defekte channels.conf durch neuen Kanal "Test Feed"

  • Quote

    Original von wirbel
    Falsch oder nicht falsch, woher soll/kann VDR das wissen? Wer definiert 'falsch'.... Es gibt/gab in der PAT des Transponders scheinbar ein neues Programm mit neuer PM_PID, also fügt VDR dieses unbekannte welche hinzu. Soweit auch genau das was er soll, schlecht finde ich nur, dass VDR aufgrund unterschiedlicher SID nicht erkannt hat, dass


    Test Feed;Test Feed:10920:hC56:S19.2E:22000:0:0:0:0:1:1:1063:0
    Test Feed;Test Feed:10920:hC56:S19.2E:22000:0:0:0:0:0:1:1063:0


    das gleiche Programm meinte...

    Bei mir war der Kanal aber nur einmal eingetragen, und zwar in der zweiten Variante. Das hat bereits den Start des VDR verhindert (ist ein 1.5.18 von e-Tobi), und blöderweise hat er auch nicht mal gesagt, welche Zeile in der channels.conf ihm nicht gepaßt hat.


    Insofern ist der oben angesprochene Ansatz schon legitim, daß der VDR vor dem Hinzufügen neuer Kanäle wenigstens dieselben Tests machen sollte wie beim Start und im Zweifelsfalle den Sender halt nicht eintragen...


    Viele Grüße,
    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • VDR meldet die Zeile im log, zumindest beim Start. *anmerk*

  • Ich denke halt, dass es sinnvoll ist, wenn der VDR beim automatischen Eintragen der Kanäle zumindest die gleichen Tests durchführt wie beim Einlesen. Dann kann es zumindest in diesem Fall nicht dazu kommen, dass der VDR nicht mehr startet.
    Ich weiss nicht, ob mein Patch das Problem behebt, da ich nicht sonderlich viel Zeit beim Durchschauen des Codes verwendet habe, aber ich denke der VDR sollte das zumindest beim automatischen Eintragen überprüfen, ob der Kanal in Ordnung ist.
    Manuell editierte Fehler werden damit natürlich nicht abgefangen.

    VDR: Gentoo 2.6.27 VDR 1.6.0-1 Plugins: VOMP, music, mplayer, dvd, epgsearch, extrecord, femon, arghdirector, premiereepg, mailbox, mediad, osdpip, skinenigmang, image, burn
    VOMP: 0.3.0 mit shutdown patch

  • selbes Problem bei mir- Ich hatte schon das Backup wieder eingespielt. Nun läuft wieder alles - DANKE ! nun weiß ich woran es lag ;-)

    Mögen alle meine Fehler sich auf ihre Plätze begeben und möglichst wenig Lärm dabei machen. :D

  • Hallo,


    ich hatte heute das gleiche Problem!
    Glücklicherweise stand in der Log-Datei error while reading /var/lib/vdr/channels.conf.
    Löschen der letzten Einträge in der channels.conf behob das Problem bei mir. Danach habe ich den Eintrag "Kanäle aktualisieren" auf "nein" gestellt, damit die channels.conf nicht mehr aktualisiert wird.


    Meine Meinung ist, dass der Start des VDR durch fehlerhafte Einträge in der channels.conf nicht blockiert werden darf. Denn die "normalen" Benutzer des VDR (Frau und Kinder) wollen nicht verstehen, warum sich der VDR nicht einschalten lässt.


    Gruß
    Gerd

    VDR: Komplettsystem iTV-Silver mit c't VDR: 1.6.0-8ctvdr6 (Kernel 2.6.28-etobi.3-486)
    Hardware: Athlon XP 2000+; 160GB; 320GB; Technotrend 1.5; Technotrend Budget 1000

  • Selbiges hier.


    Gruß


    Obelix



  • pompase - danke, Dein Patch tut:


    Code
    1. # grep ERROR /var/log/syslog
    2. Jun 17 19:22:50 localhost vdr: [3101] ERROR: channel data results in invalid ID!
    3. Jun 17 19:22:50 localhost vdr: [3101] ERROR: error in /video-conf/channels.conf, line 1217
    4. Jun 17 19:23:00 localhost vdr: [3929] ERROR: channel data results in invalid ID!
    5. Jun 17 19:23:00 localhost vdr: [3929] ERROR: error in /video-conf/channels.conf, line 1217


    Ich war schon überrascht, dass der VDR channels schreibt die er nicht lesen kann. Deswegen ist der Patch der richtige Ansatz.


