VDR + XBMC und Ausgabe über FF

  • Hallo,


    ich benutze schon seit langem die Ct-VDR-Distri (mit e-Tobi-Quellen) mit einer Budget-DVB-T als Input und der Ausgabe über eine FF-DVB-C. Funktioniert auch alles tadellos. Ich spiele jetzt allerdings mit dem Gedanken mir (und meinem Fernseher) für Multimediaanwendungen das XBMC anzutun :-) Ich habe in den letzten Tage auch intensiv das Forum und andere Quellen durchsucht, verstehe allerdings noch einiges nicht :-( :


    1.) Das XBMC gibt es nur für Ubuntu-Quellen und X-Server? Heißt das, ich muss auch eine Ubuntu-Distribution installieren, oder reicht die Einrichtung eines X-Servers?


    - KAnn mir jemand genau erklären wozu "xineliboutput" da ist? soweit ich das verstehe, ist das doch nur eine AUSGABE-Frontend zur Ausgabe über VGA? (und nicht Ausgabe über FF?). Ähnlich wie das Xine-Plugin? Was ist in diesem Zusammenhang vdr-sxfe? (Sorry, ich lese ständig diese Schlagworte, kann aber leider nicht 100% etwas damit anfangen :-( )


    - Was ist die simpelste Lösung für einen reinen VDR + XMBC (keine weiteren Feature wie z.B. ein Desktop nötig). Gibt es hier eine Lösung bei der auch weiterhin die FF als Ausgabedevice benutzt werden kann?



    Danke Euch sehr für Eure Hilfe,


    viele Grüße,


    Tim

    System 1: Zotac ZBOX HD-ID41 Plus, Intel Atom D525, Chipset: Intel NM10, IGP: GeForce G 210, 2x Sundtek SkyTV Ultimate(DVB-S/S2), Fernbedienung Hama-MCE, yavdr64-0.6.1 testing, SSD 1TB

  • Meines Wissens geht die Ausgabe über FF nicht, da diese nicht über den notwendigen Speicher verfügt bzw. in den Farben beschränkt ist... deshalb sieht auch das OSD recht spartanisch aus...
    Wenn du xineliboutput als Plugin einbindest, nutzt du nicht mehr die Fähigkeiten der FF, sonders es würde auch eine Budget reichen, da der MPEG Chip quasi softwaremäßig nachgebildet wird... Vorteil ist, dass das OSD dann theoretisch nicht mehr eingeschränkt ist.
    Ohne es probiert zu haben, denke ich, dass ein reiner X-Server reicht. (also KDE/Gnome o. ä.) nicht notwendig ist.

    Server: 19" Rack - yaVDR 0.5, 4x DVB-S2
    Server (Reserve): 19" Rack Server - Ubuntu 10.04 + yaVDR Repo (COMPUCASE 4HE, GIGABYTE 770TA-UD3, SNT-BA3151-1 Backplane, Athlon II X2 245e, 4 GB, 2x WD Caviar Green 2TB, 3x TT-budget S2-1600)
    Client "Wohnzimmer": Zotac ZBOX (MLD 4.0.1, Nvidia, Atom)
    Client "Schlafzimmer": Zotac ZBOX (MLD 3.0.3, Nvidia, Atom)
    Client "Kinderzimmer": Asus EeeBox EB1012P-B0550 (yaVDR 0.5, Nvidia, Atom)
    Client "Fitness": Zotac ZBOX (MLD 3.0.3, Nvidia, Atom)
    Client "Küche": Asus EeeBox B202 (Lubuntu+VLC)
    Client "Büro" (Lubuntu)
    Client "Terrasse": NSLU2 (Debian, MPD)

  • Hallo,


    Xserver reicht, der start kann z. B. mit xinit -e xbmc erfolgen. auf die FF kannst Du die Ausgabe nicht machen, ein VDR-Port für das XBMC ist (noch) nicht in Sicht.


    Du brauchst auch kein ubuntu, weil die Sourcen vorliegen, du also alles selbst kompilieren kannst. Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber dann von einem 64-Bit AMD System abraten, weil hier einige notwendige Pakete nicht für AMD64 vorliegen.


    Du kannst aber auch eine ubuntu-Minimalinstallation machen, und die die fertigen Pakete per apt-get holen. Die gibts dann auch für 64Bit AMD Systeme.



    cu



    opunkt

    Mein VDR: Silverstone LC 17 - Dual Core Celeron E3200 - 2 GB RAM - 1 TT 1501C mit Alphacrypt CAM 3.19 - 2 x 1 TB WD Green mit Videolibrary -60 GB SSD OCZ Vertex 2 mit yaVDR 0.3a - Nvidia 210 passiv - Logitech Harmony 515
    Mein TV: Panasonic TH-PV71F 42 Zoll Plasma über HDMI
    Mein Rechner: Apple iMac Core 2 Duo, 24 ", 2 GB Ram, 640 GB HD
    Mein Router: FritzBox!Fon 7270
    Mein Schatz: Barbara, 39 Jahre, blond, 52 kg

  • Die Ausgabe über die FF ist nicht machbar. Ubuntu wird "offiziell supported" für andere Distributionen musst Du den xbmc aus den Quellen bauen.


    xbmc braucht einen X server in dem es dann läuft. Der X server gibt sein Bild über die Grafikkarte aus.


    xineliboutput und dessen frontends (vdr-sxfe und vdr-fbfe) ist dafür da das Bild des vdr´s in einem X auszugeben der es wiederum über die Grafikkarte ausgiebt. Grob gesehen ist das analog zu xine. Das xineliboutput plugin läuft im vdr, vdr-sxfe ist das Program das dafür sorgt das Du ein Bild auf dem Desktop siehst.


    Sollte eine live cd für xbmc geben, da könntest Du mal ausprobieren ob Dir xbmc taugt. Falls ja würd ich empfehlen die momente Platte auszubauen, sicher zu verstauen, und auf eine andere Platte ein ubuntu aufsetzen. xbmc und vdr kannst direkt aus den repositories nachinstallieren. Falls es dir nicht gefällt kannst du einfach auf den momentanen gut funktionierenden Stand zurück.

    p5n7a-vm - debian lenny - vdr 1.7.9 - plugins: live, text2skin, epgsearch, xineliboutput cvs, streamdev-server - 2x tt s2-3200 - xine-vdpau 284 + df v9 patches - output vdr-sxfe
    p5n7a-vm - debian lenny - vdr 1.7.9 - plugins: text2skin, xineliboutput cvs, streamdev-client - xine-vdpau 284 + df v9 patches - output vdr-sxfe

  • super, danke Euch sehr für Eure Hilfe! sehe jetzt doch ein bisschen klarer! :-)


    Ich denke ich werde den Versuch mit der extra Festplatte mal an dem nächsten freien Wochenende starten!


    Gruß,


    Tim

    System 1: Zotac ZBOX HD-ID41 Plus, Intel Atom D525, Chipset: Intel NM10, IGP: GeForce G 210, 2x Sundtek SkyTV Ultimate(DVB-S/S2), Fernbedienung Hama-MCE, yavdr64-0.6.1 testing, SSD 1TB