[ANNOUNCE] graphtft 0.3.1

  • Hallo,


    Mir ist aufgefallen, das teilweise Timebars (z.B. epgseach) zu lang sind, d.h. bis in the Text hinein gehen. Dies scheint nur bei color changing bars (switch=yes) aufzutreten. Sehen kann man dies bei Sendern mit falschen/fehlenden EPG-Einträgen. Z.B. EuroNews hat nur einen Eintrag um 6:00. Oder wenn sich Sendungen verschieben (VPS?).


    Vieleicht gibts ja eine Fix dafür demnächst in der 0.3.3, denn die maximale Länge sollte nie überschritten werden.


    Danke & Gruss
    wtor

    VDR: OrigenAE X15E, E5300, 2GB RAM, Ubuntu 10.04 + vdr 2.0.2 auf 60GB SSD, 4TB HD, DVB-S2 TT S2-6400 + TT S2-3200, DVB-S Budget, DVD-RW, AtmoLight
    Client's: OpenSuse 12.1 PC + vdr als streamdev Client

  • Gibt es schon eine Lösung für Probleme im Umfeld gcc 4.4 ? Eine erste Hürde konnte ich noch durch EInfügen eines <include> nehmen, aber jetzt komme ich (aufgrund mangelhafter Programmierkenntnisse) nicht weiter:


    Code
    1. make[1]: Betrete Verzeichnis '/usr/local/src/vdr-1.7.8/PLUGINS/src/vdr-graphtft'
    2. g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -g -ggdb -O0 -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -DUSE_CMDRECCMDI18N -DUSE_CUTTIME -DUSE_DDEPGENTRY -DUSE_DOLBYINREC -DUSE_GRAPHTFT -DUSE_JUMPPLAY -DUSE_LIEMIEXT -DUSE_MAINMENUHOOKS -DUSE_MENUORG -DUSE_NOEPG -DUSE_PARENTALRATING -DUSE_PLUGINMISSING -DUSE_SETTIME -DUSE_STREAMDEVEXTENSION -DUSE_LIEMIEXT -DUSE_PARENTALRATING -DUSE_WAREAGLEICON -D_GNU_SOURCE -DPLUGIN_NAME_I18N='"graphtft"' -DHAVE_IMAGE_MAGICK -DHAVE_IMLIB -DWITH_SYSINFO -DWITH_TCP_COM -DWITH_TOUCH -DHAVE_DFB -DHAVE_FFMPEG -DHAVE_SWSCALE -fopenmp -I/usr/include/ImageMagick -I/usr/local/src/v4l-dvb/linux/include -I../../../include -I/usr/local/src/v4l-dvb/linux/include -I. -I./imlibrenderer -I./imlibrenderer/fbrenderer -I./imlibrenderer/dvbrenderer -I./dfbrenderer -I./imlibrenderer/dmyrenderer `pkg-config libgtop-2.0 --cflags` `directfb-config --cflags` -I/usr/local/include -I/usr/local/include -o display.o display.c
    3. display.c: In member function ‘int cGraphTFTDisplay::Init(const char*, const char*, int)’:
    4. display.c:166: error: invalid conversion from ‘const char*’ to ‘char*’
    5. display.c:181: error: invalid conversion from ‘const char*’ to ‘char*’
    6. display.c:190: error: invalid conversion from ‘const char*’ to ‘char*’
    7. make[1]: *** [display.o] Fehler 1
  • Hallo,
    beim Kompilieren der REV24 kommt bei mir folgender Fehler:



    EasyVDR 0.6.08 VDR 1.7.0 Extp72


    was mach ich den falsch, welche Infos werden noch gebraucht ?
    lg prudentis

  • Hallo,


    ein Problem habe ich noch (bevor ich den vdr produktiv ins Wohnzimmer stellen kann). Ab und zu hängt der vdr, d.h. nach der eingestellten Zeit schlägt der Watchdog des vdr zu (5 min). Um das Problem besser zu fangen, habe ich den vdr in dieser Häng-Situation mit kill -6 abgeschossen und mir den daraus entstandenen core angeschaut. Der Backtrace von main bis zum pthread_mutex_lock im graphtft Plugin ist dabei der Gleiche wie im core nach dem Watchdog-Ende. Irgendwo muss meiner Ansicht nach das grarphtft Plugin den Lock schon halten, so dass es zur Blockade kommt. Leider habe ich noch keine Ahnung wo das passiert.


