integration von vdpau in vdr

  • hi


    hier gibt es bereits einen threat der sich mit vdpau befasst und wie weit das ganze funktioniert.
    hier soll es aber rein um die integration von vdpau in vdr gehen.


    also-hat irgendjemand schon einen hdtv stream (oder auch sd) mit vdpau zum laufen gebracht? wenn ja mit welchen einstellungen/patches/treibern/hardware?


    meine idee ist es einen vdr auf basis eines asus m3n78-vm mit sparsamer cpu(amd x2 4850e) aufzubaun und hoffe damit auf deutlich unter 100w zu kommen-50 währen schön.
    denkt ihr ist das in absehbarer zeit realistisch? möchte gerne in den nächsten wochen mal meine hardware bestellen und das ganze in angriff nehmen.


    mfg
    macgyver


    ps:
    @mods/admins
    sollte euch der extra threat stören bitte ich um entschuldigung - in dem falle bitte schließen

  • moin
    rechne mal mit 65-70 W bei Wiedergabe.
    Unter 50W kommst du nur im Idle-Zustand.
    Es sei denn du betreibst Undervolting.
    Also bei 0,95 V und Multi 5x komme ich auf ~40 W aber
    das langt dann net mehr um HD-Material fluessig wiederzugeben ;)


    BTW. der 4850e ist bestimmt net sparsam ;).
    Fuer nen Spielerechner ok aber ne Settop-Box ??
    Vielleicht ist bist dahin ja der 2650e oder 3250e erschienen.


    Imho ist diesbezlg. im Moment alles Gruetze..also weiter abwarten.
    Der Flachbildschirn verbraet aber sowieso ~ das doppelte wie ne Roehre also wozu ueber 20 W beim VDR aufregen ;) *Sarkasmus

  • hi


    naja sparsam ist relativ.... der 4850 braucht zumindest nur 45w also immerhin 20 weniger als der 5600 den ich erst im auge hatte und den ich mir hoffte mir durch die hardwarebeschleunigung zu ersparen.


    das energieproblem liegt auch weniger an ökobilanz oder brieftasche als daran dass das gehäuse das ich gerne hätte nur ein 120w nt hat und auch nur extraflache cpu kühler passen (max 65w) ausserdem ist jedes watt das ich nicht reinsteck eins dass ich nicht mit nem lauten lüfter wieder rausbekommen muss.
    warten will ich eig. nimma..... ich werd mir die hardware wohl mal bestellen und hoffe das ich vorerst zumindest über die cpu schaun kann... dann ist es aber wohl wieder die 5600er....


    hoffe aber immer noch dass irgendjemand vdr in absehbarer zeit die hardwareunterstützung einimpft...


    mfg

  • Hach was die Leute immer HD haben wollen...


    In ein paar metern Abstand zum TV sieht man doch eh kaum nen Unterschied...
    Wenn die privaten mal in ordentlicher Bitrate senden würden hätte das imho mehr Vorteile als noch nebenbei auf HD zu machen...
    Naja, evtl. wollen die ja auch nur über das Senden als "SVCD" die Standardauflösung schlecht machen um dann mit HD zu punkten.

  • Quote

    das energieproblem liegt auch weniger an ökobilanz oder brieftasche als daran dass das gehäuse das ich gerne hätte nur ein 120w nt hat und auch nur extraflache cpu kühler passen (max 65w) ausserdem ist jedes watt das ich nicht reinsteck eins dass ich nicht mit nem lauten lüfter wieder rausbekommen muss.
    warten will ich eig. nimma..... ich werd mir die hardware wohl mal bestellen und hoffe das ich vorerst zumindest über die cpu schaun kann... dann ist es aber wohl wieder die 5600er....


    Du hoerst dich an wie ich vor einem Monat ;)
    Seitdem bin ich auch am Raetseln.


    Ich habe ne 120W PicoPSU , nen 790G , AMD 4850e ,
    extraflachen CPU-Kuehler, .
    Damit ist HD-Wiedergabe hier nicht wirklich fluessig moeglich.
    Falls du dir den flachen Kuehler von Silverstone zulegen moechtest ,
    den musst du vorher im Laden testen ;).
    Senkrecht eingebaut isser ok aber waagerecht schabt das Teil wie Sau.
    Bereue den Kauf schon . Kauf dir ne Boxed CPU und saege den
    Kuehlkoerper ab. Kuehlt genauso und ist noch leiser (aber net auf 12 V).
    Ausserdem 20.- gespart.


