Übersicht bei welchen Grafikkarten eine PAL-Ausgabe funktioniert

  • Hallo
    Es geht in dieser Übersicht um die vga2scart-Lösung und Patches für die Frame Rate Control (weiterhin FRC genannt) von Sparkie um ein absolut synchrones PAL-Bild mit einer Grafikkarte zu erzeugen.
    Ich möchte in diesem Thread mal eine kleine Liste mit eurer Hilfe zusammentragen. Postet einfach mal den Chipsatz mit dem ihr per vga2scart-Kabel auf euren Fernsehern ein stehendes Bild bekommen habt. Ausserdem würde ich gerne wissen, ob die Patches von Sparkie bei diesen Chipsätzen funktioniert haben.


    Danke und Gruß
    Jarny

    MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 Mal editiert, zuletzt von jarny ()

  • Aus meinem Testrechner (Scenic-D 845g) habe ich die Radeon 7000 und den internen Intel845g-Chipsatz per Xinelibout getestet.
    Die Patches von Sparkie habe ich noch nicht anwenden können.
    In der Übersicht oben habe ich mal alle Intelchipsätze die im Treiber aufgeführt sind vorab eingetragen. Die ATI-Liste wird dann ständig erweitert, jenachdem welche ATI-Chipsätze ihr getestet habt.
    Jarny

    MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

  • //ediit on: ok, geht nur um pal via scart! -- sorry: man kann folgendes vergessen - hab's nur via VGA und HDMI direkt getestet :schiel
    //edit off


    .. RS690 (x1250 ATI onboard) funktioniert nicht. allerdings verwende ich durchflieger's patches zum xf86-video-ati treiber sowie xineliboutput.


    durchflieger sollte auch dankend erwähnt werden - er hat sparkie's fundierte initiale idee und "grundarbeit" :tup aufgenommen und weitergeführt :)


    gruß, ciax

    Lascala LC17 - tribute to viking ;o) + atric IR / AMD X2 BE-2400 / OctopusNet S4 / yavdr-(testing) vdr / output: graphTFT-fe via 6.4" TFT & DVB-S/S2 via FullHD / NVidia GT220 passiv

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ciax ()

  • Hi jarny,


    gute Idee diese Liste! Soviel vorab:


    Code
    1. VGA2SCART FRC
    2. i810 - i815: machbar nein
    3. i830M - 865G: nein entfaellt
    4. 915G - 965GME ja ja (aber verifiziert erst mit 945G)


    das Witzige dabei ist, dass offenbar ziemlich viele Netbooks VGA2SCART-tauglich sein muessten:)


    deine Tabelle koennte man fuer die Radeons evtl. noch erweitern. Erfolgreich getestet habe ich VGA2SCART + FRC mit folgenden Radeon-Chipsaetzen.


    Insbesondere die fuer ca. 10 - 20 EUR erhaeltliche PCIe Radeon X300SE, duerfte ganz interessant sein. Endlich kann man die brachliegenden PCIe Slots nutzen. Siehe auch README des vga-sync-fields Patches:



    also aus meiner Sicht kannst du die Tabelle fuer ATI gerne folgendermassen erweitern:


    Code
    1. | PAL | FRC-Patch | Anmerkung |
    2. ATI Radeon IGP-9100 (integrated) | + | + | |
    3. ATI Radeon 9200SE AGP | + | + | |
    4. ATI Radeon 9250 AGP | + | + | |
    5. ATI Radeon 9600SE AGP | + | + | |
    6. ATI Radeon X300SE PCIe | + | + | |


    achja - fuer alle halbwegs aktuellen nVidia Chips kann man PAL (eben VGA2SCART) grundsaetzlich bejahen. Hier habe ich bei meinem letzten Test sogar den Open-Source nVidia Xserver erfolgreich eingesetzt! Aber wegen fehlender Doku wird es fuer nVidia bis auf weiteres natuerlich keinen FRC-Patch geben.


    also bezueglich nVidia wuerde ich die Liste etwa folgendermassen erweitern:


    Code
    1. | PAL | FRC-Patch | Anmerkung |
    2. nVidia xxx | + | - | |


    - sparkie

  • Hallo Leute,


    RGB PAL in FF-Qualitaet jetzt auch mit Asus EEE PC 701 :)


    Soeben habe ich es mit meinen Patches von hier verifiziert. Lediglich die xorg.conf muss
    fuer dieses Geraet etwas modifiziert werden, damit keine Konflikte mit dem eingebauten LVDS entstehen (siehe Anhang).


    jarny :
    also Intel 915GM kannst du in deiner Tabelle auch abhacken.