    Die Idee fehlerhafte channels beim Einlesen zu überspringen, halte ich ebenso für gut. Ich hatte schon manchmal eine korrupte channles.conf wenn der VDR mal hard ausgeschalten wurde.


    Gruß, ollo

  • Ich störe mich auch schon länger da dran das der VDR bei ner defekten channels.conf gar nicht mehr startet. Ich schließe mich somit der Meinung an, das defekte Einträge in der channels.conf übersprungen, und lediglich im Log unter Angabe der Zeilennummer bemängelt werden sollten.
    Hätte ich keinen ssh Zugriff von der Firma auf den VDR PC, wäre das Geschrei ziemlich groß gewesen. Aber auch so war's schon ärgerlich genug.


    Claus

    MLD 5.4 mit vdr 2.4.1 - lirc yaUSBir - Octopus NET S2 - SCR - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - WD Green 12TB HDD - SanDisk 64GB SSD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
    MLD 5.4 mit vdr 2.4 - Raspberry Pi 3 - rpihddevice
    MLD 5.4 mit Squeeze Play - Raspberry Pi 2 - 32GB SD - 7" Touch TFT

  • Danke für die Info! Ich habe schon verzweifelt meinen VDR auseinander genommen, da die DVB-Treiber andauernd neu geladen wurden - vermutlich durch die runvdr. Dabei war es nur ein fehlerhafter Eintrag... Ich unterstütze jede Bemühung, den VDR an der Stelle robuster zu machen. Der Eintrag im Log

    Code
    1. Jun 17 21:23:39 selma vdr: [3012] ERROR: channel data results in invalid ID!
    2. Jun 17 21:23:39 selma vdr: [3012] ERROR: error in /var/lib/vdr/channels.conf, line 1348

    ist nicht hilfreich, wenn der Rechner deshalb Amok läuft.


    Ein (wieder) glücklicher VDR-Anwender,
    ART

    VDR
    ASUS A7N8X-X, AMD 2600+, 2 GB, 320 GB HD, Hauppauge DVB-S 1.3, Hauppauge Nova-S-Plus, Funktastatur
    Debian 4.0/Etch-Kernel 2.6.18-5-486
    c't-VDR 6.1 mit e-tobi 1.6.0 (neu gepatched ohne sortrecordings), acpi, vdradmin-am, burn, osdteletext, ffnetdev, audiorecorder, infosatepg, ...
    Client
    dbox2 (Sagem 2xI_C) mit Neutrino-Derivat

  • ohne jetzt wirklich etwas beitragen zu können (und auch ohne betroffener zu sein, obgleich "neue transponder" in der dvb-setup eingeschaltet war) meldet mir mein vdr betr.:


    Quote

    Manuell editierte Fehler werden damit natürlich nicht abgefangen


    ..."sowieso-daten sind nicht eindeutig" oder so ähnlich.


    (gen2vdr 1.2)


    ob dies nun die selbe sache betrifft oder nicht, kann ich nicht beurteilen.


    bernd

    --------------------------------
    aktuelle Konfiguration:
    SERVER-VDR:suse10, kernel:2.6.5, DVB-treiber: kerneleigener, vdr-1.4.0 plain + noad + and. Serverdienste, 2*Nova-S-SE Rev:1.0, gesteuert via xxv-4.0, hda3-->/video0
    CLIENT-VDR: activy-300 mit gen2vdr1.2 (thx@helau+activy-300), hda3-->/video0
    nfs-mounts:
    server:/video0 --> client:/video0/SERVER_NEU
    server:/hdc1 --> client:/video0/FILME
    server:/hdd1 --> client:/video0/SERIEN
    SERVER läuft 24/7, CLIENT bei Bedarf

  • Quote

    Original von pompase
    Hallo zusammen,
    habe mal einen patch für die channels.c zusammengeklöppelt.


