vdr, vdr, vdr oder doch was anderes für dvb-s2?

  • Moin,


    nachdem ich nun 6Jahre Vdr mit DVB-S nutze habe auch ich vor einem
    Jahr aufgerüstet und mir einen schicken 40"-LCD Schirm gegönnt.
    Seither schaue ich mir hier an, wie es aussieht mit dvb-s2 und bin doch
    recht enttäuscht.
    Meinen derzeitigern VDR habe ich quasi from the scratch gebaut und er
    funzt auch wunderbar, bei dvb-s2 habe ich jedoch so meine Bedenken....


    Man liest viel über verschiedene Grafikkarten und auch über vdpau, xine,
    xinelib, dual core, Motherboards, etc, aber alles scheint eine Bastelorgie
    zu sein, bei der man nie weiß, ob die Sache auch zum Ziel führt,
    nämlich hd zu schauen, ohne Probleme, Abstürze, Artefakte oder sonstwas.
    Die Kosten scheinen ja auch nicht unerheblich zu sein.
    neues Board, CPU, RAM, Lüfter, Dvb-s2 Karte, (ggf. Grafikkarte) mal
    mindestens.
    Temporär zum Basteln auch noch ein Gehäuse und ggf. eine Platte.
    Macht mal locker je nach Ausführung 200-400€.


    Da frag ich mich warum nicht gleich das hier:


    http://www.technisat.de/indexe…ml?nav=Sat_DVB_S_,de,64-1


    Hat sowas schon mal jemand versucht und kann berichten?


    Danke.

  • Auch ich benutze VDR seit den ersten Tagen (2001) und bin sehr zufrieden. Vor ungefähr einem Jahr bin ich VDR untreu geworden und habe mir einen HD PVR gekauft. Und was soll ich sagen, nachdem ich mich ein Jahr lang mit Unzulänglichkeiten und holperiger Bedienung herumgeschlagen habe, bin ich dabei, meinen guten, alten VDR auf HD aufzurüsten.


    Sicher liefert die Industrie günstige und funktionierende Geräte, aber warum lieben wir unseren VDR so? Erstens ist die Flexibilität unerreicht und auch die Bedienung ist einfach nur gut.


    Und ein bischen Hobby - Bastelei gehört natürlich auch dazu.


    In dem Sinne
    Falk

  • Speziell dieses Gerät habe ich nicht getestet. Aber ich habe schon mal ein fertiges Consumer-Gerät benutzt und erstaunt festgestellt, dass es genau das macht, was es machen soll. Nicht mehr und nicht weniger. Und das auch noch in bester Qualität und sehr zuverlässig. :lol2


    Ich würde mal sagen - die Diskussion läuft doch auf folgende Frage hinaus: Was willst du damit machen? Wenn du wirklich nur HDTV schauen und aufnehmen willst ist so ein Gerät genau das richtige für dich. Kaufen und glücklich sein. Bei mir im Haus kommt das Fernsehen "aus dem Netzwerk". Für mich wäre so ein Gerät also total ungeeignet. Andere VDR-User holen sich EPG-Daten aus dem Internet, brauchen Wake-Up Timer, haben mehrere Terrabyte verbaut, lassen auf dem VDR-Server noch ihren Web und Mailserver laufen....
    Die Liste ist endlos. Und genau diese Liste macht den VDR aus. Wenn du diese Liste bei dir wirklich auf Gucken und Aufnehmen kürzen kannst würde ich dir von einem VDR sogar eher abraten.

  • ich kenne die (alle) Vorteile des VDR, keine Frage.
    ich will halt ohne Installationsorgien durchzuführen HD schauen
    (vielleicht nicht jetzt aber sobald einigermaßen verfügbar)
    Daher dachte ich, da ich eh neue Hardware bräuchte, was ist für
    mich einfacher und das wäre momentan eindeutig ein consumer-Gerät,
    ggf in Kombination mit einer PS3, für Blue-Ray und alles was irgendwie
    Netzwerk-technisch einzubinden wäre.

