[patches] xine-lib-1.2+xineliboutput+xine-plugin verbesserter vdr support

  • ich versuche gerade xine-lib1.2 + Vdpau Patch von rnissl + durchflieger's Patch zu installieren, aber bekomme folgende Fehlermeldung:



    kompiliert habe ich mit "./autogen.sh --disable-musepack --enable-vdpau"


    EDIT: liegt wohl am veralteten VDPAU Treiber *duck*

  • ich habe jetzt xine-lib-1.2 + vdpau Patch + durchfliegers Patch installiert sowie xineliboutput 1.04 mit durchfliegers Patch.


    Xineliboutput verwende ich allerdings nur als Remote (damit bei Abstürzen der grafischen Ausgabe die Aufnahmen nicht im Eimer sind, vdr läuft ja dann weiter und nimmt auf) und gucke dann mit xine-ui. Allerdings haben die Autocrop Einstellungen aus dem VDR Menü keine Wirkung. Funktioniert das nur wenn ich vdr-sxfe benutze?


    Wenn ich xine mit "--post autocrop:stabilize=1,soft_start_step=0" starte funktioniert das Autocropping aber die Menüeinstellunge über den VDR haben keine Auswirkungen.

  • Hallo,


    erst mal herzlichen Dank an durchflieger und Samael für die Patches!


    Um das Grabbing in vdr-xine in Verbindung mit dem aktuellen xine-vdpau-r281 nutzen zu können, habe ich mich daran versucht den xine-vdpau-xine-lib-1.2-r278-crop-v9.diff an diese Version anzupassen.


    Für die Mutigen, die das testen wollen:


    Zuerst muss xine-vdpau mit dem xine-lib.patch von vdr-xine gepatcht werden , dann den xine-vdpau-r281-crop-v9.diff anwenden. Nach der Installation von xine-vdpau auch xine-ui neu bauen und installieren. Dann vdr-xine mit dem xine-plugin-0.9.3-grab.patch patchen.


    Mit dem xine-vdpau-r281-crop-v9.diff wird LOCKDISPLAY deaktiviert!


    Ich habe den Patch auf Debian Sid und Lenny getestet und bisher keine Nebenwirkungen feststellen können.


    Gruß, tomas

  • Bin ein bisschen weiter gekommen, gut lesen ...


    Aber das patchen geht leider nicht:



    Ich hab xine-0.9.3 und xine-vdpau rev. 281
    Zuerst wird wie gesagt xine-vdpau gepatcht mit der xine-lib patch in der patches subdir der xine-0.9.3 plugin. Da gibt es schon viele hunks succeeded, aber es geht. Danach dein patch aber das fehlt.


    Mit fr gr


    Carel


    EDIT: Willst du der patch noch einmal hochladen, ich glaub der heutige ist korrupt...

  • Zitat

    Original von carel



    EDIT: Willst du der patch noch einmal hochladen, ich glaub der heutige ist korrupt...


    Hallo Carel,


    ich habs sicherheitshalber gerade nochmal selbst durchlaufen lassen:


    Code
    1. #svn co svn://jusst.de/xine-vdpau
    2. ....
    3. Ausgecheckt, Revision 281.
    4. ....
    5. #wget http://www.vdrportal.de/board/attachment.php?attachmentid=22895
    6. #tar xvzf attachment.php\?attachmentid\=22895
    7. xine-vdpau-r281-crop-v9.diff
    8. #cd xine-vdpau
    9. #patch -p1 -i /Pfad/zu/xine-lib.patch


    Da kommen ein paar hunks, da der xine-lib.patch schon etwas älter ist...


    Code
    1. #patch -p1 -i ../xine-vdpau-r281-crop-v9.diff
    2. patching file include/xine.h.in
    3. patching file src/vdr/input_vdr.c
    4. patching file src/vdr/Makefile.am
    5. patching file src/vdr/vdr.h
    6. patching file src/video_out/video_out_vdpau.c
    7. patching file src/xine-utils/utils.c
    8. #


    keine Probleme...


    Wenn das durchgelaufen ist und du bisher eine xine-lib-1.2 verwendet hast, dann solltest du vor dem Bauen deren *Bestandteile*am besten komplett löschen.


    Gruß, tomas


  • Hallo Carel,


    was verstehst du unter Sonderzeichen?...so was:


    Code
    1. ^_ý^H^@^L^QýJ^@^Cý<kWýFýýýýýýýl^_ýýý^G^L^Lý^X0ý^D0 ^F2sgguý%
    2. ýýýd^^;ý^?ýUýýZ/ýaH6{Ný^Lý[UýýýUýýý%ýîUý5ý¢ýkýjmý{ý¢ýúiýú =@ýÀjúgnýM_P^[éý6:Zýý}éP wýýR^L,ý^VAhýý|^Wzýýý/ý{ ý^?zýýLjg ¿&ý{ý


    ????


    dann hast du das nicht (richtig) entpackt. Mach es nochmal so, wie ich es oben beschrieben habe.


