Terratec Cinergy 2400i DT Treiber (GPL)

  • Moin,
    Ich bin am überlegen mir die oben genannte Karte zu holen...


    Einfach weil es Platz sparen würde... und weil ich keine normalen PCI Steckplätze mehr frei hab.



    Aber ich hab da noch paar Fragen.


    1. Funktioniert die Fernbedienung die bei der Karte beiliegt?


    2. Mein System läuft über (Debian, lenny) XEN-Kernel 2.6.26...
    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit das der Treiber trotzdem läuft?



    Oder soll ich doch lieber gleich ne USB DVB-T Karte Kaufen?

  • Hallo Vondor,


    Die Fernbedienung funktioniert unter Linux als normales HID-input-device (evdev). Der IR-Empfänger ist ein separater USB-Adapter.


    Zu 2.: Keine Ahnung


    Ich hatte zwischenzeitlich auch mit einem Haupauge Dual TD-Stick umher probiert. Die Empfangseigenschaften waren wesentlich schlechter als die der Terratec-Karte.


    Gruß
    ZicZac

    Hardware: AVerTV 771, DVBSKy S952
    Software: VDR 1.7.25, xineliboutput, vaapi
    System: Gentoo Linux (x86_64), Kernel 3.4.4
    Bastelkiste: Terratec Cinergy 2400i DT, Hauppauge Nova-TD Stick

  • Hm, ok.


    Solang wenigstens die Fernbedienung läuft.


    Hab heute durch zu viel rumexperementieren eh mein Server geplätet..... *hust*


    Von daher steig ich nu vllt eh auf eine andere Distro um.


    Danke^^

  • hallo, super, dass es nur linuxunterstützung für die 2400idt gibt.
    ich habe die gleiche felhermeldung wie obens chon mal gepostet:


    ich weis ncih ob s daran liegt, dass ich v4l installiert habe, da ich damit eine andere dvbt karte betreibe.gibts da ne möglichkeit, beides zu nutzen?


    grüße
    die wurst

  • Hallo,


    ich hatte den Treiber ohne Probleme auf einem 2.6.32 im Einsatz. Nach einer etwas voreiligen Distributionsaktualisierung habe ich das Problem, dass der Treiber sich für aktuelle Kernel offenbar nicht mehr bauen lässt.


    Zunächst wird eine fehlende Headerdatei bemängelt:


    Code
    1. CC [M] /home/dm/Treiber/ngene_p11/ngene_core.o
    2. /home/dm/Treiber/ngene_p11/ngene_core.c:39:28: schwerwiegender Fehler: linux/smp_lock.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    3. Kompilierung beendet.


    Diesen Header gibt es im 3.2er nicht mehr. Ich habe es einmal testweise auf smp.h geändert, falls die Dateien fusioniert wurden. Immerhin gibt es jetzt keine Fehler im Zusammenhang mit SMP, dafür aber viel Neues:



    Ich habe einmal gesucht, wo die fehlende Deklaration (1. Fehler) abgeblieben sein könnte - sie scheint ganz verschwunden.


    Alter Kernel:

    Code
    1. grep -R I2C_CLASS_TV_ANALOG /usr/src/linux-headers-2.6.32-23-generic/
    2. grep: /usr/src/linux-headers-2.6.32-23-generic/source: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
    3. /usr/src/linux-headers-2.6.32-23-generic/include/linux/i2c.h:#define I2C_CLASS_TV_ANALOG (1<<1) /* bttv + friends */


    Neuer Kernel:

    Code
    1. grep -R I2C_CLASS_TV_ANALOG /usr/src/linux-headers-3.2.0-26-generic/
    2. grep: /usr/src/linux-headers-3.2.0-26-generic/source: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    Da scheint sich im I2C-Bereich einiges geändert zu haben - ich habe kurz gegoogelt, und folgenden Kommentar zu einem Patch gefunden:

    Quote

    Detection class I2C_CLASS_TV_ANALOG is set by a few adapters but no
    I2C device driver is setting it anymore, which means it can be
    dropped. I2C devices on analog TV adapters are instantiated
    explicitly these days, which is much better.

    Na toll - irgendeine Idee, wie ich den 3.2er zum Treiber oder den Treiber kompatibel zu 3.2 bekommen kann?


    Gruß
    David

  • Hallo droebbel,


    ich bin selbst im Besitz einer 2400i DT und versuche gerade, sie unter yavdr 0.5.0. zum laufen zu bringen - leider bisher vergeblich :§$%


    Bist Du irgendwie weiter gekommen?


    Danke & Grüße
    Matthias

  • Hier gibts noch ein GIT mit Treibern.
    https://github.com/wurststulle/ngene_2400i


    Da wäre zumindest die richtige Firmware und Treiber drinnen.
    K.a. ob sich die für Ubuntu 12.04 bzw. Yavdr bauen lassen.


    Bzw. wenn ich das richtig verstehe hat es jemand für Kernel 3.x angepasst:
    http://jand.perso.sfr.fr/ngene_p11.tar



    lg,
    Joe

    The post was edited 1 time, last by DocViper ().