    Auf jedenfall wird es ziemlich schwierig da ne 65 W CPU
    in so nem kleinen Gehaeuse leise zu kuehlen.
    Das Teil duerfte am Anschlag bei HD-Content laufen.

  • hi


    naja ich finde man sieht schon einen unterschied zw. hd und sd- vor allem jetzt wo orf
    gelegentlich richtiges hd material sendet macht das ganze schon spass.


    in der tat hatte ich vor mir den kühler von silverstone zu holen-ist der echt so grottig? mit
    absägen bin ich dann doch etwas skeptisch..... und ein lüfter ist notfalls auch leicht
    getauscht.....


    naja um die 65w hatte ich ja gehofft mit dem 4850e und hardwarebeschleunigung mittels
    vdpau herum zu kommen. daher auch die frage ob das schon irgendwie in vdr
    implementierbar ist.....


    mfg
    macgyver

  • moin


    ne so grottig ist der nicht , wenn der nicht schaben wuerde ;)
    Kann natuerlich nen Montagsmodell sein aber hier hat der Propeller
    ziemlich viel Spiel.
    Dadurch schleift der unten auf der Platine (nur aufgeklebt).
    Ich habe den auseinandergebaut (ziemlich easy).
    Die Platine ist schwierig abzuschleifen , weil die Loetpunkte doch recht nah am Rand liegen .
    Schleife da nun ~1 mm vom Propeller ab (also um den Ring ).
    Kannst natuerlich paar Wochen auf Fullspeed laufen lassen , dann hat es sich wahrscheinlich selbst abgeschliffen .
    Ansonsten ist er nicht schlecht( gibt ja net viel Auswahl ;))
    Aber mit ner kleinen Plastikunterlegscheibe waere das Problem
    garnet aufgetreten. Schlechte Qualitaetssicherung ;)
    Vieööeicht mach ich mal paar Bilder ;)
    Auch vom abgesaegten Kuehlkoeper mit Tischkreissaege ;)
    ISt inne Hose gegangen..Lammelen zu fein..


    vdpau ist noch net integriert. Fuer Mythtv gibts nun aber was
    also wird es irgendwann bestimmt auch was fuer vdr geben....


    http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Njg4Ng

  • im grunde dürfte es gar nicht so schwer sein, vdpau mehr oder weniger in vdr zu integrieren. xineliboutput nutz ja die xinelib und ich denke, es ist eine frage der zeit, bis vdpau auch in xinelib/xine integriert ist.
    da fällt mir ein, für ffmpeg gibts doch schon patche und xinelib kann man mit der option --external-ffmpeg compilieren. vielleicht geht da ja schon was?


    duc

    Board: ASUS AT5IONT-I, 4 GB Ram
    DVB Karte: Tevii S480
    40 GB ssd als boot/systemplatte (2,5" Wechelrahmen, um auf einer anderen Platte ein Testsystem zu installieren)
    3x2TB hdd für /media
    Medion X10 Fernbedienung
    yaVDR 0.5
    Samsung UE46D5700

  • Quote

    Original von duc
    [..]
    da fällt mir ein, für ffmpeg gibts doch schon patche und xinelib kann man mit der option --external-ffmpeg compilieren. vielleicht geht da ja schon was?


    ausprobiert habe ich das noch nicht, denke aber, daß xine-/xineliboutput auch den switch "-vo=vdpau" (oder dergleichen) verstehen muß ... :schiel


    grüße, ciax

  • Jetzt wirds spannend... :cool1


    xine vdpau Implementierung :


    Ankündigung : http://www.nvnews.net/vbulletin/showthread.php?t=124791


    SVN : svn://jusst.de/xine-vdpau


    ML : http://lists.kafic.ba/mailman/listinfo/xine-vdpau


    Ps : kompiliert bekommt ichs nocht nicht, steigt bei autogen aus mit diversen
    "error: possibly undefined macro" , aber abwarten.


    Edit 1 :
    - "error: possibly undefined macro" da fehlendes CVS :schiel , configure läuft jetzt durch ,
    - soeben Geforce 8400 GS 256MB gebraucht in der Bucht für 20 Öcken eingehohlt
    - make ist durchgelaufen :bounce1 , Karte so komme zu mir ...


    Grüße vom Alex

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten


    Meine Konfiguration :


    Ion 2, 2 x S2 3600, 4 Gig Ram, OS : Kubuntu 12.04 LTS, Kernel 3.2.0-40-generic , x86_64, vdr.2.0.1 ( yavdr-testing ) , vdr-xine 0.9.4 ( yavdr-testing ) , xine-lib 1.2 ( yavdr-testing )

    The post was edited 4 times, last by faup ().