    Code
    1. | PAL | FRC-Patch | Anmerkung |
    2. Intel 915G | + | + | |


    Die kleine Single CPU Celeron(R) M processor 900MHz langweilt sich dabei mit fast 60% idles bei Wiedergabe von Interlaced-Material:


    Code
    1. 06:33:33 CPU %user %nice %sys %iowait %irq %soft %steal %idle intr/s
    2. 06:33:35 all 1.51 37.19 1.01 0.00 0.00 0.00 0.00 60.30 139.20
    3. 06:33:37 all 1.98 37.13 1.49 0.00 0.00 0.00 0.00 59.41 128.71
    4. 06:33:39 all 0.50 37.69 1.51 0.00 0.00 0.00 0.00 60.30 151.26
    5. 06:33:41 all 1.50 37.50 2.00 0.00 0.00 0.00 0.00 59.00 152.00
    6. 06:33:43 all 1.99 36.82 1.99 0.00 0.00 0.50 0.00 58.71 138.81
    7. 06:33:45 all 1.51 38.19 1.01 0.00 0.00 0.50 0.00 58.79 154.27
    8. 06:33:47 all 1.50 39.00 1.00 0.00 0.00 0.00 0.00 58.50 153.00

    Viel Spass
    sparkie

  • Hab die Tabelle angepasst.
    Thx Sparkie


    Beim der Positivmeldung des Intel 815 von Xtreme2k bin ich mir unsicher. Vielleicht kam nicht ganz raus, das dort oben nur PAL-Interlace-Auflösung gemeint ist.
    Xtreme2k : Hat vga2scart wirklich mit PAL Interlace-Auflösung funktioniert, oder hast du per Software deinterlaced?
    Gruß
    Jarny

    MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

  • Die Vorteile von vga2scart sind jetzt schon mehrfach in den entsprechenden Threads aufgelistet worden, gehen aber wohl in der Menge unter. Hier nur in Kurzform die Vorteile von vga2scart bei Röhrenfernseher:
    - Kein Deinterlacing in Software, d.h. viel weniger Prozessorlast
    - Keine Skalierungsartefakte weil mit der nativen PAL-Auflösung gearbeitet wird.
    - Gestochen scharfes Bild wie bei dem RGB-Abgriff von Fullfeature-Karten
    - Keine Extra-Platinen notwendig um die Videoausgänge der DVB-Karte zu schützen
    - Kein 4MB-Mod notwendig um ein besseres OSD zu bekommen
    - Läuft mit Grafikkarten die für schmales Geld zu haben sind oder teilweise onboard auf älteren Motherboards zu finden sind.
    - Keine teure Fullfeature-Karte notwendig
    - Durch die FRC-Patche hat man ein synchrones Bild am Fernseher


    Nachteil: Man muss sich ein vga2scart-Kabel selber basteln (<5 Euro)


    Mit welcher Methode man am besten an einen LCD-Fernseher geht, kann ich nicht sagen. Vermutlich kann die spezialisierte Hardware im LCD das Interlace Bild besser deinterlacen als es der VDR in Software kann. Von daher würde sich auch dort vga2scart anbieten.


    Welchen Aufwand das Patchen macht, kann ich nicht sagen. Im EasyVDR-Portal gibt es schon Lösungen für die Intel-Chipsätze die im Prinzip out-of-the-box funktionieren. Für die Radeons ist das Skript wohl noch nicht fertig. Da bin ich selber auf der Suche nach einem Profi der die Patches einmal baut und dem Rest der Community zur Verfügung stellt. Für Intel hatte das MFG aus dem EasyVDR-Portal übernommen.