    Der folgenden core habe ich so bekommen:


    - vdr startet
    - danach Info gedrückt -> keine reaktion, hängt
    - kill -6 -> core


    Backtrace:


    Ich habe erstmal keine Idee mehr wo der Hänger entsteht. Vieleicht habt Ihr ja eine Lösung dafür.


    Dank & Gruss
    wtor

    VDR: OrigenAE X15E, E5300, 2GB RAM, Ubuntu 10.04 + vdr 2.0.2 auf 60GB SSD, 4TB HD, DVB-S2 TT S2-6400 + TT S2-3200, DVB-S Budget, DVD-RW, AtmoLight
    Client's: OpenSuse 12.1 PC + vdr als streamdev Client

  • Leider bekomme ich unter easyVDR das plugin nicht kompeliert


    H_TCP_COM -DWITH_TOUCH -DHAVE_DFB -DHAVE_FFMPEG -DHAVE_SWSCALE -I/usr/include/ImageMagick -I/usr/local/src/DVB/linux/include -I../../../include -I/usr/local/src/DVB/linux/include -I. -I./imlibrenderer -I./imlibrenderer/fbrenderer -I./imlibrenderer/dvbrenderer -I./dfbrenderer -I./imlibrenderer/dmyrenderer `pkg-config libgtop-2.0 --cflags` `directfb-config --cflags` `pkg-config libavcodec --cflags` -o display.o display.c In file included from ./dfbrenderer/dfbrenderer.h:26, from display.c:39: ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:25:33: error: libavutil/avcodec.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:55: error: ISO C++ forbids declaration of ‘AVCodec’ with no type ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:55: error: expected ‘;’ before ‘*’ token ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:56: error: ISO C++ forbids declaration of ‘AVCodecContext’ with no type ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:56: error: expected ‘;’ before ‘*’ token ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:89: error: ISO C++ forbids declaration of ‘AVFrame’ with no type ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:89: error: expected ‘;’ before ‘*’ token ./imlibrenderer/fbrenderer/mpeg2decoder.h:91: error: ‘AVPicture’ does not name a type make[1]: *** [display.o] Fehler 1 make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/vdr-1.7.0-extp72-v3/PLUGINS/src/graphtft-0.3.1' *** failed plugins: graphtft



    Hier mal die Infos zu meinem System ( Software )


    easyvdr-0.7.09-k2.6.28.9-edward_R2
    VDR 1.7.0-extp-72-v3

    VDR : Reelbox Avantgarde II , 2 GB RAM , 128 GB SSD HD + TimeCapture als recording Partition , 2x single DVB-s2
    -> BM2LTS Version 1.94.3A


    Client 1 : Raspberry PI mit XBMC
    Client 2 : XBMC auf MacBook Pro
    Clinet 3 : Iphone
    Clinet 4 : Ipad


    * * * Hilfe zum BM2LTS Version http://www.sc-schulze.de * * *

    The post was edited 1 time, last by tuxnet ().

  • Quote

    Original von tuxnet
    Leider bekomme ich unter easyVDR das plugin nicht kompeliert


    Wenn du den Text richtig formatierst und dabei auch noch durchliest, dann würdest du sehr schnell die Ursache erkennen und wenn noch nötig, eine richtige Frage formulieren können.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • hy


    kann gda da nur rechtgeben, es steht doch das warum es nicht durchcompiliert:


    Code
    1. error: libavutil/avcodec.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


    das bedeutet die headerfiles von avcodec fehlen, die gehören zu ffmpeg das paket heißt libavcodec-dev oder so ähnlich


  • Danke, das ist eine Antwort mit der ich Arbeiten kann.


    Aber das Packet ist installiert


    libavcodec-dev ist schon die neueste Version.



    Und zu der Fomatierung, sorry.


    Habe ihn in der Bahn per HTC kopiert, der kennt wohl KEINE Formatierung, habe es erst gerade gesehen. Auf so einem kleine Display sieht alles ein wenig anders aus.

    VDR : Reelbox Avantgarde II , 2 GB RAM , 128 GB SSD HD + TimeCapture als recording Partition , 2x single DVB-s2
    -> BM2LTS Version 1.94.3A


    Client 1 : Raspberry PI mit XBMC
    Client 2 : XBMC auf MacBook Pro
    Clinet 3 : Iphone
    Clinet 4 : Ipad


    * * * Hilfe zum BM2LTS Version http://www.sc-schulze.de * * *

    The post was edited 5 times, last by tuxnet ().

