XBMC (xbox media center) als front-end für VDR (Bugs and Features)

  • rev 194??:



    kennt jemand den Fehler?
    fidne da nämlich keine Fehlerbeschreibung mehr, automake ist es nicht mehr...


    mfg
    aelo


    ps:
    inzwischen gibt es ja 4 Threads zum Thema xbmc+vdr, hoffe ich habs im richtigen Thread gepostet, komme langsam durcheinander


    aber rev 19380 sollte der Patch ja in XBMC enthalten sein, habe deshalb nichts mehr gepatcht
    und im ppa-repo https://edge.launchpad.net/~team-xbmc-svn/+archive/ppa
    gibt es leider erst die Build 19325

  • Hallo aelo,


    das mit Revision 19380 bezieht sich auf den unifiedPVR Branch, wo ich leider zugeben muß das der Branch nicht wirklich funktioniert.


    Alcoheca und ich gehen da leider unterschiedlich an die Sache heran. Wo ich versuche die Sache ans laufen zu kriegen und dann nach und nach zu erweitern und zu verfeinern, steigt Alcoheca in die vollen und baut viele nützliche Sachen ein nur leider kann man damit noch kein TV schauen. Übernehme auf jedenfall seine Ideen da er gute Arbeit macht und er übernimmt meine.


    Zu deinem Kompilierproblem, leider ist deine Ausgabe nicht wirklich aussagekräftig und meine einzige Idee wäre, ist "flex" installiert?
    http://www.linuxfromscratch.or…pment/chapter06/flex.html


    Kann mir die Kompilierprobleme ab der Revision 19216 wo das configure Skript geändert wurde auch nicht erklären. Da ich die besagten Probleme nicht habe, könnte vieleicht jemand die Probleme unter Ubuntu mit Detailierten Logs als einen Bug-Report im XBMC-Trac posten.


    Der aktuelle Stand meines Patches sieht bis jetzt auch ganz gut aus, die Hälfte der Bugs sind raus, insbesondere die Wiedergabe von Aufnahmen unter 1.7.4 geht (danke _akku_) (hatte vergessen das da .ts als Endung genommen wird) und es wird jetzt als Shared Objekt Library geladen. Also wird es bis spätestens nächsten Samstag einen neuen Patch geben.


    Und vielen, vielen Dank für eure Bug-Reports, hätte ich nie alleine alle gefunden. Also schön weiter testen.


    Grüße,


    Alwin

  • Hallo,


    ich habe mal ein paar positiven Nachrichten für alle die mit den selben Problemen kämpfen wie ich :D



    Einen SVN-Snapshot kompilieren:


    Grund für möglichen Fehler beim kompilieren unter Jaunty Jackalope:
    Das Makefile.am vom Visualisierungsteil Goom wurde mit einem ältern Tool unter Intrepid erstellt,
    da allerdings das SVN-Team von XBMC auch Builds für jaunty erstellt gibt es eine Lösung für ganz Faule :D


    folgendes Repository hinzufügen:
    https://edge.launchpad.net/~team-xbmc-svn/+archive/ppa


    danach mit apt-get source xbmc die Build 19419 holen und den Goom Ordner komplett in den SVN-Checkout hineinkoppieren (hier sind natürlich wegen der Jaunty-Kompatibilität die Makefiles angepasst :D )


    und nun lässt sich der Snapshot auch unter Ubuntu 9.04 kompilieren :D
    gestet mit Goom aus 19419 in rev 19232


    Patch ist auch "kompatibel" zu Rev 19419
    habe ich auch noch getestet , funktionierte ohne Fehler (nur ein paar erfolgreiche Hunks )



    das einzige Negative:
    XBMC stürtzt immer noch ab sobald die TV-Settings aktiviert werden :-)



    Frohe Ostern euch allen!
    grüße
    aelo


    edit:
    habe nun im Anhang noch mal den Log von XBMC hinzugefügt
    frage mich nun nur an was dass Problem liegt, Bugreport beim XBMC-Trac macht ja nur Sinn wenns auch wirklich daran liegt


    Ich Stelle auch noch mal eine Frage in den Raum:
    Läuft XBMC+VDR schon bei irgendjemandem unter Jaunty erfolgreich?


