VDR Extension Board - Vorstellung und Umfrage

  • Quote

    Original von Neulandlinux
    ... und gebe nach reiflicher Überlegung mit einer dicken Träne im Knopfloch auf.


    na Kopf hoch, wo du ja nun alles beisammen hast :streichel


    probier mal linvdr 0.7, sollte mit deinen vorhandenen Teilen innerhalb von 15 min laufen,
    und eventuelle Fragen in der Rubrik --> linvdr stellen


    seaman

  • LinVDR ist auch meine Empfehlung.


    Ich habe LinVDR 0.7 mit dem letzten MT-Patch am Laufen.


    Die Anpassung der notwendigen Dateien ist sogar in einem eigenen Thread beschrieben. www.vdrportal.de/board/thread.php?threadid=26188&sid=


    Allerdings sollte man die aktuellste FW 1.09 einspielen - ist aber leichter, als es auf den ersten Blick aussieht. :]


    Wenn du nochmal einen Nachmittag opferst, dürfte es laufen.
    Sollten alle Versuche scheitern, kannst du ja immer noch verkaufen - also nur nicht zu früh aufgeben...

  • Quote

    Original von Level5
    Wenn du nochmal einen Nachmittag opferst, dürfte es laufen.
    Sollten alle Versuche scheitern, kannst du ja immer noch verkaufen - also nur nicht zu früh aufgeben...


    das Wildbret wird doch schon zerlegt ;) (siehe verkaufen Thread)


    Gruß Fr@nk

  • Quote

    Original von lola


    das Wildbret wird doch schon zerlegt ;) (siehe verkaufen Thread)


    Gruß Fr@nk


    Da habe ich wohl die Jagd verpennt... :D

  • Hi,
    habe eine TT1.6 und bekomme den DVBs Adapter nicht aufgesteckt.
    Da ist so ein komischer weisser Stecker auf der DVB-Karte im Weg (der rechts neben dem Tuner).


    Hat sonst noch jemand das Problem (lösen können)...?

  • Für eine Revision gab es einen angepassten DVB Adapter. Ich denke, es war für die Revision 1.6.


    MfG

    vdr-2.2.0 + Kernel DVB + dvb-ttpci-01.fw-fb2624 -- Debian 8.2 / linux-3.16.0 - Celeron 2,0 GHz - 1024 MB DDR Ram - 500 GB Western Digital HDD - NEC ND-1300A - 1x DVB-S Rev. 1.6 (4 MB Mod) - 2x TT Budget S-1500 - TBE Extension Board - TechniSat TechniRouter 9/1x8 K (Unicable)
    # nvram-wakeup-1.1 # vdradmind-am-3.6.10 # vdr-fritzbox-1.5.3 # vdr-iptv-2.2.1 # vdr-2.2.0-hide-first-recording-level-v5


    Debian | How To Ask Questions The Smart Way

  • vdr-2.2.0 + Kernel DVB + dvb-ttpci-01.fw-fb2624 -- Debian 8.2 / linux-3.16.0 - Celeron 2,0 GHz - 1024 MB DDR Ram - 500 GB Western Digital HDD - NEC ND-1300A - 1x DVB-S Rev. 1.6 (4 MB Mod) - 2x TT Budget S-1500 - TBE Extension Board - TechniSat TechniRouter 9/1x8 K (Unicable)
    # nvram-wakeup-1.1 # vdradmind-am-3.6.10 # vdr-fritzbox-1.5.3 # vdr-iptv-2.2.1 # vdr-2.2.0-hide-first-recording-level-v5


    Debian | How To Ask Questions The Smart Way

  • Ich habe auf meine TT 1.6 einfach diesen dämlich Audiostecker ausgelötet. Das sollte man aber nur machen, wenn man entsprechendes Entlötwerkzeug und die richtige ruhige Hand dafür hat.


    kleini

    VDR-User #985


    SW: Debian Sid, e-Tobi's VDR 1.6.0, vdr-sxfe mit VDPAU :strike1
    Plugins: devstatus, director, dvd, extb, femon, graphlcd, lastfm, mp3, mplayer, osdpip, osdteletext, premiereepg, skinenigmang, streamdev-server, sysinfo, text2skin, tvonscreen, vcd, vdrrip, webvideo, xineliboutput
    HW: Silverstone LC17, P5Q SE, C2D E7300, 1GB RAM, 500GB Platte, Hauppauge DVB-S rev1.6, TT 3200

  • derB


    Also TBE hatte mir damals empfohlen, den weißen Plastikstecker abzuziehen und die Pins mit nem Seitenschneider abzuzwicken. Hat einwandfrei funktioniert! Oder falls Du zufällig vor haben solltest den Speicher auf 4MB aufrüsten zu lassen, z.B. bei Wolfsoft, dann könntest Du den Stecker auch gleich auslöten lassen.


    Mfg Oliver


    PS: Selber auslöten ist laut TBE nur mit passendem Werkzeug und Löterfahrung zu empfehlen.

  • Quote

    Original von LarsAC
    Weiss jemand, ob man den unteren Teil des Boards nachträglich abnehmen kann?


    Der leitet doch nur die Anschlüsse nach innen durch, oder? Das bräuchte ich eh nicht, da COM intern, Rest unnötig.


    Auf der unteren Lp sitzt noch ein Audio-Vorverstärker, ohne diesen würde kein Ton aus der Scartbuchse kommen. Ich glaube mich zu errinnern das damals TBE auch eine Version angeboten hat, in der untere LP per längerem Flachbandkabel angeschlossen war.


    Andreas

  • hallo,


    ich erlaube mir mal meinen beitrag zu verlinken, vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen...


    Harmony 688 + TBE extension board


    ich kriege die power-taste meiner logitech harmony 688 nicht angelernt und weiß nicht warum....


    danke im voraus für eure antworten!

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

  • michi88


    hast ne Mail


    Günter

    RIP: Mahlzeit iso 4 VDR System: 939N68PV-GLAN, Athlon 64 3700+ @1500MHz, 512MB Ram, 500GB Samsung HDD, 2 x TT Rev. 1.3 FF und CI, STB's AVBoard, 7" TFT.
    Zitat:
    :D ...die wenigsten Probleme hat man mit den Dingen die man nicht hat ... :D

  • Hallo zusammen,


    kann man das Board irgendwo noch kaufen oder
    gibt es vieleicht Anleitung ( Schaltplan, Layout etc.) zum selberbauen???

    HD2: Hardware: SilverStone ML02mx - AT3IONT-I - 2GB RAM - TeVii S470 - Harmony 555
    Software: yavdr 0.3.a

  • Hi,


    bin im Paket zu einem VDR mit Extensions-Board gekommen. Obwohl ich einen Großteil dieses Threads durchgewühlt habe, fehlt mir immer noch ne richtige Anleitung zur Inbetriebnahme / Konfiguration. Also die FB habe ich ja schon mal zum Ein- und Ausschalten bewegt. Könnte mir bitte jemand die PDF zur Verfügung stellen, wäre echt nett.
    Versuche das ganze Teil mit Gen2VDR V2 zum Laufen zu bringen, LinVDR ist nun doch zu angestaubt. Hat das Teil jemand mit Gen2VDR schon am Laufen und gleich paar treffende Tipps für mich.


    Danke schonmal
    Uwe

    VDR: Asus M3N78-VM, AMD Athlon II X2 240 2x 2.8 GHz, G210 passiv,2x2 GB DDR2 800MHz; HDD S-ATA 1 TB; TT Budget S2-3200; gLCD 240x128; Gen2VDR V5 Update 6