[patches] xine-lib-1.2+xineliboutput+xine-plugin verbesserter vdr support

  • Quote

    Original von durchflieger
    [..]
    Das "local" Frontend habe ich bisher gar nicht getestet. Habt Ihr denn mit der v4 noch seg faults?[..]


    hallo durchflieger,


    habe mit dem remote-FE definitiv keine segfaults mehr mit v4!


    Quote

    [..]
    Der "autocrop_stabilize"-Patch ist nicht mehr notwendig. Das der Softzoom nicht "soft" läuft liegt vermutlich am xine vdpau output Treiber. Ich hatte mal testweise anstatt der "crop" Funktion die "zoom" Funktion verwendet die auch "soft" unter vdpau funktioniert. Leider kann man das "zoom" nicht verwenden da auch das OSD gezoomed wird. Da "crop" und "zoom" letztendlich auf die selben Parameter des vdpau video mixer wirken muss das Problem bei "crop" im xine Treiber liegen.[..]


    danke für die info! es stört mich eigentlich nicht sonderlich, daß es nicht so "soft" ist :)


    Quote

    [..]Das Problem mit dem "rückzoomen" könnte mit der automatischen Untertitel-Erkennung zusammenhängen. Schalte die doch bitte mal ab und teste dann nochmal.


    //EDIT: wo schalte ich das ab? im standard vdr-menü (DVB?) .. werd's schon finden ... :schiel


    muß ich heute abend mal ansehen! :]


    danke & gruß, ciax

    Lascala LC17 - tribute to viking ;o) + atric IR / SoC ASUS J3455M-E / OctopusNet S4 / yavdr-(testing) vdr / output: graphTFT-fe via 6.4" TFT & DVB-S/S2 via FullHD / NVidia GT1030 passiv

    The post was edited 1 time, last by ciax ().

  • Hallo,


    im ersten Beitrag gibt es eine neue Version v5 der Patches für das xineliboutput sowie xine-vdpau mit folgenden Erweiterungen:


    Das Framegrabbing liefert jetzt das Bild was wir eigentlich schon immer sehen wollten :)
    Zudem wurden Bugs gefixt die ggf. zu seg faults führen konnten.


    Die neue config_xineliboutput Option "video.output.sd_only_properties". (Siehe hierzu erster Beitrag)
    Diese sollte auf "noise+sharpness" gesetzt werden wenn die beiden Funktionen nur bei SD-Video wirken sollen.


    Gruss
    durchflieger

    Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
    Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
    Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

  • Quote

    Original von durchflieger
    im ersten Beitrag gibt es eine neue Version v5 der Patches für das xineliboutput sowie xine-vdpau mit folgenden Erweiterungen:


    Anbei der Patch für xine-lib-1.2, kompiliert, ist aber noch ungetestet.


    Gerald

    Files


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470


  • Hallo durchflieger,


    so wie es aussieht, komme ich erst am Freitag wieder in Ruhe dazu mir deine "Werke" anzuschauen.


    Danke erstmal vorneweg dafür!


    Gruß
    Wolfgang

  • v5 Funktioniert auch bei mir mit xine-lib-1.2. Das Bild auf der Seite Fernsteuerung im Live-Plugin hat jetzt Farbe und das OSD poppt auch hoch. Das nützt mir aber nichts, weil ich ein HiRes-OSD habe und ich in dem kleinen Bild vom Live-Plugin nicht erkennen kann :(. Vielleicht muss ich mir mal anschauen wie man dem Live-Plugin beibringt größere Bilder zu holen und darzustellen. Das Fernsehbild ruckelt ganz leicht während der Darstellung des Bildes im Live-Plugin, aber das ist nicht so wichtig.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    The post was edited 1 time, last by gda ().

