integration von vdpau in vdr

  • Hallo carel,


    danke für den Tipp. Damit habe ich zwar keine *Play PES Buffer overflow errors* mehr aber laufen tuts trotzdem nicht.




    Hab jetzt auch noch das lokale Frontend von xineliboutput getestet, aber das bleibt auch sofort hängen:



    Schon merkwürdig, ich habe seit Mitte Februar fast jede verfügbare Revision von xine-vdpau getestet. Solche massiven Probleme hatte ich noch nie..........


    Gruß, tomas

  • Strange


    Wann du vdr-sxfe auf einer console startest (zuerst "export DISPLAY=:0.0" typen) gibt's dan etwas hilfreichere meldungen ?


    Ich hab z.b:

    Code
    1. vdr-sxfe --video=vdpau --fullscreen --audio=alsa --nokbd --post tvtime:method=use_vo_driver xvdr+rtp://127.0.0.1


    Carel

  • Servus,


    ich habe gestern meine beiden VDR's mit der r264 versorgt.


    Vorgehen wie immer:


    - xine-vdpau komplett neu geholt


    - den alten xine-plugin-Ordner gelöscht


    - xine-vdpau und xineliboutput neugebaut und installt


    Ergebnis löppt, sogar bisher ohne jeglichen Hänger!!!


    Soweit ich das sehe ist da jetzt Anpassungsbedarf am Patch von durchflieger, da da die neuen Deinterlacer-Stufen mit v6-Patch nicht greifen (zumindest sagt das log das => verworfene Frames erhöhen sich extrem, ohne Patch laufen die neuen Stufen!?)


    Nach wievor läuft bob am Besten auf dem AMD-System.


    tomas , bau noch mal neu und schau ob im xine-Plugins-Ordner alles das heutige Datum hat.


    Gruß
    Wolfgang

  • wolfgang


    Hast du ein idee warum es überhaupt PES overflow fehler gibt (auch mit vdr-1.7.7 und xineliboutput-cvs) ?


    Ich hab als de-interlacer temporal-spatial und nen GF9400, ist das wohl zu langsam zusammen? GPU ist 74 grad.


    Ich möchte gerne method "pipe" benutzen weil damit das Music plugin läuft...


    Danke,


    carel


  • Hi carel,


    naja die 9400er ist zu langsam für temporal_spatial, teste doch mal bob als deinterlacer. Siehe hier, ab Seite 4:


    http://www.nvnews.net/vbulletin/showthread.php?t=133465&page=1


    Ne 9500er sollte damit gut zurechtkommen.


    Music-Plugin läuft sauber, allerdings nutze ich nur das lokale Frontend => siehe Wiki.


    vdr-1.7.7 und xineliboutput-cvs, habe ich noch nicht getestet, da hier etliche Plugins die gerne habe nicht laufen.


    Gruß
    Wolfgang

  • Und ich mal denken das 9400 reicht..., vielen dank für der link, das macht alles klar...


    Ich hab bevor auch lokales frontend (--local=sxfe) benutzt aber damit hab ich dass, mit eingeschaltenes Livebuffer, manchmal mein OSD einfriert.


    Aber ich versuch's asap mit Bob !


    Grusse,


    carel

  • Zitat

    vdr-1.7.7 mit xineliboutput-cvs läuft


    Das muss ich bestätigen, das war eigene wochen her bei mir getestet aber mit dem letzte cvs version von xineliboutput läuft es sauber (und schnell !)


    Aber mit vdr-1.7.0 in zusammenhang mit "pipe/tcp" und vdpau gibts bei mir manchmal die PES buffer fehler...


    Gruss !


    Carel

  • Patch r265 ist raus. Sagt mal versteht ihr den Code von r264 auch so, dass man jetzt ein Video im OSD abspielen kann? Also quasi OSDPIP in Vollendung?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Zitat

    Original von tomas


    Hallo,


    und wie läuft das bei dir?


    Hallo Thomas,


    bei mir genau das gleiche wie bei Dir, ich hatte aber auch TCP: fifo buffer full Meldungen ohne Ende.
    Habe daraufhin die CVS Version von Xineliboutput Plugin versucht allerdings ebenso ohne Erfolg.
    Bin aktuell wieder auf die r262 zurück, werde es nachher allerdings mit der r265 nochmals probieren.


    Gruß,
    Marcus

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Hilfe, jetzt weiß ich zumindest, dass es bei den meisten hier keine Probleme mit der neuen Revision gibt.


    Was ich da jetzt im Einzelnen verbockt habe, werde dann schon noch rauskitzeln;)


    wbreu : ich mache das in der Regel genauso, wie du es beschrieben hast. Ich werde das heute abend nochmal versuchen.


