[solved] Google - im Internet Anonymität waren

  • Hallo,
    geht es euch auch immer häufiger so, das die Suche abgebrochen wird und eine Fehlermeldung auftaucht?


    z.B. wenn ich auf einer Seite einen Beitrag von mir mit einem Link suche. Aber auch bei anderen Suchen. Wenn weitere Fehlermeldungen auftauchen, poste ich sie hier.
    Erinnert meine Suche wirklich zu sehr an einen Virus? :schiel
    google "http nando site:http://www.vdr-portal.de"


    bis dann,
    Nando

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

    The post was edited 1 time, last by netz ().

  • Seltsam, soetwas ist mir noch nicht passiert. Auch die Suche, die du angegeben hast, funktioniert. Es gab mal einen Tag, an dem Google jede Seite als gefährlich eingestuft hat und deshalb nicht besuchbar war, es sei denn man hat den Link per Hand aus der URL kopiert. Vielleicht legt sich dein Problem auch wieder...


    Medion Digitainer; AsRock B75 Pro3-M, Celeron G540; Kingston Value 4GB
    Samsung SpinPoint 250GB 2,5"; Samsung WriteMaster DVD-Brenner;
    TT-S2-6400, 2x TT-S2-1600, Ubuntu 12.04 mit YaVDR-Paketen. VDR 1.7.27, UPnP/DLNA-Plugin

  • netz : Versuch einfach mal deinen Cookie von Google zu löschen. Oder besser: Verbiete Cookies von Google. Denn standardmäßig wird dir ein Cookie von Google gesetzt, der bis ins Jahr 2038 gültig ist.


    Somit bist du als Google-Nutzer mit deinen sämtlichen Suchanfragen immer eindeutig zuordbar. Falls du noch einen Account bei Google-Mail und/oder Groups hast, auch mit E-Mail Adresse und Namen.


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Für was gibts Firefox und NoScript?


    Gruß
    iNOB

  • Es ist gerade wieder vorgekommen. Die Suche funktioniert zuerst, aber nach ein paar Klicks (2-3 Seite des Suchergebnisses) nicht mehr.
    google "becherling site:http://www.pilzforum.eu"


    Die URL wechselte dann zu dieser.
    http://www.google.de/sorry/?co…jB2%26start%3D10%26sa%3DN


    iNOB
    Hmmm, das währe vllt. ein Weg. Danke


    Hallo Michi,
    ok, vor kurzen habe ich die Session-Cookies für mail.google.com docs.google.com und www.google.com freigeben müssen. Ansonsten funktionierte Google-Docs nicht.


    Da muss sich etwas ändern.


    bis dann,
    Nando

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • Vermutlich hast du einfach von deinem Internetanbieter eine IP-Adresse bekommen, von der aus zuvor jemand Unfug getrieben hat (sei es nun persönlich oder viel wahrscheinlicher indirekt durch infizierte Rechner). Solchen Adressen wird dann die geschilderte Behandlung zuteil, wobei es da durchaus verschiedene Abstufungen zu geben scheint (von "bekommt nur x Seiten Suchergebnisse" bis zur Totalsperrung). Ist man z.B. mit Tor unterwegs passiert einem das ständig. Mögliche Abhilfe sollte klar sein: Neue IP-Adresse besorgen.


    Was die Cookies angeht: Im FF am besten komplett ausschalten und dann mit einer Erweiterung wie "Cookie Button in the status bar" nur die wirklich benötigten Domains freischalten (z.B. für Foren wie dieses, sicherheitsrelevanten Seiten und nicht vermeidbaren Datensammlern nur Sitzungs-Cookies erlauben).

  • Es ist gerade wieder passiert, mit deaktivierten Script (nonscript), gleich nach der Eingabe des Suchbegriffes (firefox 3.0.8, Gentoo). :(


    http://www.google.de/sorry/?co…%3DGoogle-Suche%26meta%3D


    KGM11
    Mein Proxy ist auf t-online eingerichtet, daran könnte es liegen. Dann habe ich die Server-IP, oder? Das bedeutet, die IP haben auch mehrere.

