[UPDATE 2009-06-15] xineliboutput + Testversion NVIDIA/VDPAU

  • Xineliboutput habe ich mal auf den aktuellen CVS-Stand gebracht. Könnte aber sein, das diese Version Probleme mit dem OSD macht. Bin mir aber nicht sicher, ob mir da nicht mein Grafikkarten-Treiber einen Streich spielt.


    Wer Lust und die Möglichkeit hat es zu testen, möchte bitte auch mal die VDPAU-taugliche Xine-Version sowie die NVDIA-Treiber in Version 180.60 aus dem vdpau-Test-Repository ausprobieren.


    Code
    1. deb http://e-tobi.net/vdpau-test lenny base


    Der Xine/VDPAU-Patch ist der aktuelle Stand aus dem SVN (inkl. der kürzlich erfolgten Änderungen) und Xine ist die Version 1.1.16.3. (Ansonsten keine weiteren Patches.)


    Um VDPAU verwenden zu können, muss das Paket "xine-vdpau-plugins" installiert werden.


    Da ich selber noch immer keine NVIDA-Karte zum Testen habe, bin ich auf euer Feedback angewiesen.


    Die Pakete sind für Lenny und Sid sowie i386 und amd64 verfügbar - bis auf xineliboutput, welches auf Grund von Abhängigkeitsproblemen momentan nicht für Sid gebaut werden kann.


    Tobias

  • Moin,


    zunächst mal Danke. :)


    Quote

    Original von Tobi
    Könnte aber sein, das diese Version Probleme mit dem OSD macht. Bin mir aber nicht sicher, ob mir da nicht mein Grafikkarten-Treiber einen Streich spielt.


    ... welches Problem hast du konkret? Grund meiner Frage: Ich habe -völlig unabhängig von deinem neuen Paket mit dem CVS von gestern überhaupt kein OSD und vermutet, dass ich irgendwas "verdaddelt" habe. Das ist nicht zufällig das Problem, welches du auch hast, oder?


    Gruß
    Holger

  • Das OSD ist mehr oder weniger Rot-in-Rot, die Farben werden total verfälscht dargestellt. Mit --hud klappt es allerdings (Wobei ich da aber kein Bild hab). Das selbe Problem scheint aber auch mit der vorhergehenden CVS-Version aufzutreten, sodass ich zunächst mal die ATI-Treiber in Verdacht habe. Ich werd wohl erst im Laufe der Woche dazu kommen, das Problem mal einzugrenzen.


    Tobias

  • ... ahh. OK. Dann habe ich wohl doch was verdaddelt. Aber umso besser; ich werde hier mal "aufräumen" und deine Sourcen probieren (die Pakete kann ich wegen Ubuntu leider nicht nehmen).


    Gruß
    Holger

  • mit xineliboutput-sxfe haut auch irgendwas nicht hin??
    syslog:

    Quote

    ctvdr7 kernel: [ 2417.996734] vdr-sxfe[4703]: segfault at fffffff4 ip b1fbf135 sp b15fc100 error 4 in xineplug_inp_xvdr.so[b1faa000+21000]


    gestartet hab ich mit xinit -e vdr-sxfe --fullscreen
    (also ohne vdpau .... geht ja noch nicht :D )


    EDIT: ok geht jetzt, entweder die mitgelieferte channels.conf von wilhelm.tell ist falsch oder mit der remote.conf stimmt was nicht ....




    sourceslist:

    Quote

    deb http://www.debian-multimedia.org/ lenny main
    deb http://ftp2.de.debian.org/debian lenny main contrib non-free
    deb http://e-tobi.net/vdpau-test lenny base
    deb http://e-tobi.net/vdr-experimental lenny base backports addons vdr-multipatch

  • hotzenplotz5


    Quote

    schluck ich glaube ich hab den fehler ........ peinlich schiel mal meine sources.list überarbeiten....