    edit2:
    habe gerade auch noch was interessantes in den Ubuntu-Updates gefunden:
    libglib2.0-0
    libglib2.0-data
    libglib2.0-dev

    mal austesten ob das etwas birngt :D

  • Bug-Report:


    Wenn man im XBMC auf Kanäle tunt, die nicht funktionieren, weil umgezogen oder verschlüsselt (im normalen VDR einfach schwarzes Bild), dann hängt XBMC sich entweder komplett auf oder es dauert eine Ewigkeit bis er dann zum nächsten Kanal wechselt. Da hilft momentan nur über noch angeschlossene Tastatur, den XBMC killen und neu zu starten.

  • So mal als Zwischeninfo, ich bin fleissig am skinnen für MediaStream, und es sieht schon ganz ordendlich aus. Poste dann mal einen Screenshot wenn ich was ready habe.

    [SIZE="10"]Ubuntu 8.10 running on: Intel E8400 | ASUS P5K-E | 2gb PC2-6400 | Nvidia GeForce 8600GT | WinTV-NOVA-T-500 | VDR 1.7.4 with XBMC Frontend[/SIZE]

    The post was edited 1 time, last by freezy ().

  • Quote

    Original von freezy
    So mal als Zwischeninfo, ich bin fleissig am skinnen für MediaPortal, und es sieht schon ganz ordendlich aus. Poste dann mal einen Screenshot wenn ich was ready habe.


    Eigentlich OT:
    Sag mal, hast du soweit mit dem skinnen von XBMC schon Erfahrung, dass du die Bedienung des Music-Players abändern kannst?
    Ich werde mich demnächst auch mal daran versuchen. Obwohl die Bedienung für Music dann nicht mehr ganz konform mit den anderen Bereichen (Video und Picture) ist, möchte ich im Prinzip 2 Sachen ändern:
    1)- Die Playliste soll als Standardansicht, d.h. nur auf Tastendruck in die Datei/Datenbankansicht um neue Titel in die Playliste einzureihen und dann automatisch wieder auf die Playliste, damit ich ständig ne schöne Übersicht über die nächsten Titel habe.
    2)- Den Musik bereich soll man nicht mehr 'aus Versehen' mit der Escape-Taste verlassen können, sondern muss irgendwie explizit über ein Menüpunkt rausgehen.


    Nur so bekomme ich die Kiste irgendwann Party-tauglich :lachen3 :strike1 Habs neulich wieder erlebt: Ein falscher Tastendruck und die Leute landen im Hauptmenu etc. Ausserdem wird ständig gefragt wann das Lied xyz endlich kommt. Mit den beiden Punkten da oben wird der Music-Player Fremden und Betrunkenen-tauglich(er).


    Gruß
    Jarny

    MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

  • Hallo,


    <EDIT>Meine Güte, das Problem, das ich hier besschreibe, ist gleich das erste, dass am Anfang dieses Threads in pingpongs Bugliste steht:

    Quote

    - Abstürz bei der Wiedergabe eines HD Senders (eigentlich ein VDPAU Bug)


    Habe ich natürlich übersehen, bevor ich dieses Posting geschrieben habe! :schiel Sorry!
    </EDIT>


    bin vorhin endlich dazu gekommen, mir VDR 1.6.0 mit pingpong's Patches vom 04.04. und h264-Patch zu bauen (nachdem ich ewig am h264-Patch rumgemacht habe). Bei KabelBW bekommen ich per DVB-C einige HD-Kanäle, die auch funktionieren, solange sie in mpeg2 daherkommen. Bei Anixe HD (h.264) crasht mir momentan aber XBMC - und über DVB-S auch bei BBC HD (von ASTRA2D), solange ich VDPAU erlaube.


    Mit meinem alten XBMC-Build aus dem März (Revision 18245: Das war aus dem obsoleten VDPAU-Branch + pingpongs Patch von Ende Februar) lief das schonmal.


