vdr-sxfe mit fglrx Problem

  • Hallo zusammen,


    ich benutze den Vdr zwar schon etwas länger aber nun komme ich einfach nicht mehr weiter.
    Also folgendes. Ich Versuche nun schon die ganze Woche irgendwie mein System son hinzubekommen das man damit über vdr-sxfe (Xineliboutput) ein passables Bild bekommt.


    Zuerst mal die HW :Gigabyte GA-MA69G-S3H (ATI X1250/RS690) mit AMD BE2400 und 2GB-RAM, Technotrend FF-Karte.
    Hier die SW: Debian Etch mit Tobi's VDR (experimental)


    Zum Problem. Derzeit habe ich mangels brauchbarer Opensource Treiber den neuesten fglrx (8.7) drauf. Wenn ich nun vdr-sxfe starte passiert folgendes.


    mit Parameter "xv" --> Bild total verzerrt, lässt sich mit Umschalten auf Konsole und wieder zurück beheben. Ist für nen Autostart wohl kaum zu gebrauchen. Das sieht für mich so aus als ob der Treiber das Videobild erst mal nicht synchronsiert.


    mit Parameter "opengl" --> Bild Ok aber kein OSD
    mit Parameter "xshm" --> Bild Ok aber im OSD sind die Schriften irgendwie pixelig/durchsichtig/falschfarben


    Ich hoffe irgendwer kennt nen Parameter der entweder zum Aufruf von vdr-sxfe gehört oder einen Eintrag in die xorg.conf.



    Achso ich hatte auch mal ne Nvidia Karte drin da ging das ganze natürlich schon Allerdings sah das Bild über HDMI/DVI immer noch nicht so gut aus wie mit FF-Ausgang. Sprich irgendwie "unruhig". Es waren Linien im Bild zu sehen und wenn im Film ein Schnitt war hatte ich auch immer den Eindruck daß das Bild kurz aussetzte.
    Welche Parameter/Einstellungen benutzt ihr denn da ?


    So genug Platz verschwendet, ich hoffe ihr habt eine Idee.


    Vielen Dank für den Gehirnschmalz im Vorraus. ;-)

  • Hallo Netvista-Fan,


    Das mit den Interlacern und FFmpeg usw. hab ich alles schon durchprobiert.
    Sicher wird das Bild an such besser. Abber man sieht immer noch wo die zusätzl. Zeilen eingefügt werden. Zudem ist das Bild wie gesagt auch recht instabil (ob nun mit Nvidia oder ATI-Karte). Das Problem hab ich auch mit Monitor und Plasma-Glotze.
    Da muss doch irgendwas grundsätzlich nicht stimmen.
    Ich kann ja nicht der einzige sein der das sieht. Auch hab ich das schon mit versch. Distries probiert.
    Alles sehr mysteriös.

  • Hallo nochmal,


    nicht gleich alle hier schreien.
    Irgendwer muss doch das Problem mit dem verzerrten Bild kennen.
    Ich hatte diesen Hinweis mit auf Konsole und zurück schalten hier im Forum gelesen.
    Ich weiss zwar den Thread nicht mehr aber jemand muss das doch kennen.
    Das PRoblem habe ich nicht nur mit der x1250 sondern auf einem anderen MB mit HD2100 auch.
    Also leut's lasst mal was hören.

  • hoi,


    vergesse zuallerst die ati-karte, das mit den ati-treibern ist nicht wirklich ausgereift.
    das mit den komischen streifen farben im bild ist bekannt, hier musst mal das aktuelle xinelibout aus dem cvs (ich mein 1.02) nochmals am ende installieren, danach sollten die farben ok sein.


    mit dem bild mußte mit den einstellungen rumspielen, ich nutze xmvc+vld mit tvtime, habe da eigentlich keine probleme mit dem bild, lediglich bei n24 stottern die laufschriften ganz leicht, ist aber zu vernachlässigen.
    ist halt viel einstellerei mit dem xinelibout, aber wenns rennt dann rennts gut.

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • Hallo g3joker,


    also werd ich das mit xineliboutput mal in Angriff nehmen.
    Im Moment geht ja alles noch über scart, aber Ausgabe über X wäre mir schon lieber.
    Und eine extra Grafikkarte wil ich eigentlich auch nicht einbauen (zuviel Wärme/Strom)
    Was meinst du mit vld ?

  • Quote

    Original von batesman
    Hallo Ciax,


    genau aus diesem Thread hatte ich den Hinweis mit dem Umschalten auf Konsole.
    Aber eine Lösung dazu gibts da auch nicht.


    .. da hat "hjt4vdr" gestern ein update reingestellt - sollte mit dem radeon-treiber nun funktionieren. vielleicht hilft's. es lag ja an dem xv driver, stimmt's und nicht an xineliboutput selbst ?


    ciao, ciax

  • Quote

    Original von netvista-fan
    Solte es auch für alle anderen Distris geben, wenn die karte unterstützt wird dürfte der "radeon" Treiber die beste Wahl sein.


    ack, nur brauchst einen sehr aktuellen radeon, zusätzliche xorg Parameter von Vorteil
    http://sidux.com/PNphpBB2-viewtopic-t-12075.html

  • Danke zusammen für die Hinweise.


    Ich werde mal den Radeon probieren.
    Ich bin ja eigentlich davon ausgegangen, daß der RadeonHD das Mittel der Wahl ist.
    Aber egal wenns klappt.
    Eigentlich bin ich ja eher ein Fan von stable und wollte zukünftig Lenny einsetzen (muss ich dann wohl "Backporten".

  • Hallo,


    wie ist jetzt eigentlich der Stand bei deinem System?


    Ich habe zufällig die gleiche Hardware wie du und bin auch noch nicht zufrieden mit dem aktuellen Stand. Z.Z. verwende ich den radeon Treiber. Bei diesem gibt es die Streifen im XV-Modus nicht. Ich verwende einen VGA-SCART-Adapter und somit einen Interlaced-Video-Modus. Das wird aber schlecht unterstützt. Zum einen gibt es einen Bug, dass man nach X-Server-Start nur die Hälfte des Bildschirms sieht. Zum anderen gibt es bei der X1250 einen Bug, dass man nur ein Viertel des Bildschirms sieht (https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id=12626). Mit einem Patch und einem Workaround habe ich jetzt zwar ein Bild, aber das ist noch nicht so das wahre.


    Ich habe den Vsync-Branch das radeon Treibers verwendet, der angeblich kein Tearing mehr haben soll (http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=NjU5NQ). Leider klappt das in der Praxis aber nicht.
    Der radeon Treiber läuft aber auf jeden Fall stabiler als fglrx 8.7. Den fglrx8.8 werde ich demnächst mal probieren ...


    Grüße
    Mike