  • Hi,


    bei mir ist es auch so wie im Posting von Falk beschrieben:


    Bin VDR-Nutzer seit Version 0.XX und habe seit einem halben Jahr einen
    "tollen" dual Tuner Philips HD-PVR von meinem Pay-TV-Provider zusätzlich zum VDR.
    Das Teil hat hardwaremäßig alles, was man sich wünschen kann, an der internen Software hapert es aber gewaltig.
    Was nutzt mir die Netzwerkschnittstelle, wenn ich sie seitens der Firmware nicht nutzen kann (darf).
    EPG ist verglichen mit den Möglichkeiten vom VDR beschissen, etc.


    Ich jedenfalls will dieses Teil so schnell es geht wieder los werden und wieder ganz zum VDR zurück.
    Muss nur noch das böse Plugin zum Laufen bekommen.


    Grüße
    Funzt

  • Quote

    Original von contact_peter
    Meinen derzeitigern VDR habe ich quasi from the scratch gebaut und er
    funzt auch wunderbar, bei dvb-s2 habe ich jedoch so meine Bedenken....


    Wie immer bei linux, erst anerkannt funktionierende Hardware kaufen und dann loslegen.
    Ich hätte keine Bedenken dass HDTV nicht funktioniert oder in eine Bastelorgie ausartet, wenn ich mir eine Reel-eHD und eine Mystique SaTiX-S2 in meine alte Activy einbauen würde (oder auf mein Aopen Board), und dann die ActivyEdition von gen2vdr innerhalb einer halben Stunde automatisch installieren lasse.


    Quote

    Die Kosten scheinen ja auch nicht unerheblich zu sein.
    neues Board, CPU, RAM, Lüfter, Dvb-s2 Karte, (ggf. Grafikkarte) mal
    mindestens.
    Temporär zum Basteln auch noch ein Gehäuse und ggf. eine Platte.
    Macht mal locker je nach Ausführung 200-400€.


    Da frag ich mich warum nicht gleich das hier:


    Der Link führt auf "DigiCorder HD S2"


    Du scheust vor 200-400€ Aufrüstkosten und willst stattdessen ein Gerät für 600€ kaufen?
    Aufrüstkosten für 2x Mysitque-S2 und 1x eHD um dem existierenden vdr die selben Möglichkeiten zu verpassen, wären übrigens 320€. Und wenn es ein Neuaufbau wäre, käme noch 100€ für eine 1TB Festplatte dazu (der Technisat hat nur 160 GB oder 500 GB), bleiben noch 180€ Budget (gegenüber den Fertiggerät) für Gehäuse, Netzteil, Brenner und Kleinkram. Das sollte machbar sein.



    Quote

    Hat sowas schon mal jemand versucht und kann berichten?


    Den kleineren Bruder HD8-S ohne Aufnahmefunktion mit nur einem Tuner habe ich für meine Eltern besorgt. Er funktioniert, ist leicht und logisch zu bedienen und bietet ein sehr gutes Bild. Aber eher ein Gerät für Leute die nur Fernsehen wollen. Der HD8-S und der Digicorder HD S2 sind fest verdongelte Geräte ohne existierende Fremdsoftware und ohne Erweiterungsmöglichkeit der Software. Die Fernbedienung solltest Du vor dem Kauf persönlich ausprobieren, deutliches Tastenklacken und sehr gewöhnungsbedürftige Anordnung der Farb-Tasten.


    Für Leute mit nur etwas höheren Erweiterungs-Ansprüchen, würde ich den Kathrein UFS-922 empfehlen, der ist von der Software offener und es wird daran gearbeitet z. B. Enigma2 mit allen Möglichkeiten darauf laufen zu lassen.


    Ciao

  • Quote

    Originally posted by contact_peter
    Da frag ich mich warum nicht gleich das hier:


    http://www.technisat.de/indexe…ml?nav=Sat_DVB_S_,de,64-1


    Hat sowas schon mal jemand versucht und kann berichten?


    So ganz problemfrei scheint diese Kiste auch nicht zu sein:
    - http://forum.digitalfernsehen.…2-erfahrungsberichte.html
    - http://forum.digitalfernsehen.…in-zum-starten-warum.html


    Ferner nur ein DVB-S2 Tuner und keine Möglichkeit verschlüsselt aufzuzeichnen (damit gibts natürlich dann bei Pay-TV Probleme).



