xineliboutput "no signal" nicht über Tastatur / Fernbedienung deaktivierbar

  • Hallo Leute,


    dies ist mein erster Post, ich hab vor einigen Tagen angefangen mich mit VDR zu beschäftigen und einen Debian basierten VDR aufgesetzt.
    Grundsätzlich funktioniert alles wunderbar!


    Jetzt hab ich auch schon das erste Problemchen:


    Der VDR läuft bei mir durch, wird also nie abgeschaltet. Ich hab nen LCD-TV per DVI Adapter angeschlossen.
    Nach einiger Zeit Inaktivität scheint sich die DVB Karte schlafen zu legen. Habe noch nicht heraus gefunden warum.


    Es erscheinen dann Meldungen wie diese im syslog:


    Code
    1. Mar 12 18:57:21 seth vdr: [4052] [input_vdr] No data in 8 seconds, queuing no signal image
    2. Mar 12 18:57:21 seth vdr: [4052] [input_vdr] using custom "no signal" image /usr/share/libxine1-xvdr/nosignal.mpg


    Schalte ich den Fernseher an ist ein Bild mit der Aufschrift "no signal" zu sehen.
    Leider ist es mir nicht möglich den Fernsehempfang per Tastendruck (Tastatur oder Fernbedieung) zu aktivieren. Dies schaffe ich erst wenn ich die Fernbedienung des Live plugins (Browser) verwende. Drücke ich hier eine Taste habe ich sofort wieder ein Bild.


    Ich verwende eine WinTV NOVA-S-Plus Karte und den IR Empfänger dieser Karte.


    Was habe ich übersehen, muß ich ändern?


    Danke schon mal


    Stippy

  • vermutlich ein Nebeneffekt von EPGSCAN: der vdr fängt bei langer Inaktivität an den EPG aller Sender ab zu scannen, um die Daten aktuell zu halten. Eigentlich sollten ein bis zwei Zapp Sprünge auf nen Sender das Signal wieder bringen. Du kannst den Scan deaktivieren wenn dich das stört, der EPG ist dann aber nur so aktuell wie die Sender (Transponder) die du schaust: vdr Menu > Setup > EPG

    MSI P6NGM-FD | ASROCK A785GXH | Grafik: GeForce 9400GT| DVB-S2 Karten: Twinhan VP 1041 & Skystar HD

  • eben hat es einwandfrei funktioniert...


    Hab den Fernseher angeschaltet, no signal wurde angezeigt, hab einen Knopf auf der Fernbedienung gedrückt und sofort hatte ich ein Fernsehbild.


    Lou : Für den EPGSCAN müßten doch ein Datensignal vom DVB-Empfänger kommen, so wie es aussieht ist das aber bei mir inaktiv.

  • Quote

    Original von stippy
    Lou : Für den EPGSCAN müßten doch ein Datensignal vom DVB-Empfänger kommen, so wie es aussieht ist das aber bei mir inaktiv.


    ich glaube er zeigt keine Bilder während dem Scan Vorgang, sonden wertet nur die PIDs aus, um an die DVB SI Daten zu kommen.

    MSI P6NGM-FD | ASROCK A785GXH | Grafik: GeForce 9400GT| DVB-S2 Karten: Twinhan VP 1041 & Skystar HD