    Es kann sein, dass ich die Lösung noch finde, aber ich wollte hier mal einen Trace posten, falls es jemandem von Euch bekannt vorkommt. Chello und raoul schrieben ja von ähnlichen Symptomen. Es könnte theoretisch sein, dass sie meine XBMC-deb's benutzen und sich damit dieses Problem geholt haben.

    Ich denke, das Problem liegt bei XBMC (und meiner vdpau-Konfig). Ich verwende Revision 19239 gepatcht (meine eigenen deb's, die ich zum Download gestellt habe.) (Ergänzung: Gleiches Problem mit r19419 aus dem SVN PPA mit Patch.).


    Ich kann Anixe HD + BBC HD aber über xineliboutput + xine und auch über streamdev via VLC anschauen (dann ohne vdpau). Wenn ich in XBMC vdpau verbiete, geht es auch dort.


    Viele Grüße
    hepi

  • Zuerst einmal: D A N K E !
    Danke für die absolut geniale Arbeit!
    Ich wollte eigentlich nur einmal kurz fragen, wie es denn mit einem XBox-Port aussieht... Ich habe zwar keine Ahnung, aber intuitiv würde ich einmal die Behauptung aufstellen, dass die XBox Plattform der Win32 Plattform nicht so unähnlich sein kann, oder?
    Da es ja anscheinend einen halbwegs lauffähigen Win32-Port gibt, dürfte es ja nicht einmal so schlecht aussehen für uns "XBox-Jünger"... Oder "übersehe" ich da etwas? :schiel ;)
    Kann da jemand vielleicht etwas dazu sagen?

  • Quote

    Original von jarny
    Eigentlich OT:
    Sag mal, hast du soweit mit dem skinnen von XBMC schon Erfahrung, dass du die Bedienung des Music-Players abändern kannst?
    Ich werde mich demnächst auch mal daran versuchen. Obwohl die Bedienung für Music dann nicht mehr ganz konform mit den anderen Bereichen (Video und Picture) ist, möchte ich im Prinzip 2 Sachen ändern:
    1)- Die Playliste soll als Standardansicht, d.h. nur auf Tastendruck in die Datei/Datenbankansicht um neue Titel in die Playliste einzureihen und dann automatisch wieder auf die Playliste, damit ich ständig ne schöne Übersicht über die nächsten Titel habe.
    2)- Den Musik bereich soll man nicht mehr 'aus Versehen' mit der Escape-Taste verlassen können, sondern muss irgendwie explizit über ein Menüpunkt rausgehen.


    Ich muss sagen dass ich vor ner Woche das erste Mal einen Blick in die Innereien einer Skin geworfen habe. Deshalb kann ich deine Frage nicht so aus dem Handgelenk beantworten. Sicher ist: Irgendwie geht's. ;) Musst dich halt mal durch die XML-Files wühlen und dann bisschen rumspielen damit. Ich habe meine END-Taste auf "skin-reload" gemappt, damit kann man schnell die Änderungen verfolgen ohne jedes Mal XBMC neu zu starten. Sonst geben dir im Forum sicher kompetentere Leute als ich Hilfe.

    [SIZE="10"]Ubuntu 8.10 running on: Intel E8400 | ASUS P5K-E | 2gb PC2-6400 | Nvidia GeForce 8600GT | WinTV-NOVA-T-500 | VDR 1.7.4 with XBMC Frontend[/SIZE]

  • Quote

    Original von freezyIch muss sagen dass ich vor ner Woche das erste Mal einen Blick in die Innereien einer Skin geworfen habe. Deshalb kann ich deine Frage nicht so aus dem Handgelenk beantworten. Sicher ist: Irgendwie geht's. ;) Musst dich halt mal durch die XML-Files wühlen und dann bisschen rumspielen damit. Ich habe meine END-Taste auf "skin-reload" gemappt, damit kann man schnell die Änderungen verfolgen ohne jedes Mal XBMC neu zu starten. Sonst geben dir im Forum sicher kompetentere Leute als ich Hilfe.