  • ok, funzt hier. sowohl mit xine-lib-vpda +v5 patch als auch mit xine-lib 1.2 und v4 patch.


    probleme habe ich noch mit den buffern (kloetzchen) und der cpu auslastung(stockende sd kanaele).


    konkret habe ich mit beiden xine-lib versionen mehr als ein core voll ausgelastet (amd, 2.7ghz dualcore)



    beide xinelib versionen nehmen mir den external ffmpeg den ich ueber portage installiert hab mit folgenden useflags: media-video/ffmpeg-0.5-r1
    3dnow 3dnowext X alsa custom-cflags encode hardcoded-tables ipv6 jpeg2k mmx mmxext mp3 ssse3 threads v4l vorbis x264 xvid zlib (-altivec) -amr -bindist -debug -dirac -doc -faac -faad -gsm -ieee1394 -network -oss -schroedinger -sdl -speex -test -theora -v4l2 -vhook.



    bevor ich das ganze system neu kompilliert habe hatte ich bei sd kanaelen maximal so 40% von einem core ausgelastet. auch mit vpdau.
    leider kann ich nicht nachvollziehen welche xinelib version ich hatte.


    ich meine mich zu erinnern, dass einige ffmpeg threads dann offen waren. jetzt seh ich nur 2-3 vdr threads.
    gestartet wird so:
    ./vdr -P"remote -i /dev/input/remote" -P"xineliboutput -l sxfe -V vdpau --hud --audio=alsa:plughw:0,3"



    /video/setup.conf: http://pastie.org/499706


    jemand ne idee?


    ps. danke holger, das mit dem scale habe ich vergessen

  • Quote

    Original von nemster
    gestartet wird so:
    ./vdr -P"remote -i /dev/input/remote" -P"xineliboutput -l sxfe -V vdpau --hud --audio=alsa:plughw:0,3"


    Vdpau und hud passt nicht zusammen, weil du dann Composite in xorg.conf enablen musst und das mag Vdpau gar nicht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von nemster
    hmm, ging aber immer.
    aber ich xcompmgr am laufen. koennte das was ausmachen demfall.
    was heisst "mag gar nicht" ?


    Du kannst ja mal danach suchen, kam schon öfter vor. Es tritt dann häufig tearing auf. Bei der CPU-Belastung die du hast und der Tatsache, dass du keine Probleme mit hud und composite enabled hast, denke ich, dass du überhaupt kein vdpau benutzt. Ich habe einen deutlich langsameren Prozessor und ich komme nie auf mehr als 15% CPU-Last insgesamt bei SD.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    The post was edited 1 time, last by gda ().

  • hmm
    tearing hatte ich bestimmt nie, das haette ich bemerkt.
    und sowohl hud, compisite und vdpau waren an.
    (weil ich den unterschied vdpau -> xv deutlich an der last gesehen hab.)


    komische geschichte, haett ich doch bloss nix gaendert :(



    edit: nicht dass es irgendwie undakbar rueberkommt, merci fuer den tipp, sieht schon bisschen anders aus ohne composite manager.


  • hallo Durchflieger,


    hast du veiileicht contact mit der entwickler von xineliboutput ?
    Ich möchte deine änderungen sooo gerne im cvs versioon von xineliboutput haben...


    Mit fr gr


    carel


  • Für die cvs Version muss der Patch angepasst und getestet werden. Solange ich die 1.0.4 bei mir einsetze werde ich für die cvs Version keine Anpassungen machen.
    Ich wollte auf jeden Fall noch ein wenig Reifezeit abwarten bis die Patches hier bei möglichst vielen einwandfrei laufen bevor ich dass den Entwicklern anbiete.


    Bei mir trat überigens gestern noch ein Problem auf, dass nach ein paar mal zappen in der Bildwiedergabe etwa 2 mal pro Sekunde ein flackern auftritt. Sieht so aus als wäre da jeweils 1 Frame mit anderen cropping-Parametern unterwegs das immer wieder auftaucht. Dann Hilft nur noch ein Neustart des Frontend. Leider kann ich das Problem nicht reproduzieren so das die Fehlersuche nicht gelingt. Hat jemand dieses Problem auch schon gehabt???


    Gruss durchflieger

    Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
    Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
    Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

  • Quote

    Original von durchflieger
    Bei mir trat überigens gestern noch ein Problem auf, dass nach ein paar mal zappen in der Bildwiedergabe etwa 2 mal pro Sekunde ein flackern auftritt. Sieht so aus als wäre da jeweils 1 Frame mit anderen cropping-Parametern unterwegs das immer wieder auftaucht. Dann Hilft nur noch ein Neustart des Frontend. Leider kann ich das Problem nicht reproduzieren so das die Fehlersuche nicht gelingt. Hat jemand dieses Problem auch schon gehabt???


