TechnoTrend Premium S2-6400 dual HD Technik / Features /Ankündigungen

  • Wo wir grad beim Thema sind (ich hoffe es wurde nicht schon gefragt), kann die Karte einen kompletten TS auf die Reise durch den PCIe Bus schicken? Wenn man beispielsweise mehrere (HD-)Aufnahmen von einem Transponder gleichzeitig machen möchte. Bei der alten FF gabs da doch eine Bandbreiten-Beschränkung. Nicht dass man hier gleich wieder mibm Lötkolben ran muss und nen FullTS-Mod fädeln darf.

  • Der Ur-Thread findet sich ohne einen gelöschten Post hier:


    TechnoTrend Premium S2-6400 dual HD angekündigt. - Archiv


    Wenn noch jemand einen wichtigen Post aus dem alten Thread hat, immer her damit und nein VDPAU, fake, kommt nie und Frauen WM zählen nicht dazu ;)


    Einfach eine PN schreiben und das wird erledigt. Off-Topic Posts kommen ins Archiv.


    VDR1: ECS 945GCD-M, Atom 330, mod. Scenic 300 Geh., 16Gb CF, eHD, Tevii S470, 6.4" VGA TFT
    VDR2: Asus P5GC, C2D E4400 2GHz, mod. Scenic 300 Geh., 16Gb CF, eHD, TS SkyStarHD, PSOne TFT
    VDR3: Asus CUSL2, P3800, 128Mb Ram, TT3600, eHD
    SERVER: Tualatin 1133, 512Mb, 8 x ST 320Gb Gb RAID 5
    SERVER: Intel D945GSEJT, Chenbro ES30068

  • Wenn du damit meinst, ob das Video aus HDMI und Analog-Ausgängen gleichzeitig rauskommt, dann ja.


    Es gibt nur eine Einschränkung: Komponenten(YUV)-Ausgang und RGB-Ausgang schließen sich aus.

  • Und da hätt ich dann auch gleich noch eine:


    Im Eingangspost ist von einem 2,5mm Klinke für den IR Empfänger die Rede, auf den Bildern ist der aber nicht zu sehen. Am Slotblech ganz unten ist eine Aussparung, könnte dafür gedacht sein. Aber da ist nix bestückt...


    Für den Fall dass die Karte einen IR Empfänger hat (Mini-DIN?), kann die Karte per Fernbedienung den Rechner aus dem Soft-Off (S5) wecken? Sowas wäre ja per WOL-Stecker oder durchgeschliffenem Power-Taster möglich.


    Grüße
    Marcus


    PS: Dran bleiben! Ich will das Ding irgendwann im Rechner!

  • Zitat

    Originally posted by Marcus 2208
    ...
    BTW, der Kühlkörper ist aber auch nicht von schlechten Eltern!


    Sollte der aus thermischer Sicht nicht um 90 Grad gedreht montiert werden?


    Klaus

  • Zitat

    Original von kls


    Sollte der aus thermischer Sicht nicht um 90 Grad gedreht montiert werden?


    Klaus


    Kommt drauf an wie man den Rechner aufstellt. :lol2


    Ja, irgendwie hast du Recht.


    EDIT: Aber bei Wasserkühlungen habe ich mal gelernt, dass wenn die Rippen quer zur Strömungsrichtung stehen, der Kühleffekt besser wird, da das Wasser besser verwirbelt wird. Keine Ahnung ob das bei Luft ähnlich ist.

  • > EDIT: Aber bei Wasserkühlungen habe ich mal gelernt,


    nur das die luft hier nicht unter druck strömt sondern nur konverktion am werke ist und da sammelt sich die warme luft halt in den vertiefungen/kühlrippen und wabert langsam aus der vertiefung nach oben zur nächsten horizontalen rippe - kamineffekt = 0


    noch schlimmer wirds bei tower gehäusen mit atx, da steht der kühlkörper nach unten und die wärme staut sich am kühlkörper, nur bei einem btx gehäuse würde die karte gut gekühlt


    imho sieht man da auch bei den grafikkarten jede menge mist, z.b. immer wenn eine heatpipe am ort der wärementstehung mit kühlrippen verziert wird - man will eigentlich einen möglichst großen temperaturunterschied zwischen den enden und enden der heatpipe sollten wenn möglich nach draußen führen - heatpipes nur um die wärme besser im computergehäuse zu verteilen ist nur der halbe weg

