DFAtmo der Treiber für Atmolight Controller für VDR, xbmc und xinelib basierte video player

  • Hey,


    also bei mir läuft die neue Version im VDR sehr gut.
    Im XBMC (Frodo 12.1) läuft sie hingegend nicht (outpur driver error: USB: no DF10CH devices found!


    Lief vorher mit alter Version tiptop.


    Was mir aufgefallen ist, beim Bauen von der neuesten Git-Version kommt als xbmc Addon Version 0.3.3 raus. Richtig?


    Im VDR Plugin Menu wirds übrigends als Version 0.3.2 angezeigt.


  • Versionsnummern sind ok. Hast die neuste Version.
    Läuft xbmc vieleicht unter anderem User? Zugriffsrechte auf USB?
    Das vdr plugin darf nicht gleichzeitig laufen da immer nur ein plugin
    auf das usb zugreifen kann!


    Gruss
    durchflieger

  • Ne User ist der gleiche und im VDR mach ichs Plugin aus bevor ich XBMC starte.


    Ging bisher ja genau so. Mhh bin etwas ratlos wodran es liegen könnte.


    Edit:
    Interessant, als XBMC als root gestartet und es geht. Also doch ein Rechteproblem.

  • Hallo durchflieger,


    ich habe ein älteres 4-Kanal AtmoLight (von Carsten). Ich würde gerne auf 8-Kanal updaten.
    Kommt das DFatmo Plugin mit zwei Kontrollern klar, die je 4 Kanäle zur Verfügung stellen?
    Aus dem Readme konnte ich das nicht richtig rauslesen....


    Grüße
    NemoN

  • Hallo durchflieger,


    ich habe ein älteres 4-Kanal AtmoLight (von Carsten). Ich würde gerne auf 8-Kanal updaten.
    Kommt das DFatmo Plugin mit zwei Kontrollern klar, die je 4 Kanäle zur Verfügung stellen?
    Aus dem Readme konnte ich das nicht richtig rauslesen....


    Grüße
    NemoN

    Der Serial-Port Treiber des DFAtmo kann leider zur Zeit nur einen Port gleichzeitig betreiben.


    Gruss durchflieger

  • Beim alten Atmo-Plugin war es so, dass beim dunklem Bildschirm die LED Streifen weiß leuchteten. Das Atmolight hatte also immer eine konstante Helligkeit.


    Beim DFAtmo Plugin ist es bei mir jetzt so, dass beim dunklem Bildschirm auch die LED streifen dunkel werden. Vielleicht muss ich mich noch daran gewöhnen, aber momentan gefällt mir das "alte" Verhalten deutlich besser!


    An den meisten Parametern vom DFAtmo habe ich schon geschraubt, aber ein Verhalten wie beim "alten" Atmoplugin habe ich nicht hinbekommen. Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich? Oder ist diese Funktion mit dem DFAtmo Plugin gar nicht möglich?


    Edit:
    Habe mir gerade noch einmal genau die Beschreibung der Parameter durchgelesen und festgestellt, dass "uniform_brightness" genau das machen müsste, was ich möchte. Ich meine zwar, dass ich den Parameter auch schon ausprobiert habe, aber wenn ich wieder zu Hause bin, teste ich das noch einmal.


    Edit2:
    uniform_brightness war es doch nicht. Die Suche geht weiter...

    [Spoiler=Meine VDRs]VDR1: Pentium G2120 *** Intel DH77EB *** Zotac GT 630 ZONE Edition *** 120GB SSD (System) *** 4TB (Medien) *** yaVDR 0.5 *** Quattro (DF)Atmolight *** ANTEC Fusion Remote
    VDR2: Asus AT3IONT-I Deluxe *** intern 120GB SSD (System) *** extern 2TB (Medien) *** yaVDR 0.5 *** Lian Li PC-Q07
    VDR3 (in Rente): Pentium3 @ 900 MHz *** 512MB RAM *** Airstar 2 DVB-T *** TT S2300 *** Mahlzeit-ISO 4.0b2 *** ANTEC Fusion

    Edited 2 times, last by Zoidson ().

  • uniform_brightness war es doch nicht. Die Suche geht weiter...

    Zoidson: Ich denke auch, dass die Mindesthelligkeit nicht einstellbar ist. Auch find ich das Licht bei dunklen Bildern zu dunkel. Hab sowas in der Art des alten Atmolight-Plugins jedoch als "blacklevel" bei boblight gefunden. Bin aber froh, dass der neue VDR jetzt überhaupt läuft und boblight ist etwas aufwendiger.


    durchflieger: Gibt's ne Chance, dass Du das Feature mit der Mindesthelligkeit einbaust. Welcher Parameter sorgt eigentlich dafür, dass dunklere Bilder mehr Helligkeit erzeugen?
    Noch ein weiteres Problem: Beim XBMC-Plugin gehen meine LEDs ca alle 5 Sekunden kurz aus. Also ein periodisches Flackern. Beim VDR-Plugin läuft's gut. Parameter sind gleich. Hast Du eine Idee, woran das liegt?


    Meine Konfig:
    yaVDR 0.5.0 mit klassischem 4-Kanal-Atmo per seriell-USB-Adapter
    dfatmo 0.3.2
    dfatmo (XBMC) 0.3.5


    EDIT 2.2.2014:
    Die kurzen Aussetzer in XBMC kommen dann, wenn beim VDR das Atmolight aktiviert war, als ich zu XBMC umgeschaltete habe. Vermutlich sendet das Plugin alle paar Sekunden die Werte für ein schwarzes Bild. Kann man das nicht evtl. Abfangen, ob das Bild detached ist und dann die Befehle nicht zyklisch gesendet werden sollen?

