DXR3 User bitte melden

  • Moin!


    Ich möchte ein Budget System mit DXR3 Karte ohne Aussetzer zum Laufen bringen. Dazu suche ich nach der perfekten Hardware-Kombination.
    Ich habe jetzt schon mehrere Mainboards ausprobiert und immer gab es Aussetzer, Stotterer beim TV-Gucken und Sync-Fehler, die eindeutig auf die DXR3 zurückzuführen sind.


    Meine Frage daher: Wer besitzt eine Budget-Konfiguration mit 2 Win TV Nova Karten und einer DXR3 Karte mit TV-Ausgabe, wo alles problemlos funktioniert?
    Dazu hätte ich ganz gern gewusst, welche Mainboard/CPU/RAM-Kombination inkl. Chipsatz benutzt werden, und welche DXR3-Treiberversion und welche EM8300-Firmware geladen wird?


    Danke schon mal im Voraus!
    Andreas

  • Hallo,


    ich hatte "lange" eine dxr3 in Betrieb. Mit einem alten Gigabyteboard (Mini-ITX Duron 1000) war in einem sehr billigem Vobis Rechner. Ich hatte sie erst mit linvdr in Betrieb, da lief sie relativ gut. Es gab schon öffters Probleme mitm OSD und selten beim Umschalten. Unter easyvdr waren die Probleme "gefüllt" größer. Ich denke es lag am aufwendigeren OSD. Ich habe dann in einer ruhigen Woche mal xineliboutput getestet und würde es wieder tun.
    Es waren auch zwei Sat-Karten und 256MB Ram drin. Firmware hatte ich die die bei der VDR-Dist dabei war.


    Gernell fande ich es sehr spannend, mit wirklich günstigen "stromsparenden" Teilen einen VDR aufzubauen. Aber was hällt Dich jetzt noch an der DXR3?


    Gruß


    Snowyrain

    Mainboard: ASUS N7V8X Chipsatz: Nvidia Nforce Sound: Realtek (ungenutzt) CPU: Duron 1000 RAM: 2x512MB SD-DDR Eingabegerät: Technisat Skystar 2.6d, Irgendwas mit SAA-7146 Chip DVB-S, TT 1200 DVB-T Ausgabegerät: Xineliboutput Laufwerk: DVD Festplatte: 160GB IDE Grafik: Geforce 5200 128MB mit TV-Out AGP Lan: 3COM


    Software: Easyvdr 1.6 mit VDR-1.6.0

  • ich glaube nicht, dass die sonstige PC-Hardware die dxr3 stabiler macht.


    Seit mehreren Jahren ist AustrianCoder immer mal wieder am Basteln am Plugin (derzeit gerade mal wieder), und vielleicht kommt ja irgendwann wirklich nochmal eine stabile fertige Version. Ich habe die Hoffnung aufgegegen und die dxr3 schon lange ausgemustert. Mit xineliboutput habe ich sie aber nie getestet. @ snowyrain: wird da auch der dxr3-Hardwaredekoder benutzt?

    ACT-620, Asrock B75 Pro3-M, Intel Core i3-3240, 4 GB DDR3 RAM 1600 MHz, passive Geforce GT1030 von MSI, Sandisk 2TB SSD, 2xWinTV DualHD, Atric-IR-Einschalter. SW: Xubuntu 20.04 auf 64GB Sandisk SSD.

    The post was edited 1 time, last by Dr. Seltsam ().

  • Wenn du sowieso schon nach einem neuen Board suchst, dann such hier im Portal mal nach VDPAU und vergiss die DXR3.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Danke für Eure Rückmeldungen,


    Das hört sich nicht sehr aufmunternd an. Also die Kombination DXR3 und Easyvdr habe ich auch ausprobiert und es ist nicht zu empfehlen.
    Im Moment läuft sie unter CT vdr 6.2 mit dem Kernel 2.6.18. Eigentlich ganz gut, bis auf die gelegentlichen Stotterer, die nerven doch sehr.