  • jajaja !


    :portal1 ist das Beste
    Langsam schließst sich der Kreis und mein Beamer bekommt endlich was ihm zusteht... 720p

  • Quote

    Original von faup
    - soeben Geforce 8400 GS 256MB gebraucht in der Bucht für 20 Öcken eingehohlt


    War das nicht ein bisschen voreilig? Es gibt doch, auch hier im Forum,
    Probleme mit weniger als 512MB.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von gda


    War das nicht ein bisschen voreilig? Es gibt doch, auch hier im Forum,
    Probleme mit weniger als 512MB.


    Gerald


    Na nicht ganz voreilig, das Prob hatte nur ein User im NV Forum und ist nicht verifiziert.
    auch gabs im vdr Thread eine Meinung, das 256 <-> 512 nicht erheblicht ist.


    Sollte es doch so sein, kann ich zu den 256 MB festem RAM ja noch 256 MB zusharen .


    Grüße vom Alex

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten


    Meine Konfiguration :


    Ion 2, 2 x S2 3600, 4 Gig Ram, OS : Kubuntu 12.04 LTS, Kernel 3.2.0-40-generic , x86_64, vdr.2.0.1 ( yavdr-testing ) , vdr-xine 0.9.4 ( yavdr-testing ) , xine-lib 1.2 ( yavdr-testing )

  • bei mir compilierts leider nicht:

    Code
    1. .libs/xineplug_vo_out_caca_la-video_out_caca.o: In function `open_plugin':
    2. /usr/local/src/xine-vdpau/src/video_out/video_out_caca.c:305: undefined reference to `caca_get_canvas'
    3. collect2: ld returned 1 exit status
    4. make[3]: *** [xineplug_vo_out_caca.la] Fehler 1
    5. make[3]: Leaving directory `/usr/local/src/xine-vdpau/src/video_out'
    6. make[2]: *** [all-recursive] Fehler 1
    7. make[2]: Leaving directory `/usr/local/src/xine-vdpau/src/video_out'
    8. make[1]: *** [all-recursive] Fehler 1
    9. make[1]: Leaving directory `/usr/local/src/xine-vdpau/src'
    10. make: *** [all-recursive] Fehler 1

    Board: ASUS AT5IONT-I, 4 GB Ram
    DVB Karte: Tevii S480
    40 GB ssd als boot/systemplatte (2,5" Wechelrahmen, um auf einer anderen Platte ein Testsystem zu installieren)
    3x2TB hdd für /media
    Medion X10 Fernbedienung
    yaVDR 0.5
    Samsung UE46D5700

  • Ich weiß zwar nicht, was du mit ASCII-art machen willst, aber die header files
    deiner libcaca scheinen wohl zu alt zu sein, oder sie fehlen ganz, aber dann hätten
    darüber noch Fehlermeldungen sein müssen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • keine ahnung. ich hab nur autogen.sh laufen lassen und dann make angestossen. vielleicht hilft ein manuelles configure?

    Board: ASUS AT5IONT-I, 4 GB Ram
    DVB Karte: Tevii S480
    40 GB ssd als boot/systemplatte (2,5" Wechelrahmen, um auf einer anderen Platte ein Testsystem zu installieren)
    3x2TB hdd für /media
    Medion X10 Fernbedienung
    yaVDR 0.5
    Samsung UE46D5700

  • Quote

    Original von duc
    keine ahnung. ich hab nur autogen.sh laufen lassen und dann make angestossen. vielleicht hilft ein manuelles configure?


    Sicher, aber dann müsstest Du erstmal mit "./configure --help" untersuchen,
    ob es eine Option gibt ASCII-art wegzukonfigurieren.


    Die andere Möglichkeit ist natürlich auf die Fehlermeldung einzugehen.
    [list=1]
    [*]Ist das Header-File da?
    [*]Ist das Header-File zu alt?
    [/list=1]


    Zu 1. : ein schnelles googeln ergibt, dass die Funktion im Header-File
    caca.h deklariert wird.

    Code
    1. apt-file search caca.h

    gibt unter anderem libcaca-dev als Quell-Paket aus. Hast du libcaca-dev installiert?


    Zu 2. : Also in dem Debian-System, das mir im Moment zur Verfügung steht,
    enthält die Datei /usr/include/caca.h die fehlende Funktions-Deklaration.
    Prüf das doch bei dir mal nach. Sollte die Funktion bei dir auch enthalten sein,
    dann wird aus irgendwelchen Gründen die caca.h von video_out_caca.c nicht
    includiert. Das müsste man dann als nächstes untersuchen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470