    Wobei ich mich frage wie man freiwillig auf die Suchtimer verzichten kann. Das wäre bei mir das K.O. Kreterium für jeden anderen Receiver.


    cu

  • Also ich habe genau den von halbfertiger vorgeschlagenen Weg gerade hinter mir. Activy 300 aufgerüstet mit Mystique Karte, eHd und 1 TB Festplatte. Kosten ca. 350€.
    Bis jetzt muss ich sagen: Hätte ich mir mal den Kathrein 922 gekauft. Der bietet auch alles was ich brauche (abspielen von Dateien im Netzwerk, Suchtimer, Premium EPG, Twin Tuner etc. etc.)
    Was nicht geht, ist das Brennen von DVD, aber das läuft bei mir bisher auch noch nicht zufriedenstellend. Und ich hätte mir bisher einige Tage Konfigurationsarbeit gespart und unzählige , mehr oder weniger zufriedenstellende Stunden Lesearbeit hier im Forum, die mich mehr verwirrt als erhellt haben.
    Natürlich, wenn man andere Prioritäten als Fernsehen setzt und den VDR noch für alles mögliche weitere einsetzt, dann kann man damit und mit genügend Hartnäckigkeit, alles machen.
    Aber nur zum Glotzen und Aufnehmen.....


    Fazit: Wenn mein alter Panasonic Festplattenreciever sei Leben aushaucht, kommt ein Fertiggerät her, zumindest für meine Frau.


    Dumpfbacke

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

    The post was edited 1 time, last by Dumpfbacke ().

  • Nochmal eine entscheidende (hoffentlich nicht zu dumme ) frage zur HDTV-Problematik:


    Ansehen klappt ja mit der 1.7.2 so einigermassen.


    Wie siehts jetzt aus mit Aufzeichnen und danach ansehen?


    Das wird doch erst gehen, wenn die Umstellung auf TS-Aufzeichnung komplett ist, oder seh ich das falsch? (also wenn eine neue Version >1.7.4 von kls kommt)


    Verzichten also alle, die schon eine eHd gekauft haben, auf dieses Feature???

    Produktiv-VDR1 ASUS Pundit-AB 2.4 GHz Celeron - Suse 10.3 - vdr-1.7.7 - VDPAU - cvs-xinelibout - skinenigmang - femon - wirbelscan
    Bastel-VDR2 Athlon64 selbstgebaut - vdr-1.7.7 - VDPAU - cvs-xinelibout - skinenigmang - femon - wirbelscan


  • Nein, aufzeichnen geht natürlich auch, dafür braucht es ja auch kein TS Format. Mein Server läuft jetzt schon ein Jahr mit dvb-s2 Karten und ich habe da schon so einige HDTV Sendungen aufgezeichnet und mir über eine in der Activy verbaute Karte angesehen. Und seit kurzem über eine Grafikkartenlösung.


    MfG
    Atti

  • Hallo,


    danke für die schnelle Antwort. Wo ist dann eigentlich dann der Nachteil, wenn im PES-Format aufgezeichnet wird? Geht das trotzdem mit mehreren Tonspuren zur Auswahl? (MPEG, alternativ AC3)?


    Grüsse
    Orca

    Produktiv-VDR1 ASUS Pundit-AB 2.4 GHz Celeron - Suse 10.3 - vdr-1.7.7 - VDPAU - cvs-xinelibout - skinenigmang - femon - wirbelscan
    Bastel-VDR2 Athlon64 selbstgebaut - vdr-1.7.7 - VDPAU - cvs-xinelibout - skinenigmang - femon - wirbelscan

  • Quote

    Original von orca2
    Hallo,


    danke für die schnelle Antwort. Wo ist dann eigentlich dann der Nachteil, wenn im PES-Format aufgezeichnet wird? Geht das trotzdem mit mehreren Tonspuren zur Auswahl? (MPEG, alternativ AC3)?


    Grüsse
    Orca


    Hi Orca,


    mehrere Tonspuren gehen auch mit PES. Soweit ich weiß (Achtung nur Halbwissen) ist es halt so das der VDR den TS-Stream filtern muss was natürlich Rechenzeit kostet. Irgendwo hatte das auch mal jemand erklärt, weiß aber nicht mehr wo ich das gelesen habe. Ich glaube das es auch etwas mit den FF Karten zu tun hatte.