    Wenns dann immer noch nicht geht, kann ich den Patch für dich ja nochmal ungepackt anhängen. Aber wie oben geschrieben habe ich den Patch selbst heute mittag nochmal runtergeladen, entpackt und angewendet...


    Gruß, tomas

  • Hi Tomas,


    Fremd, sehr fremd.
    Am ende des patches sehe ich sowas:


    struct timeval tm;
    tm.tv_sec = usec / 1000000;
    tm.tv_usec = usec % 1000000;
    @ @ @ @ @ @ @ @


    Und das war's...
    Das erklärt IMHO auch warum er nicht weiter lauft.
    Ich hab's mit wget heruntergeladen und etpackt mit gunzip.
    Und auch mit nen windows PC und mit rar entpackt.
    Beide selber resultat...


    Willst du mir der patch in einer PN schicken ?


    Vielen dank,


    Carel

  • Zitat

    Original von carel


    Am ende des patches sehe ich sowas:


    struct timeval tm;
    tm.tv_sec = usec / 1000000;
    tm.tv_usec = usec % 1000000;


    das sind die letzten Zeilen des patches natürlich ohne @@@@


    Zitat

    Original von carel
    Ich hab's mit wget heruntergeladen und etpackt mit gunzip.


    und warum hast du es nicht mit


    Code
    1. tar xvzf attachment.php\?attachmentid\=22895


    entpackt?



    Zitat

    Original von carel


    Willst du mir der patch in einer PN schicken ?


    dann kann ichs ja auch direkt hier nochmal anhängen, von den zusätzlichen 40KiB wird der Forumsserver ja nicht in die Knie gehen;)


    haben eigentlich andere das gleiche Problem wie Carel?


    Groetjes, tomas

  • Zitat

    Original von tomas
    und warum hast du es nicht mit


    Code
    1. tar xvzf attachment.php\?attachmentid\=22895


    entpackt?


    Vielleicht weil die Extension .gz und nicht .tar.gz heißt?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Zitat

    Original von gda


    Vielleicht weil die Extension .gz und nicht .tar.gz heißt?


    das ist natürlich ein gutes Argument.


    Ich ging aber davon aus, dass wenn ich in meiner ersten Antwort an Carel die Befehle, die ich auf meinem Rechner ausgeführt habe, genau aufliste, er das auch genau so macht.


    Gruß, tomas


  • Kurze Verständnisfrage: hab bisher immer die xinelib runtergeladen und die patches von jusst angewendet. Da ist seit 278 Funkstille. Könnte ich jetzt Deinen Patch auf ein xinelib 1.2 anwenden und komme mit einem 281/2 Stand raus? Incl Durchflieger patch für xine Plugin und xine-ui? Dann könnte ich ja aufhören, auf jusst nach dem aktuellen Patch Ausschau zu halten
    Vgsteiniplatte

    HW1: Asus M3N78-EM|AMD 235e 1xDVB-S2 HD-Nova, 1xDVB-S1 TT-Budget, OpenSuse 11.2 64bit vdpau
    per xinelib1.2
    HW2: Asus Pundit-P1-AH1 AMD3600X1 TT Rev1.3FF, DVB-S1TT Budget, OpenSuse11.1 64bit


    Weitere HW: SMT7020s zen2mms1.3, MacMini VirtualBox mit Ubuntu 9.10 und TT-s3200 USB

  • Hallo,


    Zitat

    Original von steiniplatte



    Kurze Verständnisfrage: hab bisher immer die xinelib runtergeladen und die patches von jusst angewendet.


    das war dann eine xine-lib-1.2, der du mit dem Patch von R. Nissl von jusst.de (xine-)vdpau reingepatcht hast.


    Zitat

    Original von steiniplatte
    Könnte ich jetzt Deinen Patch auf ein xinelib 1.2 anwenden und komme mit einem 281/2 Stand raus?


    Nein, ich habe nur die vorhandenen Patches von durchflieger und Samael in xine-vdpau (xine-lib-1.1.x) reingepfriemelt. Das Resultat ist nicht kompatibel zu xine-lib-1.2 sondern nur zu xine-vdpau. Bei einer xine-lib-1.2 würde der *vdpau*-Teil fehlen.