    Gruß, tomas

  • Code
    1. Jun 11 13:27:25 hdvdr vdr: [806] buffer usage: 70% (tid=805)
    2. Jun 11 13:27:25 hdvdr vdr: [806] buffer usage: 80% (tid=805)
    3. Jun 11 13:27:25 hdvdr vdr: [806] buffer usage: 90% (tid=805)
    4. Jun 11 13:27:26 hdvdr vdr: [806] buffer usage: 100% (tid=805)


    Mit diesem Zeug kämpfe ich schon seit Wochen, leider ohne Erfolg. Bei mir ist das sowas von egal welche Versionen ich benutzte. Buffer wird spätestens nach 5 Minuten voll, das gleiche passiert aber auch mit vdr-xine u. vdr 1.7.7.


    Ich habe eine PCI von Sparkle 8400 ( G98 ).


    So habe ich noch ausprobiert:

    Code
    1. vdr-sxfe --video=vdpau --fullscreen --audio=alsa --nokbd --post tvtime:method=use_vo_driver xvdr+rtp://127.0.0.1

    werde aber demnächst ausprobieren.

  • Sodele,


    nachdem ich gewissenhaft meine Leichen im Keller entsorgt und das Ganze nochmal neu gebaut hatte, brachte das auch keine Besserung.


    Aber man sollte sich ja auch mal die Changelogs ansehen!


    r263:


    Zitat

    ...make XLock/UnlockDisplay compilation conditionnal


    in der /src/video_out/video_out_vdpau.c


    Code
    1. /*#define LOCKDISPLAY*/ /*define this if you have a buggy libX11/libX11xcb*/


    die Kommentarzeichen entfernt, neu gebaut und schon läuft die Sache auch bei mir wieder :)


    zumindest mit vdr-xine, xineliboutput kommt auch noch dran.


    Jetzt frage ich mich nur, was an meinem libX11 buggy ist.


    neptunvasja : hier traten diese Probleme erst mit r263 auf, vorher lief das astrein.


    Mann und jetzt gibts ja schon r266.


    Gruß, tomas

  • Zitat

    Original von gda
    Patch r265 ist raus. Sagt mal versteht ihr den Code von r264 auch so, dass man jetzt ein Video im OSD abspielen kann? Also quasi OSDPIP in Vollendung?


    Gerald


    Hi Gerald,


    jepp so ist es mit osdpip-0.10 und dem Patch aus dem Wiki lässt sich jetzt damit ein schönes OSD-PIP in den VDR mit xineliboutput einbinden.


    Mit dem Patch geht auch die Wiedergabe von Aufnahmen im PIP.
    Allerdings habe ich den Code ein bisschen angepasst um das Ausgabefenster auf 640x480 Pixel zu bekommen. Sieht ein bisschen doof aus bei einer 1920x1080er Auflösung das kleine PIP im oberen rechten Bereich.


    Gruß
    Wolfgang

  • Servus,


    übrigens sind mit der r267 von gestern abend die neuen Deinterlacer-Stufen komplett umgesetzt.


    D.h. man kann jetzt z.b mit dem 8200/8300er Chipsatz auch half_temporal als Deinterlcer nutzen. Dabei ist die GPU mit 500/1500 auf Auslieferungszustand.
    Der bob-Deinterlacer geht damit auch schneller beim Umschalten.


    Das Umschaltverhalten/Einpendeln auf den neuen Stream bei half_temporal ist nach 8 Frames auf Astra HD beendet.


    Gruß
    Wolfgang


  • welcher patch ist hier gemeint? :-)

  • Zitat

    Original von mentox


    welcher patch ist hier gemeint? :-)


    servus mentox,


    das müßte "vdr-osdpip-0.0.10.diff" aus dem wiki sein (das wieder ins vdr-portal verlinkt ist :o) --> Link


    wolfgang :

    Zitat

    Original von wbreu
    [..]Allerdings habe ich den Code ein bisschen angepasst um das Ausgabefenster auf 640x480 Pixel zu bekommen.[..]


    hast du dazu im file "osd.c" des osdpip-plugs änderungen an "m_Width" und "m_Height" für die größere auflösung unternommen und die auflösung deines display mit rein genommen (von 720x576 auf 1920x1080) oder sind da noch andere sourcefiles betroffen? :schiel


    gruß, ciax

  • Hi ciax,


    soweit ich das noch im Kopf habe, jepp so ist es.


    Zudem ist noch ein File betroffen, musst mal schauen, sind ja nicht viele.


    Da gibt es einen Code-Block mit den möglichen Auflösungen die im OSD dann einstellbar sind.


    Da aufpassen, die "11" nimmt er nicht. Ich habe eine geringere Auflösung ersetzt mit 640x480.


    Das PIP erscheint rechts oben in der Ecke mit 640x480 mit jeweiligen Abstand zu rechts und oben, gesamt hat der Screen 1920x1080.


    Gruß
    Wolfgang


  • danke Wolfgang! genau das mit der 11-ten option im "switch"/case habe ich fälschlicherweise gemacht ... konnte es noch nicht ausprobieren, da not@home.


    gruß, ciax

  • Zitat

    Da gibt es einen Code-Block mit den möglichen Auflösungen die im OSD dann einstellbar sind.


    Damit würde ich auch gerne spielen...


    Und mittlerweile ist 270 schon da !




    Carel