Burn-Plugin für TS-Aufnahmen!

  • Hallo,


    nach vielen langen Programmierabenden ist es mir gelungen, das Burn-Plugin mit VDR 1.7.7+ und TS-Aufnahmen zum Laufen zu bekommen. Augrund der vielen Abhängigkeiten ist es diesmal kein Patch, sondern das komplette Paket, auch wenn sicherlich noch mehrere Patches fehlen, die für den produktiven Einsatz notwendig oder sinnvoll sind.
    Basis war die CVS-Version, gepatched für UTF8-Support (vdr-burn-0.1.0-pre22_i18n-gettext.diff.gz) und gcc 4.3 (vdr-burn-0.1.0-pre21-gcc43.diff).


    Voraussetzungen

    • Voraussetzung ist ein neueres Project X (z.B. die CVS-Versionen 0.90.4.00.b29 oder neuer von hier) , weil nur die neuen Namen der Audiodateien berücksichtigt werden (vdrsync-02.mpa).
    • Spass am Basteln und Eigeninitaive bei der Fehlersuche ;D


    Hinweise und Einschränkungen

    • Es können Prinzip bedingt nur MPEG2-Videoströme (SD) auf DVD gebrannt werden. H.264-Videoströme (HD) werden nicht unterstützt
    • Für TS-Aufnahmen muss Project X als Demuxer benutzt werden (da vdrsync.pl nur PES unterstützt)
    • Beim deutschen Arte wird nur ein Audiokanal erkannt, da beide mp2-Streams trotz unterschiedlicher PID die gleiche PES-ID benutzen (der franz. Arte-kanal hat unterschiedliche PES-IDs). Evtl. betrifft das noch weitere Kanäle, die ich bisher nicht gefunden habe
    • es können bei Project X nicht mehr die Tonspuren beim Demuxen eingeschränkt werden (unterstützt PX nicht für TS-Streams), deshalb ist evtl. mehr temp. Plattenplatz notwendig. Auf die DVD gelangen wie bisher nur die ausgewählten Tonspuren.
    • Untertitel wurden nicht getestet
    • DMH-Archiv wurde nicht getestet


    enthaltene Patches

    • vdr-burn-0.1.0-pre22_i18n-gettext.diff.gz - für UTF8-Support im OSD
    • vdr-burn-0.1.0-pre21-gcc43.diff - Fixes zum Kompilieren unter GCC 4.3
    • vdr-burn-0.1.0-pre21-requantfactor.diff - korrigiert die Berechnung des Requantfaktors zur besseren Ausnutzung der DVDs
    • vdr-burn-0.1.0-pre21-menu.diff - korrigiert SkipTitlemenu/SkipMainmenu Tippfehler
    • vdr-burn-0.1.0pre21-missingvob.diff.gz - verbessert DVD-Player Kompaibilität durch dummy-VOB bei DVDs ohne Titlemenu
    • vdr-burn-0.1.0-pre21-charset-vdr-1.5.diff - korrigiert Umlaute in DVD-Menüs bei UTF-8 Systemen



    Download: vdr-burn-0.1.0-pre22-ff1.tgz


    Happy Burning
    FireFly

  • Quote

    Original von FireFly
    [*]Es können Prinzip bedingt nur MPEG2-Videoströme (SD) auf DVD gebrannt werden. H.264-Videoströme (HD) werden nicht unterstützt, da sie sowieso nicht auf DVD gebrannt werden können


    Ich würde die Begründung auf die Einschränkung von ProjectX abändern, da man sehr wohl DVD's von h264 Material herstellen kann, nämlich in Form von sog. BD9 Disks (BD-Struktur auf einem DVD(9) Rohling).
    Habe damit schon erfolgreich Disks (die auch in Standalone BD-Playern laufen) aus h264-Aufnahmen hergestellt, allerdings bis jetzt nur in mühsamer Handarbeit...


    Ansonsten tolle Sache, werde ich demnächst mal ausprobieren!

  • hallo FireFly! super sache :respekt


    Quote

    Original von FireFly
    [..]Burn-Plugin mit VDR 1.7.7+ und TS-Aufnahmen zum Laufen zu bekommen[..]


    Happy Burning
    FireFly


    .. ist die vdr-version bindend, oder sollt's auch unter 1.7.0 :schiel


    gruß, ciax

  • Quote

    Original von FireFly


    Naja, entwickelt habe ich es für TS-Aufnahmen und die gibt's ja erst ab 1.7.3. Es compiliert auch mit VDR 1.6.0, drunter aber wahrscheinlich nicht mehr.


    perfekt - kommt gleich drauf (c:

  • Hallo,


    ich versuche mich gerade auch an dem vdr-plugin, jedoch scheitert das Ganze
    beim konvertieren einer Aufnahme bereits bei demux.


    Die Logdatei dvd.log und die messages habe ich mal angehängt, hoffe das hilft zur
    Fehlersuche.