    Gruß
    Jarny

    MLD 3.0.3 Server. Aufnahmen schaue ich mit einem separaten XBMC (OpenElec Distribution) im Wohnzimmer am 47 Zoll HD Fernseher

  • Mit dem i815 habe ich einfach EasyVDR installiert und das Script für VGA2Scart laufen lassen. Anschliessend hatte ich ein einwandfreies Bild auf dem Fernseher (sowohl den X-Desktop als auch das VDR-Menü). Fernsehen habe ich nicht probiert weil ich in der Nähe dieses Rechners keinen SAT-Anschluss habe.

  • Zitat

    Originally posted by Xtreme2k
    Mit dem i815 habe ich einfach EasyVDR installiert und das Script für VGA2Scart laufen lassen. Anschliessend hatte ich ein einwandfreies Bild auf dem Fernseher (sowohl den X-Desktop als auch das VDR-Menü). Fernsehen habe ich nicht probiert weil ich in der Nähe dieses Rechners keinen SAT-Anschluss habe.


    super:tup Ich haette gar nicht damit gerechnet, dass es einfach so, out-of-the-box laeuft.


    Dann koennen wir obige Tabelle entsprechend erweitern. Die i810 und i815 sind laut Spec praktisch identisch. Die Implementierung des FRC Patches
    ist mir auf i81x jedoch definitiv noch nicht gelungen. Deswegen leider ein '-' hier. Es muss also fuer die i81x leider
    per Software deinterlaced werden. Es ergeben sich in diesem Punkt also keine Vorteile zu sonstigen xine/xineliboutput Loesungen.


    Code
    1. | PAL | FRC-Patch | Anmerkung |
    2. Intel i810 | + | - | |
    3. Intel i810-dc100 | + | - | |
    4. Intel i810e | + | - | |
    5. Intel i815 | + | - | |


    jarny :
    die Anmerkung oben:

    Zitat

    1) PAL-Interlace-Modi nicht richtig im Intel-Treiber implementiert


    muesste besser so lauten:


    Zitat

    1) PAL-Interlace-Modi werden von diesen Chipsaetzen nicht unterstuetzt


    und sorry noch eine Aenderung:

    Zitat

    2) Alle ATI-Karten haben ein Skalierungsproblem. 16:9 Filme sind deshalb manchmal nicht korrekt skaliert


    wuerde ich besser so vormulieren:


  • Zitat

    Original von jarny
    Die Vorteile von vga2scart sind jetzt schon mehrfach in den entsprechenden Threads aufgelistet worden, gehen aber wohl in der Menge unter.


    Genau.
    Vielen Dank deshalb für deine Auflistung!


    Für LCDs gibt es ja auch schon einiges in diesem Thread:
    [patches} Korrekte interlaced und framesynchrone Ausgabe für SDTV/HDTV auf VGA/DVI/HDMI/RGB/SCART


    Sogar das dynamische 'switchen' der Auflösung funktioniert mit dem Patch von http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=80573.


    Vielleicht kann jemand auch noch die Vorteile auflisten dieser Patches für LCDs auflisten um das ganze abzurunden?


    Mir fällt konkret ein, dass der LCD das skalieren übernimmt und somit CPU Last gespart wird und die Qualität wahrscheinlich besser ist.


    In diesem Thread ist ja das Wichtigste gut kondensiert. Was haltet ihr davon, es im Wiki zu platzieren? (bisher gibt's dazu noch nix, oder habe ich etwas übersehen?)


    Gruß,
    Hendrik

  • ich weiß der Thread ist alt und ich weiß nicht ob das hier her gehört, aber mir ist immer noch nicht klar was der Unterschied zwischen den beiden Patches von sparkie und durchflieger ist.


    Ich hab versucht in den beiden Threads die Antwort zu suchen, aber hab nichts gefunden. VIelleicht hab ichs auch übersehen.


