Seit Full-TS Bildfehler bei Aufnmahe

  • Hallo,


    lange währte die Freude ja nicht.
    Seit dem meine Karte nun auf Full-TS gemoddet ist stelle ich vermehrt Bildfehler bei den Aufnahmen fest.
    Das Livebild wird davon verschont, sofern noch keine Aufnahme läuft.
    Das Problem besteht auf allen Kanälen ARD/ZDF sowie auch Private.


    Lade ich das Modul "dvb_ttpci" ohne Option "tull-ts=1" sind die Fehler bei neuen Aufnahmen weg.


    DVD-Treiber habe ich heute nochmal frisch aus dem repository gezogen.


    Was kann das sein, der FlipFlop fratze oder der Asyzähler?


    Draufgelötet hat die Teile Jemand mit Kenntnissen im SMD-Bereich unter einem Mikroskop. Die Lötkontakte sind alle i.O.


    Die Fehler sehen so aus.
    http://ich-brech-ins-essen.de/images/pic1.jpg
    http://ich-brech-ins-essen.de/images/pic2.jpg
    http://ich-brech-ins-essen.de/images/pic3.jpg


    Manchmal sind es auch vereinzelt schwarze Klötzchen.



    Grüße
    Patrick



    Edit:
    Signalstärke ist ausreichend.

    VIA EPIA SP13000 512MB RAM mit 60GB TOSHIBA MK6025GAS und Slimtype COMBO LSC-24081M wird gequält mit easyVDR 0.6
    Technotrend FF S-2300 (Full-TS Mod)
    240x128 gLCD mit T6963C
    IR-Einschalter Rev.4
    Proletenfernstart per Handy mittels Fritzbox und WOL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tutti ()


  • Versuche mal diesen Treiber: http://linuxtv.org/hg/~endriss/v4l-dvb


    Er enthält nur den reinen Full-TS-Mod, nicht den Refactoring-Teil.
    Diese Version geht in den nächsten Tagen ins HG-Master und anschließend in den Kernel...


    Wenn der Fehler damit auch noch auftritt, tippe ich auf ein Hardwareproblem.


    Zitat


    Die Lötkontakte sind alle i.O.


    Die Fehlerbeschreibung spricht imho dagegen. :D



    Was steht im Log?


    CU
    Oliver

  • Hallo Oliver,


    vorab mus ich mal loswerden, dass du dich scheinbar akribisch um die dir liegenden Themen kümmerst, finde ich echt klasse.


    Der Austausch des Treibers brachte keinen Erfolg.


    Das Log sieht so aus:
    Kopfschmerzen bereitet mir das "TS continuity error" das tritt
    ohne Option full-ts im Treiber nicht auf.



    Mensch, das nervt mich.
    Das eine Problem ist behoben ein Neues entsteht.

    VIA EPIA SP13000 512MB RAM mit 60GB TOSHIBA MK6025GAS und Slimtype COMBO LSC-24081M wird gequält mit easyVDR 0.6
    Technotrend FF S-2300 (Full-TS Mod)
    240x128 gLCD mit T6963C
    IR-Einschalter Rev.4
    Proletenfernstart per Handy mittels Fritzbox und WOL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tutti ()


  • TS continuity error bedeutet, daß mindestens ein TS-Paket verloren gegangen ist, was natürlich zu Bildfehlern führt.
    Das ist nicht normal. Ich bleibe bei meiner Vermutung.


    Wenn ich das richtig sehe, hast Du eine Rev 2.3 Karte.


    Möglicherweise hat ein Beinchen der beiden nachbestückten Chips keine saubere Lötverbindung. Da es CMOS-Chips sind, ist es extrem wichtig, daß alle Chip-Eingänge auf definiertem Potential liegen (Reset, Preset, Clear und auch sämtliche Eingänge des unbenutzten Flipflops).


    Ich hatte bei meinem ersten Versuch auch ein Pin vergessen und hätte beinahe den Full-TS-Mod verworfen, weil es nicht richtig funktioniert hat.


