kommt. Sorry, dass ich da jetzt mal einhake und deinen Thread zweckentfremde aber du hast das Problem ja eh nach zwei Posts glöst.
    Ich habe auch einen VDR-Client mit Ton über SPDIF und hab da noch ein paar Probleme mit. Live-TV funktioniert Tadellos und ich kann zwischen allen Tonspuren umschalten und mein DD Verstärker zeigt auch an, was da grad aus dem SPDIF kommt (DD 5.1, Dolby Surround etc.)
    Aber wenn ich eine Audiodatei abspiele schaltet der SPDIF ab und mein Verstärker auf Analog in um.
    Desweiteren bleibt der Ton beim Mplayer komplett weg (mit der Fehlermeldung, dass das Audiodevice blockiert sei)


    Meine Frage(n):


    - welche Plugins benutzt du (mit DD-Ton)?
    - welches Ausgabedevice benutzt du? (bei mir xineliboutput)
    - wie hörst du Musik?
    - wie guckst du Videos (nicht Aufnahmen - VDR-Fremdes Material wie z.B. AVIs)


    Bei meinen bisherigen schlechten Erfahrungen mit xineliboutput und mplayer was den SPDIF angeht hab ich mich an DVDs noch gar nicht rangetraut. Irgendwie gewinne ich den Eindruck, dass SPDIF ein recht stiefmüttterlich behandelter Bereich des VDR ist. Wie sind deine Erfahrungen?

  • Also, ich nutze Xine als Frontend für VDR und XBMC zum Video schauen und Musik hören. Ich hatte ewig gefummelt um AC3 aus dem Spdif zu bekommen. Als Sounddevice musste ich in der Xine config und im XBMC "HW:0,0" eintragen. Seitdem ohne Probleme AC3.

    RPI3, DVB-Sky S960, VDR 2.4.4, Raspbian Jessie, Onkyo AV Receiver, Panasonic Plasma.