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

    The post was edited 1 time, last by netz ().

  • Die Angabe des Proxy-Servers ist bei T.online keine Pflicht. Nur auf manchen Seiten, sieht man zugeordnete eigene persönliche Daten. Das muss nicht sein!
    Zur Zeit geht die Suche über Proxy ohne Fehlermeldungen. Falls wieder Probleme auftauchen und es zu sehr nervt, muss ich wohl die Googlesuche vom Proxy ausschließen.

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • hi



    Quote

    Die Angabe des Proxy-Servers ist bei T.online keine Pflicht. Nur auf manchen Seiten, sieht man zugeordnete eigene persönliche Daten. Das muss nicht sein!


    kannst ja mal folgendes probieren


    Firefox Adressleiste--> about:config (<-- alles zusammen schreiben weiß nicht warum er das mit leerzeichen schreibt)
    Einstellungsnahme rechte maustaste-->neu-->String
    im textfeld "general.useragent.override" eingeben und im nächsten "12345"


    laut dem bericht den ich habe sollte Firefox nach einem neustart jetzt keine persönlichen Daten mehr preisgeben.


    ACHTUNG: ich habs nie probiert, also kann ich auch nicht sagen obs funst oder was da sonst noch für einschränkungen sind. in der about:config nichts anderes verstellen sonst kanns sein das du firefox schießt.


    mfg

    Pc 1
    tod


    Pc 2
    Cpu 1GHz
    Betriebssystem gen2vdr 1.2
    Geforce 5200fx
    Soundkarte ultron octo-sound 7.1
    256 mbram
    TVkarte skystar 2
    LCD Samsung KS0107 / KS0108 Standard-Controller (CFAG12864B-TMI-V)

    The post was edited 2 times, last by Rumkugel ().

  • Hallo zusammen,
    ich habe Google mal nach "general.useragent.override" mit Proxy suchen lassen. Darauf hin kam gleich die Fehlermeldung. Mit www.google.de aus dem Proxy raus genommen, funktionierte es. Ich habe 1-2 mal hin und her probiert.


    Rumkugel
    Mit "general.useragent.overrid" auf "Mozilla/9.876" gesetzt, funktioniert es bisher ohne Fehlermeldung.
    Oder wartet mal, jetzt habe ich nochmal zum Test "Mozilla/9.876" gesucht und bekam wieder die Fehlermeldung. Ich kann nicht beurteilen/herausfinden, ob eine Browseridentifikation darauf Einfluss hat.


    Ich denke nicht, dass mehrere Nutzer mit dieser Identifikation (selber IP) unterwegs waren und ihr wisst schon, unerlaubte Dinge getan haben. :schiel


    bis dann,
    Nando

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

    The post was edited 1 time, last by netz ().

  • Hallo randy,
    ich hatte es über die Proxy-Einstellungen von Firefox eingerichtet.


    Firefox -> Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk -> Einstellungen
    "Kein Proxy für: localhost, 127.0.0.1, www.google.de"


    Foxyproxy ist eine gute Erweiterung für Sicherheit/Anonymität. Ich probiere mich mal daran. :)
    Am besten eine Liste mit 100 schnelleren Proxy-Servern verwenden und per Zufallsprinzip über 4 Proxy davon umleiten.


    danke,
    Nando

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • Quote

    Originally posted by netz
    Hallo Michi,
    ok, vor kurzen habe ich die Session-Cookies für mail.google.com docs.google.com und www.google.com freigeben müssen. Ansonsten funktionierte Google-Docs nicht.


    Da muss sich etwas ändern.


    bis dann,
    Nando


    http://www.heise.de/newsticker/meldung/90069


    Also am besten konsequent auf Google-Dienst verzichten oder deren Einsatz zumindest meiden. Eine gute Alternativsuchmaschine suche ich schon lange, aber auf so Sachen wie "GMail" oder ähnliche Dienst lasse ich mich garnicht erst ein.