    Zitat

    Original von steiniplatte
    Dann könnte ich ja aufhören, auf jusst nach dem aktuellen Patch Ausschau zu halten


    Musst du selbst wissen, ob es denn unbedingt die xine-lib-1.2 sein muss. Ich habe beide eine Weile parallel getestet und konnte da keinen entscheidenden Unterschied feststellen.........lasse mich da aber gern eines besseren belehren!


    btw: ich habe die gepatchte xine-vdpau-lib nicht mit xineliboutput getestet!


    Gruß, tomas

  • Hallo, ich würde mal gerne wissen wie stabil VDPAU/xinelib bei euch läuft (mit den Patches aus dem Thread hier) Insbesondere die Robustheit beim Zappen.


    Ich hab immer wieder denn Effekt das sich das frontend vdr-sxfe mit nem segfault verabschiedet beim Zappen. Ein automatischer Neustart lässt sich zwar per shellscript realisieren, aber das ist ja mehr ein Notbehelf.
    Hinweis: Ich habe nen h264 gepatchten vdr 1.6 (empfange aber nur mpeg2/sdtv programme) am start. Ausserdem ist der VDR HD-OSD gepatcht und ich benutze das atmolight xineplugin. Ich hab auch mal das Atmolightplugin weggelassen, aber auch dann kommt es noch sporadisch zu den Abstürzen, gefühlt würde ich aber sagen reduziert sich die Absturzhäufigkeit ohne Plugin etwas.


    Hat hier sonst noch jemand solche sporadischen Abstürze vom vdr-sxfe beobachten können?



    Ich hatte deswegen mal xinelib/vdr und Kohorten extra mit debuginfos und -O0 gebaut und habe auch ein paar Callstacks einfangen können. In jedem der Callstacks taucht immer entweder das atmolight plugin, die Grab funktion von xinelib oder was mit autocrop auf. Ich habe so den Verdacht das die Abstürze aus der Ecke kommen. Hat das auch noch jemand beobachten können oder ist das nur bei mir so? ;) Wenn bedarf besteht, kann ich die Callstacks hier posten. Der Absturz lässt sich aber auch so recht gut reproduzieren. Einfach ein Shellscript basteln das per svdrpsend alle zwei Sekunden einen Kanal weiterschaltet. Weiter als bis max. Kanal 100 hats vdr-sxfe mit dem Test bei mir nie geschafft, meist stirbt das Ding bereits viel früher weg.

  • @Ioannis


    Bitte poste die Callstacks doch mal hier.


    Gruss
    durchflieger

    Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
    Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
    Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

  • Hi, ich bin zugegebenermaßen ein relativer noob was Patchen angeht,
    kanns aber nicht erwarten mein Atmolight wieder strahlen zu sehen.


    Ich versuche gemäß der Ubuntu Anleitung im Wiki meinen VDR aufzusetzen.
    Momentan versuche ich Xineliboutput plugin mit deinen Patchen zu versehen,
    scheitere jedoch.


    Xine-vdpau hat sich, nachdem ich die richtige Version gezogen habe..

    Code
    1. svn co svn://jusst.de/xine-vdpau -r 279


    prima Patchen lassen:

    Code
    1. patch -p1 < xine-vdpau-r279-crop-v9.diff


    Btw. seh hier grad neue Patches am Ende des Threads.. vielleicht machst du die besser auf Seite 1...


    Die Xineliboutput plugin - CVS Version:

    Code
    1. cvs -d:pserver:anonymous@xineliboutput.cvs.sourceforge.net:/cvsroot/xineliboutput login
    2. cvs -z3 -d:pserver:anonymous@xineliboutput.cvs.sourceforge.net:/cvsroot/xineliboutput co -P vdr-xineliboutput


    Habe ich so gepatcht:


    Hier klemmts zum ersten mal... und beim Kompilieren kommt dann:

    Code
    1. xine_frontend_main.c:580: Fehler: Doppelter case-Wert
    2. xine_frontend_main.c:570: Fehler: Bereits hier verwendet
    3. make[1]: *** [xine_frontend_main.o] Fehler 1


    Was mach ich da falsch? Falscher Patch, falsche Pakete?

    Ubuntu/Jaunty (Kernel 2.6.28-15) VDR 1.7.9 (im Aufbau), xineliboutput 1.0.90-CSV mit Xine-VDPAU r284 + durchflieger Patch | ASUS M3N78-EM, DVB-S Nexus 2.1, PSOne TFT, IR-Einschalter, Atmolight

  • Hallo,


    im ersten Artikel des Thread steht jetzt der Patch gegen den aktuellen CVS Stand des xineliboutput sowie der Patch gegen xine-vdpau r284 bereit.
    Ist allerdings von mir nicht getestet.


    Gruss
    durchflieger

    Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
    Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
    Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von durchflieger ()