    CU
    Oliver

  • Ja, ist eine Rev. 2.3


    Ich werde den Herrn nochmal fragen ob er die Kontakte nochmal nachlöten kann.
    Einen FlipFlop HC74A habe ich noch liegen, wäre es vielleicht sinnvoll den gleich auszutauschen?

    VIA EPIA SP13000 512MB RAM mit 60GB TOSHIBA MK6025GAS und Slimtype COMBO LSC-24081M wird gequält mit easyVDR 0.6
    Technotrend FF S-2300 (Full-TS Mod)
    240x128 gLCD mit T6963C
    IR-Einschalter Rev.4
    Proletenfernstart per Handy mittels Fritzbox und WOL

  • Zitat

    Original von Tutti
    Ja, ist eine Rev. 2.3


    Ich werde den Herrn nochmal fragen ob er die Kontakte nochmal nachlöten kann.
    Einen FlipFlop HC74A habe ich noch liegen, wäre es vielleicht sinnvoll den gleich auszutauschen?


    Als Fehlerursache eher unwahrscheinlich, wenn man einigermaßen sorgfältig damit umgegangen ist. Hauptfehlerursache sind die Verbindungen.


    Defekte Chips hatte ich bisher noch nie, obwohl so etwas theoretisch natürlich möglich wäre.


    Wenn wir schon bei der Theorie sind: Theoretisch könnte es natürlich auch eine kalte Lötstelle am SAA7146 sein. Diese Leitungen wurden bisher nicht gebraucht und wurden - vermutlich - auch nicht getestet.


    CU
    Oliver

  • Gut dann werde ich erstmal fragen ob er die Kontankte nachlöten kann.



    Zitat

    Original von UFO
    Wenn wir schon bei der Theorie sind: Theoretisch könnte es natürlich auch eine kalte Lötstelle am SAA7146 sein.


    Na jetzt machst du mir aber Angst. :schiel

    VIA EPIA SP13000 512MB RAM mit 60GB TOSHIBA MK6025GAS und Slimtype COMBO LSC-24081M wird gequält mit easyVDR 0.6
    Technotrend FF S-2300 (Full-TS Mod)
    240x128 gLCD mit T6963C
    IR-Einschalter Rev.4
    Proletenfernstart per Handy mittels Fritzbox und WOL

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tutti ()

  • Ist zwar schon ne Weile her, aber hast Du das Problem in den Griff bekommen? Ich hatte exakt das selbe Fehlerbild nach Umbau einer DVB-C Rev 2.1 gehabt. Habe alle Lötpunkte doppelt und dreifach gecheckt und durchgemessen, konnte keinen Fehler feststellen. Dann habe ich alle Fädeldrähte auf ein absolutes Minimum gekürzt, also quasi ohne große Kurven direkt von A nach B durchgezogen, damit siehts jetzt erstmal gut aus.


    BTW: UFO : Reicht eigentlich ein 100nf Kondensator zwischen 3,3V und GND (habe ich einfach zwischen die beiden Lötpunkte angebracht wo man diese abgreifen soll), oder sollte man besser direkt an beiden ICs jeweils einen Kondesator anlöten, so wie es auch schon ab "Werk" bei einer S-2300 vorgesehen ist?

  • Zitat

    Original von Ioannis
    Ist zwar schon ne Weile her, aber hast Du das Problem in den Griff bekommen? Ich hatte exakt das selbe Fehlerbild nach Umbau einer DVB-C Rev 2.1 gehabt. Habe alle Lötpunkte doppelt und dreifach gecheckt und durchgemessen, konnte keinen Fehler feststellen. Dann habe ich alle Fädeldrähte auf ein absolutes Minimum gekürzt, also quasi ohne große Kurven direkt von A nach B durchgezogen, damit siehts jetzt erstmal gut aus.


    Derartige Verbindungen sollte man immer so kurz wie möglich halten. Darauf achten, daß nicht versehentlich Störsignale eingekoppelt werden können (möglichst großer Abstand zu IDE-Kabeln, Video-Signalen etc). Außerdem würde ich die Fädeldrähte auch nicht zu dicht nebeneinander führen, damit es kein Übersprechen gibt. Also insbesondere nicht irgendwie bündeln.


