VDR-1.7.10 -gda(Extensions-Patch v.72) + Plugins + XBMC pvr-testing für Ubuntu-Karmic + yaVDR

  • Quote

    Original von JK1974
    @hummingbird_de
    Ja, aber eigentlich müsste er doch die Kanalnamen automatisch korrigieren, wenn ich auf den entsprechenden Sender gehe, oder etwa nicht?
    Ansonsten danke für den Tipp - werde ich ausprobieren.


    Wenn entsprechend eingestellt, aktualisiert der VDR Namen und PIDs, korrekt. Aber der Inhalt ist IMHO nicht Dein Problem. Wenn Deine channels.conf ISO-8859-1 codiert ist, werden die Einträge das auch sein/werden.


    Die Standard Codepage von Karmic ist UTF-8 (aka Unicode), dementsprechend sollten die Dateien das auch sein. Also sagen wir mal die "äussere Hülle" und damit dann auch der Inhalt.


    Was zeigt ein "file channels.conf" für eine Codepage?


    Die Datei wird durch ein einfaches kopieren nicht automatisch in die richtige Codierung gebracht, sie muß konvertiert werden, unabhängig davon was der VDR da rein schreibt.


    Kind regards
    hummingbird_de

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Ok, das mit den Kanalnamen hat sich erledigt - ging wohl doch irgendwie automatisch. Momentan ist in dem neuen System nur eine DVB-Karte drin - vielleicht hat er deswegen nicht alles neu durchgescannt bzw. ich habe beim Testen zu wenig gezappt.


    Aber das mit dem o'clock stimmt noch nicht. Die Sprachdatei liegt bei mir unter

    Code
    1. ./usr/share/locale/de_DE/LC_MESSAGES/vdr-text2skin-PearlHD.mo


    Dort liegen auch, wie im Wiki angegeben, die anderen Sprachfiles von VDR, aber es geht trotzdem nicht. Oder gibt es noch einen anderen Ort, wo man das File hinkopieren kann?


    Viele Grüße
    Jörg

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • Und nochmal wegen Sprache/codepage - habe mich in der Vergangenheit weniger um derartige Einstellungen gekümmert: Auch VDRAdmin zeigt die Umlaute falsch an. Stelle ich das manuell auf UTF-8, funktioniert´s in den Sendungsbeschreibungen, aber z.B. bei der Kanalauswahl von VDRAdmin sieht man immer noch falsche Umlaute.
    Habe diese Umlaut-Problematik gestern auch in irgendeinem VDR-Menüpunkt gehabt. Ich weiß jetzt aber nicht, wo/wie ich das genau umstellen muss - ob in der runvdr o.ä., nachdem sich Klaus lange gegen UTF-8 gewehrt hat, oder irgendwo im System. Und das o´clock-Problem bei PearlHD besteht leider auch weiterhin.
    Hat sonst keiner diese Probleme?
    Ich weiß, sind eher Grundlagen-Probleme, die etwas vom VDR entfernt sind, aber vielleicht hilft es auch anderen, die denken, mit einer Standard-Ubuntu-Installation+VDR-Paketen wäre alles erledigt.


    Viele Grüße und danke im Voraus
    Jörg

    yaVDR 0.5.0a
    Intel Core2Duo E6750, Asus P5Q,
    Gainward GT 240 512MB GDDR5, Hauppauge HVR-4000 & Nova-S2-HD, 4 GByte RAM
    an Panasonic TX-P42GW10 und Onkyo TX-SR508

  • JK1974


    Also die channels.conf solltest Du bei Übernahme von einem alten ISO-8859-1 VDR nach UTF-8 convertieren, das hatte ich aber schon erwähnt. Da muß man sich halt einmal drum kümmern, ist ja nicht so das in 4 Wochen wieder die Codepage umgestellt wird ...


    Im EPG habe ich ganz selten mal ein falsches Zeichen auf irgendwelchen Billig-Sendern, die auch vermutlich die Ursache dafür sind.


    Der von Dir verwendete vdr-admin ist vmtl. 3.6.4, welcher eigentlich UTF-8 fähig ist und ziemlich sicher auch im TVT Repo so codiert ist. Könnte es sein, das Dein Browser das nicht korrekt darstellt?


    Z.B. Firefox: Ansicht / Zeichencodierung / Unicode UTF-8


    Kind regards
    hummingbird_de

    HowTo: APT pinning

  • Hallo Leute,


    ich habe auf mein Test Ion Rechner Ubuntu 9.10 installiert, damit ich mal die Repos von Hotzenplotz5 und GDA testen kann, ( KLASSE ARBEIT RESPEKT AN DIE JUNGS).


    Bis jetzt habe ich alles manuell kompilieren müssen, das klappt schonmal super.


    Jetzt zur meine Frage:


    Wie kann ich vdr mit xine starten?


    Steckt der "xinit" befehl in der xine-plugin drinne(wird es automatisch ausgeführt)?.


    Wie schaltet ihr zwischen VDR und XBM um?


    Gruß


    Balkes

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • Quote

    Original von balkes
    Wie kann ich vdr mit xine starten?


    vdr startet von alleine, der braucht keine Hilfe von xine.

    Quote

    Original von balkes
    Steckt der "xinit" befehl in der xine-plugin drinne(wird es automatisch ausgeführt)?.


    Nein, warum auch? Gibt ja viele Möglichkeiten das zu machen, da legen wir den Anwender nicht fest.
    Außerdem enthält das Paket für das xine-plugin auch gar kein Frontend, das man mit xinit starten könnte.

    Quote

    Original von balkes
    Wie schaltet ihr zwischen VDR und XBM um?


    Jeder wie er mag, bei uns wird meistens irexec benutzt.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    The post was edited 2 times, last by gda ().