    Ersetzt der Patch von durchflieger den von sparkie, oder umgekehrt? Oder haben beide ein jeweils anderes Ziel? Soweit ich gesehen hab benutzt sparkie primär noch RöhrenTVs...
     :rolleyes: :rolleyes:
    Für beide soll es mit Intel und mit ATI Karten laufen.


    Ich hab hier nämlich noch eine Radeon 9250 und würde gern VGA2Scart (bzw über DVI) mit FRC ausprobieren. Funktioniert FRC nur mit xinelibout/xine-plugin oder gehts auch wenn ich über mms-cfxe (XBMC benutzt wohl kein xine).

    VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
    Client 1: Desktop PC, Win7

  • Zitat

    Originally posted by m. keller
    Ersetzt der Patch von durchflieger den von sparkie, oder umgekehrt? Oder haben beide ein jeweils anderes Ziel? Soweit ich gesehen hab benutzt sparkie primär noch RöhrenTVs...


    die beiden Patches sind eine Parallel-Entwicklung. Das Grundprinzip ist das gleiche.
    Durchfliegers Patches bieten mehr Einstellmoeglichkeiten und funktionieren unter gewissen Bedingungen auch mit DVI. Es werden neuere Radeons unterstuetzt. Aber keine Intel Grafik.


    Meine Patches beschraenken sich (soweit ich das veroeffentlicht habe) auf SCART. Dafuer
    unterstuetze ich auch aktuelle 945GC (und kompatible wie 915GM) Intel-Grafik.


    Zitat

    Ich hab hier nämlich noch eine Radeon 9250 und würde gern VGA2Scart (bzw über DVI) mit


    funktioniert fuer SCART mit beiden Patches (DVI nur mit DF-Patch)


    Zitat

    FRC ausprobieren. Funktioniert FRC nur mit xinelibout/xine-plugin oder gehts auch wenn ich über mms-cfxe (XBMC benutzt wohl kein xine).


    das Ganze macht nur Sinn wenn echtes 50Hz Material (PAL) abgespielt wird. Ansonsten kann keine
    Synchronisation mit dem TV erreicht werden. Der Fallback ist ansonsten
    ganz konventionell ueber tvtime zu deinterlacen. Grundsaetzlich muss die Anwendung eigentlich nur die
    XV Extension nutzen. Keine Ahnung ob das mms-cfxe macht.


    Die Radeons haben im Vergleich zu den Intels den Nachteil, dass keine automatische Formatumschaltung erfolgt.

  • vielen Dank für die Klarstellung :)
    Werde die Patches mal mit meiner Radeon 9250 und meiner X1950 GT probieren...

    VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
    Client 1: Desktop PC, Win7

  • könnte bitte noch jemand kurz Stellung nehmen, ob es mit einem
    AMD 780G - Radeon HD 3200
    geht - vielleicht gehen könnte - oder auf keinen Fall geht (und dann warum)? Danke schonmal im voraus!


    Falls sich dazu eine Aussage treffen lässt, könnte man das dann eventuell auch in der Liste vermerken.


    vg, aragorn

    vdr1: yavdr 0.5 | Intel DH77EB MSI B75MA-E33 | Celeron G540 | GT 630 passiv | DD Cine CT v6 | Noctua NH-L12 | Seasonic SS-300TGW (semi-passiv) | targavfd | Atric v5 | im Revox B-226 Gehäuse
    vdr2: yavdr 0.5 - GA-MA78GM-S2H - BE-2350 - GT 520 passiv - Seagate 250GB - Terratec Cinergy C/T Dual

  • Zitat

    Originally posted by aragorn
    könnte bitte noch jemand kurz Stellung nehmen, ob es mit einem
    AMD 780G - Radeon HD 3200
    geht - vielleicht gehen könnte - oder auf keinen Fall geht (und dann warum)?


    wenn, dann ginge es nur mit Durchfliegers Patch. Ich kenne aber leider den letzten Entwicklungsstand nicht. Vielleicht die Frage direkt in seinem Thread stellen.


    - sparkie