  • Quote

    Original von tuxnet
    Danke, das ist eine Antwort mit der ich Arbeiten kann.


    Aber das Packet ist installiert


    libavcodec-dev ist schon die neueste Version.


    dann liegt die Header-Datei an einer anderen Stelle als das Plugin erwartet. Such die Header-Datei und sorg dafür, dass der C++-Kompiler davon Wind bekommt mit der Option -I/usr/include/...


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Nabend gda, ich muss dir gestehen... das ich vom Kompilieren wenig Ahnung habe. Ich habe mal alle Dateien auf dem System per mc mir Anzeigen lassen ( Siehe Anhang ).

  • du hast 2 versionen von ffmpeg?
    einmal die paketversion und einmal selber kompiliert?



    da kommen später noch mehr fehlermeldungen bei dir :D
    schau mal hier :

  • Ich kann auch Performanceprobleme bestätigen.
    Mein System läuft ganz annehmbar, wenn ich im Menü jedoch die Punkte "Kanäle" oder "EPG" aufrufe dann braucht das Display gut und gerne 20 Sekunden um sich aufzubauen.
    Sobald es fertig ist, kann ich innerhalb der dargestellten Items flüssig scrollen, aber wenn ich auf die nächste Seite springe, dann braucht es wieder so lange um sich aufzubauen.


    Ich habe einen Celeron 2GHz, womit ich doch annehme dass es nicht sooooo langsam sein sollte.


    Gruss
    Merlin

  • Ich habe graphtft-fe unter xming auf meinem "Bilderrahmen" im Einsatz.. Da der 800x480 als Auflösung hat rufe ich zur Zeit mit
    graphtft-fe -W 800 H 480 -r


    auf. Dabei wird aber der Bildinhalt unschön "gequetscht".
    Rufe ich ohne "-r" auf, bekomme ich zwar ein Fenster der Größe, aber ein Bild mit 720x576.... Kann man ihn irgendwie dazu bewegen direkt auf 800x480 zu rendern ?


    Gruß Marcus

    VDR: DD 5.5 mit 4 Tunern , Intel 847 mit nvidia Kepler 630 , 4GB RAM , 1x 1TB , yavdr 0.5 X10 Fernbedienung von Pollin zu Steuerung, Diverse XBMC (openelec + Windows) im Haus als Clients

  • Quote

    Original von mbruehl
    Ich habe graphtft-fe unter xming auf meinem "Bilderrahmen" im Einsatz.. Da der 800x480 als Auflösung hat rufe ich zur Zeit mit
    graphtft-fe -W 800 H 480 -r


    auf. Dabei wird aber der Bildinhalt unschön "gequetscht".
    Rufe ich ohne "-r" auf, bekomme ich zwar ein Fenster der Größe, aber ein Bild mit 720x576.... Kann man ihn irgendwie dazu bewegen direkt auf 800x480 zu rendern ?


    Mein TFT hat auch eine native Auflösung von 800x480, es kommt aber super damit klar, wenn ich den X-Screen dafür auf 800x600 setze. Dann werden auch Themen für 800x600 richtig dargestellt. Kann dein TFT das nicht?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Naja, das hat ja den selben Effekt wie -r, das Bild ist gequetscht... :-)

    VDR: DD 5.5 mit 4 Tunern , Intel 847 mit nvidia Kepler 630 , 4GB RAM , 1x 1TB , yavdr 0.5 X10 Fernbedienung von Pollin zu Steuerung, Diverse XBMC (openelec + Windows) im Haus als Clients

  • Hi,


    ich stimme Razorblade zu. Das geht nur mit entsprechenden Themes für diese Auflösung.
    Die mir bekannten Themes sind auf 4:3 Monitore, also Faktor 1,33, abgestimmt.
    Bei 16:9 (1,78) oder anderen Auflösungen (800x480 (1,67)) wird trotzdem versucht diese Grafiken ganz darzustellen, was eben gequetscht wirkt.
    Umgekehrt würde ein 800x480 Theme auf 4:3 gestreckt wirken.