    Du hast nicht zeitgleich die Fernbedienung des Live-Plugins aufgehabt?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von gda


    Du hast nicht zeitgleich die Fernbedienung des Live-Plugins aufgehabt?


    Gerald


    Nein das Framegrabbing war nicht aktiv. Es muss mit dem cropping zusammenhängen. Ich bekomme es in meiner debug Umgebung nicht reproduziert.

    Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
    Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
    Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

  • Hi,


    Quote

    Original von durchflieger
    Bei mir trat überigens gestern noch ein Problem auf, dass nach ein paar mal zappen in der Bildwiedergabe etwa 2 mal pro Sekunde ein flackern auftritt. Sieht so aus als wäre da jeweils 1 Frame mit anderen cropping-Parametern unterwegs das immer wieder auftaucht. Dann Hilft nur noch ein Neustart des Frontend. Leider kann ich das Problem nicht reproduzieren so das die Fehlersuche nicht gelingt. Hat jemand dieses Problem auch schon gehabt???


    ... ich glaube zu wissen, was du meinst. Wenn es das ist, lässt sich das ganze aber zumindest bei mir auch reproduzieren. Probier mal, die Softwareskalierung einzuschalten (Größenänderung "ja", Formatänderung "nein"), das Cropping auf "auto" und dann von einem 16:9 Sender auf einen, wo das Cropping zuschlägt. Dann wieder zurück auf den 16:9er und das Flackern sollte losgehen.


    Ist es das, was du meinst?


    Gruß
    Holger

  • Das mit dem flackern habe ich auch. Passiert bei mir meistens beim Umschalten von AstraHD auf Pro 7. Ist aber insofern ein Fortschritt, weil mir vorher das ganze Frontend weggeknallt ist. Da half dann nur ein Neustart des Rechners.
    Der VDR an sich lief wohl weiter und ließ sich auch noch am Touchscreen bedienen, am Fernseher war allerdings Feierabend.

    VDR1: Dign HV5 mit Noritake GU 256x64C-3900 VFD,Asus P4B-E, P4 1,8 GHz, 160 GB Samsung SP1614N + 200 GB Samsung SP2014N, 2 FF DVB-S (1x4MB MOD), AV-Board 1.3, WLAN, Debian Sarge 2.6.15, VDR 1.5.2
    VDR2: OrigenAE X15e, Asus P5Q, Intel E5200, MSI N9500 GT, 1 TB Samsung HD103SI, TT S2-3200 + Nova HD-S2, Ubuntu 8.10 + VDR 1.7.0


    VDR3: Mediacenter-Gehäuse mit L4M-Display, DFI LANPARTY JR GF9400-T2RS, Intel E8400, 1 TB Samsung HD103UJ, Digital Devices Cine S2 Rev 5.5, yavdr 0.3.0a

  • Quote

    Du hast nicht zeitgleich die Fernbedienung des Live-Plugins aufgehabt?


    Wenn ich das mache und dann zap mit dem fernbedienung im live browser ODER mit "svdrpsend.pl chan x" das kanal wechsel, dan friert vdr-sxfe ein und kann ich es nur mit kill -9 lösen.


    Das fernsehen im browser bleibt schwarz und nach kill -9 läuft es wieder dürch...


    Carel

  • Quote

    Vdpau und hud passt nicht zusammen, weil du dann Composite in xorg.conf enablen musst und das mag Vdpau gar nicht.


    In der History steht aber:

    Quote

    Fixed occasional X driver memory management performance problems when a composite manager is running.


    Somit musste es eigentlich laufen, habe aber selbe nicht getestet.

  • Quote

    Original von neptunvasja
    In der History steht aber:


    Somit musste es eigentlich laufen, habe aber selbe nicht getestet.


    Ich sehe nicht was das mit tearing zu tun haben sollte. Laufen tut es ja auch, nur eben schlecht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470