Weche Destrie für folgende Hardware?

  • Hi,


    ich hatte angefangen mit LinVDR bin später zu Gen2VDR gewechselt und war damit sehr zufrieden, allerdings bekomme ich bei Folgender Hardware einige Probleme:
    Athlon X2 4200+
    ASrock A780GXE/128M (AMD 780gx Chipsatz)
    ATI HD3200 (Onboard)
    1TB WD Greenpower
    Nova-S Plus
    KNC-One DVB-S


    gen2VDR im Orginalzustand hat Probleme die Zeit richtig auszulesen und WakeUp per ACPI geht, wage ich auf Grund von Fehler- Meldungen beim Booten bezüglich des setzen der Zeit. Die SB700 wird als SB600 unterstützt (welche Probleme es damit geben kann k.a.)
    Deswegen habe ich den Kernel auf 2.6.27 geupdatet.
    Nach dem Update geht jetzt WakeUp per ACPI definitiv nicht mehr (getestet). Auch die Videoausgabe ist zur Diashow geworden.
    Heute Nachmittag hat sich der VDR auch noch aufgehängt, es stand nur NOSIGNAL da und nach einen Reboot nur noch Blockbildung und das Bild wurde zusehends grüner. Jetzt habe ich ein Sat- Kabel ausgetauscht bisher läuft es, ich hoffe das es kein Hinweis aus Instabilität war :schiel


    Nun stelle ich mir die Frage ob ich mit einer anderen Distribution einfacher zum Ziel komme. Meine KNC DVB-S2 Karte habe ich schon auf die Seite gelegt und da es scheinbar nicht möglich ist (oder sehr problematisch) DVB-S und S2 Karten gemeinsam zu nutzen zumindestens lief es bei mir nicht.
    Ein Forumsmitglied machte einen Lösungsvorschlag, den vmalloc Speicher zu erweitern, das scheiterte daran das ich nirgends einen Hinweis gefunden habe wo dies eingetragen werden muss (auch ein "Linux"-Kumpel wusste nicht wo das eingetragen werden soll).



    Was mich von easyVDR abschreckte ist das VDRAdmin schwer erreichbar war und die Ausgabe per Xorg auch noch nicht am laufen hatte.


    Ich würde das ganze jetzt nach ein Odysse gerne schnellst möglich abschließen.
    Ich denke das ich noch bei gen2VDR bleiben sollte, aber ich weiß nicht was für Probleme noch auf mich warten durch den Kernelupdate. Das "WakeUp per ACPI" Problem hat mich ja etwas überrascht.


    MfG


    bbott

  • Moin,


    wenn Du viel Zeit und Geduld hast, nimm hjslfs. Damit kannst Du Dir eine Distribution nach Deinen Vorstellungen backen und bist hinterher direkt per Du mit Deinem System. Bei Fehlern weißt Du dann häufig worans liegt und wo man dran schrauben muss.


    Grüße
    Marc

    Full-Budget: Athlon XP 2600+ auf Asrock K7VT4A+, XFX Nvidia Geforce 6200, Hauppauge Nova-S Plus.
    HjsLfs 1.2.8 mit VDR 1.6.0-2 und xineliboutput.