  • Hallo Joe,


    danke, dass Du mir auch hier so schnell weiterhilfst :cool1 Wollen wir das Thema hier weiterführen oder in meinem anderen Thread?


    Wie ich aus
    https://github.com/wurststulle/ngene_2400i
    was bauen soll ist mir ehrlich gesagt nicht klar, aber den zweiten Link schau ich mir mal näher an.


    Installiere grad Ubuntu 10.04, das hat wohl noch den 2.6.32 Kernel. Mal sehen, obs damit läuft (nach Anleitung aus dem uu.de Wiki). Doof nur, dass der Support dafür ausläuft, falls ja ?(


    Grüße

  • Ich habe die Karte seit ca. 2Jahren unter yavdr (aktuell yavdr 0.5 mit kernel 3.2.0-38) am Laufen. Wurststolle Paket auspacken, make, make install, depmod -a und am Besten reboot.
    Bin mit der Karte sehr zufreden.


    Gruß Jogek

    VDR1: Gehäuse: Fractal Design mit ASROCK H97Pro 4 und yavdr-ansible (focal),

    VDR2: Gehäuse: Origin M10 mit ASROCK H81M-ITX und yavdr-ansible (bionic)

    sowie diverse VM unter Proxmox zum Testen.

  • Kurzes Update:


    Karte läuft nach Anleitung auf ubuntuusers.de unter Ubuntu 10.04 - was ja zu erwarten war.


    Installiere jetzt wieder yavdr 0.5 und werde mal jogek's Methode vorgehen.


    Ich berichte...


    Danke soweit & Grüße



    EDIT (Zur Dokumentation):
    yavdr 0.5 ist frisch installiert, Updates sind per

    Code
    1. sudo apt-get update && sudo apt-get dist-upgrade


    eingespielt.


    Code
    1. matthias@HTPC:~$ lspci
    2. ...
    3. 01:00.0 Multimedia video controller: Micronas Semiconductor Holding AG nGene PCI-Express Multimedia Controller
    4. ...



    Code
    1. matthias@HTPC:~$ dmesg | grep DVB


    liefert nix.


    master.zip aus wurststulles github runterladen:

    Code
    1. wget https://github.com/wurststulle/ngene_2400i/archive/master.zip


    unzip installieren:

    Code
    1. sudo apt-get install unzip


    master.zip entpacken:

    Code
    1. unzip master.zip


    In Verzeichnis wechseln:

    Code
    1. cd ngene_2400i-master


    Ab hier weiter nach Jogek:



    Code
    1. matthias@HTPC:~/ngene_2400i-master$ sudo depmod -a


    Code
    1. matthias@HTPC:~/ngene_2400i-master$ sudo reboot


    Leider liefert

    Code
    1. dmesg | grep DVB


    immernoch nix, auch kann ich natürlich nicht per wirbelscan Sender suchen :§$%


    Was habe ich falsch gemacht?



    EDIT2:
    Nächster Versuch wäre dann
    http://jand.perso.sfr.fr/ngene_p11.tar


    Würde aber erstmal gerne aufgrung jogeks Erfahrung die erste Variante versuchen...


    EDIT3:
    Zur Vollständigkeit:

    Code
    1. lsmod | grep ngene


    liefert auch nix

  • Hallo,


    zuerst mal mit modinfo ngene überprüfen, welcher Treiber geladen wird. Falls

    Code
    1. /lib/modules/3.2.0-38-generic/kernel/drivers/media/dvb/ngene/ngene.ko
    2. und nicht
    3. /lib/modules/3.2.0-38-generic/extra/ngene.ko
    4. P.S. ich habe Kernel 3.2.0-38


    Bei mir ergibt modinfo ngene


    Für den Fall, dass der Kernel Treiber geladen wird, zuerst den Kernel Treiber "blacklisten":
    Datei blacklist-ngene.conf mit der Zeile
    blacklist ngene
    unter /etc/modprobe.d/ anlegen und System neu starten. Nochmals mit modinfo ngene überprüfen, modprobe ngene, depmod -a und Neustart.
    Mehr weiss ich erst mal auch nicht


    Gruß Jogek

    VDR1: Gehäuse: Fractal Design mit ASROCK H97Pro 4 und yavdr-ansible (focal),

    VDR2: Gehäuse: Origin M10 mit ASROCK H81M-ITX und yavdr-ansible (bionic)

    sowie diverse VM unter Proxmox zum Testen.

  • Fragt mich nicht, wieso & warum, aber ich habe es nocheinmal genauso gemacht wie hier, und es läuft :]


    Zur Vollständigkeit die Logs:


    Code
    1. matthias@HTPC:~$ dmesg | grep DVB
    2. [ 15.044927] ngene: Found Terratec Integra/Cinergy2400i Dual DVB-T
    3. [ 15.112008] DVB: registering new adapter (nGene)
    4. [ 15.192008] DVB: registering adapter 0 frontend 0 (Micronas DRXD DVB-T)...
    5. [ 15.192092] DVB: registering new adapter (nGene)
    6. [ 15.272018] DVB: registering adapter 1 frontend 0 (Micronas DRXD DVB-T)...



    Nocheinmal vielen Dank für Eure Hilfe!


    Grüße
    Matthias