    Das mit dem Skin-Reload ist ein guter Tipp. Werde mich dann demnächst auch mal reinwühlen.
    Gruß
    Jarny

    MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

  • Noch eine Sache Alwin:
    Wenn eine Aufnahme ansteht oder läuft steht im XBMC Hauptmenü immer eine ganz prominente Meldung: "Nächste Aufnahme"
    Könne man hier nicht differenzieren zwischen bspw. "Aufnahme in 36 min." oder "Aufnahme läuft, noch 12 min.". Die Meldung müsste auch nicht über jedem Menü angezeigt werden, über TV reicht eigentlich aus.


    Und wenn der XBMC ganz frisch geladen ist und man geht ins TV Menü, dann reagiert der XBMC auf Tastendrücke extrem langsam. Vermutlich zieht er im Hintergrund die initialen Daten über das Streamdev. D.h. aber, dass man bspw. bei frisch gestarteten XBMC keinen Sender starten kann, man muss halt immer erst warten bis er sich "erholt" hat, das dauer bei mir ca. 1 Minute, dann geht alles fix.


    Gruß - Stephan


    PS: Wie läufts eigentlich? :D

  • Hallo _akku_,


    gute Idee mit der Info im Startfenster, wird dann bald kommen.


    Mit der Trägheit nach dem Start fehlt mir noch ein wenig die Idee, werden noch ein wenig mit leben müssen.


    Zu Frage wie es läuft, werde heute Abend den nächsten Patch bringen. Hab die meisten Bugs entfernt. Teste es gerade noch unter Windows, wenn das geschafft ist werd ich die neuesten Patches hochladen.


    Grüße,


    Alwin

  • Hallo allerseits,


    ein Hinweis für alle, die versuchen, XBMC linuxport ab Revision 19439 mit pingpong's Patch xbmc-svn19232-pvr.patch vom 04.04.2009 zu bauen:


    Ich benutze momentan die Sourcen von XBMC r19538 (aus dem SVN PPA https://launchpad.net/~team-xbmc-svn/+archive/ppa) + pingpong's Patch. Dabei stoße ich auf Build-Fehler (pingpong kennt diese mit Sicherheit schon), die auf einer Änderung im linuxport branch in r19439 im File linuxport/XBMC/xbmc/utils/CharsetConverter.cpp basieren (Details siehe http://trac.xbmc.org/ticket/6340).


    Mein Workaround: Ich habe mal in xbmc/pvrclients/VDR/PVRClient-vdr.cpp alle Aufrufe von g_charsetConverter.stringCharsetToUtf8() ersetzt durch g_charsetConverter.unknownToUTF8(). Jetzt baue ich gerade wieder... mal sehen. pingpong blickt hier sicherlich viel besser durch als ich.


    Viele Grüße
    hepi

  • Hallo,


    langsam glaube ich, ich bin allein hier im Thread. Habe ich alle verjagt? :schiel


    Gute Nachrichten: Ich teste gerade XBMC pre9.04 unter Intrepid amd64. Ich nutze mein selbstgebautes XBMC SVN 19538 mit den im vorherigen Posting beschriebenen Unicode-Fix. Und ich wurde beim Starten von XBMC mit einem "Nächste Aufnahme"-Fensterchen oben rechts begrüsst, dass erstmals NICHT leer war. Habe gleich mal ein Foto gemacht:
    [IMG:http://www.henningpingel.de/fileadmin/henning/vdr/xbmc_naechste_aufnahme.png]


    Und dann funktionierte der Program Guide plötzlich, der vorher bei mir immer komplett leer war.


    [IMG:http://www.henningpingel.de/fileadmin/henning/vdr/xbmc_program_guide.png]
    Farbig ist er allerdings noch nicht, weil ich den parental rating patch bisher nicht genutzt habe.


    Auf jeden Fall macht es mir gerade sehr viel Spaß zu Testen!


    Update: So, jetzt habe ich nochmal unter Intrepid i386 mit dem gleichen SVN-Stand getestet. Hier treten die Probleme komischerweise auf:


    [IMG:http://www.henningpingel.de/fileadmin/henning/vdr/xbmc_next_recording_empty_i386.png]


    [IMG:http://www.henningpingel.de/fileadmin/henning/vdr/xbmc_tvguide_broken_i386.png]


    Werde weitersuchen und dieses Posting aktualisieren, sobald ich mehr weiß....


    Gruß
    hepi