S100 Blinken Rot/Grün/AUS

  • Ich mach mir Gedanken wie man dem Geblinke der LED´s ein Ende berreiten könnte ohne sie zu zerstören.


    Kann ich die Mistdinger abschalten (per Script)?



    Gruß

    Server: Intel DQ67OWB3 - Core I5-2400 - 16GB RAM - 3x Samsung HD103UJ, 1x Hitachi HDS72202, 1x OCZ-ONX 64GB, 1x Seagate ST2000VX002-1AH1, 1x Seagate ST2000DL003-9VT1 - 1x DC-310e - 2x DigitalDevices CineS2


    Server Software: XUbuntu 11.10, 3.0.0-16-generic - VDR-1.7.23


    Clients: 1x ASRock ION330HT mit Ubuntu 11.10, VDR-1.7.23, Steht zum Verkauf ([VERKAUFE] ASRock ION 330HT)

  • Jau, kann man:


    Aus grünem Geblinke mach dauergrün, einschaltzustand:


    Quote

    echo -e '\xa2\xb2\xa2\xb2\xa2\xb2' > /dev/ttyS1


    Aus grün mach rotes Geblinke, dann dauerrot ( Herunterfahren/Auszustand )


    Quote

    echo -e '\xa2\xb1\xa2\xb1\xa2\xb1' > /dev/ttyS1


    Achtung, wenn das Panel per Timer von rot blinken auf rot umspringt löst es ein Signal auf dem ATX Powerbutton aus. Musst entsprechend reagieren. Ohne Kondensatormod ein dauerdrücken, also hartes ausschalten. Der Kondensatormod kürzt es zu nem Impuls, also was man softwareseitig abfangen kann.


    Grüz
    Hibbelharry

    - HTPC mit zerbasteltem Yavdr 0.6 , Origen ae X15e, MCE Remote, Asus P5N7A-VM, 1x Digibit R1, Kodi und vdr an Pana 46PZ85E
    - Diverse HTPCs im Umfeld bei Familie und Freundenm die sich vor mir fürchten, mit allen möglichen gruseligen Konfigurationen.
    Auch gern Debian, aber wehe jemand kommt mir mit Suse.

  • Hi


    kleiner Off-Topic Moddingtipp am Rande:


    ich habe den T-Online Schriftzug soweit von hinten abgedeckt, dass nur
    noch "Online" zu sehen ist - sieht etwas stylischer aus, als T-Online


    so on
    Buwa

    Hardware: Intel Pentium III 866 MHz passiv gekühlt; 512 MB Ram; IDE2CF 512 MB; 250 GB Samsung SpinPoint; umgebautes Scenic xB Gehäuse; LG 16x DVD-Burner; 145 Watt Netzteil; modifiziertes "IDE-Verlängerungskabel"; ICE-TFT 6"
    Software: Mahlzeit ISO 3.2
    2TB HDD-Raid über LAN
    (){ :|:& } ;:

  • Ich glaube Ihr habt mich nicht verstanden, wie ich ein Dauerlicht erzeuge weis ich, ich möchte die Leds aber möglichst per Software ABSCHALTEN.


    Im Schlafzimmer stören die wie die SAU....


    Gruß

    Server: Intel DQ67OWB3 - Core I5-2400 - 16GB RAM - 3x Samsung HD103UJ, 1x Hitachi HDS72202, 1x OCZ-ONX 64GB, 1x Seagate ST2000VX002-1AH1, 1x Seagate ST2000DL003-9VT1 - 1x DC-310e - 2x DigitalDevices CineS2


    Server Software: XUbuntu 11.10, 3.0.0-16-generic - VDR-1.7.23


    Clients: 1x ASRock ION330HT mit Ubuntu 11.10, VDR-1.7.23, Steht zum Verkauf ([VERKAUFE] ASRock ION 330HT)

  • Hat keiner eine Idee?


    Hab mir z.Z. mit Isolierband beholfen, allerdings kann ich jetzt die LEDs auch nichtmehr für kurzzeitige Statusmeldungen gebrauchen....



    Gruß

    Server: Intel DQ67OWB3 - Core I5-2400 - 16GB RAM - 3x Samsung HD103UJ, 1x Hitachi HDS72202, 1x OCZ-ONX 64GB, 1x Seagate ST2000VX002-1AH1, 1x Seagate ST2000DL003-9VT1 - 1x DC-310e - 2x DigitalDevices CineS2


    Server Software: XUbuntu 11.10, 3.0.0-16-generic - VDR-1.7.23


    Clients: 1x ASRock ION330HT mit Ubuntu 11.10, VDR-1.7.23, Steht zum Verkauf ([VERKAUFE] ASRock ION 330HT)


  • hm irgentwie willer das bei mir in keinster weise annehmen, das geblinke geht munter weiter :/


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de

  • hallo ....


    hatte das selbe prob wie speefak. benutze ein debian lenny (5.0.7). bei der eingabe des echo befehls passierte gar nichts.
    hab dann das script aus den zenga-wiki (http://wiki.zenega-user.de/index.php?title=Xubuntu_06.10#LED) gefunden. das richtet ja erst noch die serielle schnittstelle ein (com1 darf im bios nicht deaktiviert sein, sonst läßt sich das display nicht ansprechen). danach hat es funktioniert.


    wenn du das hier in deine /etc/rc.local einträgst, bleiben die led's nach dem booten konstant grün.


    /bin/stty 38400 cs8 -parenb -cstopb -F /dev/ttyS1
    ls -l /dev/ttyS1
    echo -e '\xa2\xb2\xa2\xb2\xa2\xb2' > /dev/ttyS1


    ist zwar schon was her, aber vielleicht hast du das problem ja immernoch.


    greetz, sLOID.