    Razorblade : Kann ich Dir vielleicht bei Deinem Theme helfen?


    gruß
    data

    VDR: easyVDR 0.8.0 - VDR 1.7.0
    CPU: Athlon 4850e; MB: Gigabyte GA-MA78GM-S2H; RAM: 2 GB DDR2; HDD: 2TB SATA; DVD-Brenner; DVB-C: Hauppauge WinTV DVB-C 4MB Mod; STB AVBoard 1.3; Case: Thermaltake DH 202

  • Quote

    Original von data
    ich stimme Razorblade zu. Das geht nur mit entsprechenden Themes für diese Auflösung.
    Die mir bekannten Themes sind auf 4:3 Monitore, also Faktor 1,33, abgestimmt.
    Bei 16:9 (1,78) oder anderen Auflösungen (800x480 (1,67)) wird trotzdem versucht diese Grafiken ganz darzustellen, was eben gequetscht wirkt.
    Umgekehrt würde ein 800x480 Theme auf 4:3 gestreckt wirken.


    Du hast Recht, mein TFT hat zwar 800x480 ist aber ein 4:3.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Kann man in der entsprechenden Theme-Beschreibung die aktuelle Auflösung hinterlegen und dann alle Koordinaten berechnen ? Ist Rechnen in der Beschreibung möglich ?
    Ich hab halt keine Ahnung was beim durchparsen möglich ist.

    VDR: DD 5.5 mit 4 Tunern , Intel 847 mit nvidia Kepler 630 , 4GB RAM , 1x 1TB , yavdr 0.5 X10 Fernbedienung von Pollin zu Steuerung, Diverse XBMC (openelec + Windows) im Haus als Clients

    The post was edited 1 time, last by mbruehl ().

  • Hi,


    die Auflösung WIRD in den Beschreibungen hinterlegt, aber rechnen geht nicht.
    Selbst wenn, würde das meiner Meinung nach wenig bringen, da der hauptsächliche verzerrte Eindruck durch die eingesetzten Grafiken entsteht (z.B. der Hintergrund im AvP-Theme). Die haben ihre physikalische Auflösung und würden sich auch bei Berechnung nicht besser darstellen lassen.
    In Relation zu diesen Bildern werden dann die Themes gestaltet, da z.B. die Buttons und Menüs ja zur Grafik und nicht zur Auflösung passen sollen.
    Das wird dann ja auch richtig und komplett, nur eben verzerrt, in anderen als der erstellten Auflösung der Hintergrundgrafiken angezeigt.


    Diese Verzerrung macht sich weniger deutlich bemerkbar, wenn man in den Themes keine erkennbaren Bilder (wie z.B. die Aliens), sondern nur Farben wie bei DeepBlue oder Izeman nimmt.
    In diesen Fällen, glaube ich, wird die Verzerrung dann "nur" noch bei der Darstellung von EPG- und Coverbildern, sowie vielleicht an den Senderlogos sichtbar. Selbst wenn es möglich wäre, würden die sich aber, eben wegen der Ausrichtung an den Hintergründen, auch nicht beliebig berechnen lassen. Aber hier könnte ich mir vorstellen, dass eine Berechnung zumindest ein wenig was bringen würde.


    Letztlich glaube ich aber, dass nur durch die entsprechend der Auflösung skalierte Grafiken und darauf ausgerichete Koordinaten ein sauberes Theme erzeugt werden kann.


    Andere Meinungen?


    Ich habe übrigends selbst ein 800x480 Display.
    Als ich mit graphTFT anfing gab es im Forum den Wunsch nach einerm 800x600er Theme (DeepBlue hat 720*576), weil das die vermutlich meistgenutzte Auflösung ist (bzw. vielleicht "war"). Und da ich die Verzerrung nicht wirklich als störend und DeepBlue für mich als zu puristisch empfand, habe ich die Themes AvP und DeepPurple gebaut, sowie die Pflege von DeepBlue und Poetter, unter Beibehaltung der 720x576er Auflösung übernommen.


    Izeman hat sich auch der 800x600er Auflösung angeschlossen und ein schönes, puristisch angelegtes, Theme geschaffen.


    Für ein weiteres Theme fehlt mir vor allem eine Idee aber auch etwas Zeit. Außerdem gab es auch schon Anfragen nach einem 16:9 Theme. Aber machen wollte es bisher keiner ;-)
    Wenn ihr Lust habt, legt doch mal los. Das ist nicht schwer nur etwas "fummelig". Wenn es klemmt, helfe ich gern weiter.


    Gruß
    data

    VDR: easyVDR 0.8.0 - VDR 1.7.0
    CPU: Athlon 4850e; MB: Gigabyte GA-MA78GM-S2H; RAM: 2 GB DDR2; HDD: 2TB SATA; DVD-Brenner; DVB-C: Hauppauge WinTV DVB-C 4MB Mod; STB AVBoard 1.3; Case: Thermaltake DH 202