  • Ja, die Firmenphilosophie geht mir dann auch in die falsche Richtung.
    Sie können ja Informationen sammeln, die ich selber freigebe. Aber wenn es dann an die Privatsphäre geht, ist der Ofen aus. Google hat nicht zu interessieren, was ich für eine Person bin und sollte mir nicht vorschreiben, was ich Morgen tun soll (Wie es in dem Artikel steht).

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • meine beschreibung galt eigentlich für den fall das du ohne proxy unterwegs bist und dennoch deine anonymität (ein wenig) wahren willst, da ja firefox viele persönlichen daten übermittelt wie zb wohnort.


    mit der beschreibung sollte das firefox nun nicht mehr machen.


    ich hoffe die anleitung war einigermaßen verständlich. konnte aus deiner antwort nicht genau rauslesen ob du es richtig gemacht hast zb "Mozilla/9.876"
    Ich kenn mich aber auch nicht wirklich aus hab nur den artikel gelesen.


    mfg

    Pc 1
    tod


    Pc 2
    Cpu 1GHz
    Betriebssystem gen2vdr 1.2
    Geforce 5200fx
    Soundkarte ultron octo-sound 7.1
    256 mbram
    TVkarte skystar 2
    LCD Samsung KS0107 / KS0108 Standard-Controller (CFAG12864B-TMI-V)

    The post was edited 1 time, last by Rumkugel ().

  • So wie ich es verstanden habe, kann ich mit "general.useragent.override" die Standart-Browseridentifikation überschreiben, die online ausgegeben wird. Das geht auch mit einem Firefox Add-on "User Agent Switcher".


    Der Aufbau der Ausgabe steht hier beschrieben.
    https://developer.mozilla.org/…r_Agent_Strings_Reference


    Man kann hier einen Check machen.
    http://browserspy.dk/browser.php
    oder mit Karte des nächsten Verbindungspunktes
    http://xerobank.com/tools/anonymity-checker/


    Anonymisieren kann man seine Internetverbindung mit Tor als Proxy. Die Verbindung ist allerdings sehr langsam.
    Check http://torcheck.xenobite.eu/
    Überblick https://www.torproject.org/overview.html.de

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

    The post was edited 1 time, last by netz ().

  • Ist ja kostlich, was hier zu lesen ist, gerade wenn der Useragent auf was spezielles wie z.B. 12345 oder was auch immer gesetzt ist, im man erst recht überall idenifizierbar. Da kann ich mich nur KGM11 anschließen.


    Und wo kommt den Witz mit dem Wohnort her, lange nicht so gelacht, klar die IP-Adresse ist einem Provider zugeordnet und dessen IP-Bereich lässt sich regional zuordnen. Das hat aber überhaupt nichts mit Firefox zu tun.


    Per Firefox Plugins wie z.B. Firebug, ich kann nicht verwerfliche erkennen.


    GET http://www.google.de/


    Anfrage-Header :

    Code
    1. Host: www.google.de
    2. User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; de; rv:1.9.0.7) Gecko/2009030814 Iceweasel/3.0.7 (Debian-3.0.7-1)
    3. Accept: text/html,application/xhtml+xml,application/xml;q=0.9,*/*;q=0.8
    4. Accept-Language: de-de,en-us;q=0.7,en;q=0.3
    5. Accept-Encoding: gzip,deflate
    6. Accept-Charset: ISO-8859-1,utf-8;q=0.7,*;q=0.7
    7. Keep-Alive: 300
    8. Connection: keep-alive
    9. Cookie: PREF=ID=xxxxxxxxxxxxxx:TM=xxxxxxxx:LM=xxxxxxxx:S=xxxxx


    Antwort-Header:

    Code
    1. Cache-Control: private, max-age=0
    2. Date: Thu, 16 Apr 2009 14:48:53 GMT
    3. Expires: -1
    4. Content-Type: text/html; charset=UTF-8
    5. Content-Encoding: gzip
    6. Server: gws
    7. Content-Length: 2860


    Der Cookie ist das einzige Merkmal was mich gegenüber Google identifizierbar mach, aber den kann man blockieren oder Jederzeit löschen...




    Falls man wirklich wissen will was an Traffic über das Netz lässt muss man halt einen Protokollanalyser wie z.B. wireshark abwerfen.