    Bei meinem letzten Mod einer Rev 1.5 habe ich die Fädeldrähte unter dem Tuner verlegt. Ich denke, etwas Abschirmung durch die Masseflächen des Tuners kann nicht schaden...


    Zitat


    BTW: UFO : Reicht eigentlich ein 100nf Kondensator zwischen 3,3V und GND (habe ich einfach zwischen die beiden Lötpunkte angebracht wo man diese abgreifen soll), oder sollte man besser direkt an beiden ICs jeweils einen Kondesator anlöten, so wie es auch schon ab "Werk" bei einer S-2300 vorgesehen ist?


    Abblockkondensatoren gehören immer möglichst nahe an die Versorgungsspannungspins des Chips. Habe sie allerdings bisher immer weggelassen. Funktioniert hier auch so. Aber keine Gewähr, daß dies immer so ist. :D


    CU
    Oliver

  • Hallo UFO!


    Zitat

    Bei meinem letzten Mod einer Rev 1.5 habe ich die Fädeldrähte unter dem Tuner verlegt


    Wenn möglich, d.h. wenn der Aufwand nicht zu groß ist, könntest du evtl. Bilder davon posten? Ich werd demnächst meine 1.5er auch umrüsten, weiß aber noch nicht so richtig wie ich die Drähte am besten verlege. Könnte also noch etwas "Inspiration" gebrauchen.


    CYA
    Marcus

  • Zitat

    Original von UFO
    Außerdem würde ich die Fädeldrähte auch nicht zu dicht nebeneinander führen, damit es kein Übersprechen gibt. Also insbesondere nicht irgendwie bündeln.


    Aaah, ich schätze das ist/war das wahre Problem. Die Leitungen waren vorher schon sehr gebündelt, halt so in der Art wie es auch auf dem Deinem Prototypen Bild bzw. ogawogas Foto im Full-TS Wiki Eintrag zu sehen ist. Jetzt liegen die einzelnen Fädeldrähte bei mir auch deutlich weiter auseinander.


    BTW: Da ich noch eine zweite Rev 2.1 zu modden hatte, habe ich auch gleich mal deine Idee mit dem verlegen der Drähte unterm Tuner aufgegriffen, gefällt mir soweit sehr gut und scheint auch zu funktionieren. ;)

  • Also ich kann auch nur bestätigen, dass ich, wenn z.B. 2 Aufnahmen laufen und eine davon ARD oder ZDF ist, mit full_ts=1 ebenfalls solche Probleme habe.
    Wenn ich full_ts ausschalte, dann nicht, aber dann eben wieder träges OSD.


    Habe dies bisher mehr oder weniger ignoriert, scheint aber wohl doch ein verbreiteteres Problem zu sein.


    Und bevor ich weitere Karten modden lasse, wäre ich an einer soliden Lösung auch sehr interessiert.


    Gruss
    Uli

  • Zitat

    Original von Marcus 2208
    Hallo UFO!



    Wenn möglich, d.h. wenn der Aufwand nicht zu groß ist, könntest du evtl. Bilder davon posten? Ich werd demnächst meine 1.5er auch umrüsten, weiß aber noch nicht so richtig wie ich die Drähte am besten verlege. Könnte also noch etwas "Inspiration" gebrauchen.


    Na ja, viel zu sehen gibt's nicht:



    CU
    Oliver


  • Hast Du denn die bekannten Problemquellen wie z.B.:


    1- Lötstellen nicht in Ordnung (Kalte Lötstelle/Kurzschluß)
    2- Leitungen so kurz wie möglich halten
    3- Fädeldrähte nicht bündeln
    schon alle ausgeschloßen?