  • Zitat

    Original von IG88
    nur das die luft hier nicht unter druck strömt sondern nur konverktion am werke ist und da sammelt sich die warme luft halt in den vertiefungen/kühlrippen und wabert langsam aus der vertiefung nach oben zur nächsten horizontalen rippe - kamineffekt = 0


    Konvektion ist vernachlässigbar. Die ATX Spezi beschreibt aber genau, das ein Chassis Fan für ausreichende Lüftung /Kühlung der Add-On Karten sorgen soll. D.h. es wird ein gewisser Luftstrom in horizontaler Richtung erwartet/gewünscht. Ideal wäre ein freier Slot mit Schlitz/Lochblech neben der FF zum Ansaugen von kühler Frischluft.
    Das ganze ist aber individuell für jedes Case neu zu planen. Deswegen finde ich das logisch, das die Kühlrippen hor. angebracht sind und sich der Case-Bauer dann Gedanken macht, wie er dort kühle Luft vorbei bekommt.


    Gruß Fr@nk

  • Also wieder vorprogrammierte Temperaturprobleme. Ich seh schon den KühlungsmodNG im Wiki!


    [Überleg]
    Diese Karte wird wohl hauptsächlich in Desktop-ähnlichen Mediacenter-Gehäusen verbaut. Daher ist die Ausrichtung des KK nicht optimal.
    [/Überleg]


    Ich denke eh nicht, dass das das finale Design darstellt. Der KK ist aus dem vollen gefräst und wiegt bestimmt 500g. Überlegt mal was Alu kostet. Den könnte man gewaltig abspecken, bei besserer Kühlleistung.


    Grüße
    Marcus

  • Zitat


    Also wieder vorprogrammierte Temperaturprobleme. Ich seh schon den KühlungsmodNG im Wiki!


    alles nur Spekulation, wissen könnte es vielleicht powarman.


    powarman ,


    wir kennen den früheren Prototypen nur "nackt" , lief die Karte denn so ohne? Oder hatten die (bzw. deine) denn was anderes oben drauf? Wie sieht es allgemein mit der Wärmeentwicklung aus? Kannst Du auch was zur Strom/Leistungsaufnahme sagen?


    Gruß Fr@nk

  • Zitat

    Original von C-3PO


    Als erstes muss die Karte mal auf dem Markt verfügbar sein (sofern das nicht schon wieder ein Fake ist), dann muss sie erstmal laufen und erst dann(!), würde ich Überlegungen zu irgendwelchen Mods anstellen.


    Okay, ich hab das Smiley vergessen. Ich kann mir eh nur sehr schwer vorstellen, warum die Karte so warm werden sollte. Die komplette Stromversorgung ist mit effizienten DC/DC-Wandlern realisiert, und das ein DSP mit solch einem Monster von KK gekühlt werden soll kann ich mir nur schwer vorstellen.


    [Vermutung]
    Vielleicht ist der KK ja nur aus Plastik, damits optisch was hermacht. Das würde auch das materialverschwenderische Design erklären.
    [/Vermutung]

  • Hi lola,

    Zitat

    Original von lola
    powarman ,


    wir kennen den früheren Prototypen nur "nackt" , lief die Karte denn so ohne? Oder hatten die (bzw. deine) denn was anderes oben drauf? Wie sieht es allgemein mit der Wärmeentwicklung aus? Kannst Du auch was zur Strom/Leistungsaufnahme sagen?


    Bei mir läuft die Karte schon immer ohne Kühlkörper, der ist eher als Reserve zu verstehen.


    Leistungsaufnahme liegt ohne LNB Versorgung so um die 12W


    Grüße
    Andreas

  • :mahlzeit


    Zitat

    ...das klingt alles sehr gut, - 12 Watt in Wärme - sollte sich gut handeln lassen. Also alles kein Problem


    Das sehe ich auch so. Ohne jetzt mal wieder in die 'Wunde hacken' zu wollen wäre mir die FF-HD bezüglich der Verlustleistung deutlich lieber als eine Nvidia-Herdplatte. Da bin ich eigentlich noch von meinen (aufwändigen) Erfahrungen geheilt, einen NForce4-Chipsatz passiv kühlen zu wollen... :lol2


    powarman (oder auch an jeden anderen der es weiss):