    MfG
    Atti

  • Will auch noch meinen Senf dazu geben


    OK. Ich habe im Wohnzimmer ein Dreambox 7000. OK ich habe im Schlafzimmer ein Dreambox 7000.
    Aber ich habe im Büro 2 VDR, einen zum schauen (mit Nexus FF) und einer zum Basteln (natürlich S2 aber noch nicht ganz erfolgreich).


    Übrigens: VDPAU wird sicher eine super Sache werden. Ist nur eine Frage der Zeit.


    Ich will einfach VDR weil es spass macht und hobby sein sollte.


    Ich würde niemandem ein VDR System in die Stube stellen der einfach Bild haben will und ein bisschen EPG lesen möchte. Dafür ist die ganze Entwicklung einfach zu schade.


    Und noch was: Ob 300.-- oder 500.-- finde ich nicht so wichtig, es ist ja Hobby :lovevdr und muss Spass machen

    Aktuelles System yaVDR64 0.5.0a, Hauppauge WinTV NOVA-HD-S2, Mainboard ASUS P5N7A-VM, Bios 512MB eingestellt, 2 GB Ram, CPU Intel 7200
    Neu: ASUS Nvidia GeForce GT610 Silent 2GD3 und Hauppauge 5500 mit yaVDR 0.6.0 funktioniert noch nicht (kein Bild)

    The post was edited 2 times, last by mwfv ().

  • Hi,


    Gleich vorweg Vdr is der Hammer > ich finde der schlägt jeden Kaufreceiver um Längen,
    und ich werd auch immer beim Vdr bleiben.


    Da aber Dvbs-2 derzeit noch anscheinend nicht ganz ausgereift ist, und ich für Dvbs-2
    auch so ziemlich den ganzen Pc aufrüsten müsste hab ich mir für Dvbs-2
    kurzerhand nen NanoXX 9500 HD zugelegt (kann auf Usb Platte aufnehmen), und der tut seinen Dienst bis Hdtv mässig
    am Pc alles etwas ausgereifter ist.


    Vielleicht kommmt ja mal ne ordentliche Hdtv FF Karte fürn Vdr am Markt (oder gibts die schon?)
    Jedenfalls wenn das alles bezgl. Hdtv ordentlich ausgereift ist werd ich meine Vdrs auch auf Hdtv aufrüsten.



    Gruss, Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Nabend,


    ich gebe auch mal meinen Ketchup dazu,


    solange es möglich ist mit VDR TV zu gucken und mehr bleibe ich dabei .


    Mein VDR hat erst seit 2 Wochen DVB-S2 und HDTV (per vdpau) kennen gelernt. Mein Ergebnis : die Einzingen Probs sind hier : vdr-sxfe stürzt ab und zu mit Speicherzugriffsfehler ab,DVB-S2 Horiozontale Frequenzen Tuningprobleme (kA ob Treiber oder Karte ) , und das HDTV Sender sich einpendeln müssen damit sie flüssig laufen. Ansonsten leider steckt HDTV eh in den Kinderschuhen (immer noch) . Dass es sich eigentlich garnicht lohnt darin Geld zu investieren wenn es nur eine Handvoll Sender gibt.


    I30R6










    VDR











    Hardware : GA-EP35-DS3L, C2Q Q6700 , 3GB DDR2 , Palit GT240, 250GB System & 500GB Video,
    Mystique-CaBix C2,TT Budget C-1501,Airstar 2, Fernbedienung X10
    Software : gen2vdr, Kernel 3.8.10, vdr 2.0.1
    PlugIns : audiorecorder,femon,admin,yacoto..
    Ausgabe: softhddevice



  • hi wbreu ,


    etwas off aber ich nehme deinen Hinweis gerne an und werde mal mich dahinter klemmen . achja ich komme noch auf ein Angebot zurück im Verkaufthread :unsch



    I30R6










    VDR











    Hardware : GA-EP35-DS3L, C2Q Q6700 , 3GB DDR2 , Palit GT240, 250GB System & 500GB Video,
    Mystique-CaBix C2,TT Budget C-1501,Airstar 2, Fernbedienung X10
    Software : gen2vdr, Kernel 3.8.10, vdr 2.0.1
    PlugIns : audiorecorder,femon,admin,yacoto..
    Ausgabe: softhddevice