    Was mich an der Dxr3 hält? Na, sie liegt hier auf dem Tisch und ich brauche mir nichts anderes zu kaufen. Außedem macht sie ein super Bild auf meinem Röhrenfernseher.
    Zudem habe ich das VDR-Projekt bislang als sinnvolle Verwertungsalternative für Alt-Hardware betrachtet, dazu gehört z. B. die Dxr3 sowie ältere P3-Mainboards, die ja laut Wiki für's TV-Glotzen mehr als ausreichend sind, wenn die Dekodierung von der Hardware erledigt wird. Ich denke mal, es muss nur die richtige Hardware-Kombination gefunden werden oder?


    Ich probier's jetzt mal zunächst mit xineliboutput per dxr3, obwohl die Informationen des Entwicklers recht dürftig sind. Wenn das auch nicht besser wird, kommt für mich nur noch eine FF-Kartenlösung in Frage.


    Das Schlagwort VDPAU habe ich hier schon öfters kursieren sehen, weiß aber absolut nicht, was das sein soll.


    Also schönen Dank nochmals für die Beiträge,
    Andreas

  • Hallo,



    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    @ snowyrain: wird da auch der dxr3-Hardwaredekoder benutzt?


    Nein. Die dxr3 ist draußen. Ich habe ne alte FX5200, bei allen älteren Karten konnte ich den Overscan Parameter nicht dauerhaft speichern. Die CPU Last ist leider höher. Aus diesem Grund verfolge ich "Sparkies FRC Projekt". Aber dazu bräuchte ich komplett neue Hardware und meine rennt gerade. :-D.

    Quote

    gda
    ... vergiss die DXR3.


    Wer nur ein Minimal-System hat, die IRQs wirklich frei einstellen kann, wenig umschaltet und ein einfaches OSD nimmt, sollte mit wenig Einschränkungen mit einer dxr3 klarkommen. Neu Kaufen würde ich sie mir auch nicht mehr.



    Gruß


    Snowyrain

    Mainboard: ASUS N7V8X Chipsatz: Nvidia Nforce Sound: Realtek (ungenutzt) CPU: Duron 1000 RAM: 2x512MB SD-DDR Eingabegerät: Technisat Skystar 2.6d, Irgendwas mit SAA-7146 Chip DVB-S, TT 1200 DVB-T Ausgabegerät: Xineliboutput Laufwerk: DVD Festplatte: 160GB IDE Grafik: Geforce 5200 128MB mit TV-Out AGP Lan: 3COM


    Software: Easyvdr 1.6 mit VDR-1.6.0

    The post was edited 1 time, last by snowyrain ().

  • eine dxr3, ursprünglich auf einem alten P3 1GHz Board, leider gestorben, daher jetzt auf einer P4 Maschine.


    Früher hatte ich Mahlzeit drauf, aktuell läuft MiniDVB... manchmal stottert die dxr3 beim Springen im "Schnittmodus", ansonsten läufts soweit gut (Skinelchi), daher schneide ich neuerdings nur noch extern am Arbeits-PC per VDRsync .

  • Hallo,


    Quote

    Original von holgers
    ...manchmal stottert die dxr3 beim Springen im "Schnittmodus"...


    Das hatte ich auch. Nur stotterte es nicht nur, häufig muste ich den VDR auch neu starten.


    Gruß


    Snowyrain

    Mainboard: ASUS N7V8X Chipsatz: Nvidia Nforce Sound: Realtek (ungenutzt) CPU: Duron 1000 RAM: 2x512MB SD-DDR Eingabegerät: Technisat Skystar 2.6d, Irgendwas mit SAA-7146 Chip DVB-S, TT 1200 DVB-T Ausgabegerät: Xineliboutput Laufwerk: DVD Festplatte: 160GB IDE Grafik: Geforce 5200 128MB mit TV-Out AGP Lan: 3COM


    Software: Easyvdr 1.6 mit VDR-1.6.0