    So richtig schlau bin ich bisher aus den Infos des Threads noch nicht geworden, ob es grundsätzlich möglich sein wird, den VDR noch um weitere Tunerkarten zu ergänzen, die dann auch über die FF-HD ausgegeben können, oder ist man jetzt aufgrund der Bandbreite auf die zwei Tuner der FF-HD beschränkt!? Ich weiss, das ist jetzt 'jammern auf hohem Niveau', aber wenn noch zusätzliche Tunerkarten gehen sollten, wäre das nicht schlecht. Ist so was angedacht/möglich!?Ausserdem, wie sieht es denn mit der automatischen 4:3/16:9 Formatumschaltung über HDMI-Out aus, oder wird alles (wie sonst bei HDMI üblich) sowieso auf Basis von 16:9 ausgegeben? Und nun noch die letzte Frage: Skaliert die Karte SD selbst hoch oder wird das dann als 576p ausgegeben. Das wär mir schon fast lieber, da meine Sony-Flunder einen sehr guten upscaler hat...


    Fragen über Fragen. Schon mal Danke für die Antwort(en).


    Gruss Steve135


    [/TraumModus ein]
    Es wäre wirklich schön, wenn die Karte nächstes Frühjahr in meinem neuen, dann HD-tauglichen VDR stecken würde... :tup
    [/TraumModus aus]

  • Hi,

    Zitat

    Original von Steve135
    So richtig schlau bin ich bisher aus den Infos des Threads noch nicht geworden, ob es grundsätzlich möglich sein wird, den VDR noch um weitere Tunerkarten zu ergänzen, die dann auch über die FF-HD ausgegeben können, oder ist man jetzt aufgrund der Bandbreite auf die zwei Tuner der FF-HD beschränkt!? Ich weiss, das ist jetzt 'jammern auf hohem Niveau', aber wenn noch zusätzliche Tunerkarten gehen sollten, wäre das nicht schlecht. Ist so was angedacht/möglich!?


    Die Karte verhält sich da wie die alten FF-Karten, also Live-Wiedergabe von anderen Karten wird kein Problem sein (Stichwort Transfermode)


    Zitat

    Ausserdem, wie sieht es denn mit der automatischen 4:3/16:9 Formatumschaltung über HDMI-Out aus, oder wird alles (wie sonst bei HDMI üblich) sowieso auf Basis von 16:9 ausgegeben? Und nun noch die letzte Frage: Skaliert die Karte SD selbst hoch oder wird das dann als 576p ausgegeben. Das wär mir schon fast lieber, da meine Sony-Flunder einen sehr guten upscaler hat...


    Das Video und auch das OSD sind prinzipiell frei skalierbar und positionierbar. Für das Video wird es defaultmäßig Sachen wie Letterbox und Pillarbox geben, kann man aber auch manuell machen wenn man unbedingt will.


    Auf HDMI bezogen ist es etwas schwierig eine generelle Aussage zu treffen. Prinzipiell ist es so dass die HD-Auflösungen (1080, 720) nur 16/9 sind und die SD-Auflösungen (480, 576) sowohl in 16/9 als auch in 4/3 signalisiert werden können. Aber selbst das wird nicht von den Fernsehern unterschiedlich interpretiert, mein Toshiba auf Arbeit zum Beispiel macht bei 576p immer 4/3 egal was man ihm sagt... Zusätzlich kann man noch das aktive Bild signalisieren, wie das bei WSS auch der Fall ist, aber da habe ich noch keinen Fernseher gesehen, der das richtig auswertet... ist auch alles optional beim HDMI-Standard.


    Standardmäßig wird HD- und SD-Video auf die eingestellte HDMI-Auflösung hoch- oder runterskaliert, ein dynamischer Modus ist aber auch möglich, der die HDMI-Auflösung der Video-Auflösung anpasst, der ist aber ziemlich nervig, da das Bild dann beim Umschalten zwischen verschiedenen Auflösungen mindestens kurz flackert aber auch je nach Fernseher ein paar Sekunden schwarz sein kann.


    Grüße
    Andreas

  • powarman
    Wie siehts eigentlich mit em CI Interface aus?
    Kann man mit Cam und Karte da auch beide Tuner aktiv nutzen?
    Also zwei verschlüsselte Transponder komplett entschlüsseln evt. vielleicht noch einen dritten von einer weiteren Karte?


    mfg Thomas

    VDR:
    Hardware: Thermaltake DH102, Zotac ION ITX-F-E, 2Gig Ram, TechnoTrend
    dual DVB-S2 6400, TechnoTrend Connect CT-3650,


    Software: EasyVDR 1.0