  • Hallo Gerald,


    WOW ging das schnnell,


    Ok, vdr wird zwar automatisch gestartet, aber wenn ich das bild über xine ausgeben möchte, was wäre deine meinung nach die beste möglichkeit?


    Über switchtv script ? Oder hast du da was besseres?

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • Quote

    Original von balkes
    Ok, vdr wird zwar automatisch gestartet, aber wenn ich das bild über xine ausgeben möchte, was wäre deine meinung nach die beste möglichkeit?


    Über switchtv script ?


    Kenne ich nicht.

    Quote

    Original von balkes
    Oder hast du da was besseres?


    Habe ich, für xineliboutput, aber dauert noch.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Danke für die schnelle Antwort Gerald,


    ich denke mal ich bin nicht der einzige der xine einsetzen möchte ODER DOCH???


    Wie haben es denn die anderen das gelöst?


    Ich dachte, vielleicht hätte man ja die einstellungen von Wbreu im bezug auf die zeile systemexec in xine.c mit eingebaut, damit xine automatisch mitstartet...

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • nein, die hab ich auch installiert,


    apt-get install xine-ui


    aber wenn ich "service vdr start" ausführe dann xine nicht mitgestartet .

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • Quote

    Original von balkes
    aber wenn ich "service vdr start" ausführe dann xine nicht mitgestartet .


    Dabei wird nur der VDR gestartet, der VDR ist aber völlig unabhängig von der Ausgabe.


    In diesem Thread geht es um unsere Pakete für den VDR. Diese Pakete beinhalten keinen Start eines Frontends wie xine-ui oder vdr-sxfe. Das Starten der Frontends ist in vielen Threads hier im Portal schon behandelt worden. Uns ist aufgefallen, dass das trotzdem immer noch Probleme macht. Wir haben uns dieses Themas angenommen, aber es dauert eben einfach noch. wenn du nicht warten kannst dann empfehle ich die Suche in dem Portal, oder das Öffnen eines neuen Threads zu dem Thema.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Wenn ich es manuell starten muß, dann ist mir schon klar wie ich es starte. Ich wollte nur wissen ober xine-Plugin das Xine automatisch startet oder nicht?


    aber trotzdem danke.

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • Da fällt mir doch noch was dazu ein.

    Quote

    Original von balkes
    ODER DOCH???


    Kleiner Tipp: schreie mich nicht wieder an!

    Quote

    Original von balkes
    Wie haben es denn die anderen das gelöst?


    Frag sie, aber nicht in diesem Thread, weil die Lösung unabhängig von unseren Paketen ist.

    Quote

    Original von balkes
    Ich dachte, vielleicht hätte man ja die einstellungen von Wbreu im bezug auf die zeile systemexec in xine.c mit eingebaut, damit xine automatisch mitstartet...


    Nein, niemals, auf keinen Fall werden wir das tun. Unser PPA ist ein Baukasten aus dem sich jeder seinen VDR zusammenbauen kann. Jemand, der seinen vdr im Keller stehen hat und mehrere Clients im Haus per Netzwerk versorgt, der wird uns zu Recht prügeln, wenn er einen X-Server, xine ... installieren muss, nur weil du nicht weißt wie du xine starten kannst.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Also Gerald


    1. das war nicht als anschrei gemeint, sondern wollte es nur mal verdeutlichen
    2. Wusste nicht das du so empfindlich reagiert, ( naja viel mal ein schlechten Tag erwicht)
    3. war nur eine frage ob die sache von Wbreu mitverbaut wurde, mehr nicht.


    Nicht sauer sein.



    Gruß


    Balkes

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • hi,
    Livetv habe ich mittlerweile hinbekommen ;)


    Ein Problem hab ich noch beim Videos schauen. Immer wenn der PC etwas mehr tun muss, zb. die miniIcons aufbauen die vor einem Eintrag in der Movieliste stehen, oder auch bei der wiedergabe eines Videos, hab ich immer in der mitte des Bildschiems ein teirisch aufflackerndes schwarzes Fenster was fast bildschirmfüllend ist.
    Glaube dieses Problem auch irgendwio hier auch schonmal gelesen zu haben, finds aber nicht mehr....


    Nochwas ist mir beim livetv aufgefallen. Manchmal veliert er einfach den Kanal beim umschalten ->Kanal nicht verfügbar. Kann man nur durch nen xbmc neustart beheben. Ich glaub andere haben aber auch schon davon berichtet.
    Insbesondere wenn das DVB-Signal schlecht ist (dvb-t) passiert es sehr schnell das garnix mehr geht....


    gruss

    :vdr1 VDR User #626:fans
    VDR II: YeongYang A106, Fusi D1522, Celeron 2GHz, Frontend per DVB-s FF, 2xDVB-c, ATRIC-IR, YaVDR 0.3a
    VDR III HDTV: Inter-Tech 2008V mit iMonLCD, Atric, ASRock Extreme3 770 AM3, AMD Sempron 140 1x 2.70GHz AM3, 1,5TB WD15EADS, 2TB WD20EARS, 2x4GB DDR3-1600, NVidia GT520 passiv, 3x DVB-c, YaVDR 0.5 @ Samsung PS-50B550

    The post was edited 1 time, last by Tobias ().

  • Im Paket vdr-plugin-yaepghd-pearlhd-theme hat sich ein Buchstabendreher eingeschlichen:


    Das theme wird in das falsche Verzeichnis installiert:
    /var/lib/vdr/plugins/yapeghd
    anstelle von:
    /var/lib/vdr/plugins/yaepghd


    P5N7M / 2GB RAM / E5300 / 320 GB 2,5" / yaVDR 0.5 / 2x TT S2-1600 /eVii S471 / softhddevice / Sony KDL-46W5500 / 50Hz / Onkyo TX-SR508