    Files

    • dvd.log.bz2

      (5.14 kB, downloaded 345 times, last: )
    • messages.log.bz2

      (2.41 kB, downloaded 332 times, last: )

    Gruß Marco


    HW: TeVii S471 S/S2, TT6400-S2
    SW: Fedora 31, kernel-5.4.2-300.fc31.x86_64, vdr-2.4.1-2.fc31.x86_64

    The post was edited 4 times, last by marco ().

  • Quote

    Original von FireFly
    Hmm, "no collection to process" - hört sich an, als würden PX keine Dateien übergeben. Die vdrburn-dvd.sh hast Du aber ausgetauscht, oder? Da hat sich einiges bei demuxpx geändert.
    Die messages.bz2 ist übrigens 0 Byte groß


    die vdrburn-* habe ich beide kopiert und auch angepasst.
    Das messages file habe ich nochmals hochgeladen.

    Gruß Marco


    HW: TeVii S471 S/S2, TT6400-S2
    SW: Fedora 31, kernel-5.4.2-300.fc31.x86_64, vdr-2.4.1-2.fc31.x86_64

  • >Es können Prinzip bedingt nur MPEG2-Videoströme (SD) auf DVD gebrannt werden.
    > H.264-Videoströme (HD) werden nicht unterstützt, da sie sowieso nicht auf DVD
    > gebrannt werden können


    - h.264 kann/wird auch für sd verwendet (afair in einigen dvb-t regionen duch die privaten?)
    - es gibt die AVCHD, das ist im grunde eine bluray struktur auf einer normalen dvd, dad können dann aber nur bluray- oder spezielle player abspielen (z.b. auch die ps3 oder softwareplayer)
    aber ein spielfilm wir sehr knapp auf einer dvd9, vor allem wenn mit ordentlich datenraten gesendet wird

  • Dank dir FireFly ( wird heut wohl zur gewohnheit ).


    und gleich der erste wunsch:
    Könnte man nicht BGProcess mit in die Scripte einbinden? Ich zähl später mal wieviel schritte das sind, aber ich denk das müßte gehen? oder?

    VDR1.7.12 + ExtPatch on openSuSE 11.1 2.6.27.45-0.1-default (x86_64) gcc 4.3.2 r141291
    1xNexus (fw:f12623) ** 3xTeVii S650 ** Alphacrypt/SKY ** DVB-Treiber 7.6.09cvs ** 7" GraphTFT ** VOMP on MediaMVP ** zendeb 0.4.0.b1 on S100 ** 4ch Atmolight
    Xine-lib-1.2 20100412(vdpau) +DFextPatch ** XINE-UI ** Nvidia GT240 (260.19.36) ** Samsung LE46C650 ** istreamdev-git_20110216 to IPhone

  • Quote

    Original von IG88
    warum gleich so angep..., war eher als anregung gedacht


    Weil Du schon der zweite warst ...


    Als Anregung hatte ich das nicht verstanden - IMHO kann auf eine Video-DVD nur MPEG2 (MPEG1 vernachlässigen wir mal...), das meint auch Wikipedia. Da burn nicht transkodieren kann ist MPEG2 Voraussetzung, ebenso die Auflösung von max. 720x576 => kein HD.
    Klar kann man SD mit H.264 kodieren und die ersten HD-Sender waren in MPEG2 kodiert, aber das ist alles out-of-scope für das Burn-Plugin.

  • Quote

    Original von DrBoon
    und gleich der erste wunsch:
    Könnte man nicht BGProcess mit in die Scripte einbinden? Ich zähl später mal wieviel schritte das sind, aber ich denk das müßte gehen? oder?


    Hmm, was soll das bezwecken? Irgendwie steh' ich auf dem Schlauch ...
    Mehrere Konvertierungen gleichzeitig? Davon wäre ich nicht begeistert, denn schon jetzt ist das "mehrfache Kopieren" auf Platte der Engpass (Demux, Mux und ISO erstellen brauchen wenig CPU aber sehr viel I/O)
    Oder die einzelnen Schritte mit dem BGprocess überwachen?
    Ein Prozentanzeige hat burn ja schon im Hauptmenu und in den Details.

  • Quote

    Original von FireFly
    denn schon jetzt ist das "mehrfache Kopieren" auf Platte der Engpass (Demux, Mux und ISO erstellen brauchen wenig CPU aber sehr viel I/O)


    Dann sollte vielleicht das Verteilen auf 2 Platten, soweit vorhanden, ein wenig bringen, oder? Zumindest die Kopfbewegungen werden reduziert, ich weiß aber nicht wie viel das ausmacht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • nabend,


    das hört sich ja super an, eine frage ..... werden "alte" aufnahmen, also PES auch unterstützt ? oder ist das ganze jetzt komplett auf ts umgemünzt ?


    schonmal riesen dank für die arbeit