[ANNOUNCE] Neue Control-Plugin-Version 0.0.2a-kw3

  • Moin,


    ich habe eine Version des Control-Plugins (vdr-Bedienung per Telnet) gebastelt, die die bekannten Fehler (Absturz drei Minuten nach Beendigung, CPU-Vollast bei Abschuss des Client) nicht mehr hat. Ausserdem läuft sie unter vdr 1.4.7 und 1.6.0.


    Die Version nennt sich 0.0.2a-kw3 und findet sich auf
    <http://www.u32.de/vdr.html#control>


    Verwendet habe ich dafür auch Material von Urig @ vdr-portal. Danke dafür.


    Originalhomepage des Plugins ist <http://ricomp.de/vdr/down_en.html>


    Gruss,
    Walter

    --seit 2010 kein vdr mehr in Betrieb--
    vdr 1.6.0 + eigene Patchkombination
    GNU/Linux 2.6.23.14 (Debian)
    DVB-S-Karte TT 1.6 (FF, Tuner defekt)
    DVB-S-Karte TT Budget (seit 4/09)
    DVB-T-Karte TT 1300
    DVB-T-USB-StickTerratec Cinergy T USB XE Rev. 2
    PC-Hauptplatine: MSI K8N Neo4-F, AMD 64 (seit 1/07)

  • Zitat

    Originally posted by prudentis
    danke fürs überarbeiten und bereitstellen!
    läuft unter EasyVDR 0.602 VDR 1.6
    Download dafür:
    http://www.easy-vdr.de/forum/i…ic=5445.msg40092#msg40092


    Habe das ja auch jahrelang genutzt und mich an die "Abarten" gewoehnt. Insofern ist es gut, dass es endlich gefixt wurde. Allerdings macht das Remote-Plugin unter easyVDR das Ganze noch etwas besser....insofern ist keine Notwendigkeit mehr fuer das Control Plugin. IMHO jedenfalls ;D

    Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
    Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

  • Zitat

    Original von knebb
    Allerdings macht das Remote-Plugin unter easyVDR das Ganze noch etwas besser....insofern ist keine Notwendigkeit mehr fuer das Control Plugin. IMHO jedenfalls ;D


    Ah, Remote direkt nochmal ausprobiert (remote 0.4.0 mit Putty).
    Hmm. Für mich ist Control besser weil
    * ich nur den Telnetteil nutze
    * remote sich nicht resizen lässt
    * meiner Erweiterungen der Kanal- und Aufnahmeliste im remote mäßig aussehen (vermutlich wegen \t).
    * und <Enter> hier gerade nicht funktioniert


    das lässt sich bestimmt alles fixen, aber Control reicht mir aus. YMMV. Und man kann control und remote auch gleichzeitig betreiben. Sieht lustig aus.


    Gruss,
    Walter



    --seit 2010 kein vdr mehr in Betrieb--
    vdr 1.6.0 + eigene Patchkombination
    GNU/Linux 2.6.23.14 (Debian)
    DVB-S-Karte TT 1.6 (FF, Tuner defekt)
    DVB-S-Karte TT Budget (seit 4/09)
    DVB-T-Karte TT 1300
    DVB-T-USB-StickTerratec Cinergy T USB XE Rev. 2
    PC-Hauptplatine: MSI K8N Neo4-F, AMD 64 (seit 1/07)

  • Danke für das gute Helferlein. Ich hatte letzte Zeit auch das remote nur für diesen Zweck verwendet.


    Läuft hier auf 1.7.0 bisher tadellos.


    Danke,
    Chris

    <font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

  • super danke! ist ein echt geniales plugin, das einem die admin ferne systeme erst richtig ermoeglicht. dass das problem mit 100% cpu entfernt ist war extrem wichtig!


    danke nochmal
    servus ize|man

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: lg 60pk-550 full-hd amp: yamaha rx-v367

  • hallo,


    ich bekomme control-0.0.2a-kw3 leider nicht mehr übersetzt unter ubuntu 9.10:

    Code
    1. .
    2. .
    3. g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -fPIC -c -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -D_LARGEFILE_SOURCE -D_LARGEFILE64_SOURCE -DUSE_CHANNELSCAN -DUSE_CMDRECCMDI18N -DUSE_CMDSUBMENU -DUSE_CUTTIME -DUSE_DDEPGENTRY -DUSE_DOLBYINREC -DUSE_LIEMIEXT -DUSE_LIRCSETTINGS -DUSE_OSDMAXITEMS -DUSE_PLUGINMISSING -DUSE_SETTIME -DUSE_SOFTOSD -DUSE_SORTRECORDS -DUSE_STREAMDEVEXT -DUSE_WAREAGLEICON -DPLUGIN_NAME_I18N='"control"' -I../../../../DVB/include -I../../../include -I../../../../DVB/include formatter.c
    4. formatter.c: In member function ‘virtual void cCtrlFormatter::OsdTitle(const char*)’:
    5. formatter.c:167: error: invalid conversion from ‘const char*’ to ‘char*’
    6. formatter.c: In member function ‘int cCtrlFormatter::CalcMaxValidTextLength(const char*, int, int)’:
    7. formatter.c:302: error: invalid conversion from ‘const char*’ to ‘char*’
    8. make: *** [formatter.o] Error 1


    liegt's am gcc?

    Code
    1. gcc -v
    2. Using built-in specs.
    3. Target: i486-linux-gnu
    4. Configured with: ../src/configure -v --with-pkgversion='Ubuntu 4.4.1-4ubuntu8' --with-bugurl=file:///usr/share/doc/gcc-4.4/README.Bugs --enable-languages=c,c++,fortran,objc,obj-c++ --prefix=/usr --enable-shared --enable-multiarch --enable-linker-build-id --with-system-zlib --libexecdir=/usr/lib --without-included-gettext --enable-threads=posix --with-gxx-include-dir=/usr/include/c++/4.4 --program-suffix=-4.4 --enable-nls --enable-clocale=gnu --enable-libstdcxx-debug --enable-objc-gc --enable-targets=all --disable-werror --with-arch-32=i486 --with-tune=generic --enable-checking=release --build=i486-linux-gnu --host=i486-linux-gnu --target=i486-linux-gnu
    5. Thread model: posix
    6. gcc version 4.4.1 (Ubuntu 4.4.1-4ubuntu8)


    aus "const char*" nur "char*" zu machen wäre wohl zu einfach gewesen :schiel kann da jemand etwas tiefer in der materie helfen?


    danke und gruß,
    ciax

  • Lascala LC17 - tribute to viking ;o) + atric IR / SoC ASUS J3455M-E / OctopusNet S4 / yavdr-(testing) vdr / output: graphTFT-fe via 6.4" TFT & DVB-S/S2 via FullHD / NVidia GT1030 passiv

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ciax ()