    Was genau hast du denn gemacht? Meine sources.list sieht auch so aus, hab den Fehler aber immer noch. Benutzt du die Header von Tobis 2.6.28er Kernel?


    Gruß, Rizzo

    * Asus P8H61/USB3 * Intel G620 * TT Budget S-1500 * Hauppauge Nova-CI-S * Asus GT520 Silent * 2 GB RAM *
    * Debian Squeeze * Kernel 2.6.32-5-686 * e-tobi VDR 1.7.21-1~ctvdr1 * nvidia 285.05.09-2+opp~1 * XBMC 2:11.0-pre+pvr-git20110927+opp~1 *

  • Ah ok, icke wunderte mir schon :)


    Ich bau meine Sachen immer in ner chroot-Umgebung und muss deshalb immer aufpassen, welche Header ich nehme...

    * Asus P8H61/USB3 * Intel G620 * TT Budget S-1500 * Hauppauge Nova-CI-S * Asus GT520 Silent * 2 GB RAM *
    * Debian Squeeze * Kernel 2.6.32-5-686 * e-tobi VDR 1.7.21-1~ctvdr1 * nvidia 285.05.09-2+opp~1 * XBMC 2:11.0-pre+pvr-git20110927+opp~1 *

  • ok hab den treiber jetzt mal "anders" installiert (von der nvidia seite)
    dabei brauchte er noch diverses X11 zeugs ... keine ahnung warum
    :schiel
    egal jetzt habe ich das problem :
    beim start in der konsole

    Quote

    xinit -e vdr-sxfe xvdr+tcp://localhost --video=vdpau --post tvtime:method=use_vo_driver --lirc --audio=auto --fullscreen


    bekomme ich ein bild ABER nach ein paar sekunden das hier:


  • servus,


    den output kenne ich woher - siehe zB: http://vdr-portal.de/board/thr…?postid=822102#post822102


    da gibt's etwas bzgl "buggy" ibX11/libX11xcb ...


    gruß, ciax

  • Ich hätte 2 wünsche :


    1.) Treiberupdate auf die letzte stable version 185.18.14
    2.) vdr-xine plugin. Das xineliboutput plugin hat so seine liebe not mit dem neuen devel VDR und TS.

    HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
    HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
    SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
    xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

  • so ich hab hier auch seltsame probleme beim versuch vdr zum menuaufruf zu bewegen bzw einen anderen kanal einzustellen :

  • HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
    HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
    SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
    xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

  • hotzenplotz5 : jetzt bin ich asoziativ ein wenig überfragt ;) Was willst du genau wissen ?

    HW HD-VDR-1 : Foxconn H67S MiniITX, Intel G620T, 1x 80GB Intel Postvile X25 SSD, anysee E7 PS2 CI DVB-S2 intern, Gehäuse JCP MI 101, 2 GB DDR3 Ram.
    HW HD-VDR-2 : Zotac H61 MiniITX , Intel G440, 1x 320GB HDD, TeVII 470, Gehäuse Silverstone Sugo SG05, 4 GB DDR3 Ram.
    SW HD-VDR : archlinux 64bit mit archvdr Paketen ( http://archvdr.sf.net ) und VAAPI. Kernel 3.1.x, Rest bleeding edge :D
    xine-lib-1.2 VAAPI : https://github.com/huceke/xine-lib-vaapi/commits/vaapi + vdr-xine als Frontend

  • naja ich hab den treiber von der nvidia seite genommen
    und eben so aufgerufen
    ./NVIDIA-Linux-x86-185.18.14-pkg1.run
    der läuft dann auch .....



    aber leider führt das von tobi vorgeschlagene module bauen nicht zum erfolg:
    http://www.vdrportal.de/board/…?postid=823359#post823359


    und du hast ja schon wünsche für einen neueren treiber, da hab ich gedacht bnei dir läuft die methode mit
    m-a a-i nvidia-kernel


    ???