    VDR: ASRock H67M mit Intel G620, ASUS ENGT520 SILENT, Mystique SaTiX-S2 V3 Dual, yavdr 0.6.2, System: SSD, Video: WD20EARS

    Edited once, last by sirko ().

  • Hallo,


    eine neue Version 0.4.0 des DFAtmo steht auf github.com bereit. Aus der HISTORY:


    Code
    Changed behavior of parameter uniform_brightness and calculation of uniform brightness to be more compatible to "classic" VDR Atmolight plugin.
    VDR plugin: Do send black color output only once when suspended.


    Zoidson, sirko
    Die Berechnung der Mindesthelligkeit wie im klassischen VDR Atmolight plugin sollte jetzt in der neuen Version besser funktionieren.
    Das klassische Plugin berücksichtigt bei der Berechnung nur sehr helle Pixel deren Helligkeitswert >= (DarknessLimit * 10) beträgt.
    Das bisherige DFAtmo hat das leider nicht richtig nachgebildet. Die neue Version berücksichtigt bei der Berechnung nun alle Pixel
    deren Helligkeitswert >= (darkness_limit * uniform_brightness) beträgt.
    Im DFAtmo für darkness_limit und brightness die selben Werte einstellen wie im klassischen plugin und uniform_brightness = 10 einstellen.
    Dann sollte eine vergleichbare Helligkeit raus kommen.


    sirko
    Bezüglich der Aussetzer versuchs mal mit der neuen Version. Das DFAtmo VDR plugin hat tatsächlich das Kommando alle LED's aus während
    des suspend Modus weiter gesendet.


    Gruss
    durchflieger

  • Bin nun endlich dazugekommen DFAtmo im XBMC einzurichten und es läuft echt von Anfang an perfekt!


    Nun nur noch die Frage, ob es möglich ist, dass das Ambilight auch auf die Visualisierung beim Musik Abspielen reagiert. Bisher schaltet es sich ja immer erst ein, wenn man einen Film abspielt.


    Ist das irgendwie möglich?

    Das würde mich auch interessieren. Dasselbe wäre auch bei der Diashow und überhaupt im Hauptmenü schön. Ist das einfach realisierbar oder geht das grundsätzlich nur beim Abspielen von Videos?

  • Das würde mich auch interessieren. Dasselbe wäre auch bei der Diashow und überhaupt im Hauptmenü schön. Ist das einfach realisierbar oder geht das grundsätzlich nur beim Abspielen von Videos?


    Ob und wie das realisierbar ist dazu kann ich nichts sagen da ich eine solche Funktionalität selber nicht benötige und deshalb auch nicht plane es umzusetzen.
    Grundsätzlich ist DFAtmo ein open source project und Erweiterung von weiteren Entwicklern sind gerne willkommen.


    Gruss
    durchflieger

  • Hi,


    ich hab das mal schnell mit folgendem Hack getestet:


    Das Problem ist, dass ich beim Aufruf von capture.capture(...) und anschließendem capture.getCaptureState() ein xbmc.CAPTURE_STATE_FAILED im Hauptmenü und bei der Diashow bekomme. Einzig während Videowiedergabe erhalte ich xbmc.CAPTURE_STATE_DONE. Gibt es da noch eine andere Möglichkeit des Grabbens?


    Auch boblight grabbt nur bei laufenden Videos, wenn ich das richtig sehe. Zusätzlich noch der Kommentar (allerdings von 2011) stimmt mich nicht gerade hoffnungsvoll:

    Quote

    Currently boblight is only driven when the videoplayer is running. We hope to be able to extend it to the menu and even music playback in the future- though this will need major changes in the XBMC core so it wouldn't be the near future.

  • Das python capture interface liefert nur das image des video overlay opengl buffer.
    Um ein image des gesamten xbmc window zu erhalten müsste man das python interface im xbmc core wohl derart erweitern das der
    opengl buffer ausgelesen wird der die ganze window information enthält. Das bedeutet im xbmc core die C++ Klassen zu erweitern.


    - durchflieger

  • Die neue Version berücksichtigt bei der Berechnung nun alle Pixel
    deren Helligkeitswert >= (darkness_limit * uniform_brightness) beträgt.

    Wow, vielen Dank durchflieger! Jetzt muss ich nur noch herausfinden wie diese Git-Geschichte funktioniert, aber das kriege ich schon hin!

    [Spoiler=Meine VDRs]VDR1: Pentium G2120 *** Intel DH77EB *** Zotac GT 630 ZONE Edition *** 120GB SSD (System) *** 4TB (Medien) *** yaVDR 0.5 *** Quattro (DF)Atmolight *** ANTEC Fusion Remote
    VDR2: Asus AT3IONT-I Deluxe *** intern 120GB SSD (System) *** extern 2TB (Medien) *** yaVDR 0.5 *** Lian Li PC-Q07
    VDR3 (in Rente): Pentium3 @ 900 MHz *** 512MB RAM *** Airstar 2 DVB-T *** TT S2300 *** Mahlzeit-ISO 4.0b2 *** ANTEC Fusion

  • Laut deiner Signatur nutzt du unter anderem yavdr, da ist ein aktuelles dfatmo Paket schon drin, da musst du nix mit Git machen.

    VDR: yavdr-ansible/20.04 LTS auf Intel NUC (BOXNUC6CAYH), 2x Kingston KVR16LS11/4, Harmony 700, yaUSBIR

    VDR-Server: yavdr-ansible/20.04 LTS in ESXi VM

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!