    Ich hab mal Testweiste ne Aufnahme auf dem RTL Transponder mit der Budget und dann 4 weitere Aufnahmen auf der FF-Karte und dem ARD-Transponder gemacht. Ist die 3 Stunden Testzeit 1a durchgelaufen und nix zu sehen vom trägen OSD oder Bildfehlern. :)


    UFO :
    Ist zwar ein wenig OT, aber was solls:
    Auf deinem obigen Foto ist ja auch der 4MB SRAM Mod. zu sehen. Ich hab diesen Mod vor nem Jahr oder so auch bei einer DVB-S 2.3 Karte durch Wolfsoft durchführen lassen. Die Karte ist als Ersatzkarte nicht sonderlich häufig zum Einsatz gekommen. Aber jetzt wo ich der auch den Full-TS Mod verpasst habe, ist mir aufgefallen das die Profis von Wolfsoft vergessen haben den 10µF Kondensator am RAM wieder aufzulöten! Naja, wenn man für den Mod mit Versand schon über 50 Euronen zahlt und fast 3 Wochen darauf warten darf, darf man wohl nicht verlangen das es auch ordentlich gemacht wird...
    Naja, egal. Weist Du was es für Aufwirkungen/Fehlerbilder hat wenn man den Kondensator weg lässt? Und kann ich einfach auch nen bedrahteten Kondensator dort einbauen und muss es unbedingt ein 10µF sein?

  • Zitat

    Original von Ioannis
    UFO :
    Ist zwar ein wenig OT, aber was solls:
    Auf deinem obigen Foto ist ja auch der 4MB SRAM Mod. zu sehen. Ich hab diesen Mod vor nem Jahr oder so auch bei einer DVB-S 2.3 Karte durch Wolfsoft durchführen lassen. Die Karte ist als Ersatzkarte nicht sonderlich häufig zum Einsatz gekommen. Aber jetzt wo ich der auch den Full-TS Mod verpasst habe, ist mir aufgefallen das die Profis von Wolfsoft vergessen haben den 10µF Kondensator am RAM wieder aufzulöten! Naja, wenn man für den Mod mit Versand schon über 50 Euronen zahlt und fast 3 Wochen darauf warten darf, darf man wohl nicht verlangen das es auch ordentlich gemacht wird...
    Naja, egal. Weist Du was es für Aufwirkungen/Fehlerbilder hat wenn man den Kondensator weg lässt? Und kann ich einfach auch nen bedrahteten Kondensator dort einbauen und muss es unbedingt ein 10µF sein?


    Das ist nur ein weiterer Kondensator, um Stromspitzen der Chips abzudecken. Das Board wird wahrscheinlich auch ohne funktionieren, denn normalerweise wird hier eher überdimensioniert.


    Man kann natürlich auch einen bedrahteten Kondensator einbauen, sollte allerdings darauf achten, daß die Drähte so kurz wie möglich gehalten werden. Lange Drähte haben eine höhere Induktivität, und man kann das Ding dann gleich weglassen. So gesehen ist ein SMD-Elko etwas besser.


    Wert ist unkritisch, ich würde irgendwas zwischen 4,7uF und 47uF nehmen.


    CU
    Oliver

  • ich habe meine 2.3 er karte auch gemoddet. und bekomme ebenfalls "TS continuity errors" evtl. könnte ja mal einer kurz schreiben was die ursachen waren. sind es schlechte lötstellen gewesen? bei mehr als 2 aufnahmen wird die FB übrigens weiterhin träge und die bitfehler sind auch im live-tv zu sehen.
    gruß drops


    ERLEDIGT
    ich war mal wieder nur zu blöd den full_ts mod auch wirklich zu aktivieren. läuft alles prima. vielen dank für den tollen mod

    Alt-VDR1: Siemens D1184-B11, PIII 800Mhz, 256mb Ram, Samsung 500GB HD, DVB-S TT 2.3 full_ts,DVB-S Skystar 2, Intel PRO/1000 MT, AV-Board 1.3
    Software: easyvdr 0.6.10


    Server: Asrock Alive NF7G HD720P , 2GB RAM, Teevi s470, Technotrend S2 1600, Technotrend S2 S2 3200, yavdr0.5, Headless Streaming Server
    Client: ZBOX ID41e, 4GB RAM, SSD yavdr0.5, Pollin X10 FB, softhddevice
    Test-Client: Raspberry PI, Openelec

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von drops ()