    Hast du den Patch schon an Klaus geschickt? Oder besser noch poste ihn doch mal in der Mailingliste.


    MfG
    Atti

  • ...auch ich hatte Angstschweiss auf der Stirn... :evil:


    Code
    1. Jun 18 01:12:40 vdr vdr: [2928] ERROR: channel data results in invalid ID!
    2. Jun 18 01:12:40 vdr vdr: [2928] ERROR: error in /var/lib/vdr/channels.conf, line 1278


    Eintrag aus channels.conf:


    Code
    1. Test Feed;Test Feed:10920:hC56:S19.2E:22000:0:0:0:0:0:1:1063:0


    Mit diesem Eintrag ist mein VDR ist nicht mehr hochgefahren:

    Code
    1. Jun 18 01:19:24 vdr runvdr: stopping after fatal fail (vdr: warning - cannot set dumpable: Invalid argument vdr: error while reading '/var/lib/vdr/channels.conf')



    Gruß,


    pdiddy

    Software: c't VDR: 1.4.7-2ctvdr4, Kernel : 2.6.18-4-486, Hardware: Hermes 651-P, 2 Ghz Celeron, 250 GB Samsung, DVBS: TT1.6 (FF), Skystar 2.6

  • ... gleiches bei mir. Bitte den Patch an Klaus schicken.


    Der VDR muß stabil starten können; da darf eine in Teilen inkonsistente channels.conf nicht das System ausbremsen. Zudem muß er in Lage sein, seine selbst geschriebene Datei wieder lesen zu können.


    so long
    r371769

    4x yaVDR 0.7: ASUS P5N7A-VM // 2*TeVii S460 // Atric mit Lirc // 4*1,5TB // 7" TFT

    Im Aufbau: VDR-UHD mit nVidia GT1030 unter Ubuntu 20.04

  • Quote

    Original von wirbel
    VDR meldet die Zeile im log, zumindest beim Start. *anmerk*

    Nö,
    meiner tut's nicht. Auch nicht, wenn ich ihn auf der Kommandozeile starte. Sonst wär's ja einfach gewesen.


    Viele Grüße,
    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • Quote

    Original von r371769
    ... gleiches bei mir. Bitte den Patch an Klaus schicken.


    Der VDR muß stabil starten können; da darf eine in Teilen inkonsistente channels.conf nicht das System ausbremsen. Zudem muß er in Lage sein, seine selbst geschriebene Datei wieder lesen zu können.


    so long
    r371769

    Wobei der Patch aber nicht das Startverhalten ändert sondern "nur" dafür sorgt, daß der VDR sich nicht selbst abschießen kann. Aber ich stimme Dir zu, daß ich es im Zweifelsfalle vorziehe, wenn der VDR eigenmächtig beim Starten Kanäle rausschmeißt als einfach gar nicht zu starten...


    Viele Grüße,
    Torsten

    "The day Microsoft makes something that doesn't suck is probably
    the day they start making vacuum cleaners" - Ernst Jan Plugge
    __________________
    Torsten Lang

  • Hallo,


    Vorweg, danke für den patch :)


    Quote

    Ich störe mich auch schon länger da dran das der VDR bei ner defekten channels.conf gar nicht mehr startet. Ich schließe mich somit der Meinung an, das defekte Einträge in der channels.conf übersprungen, und lediglich im Log unter Angabe der Zeilennummer bemängelt werden sollten.


    Exact das habe ich auch gedacht als ich den fehler im syslog gefunden habe.


    Ich hatte zwar auch mal den fall das der channels.conf komplett kaputt war, aber auch das wäre OK, dann startet VDR halt ohne channels und kann keine aufnahmen durchführen. Aber wenigstens kann die familie aufnahmen schauen.


    Die einzigste schwierigkeit die ich sehe wenn VDR einfach die fehlerhaften zeilen igoriert und trotzdem startet - was macht er mit den timern - in mein alter fall wo channels.conf dann "leer" ist - wird er die ale dann ggf. auch entfernen ...
    Ich habe für den fall immer noch ein "Last Know Good" den ich mir beim runterfahren kopiere. Nach dem motto womit VDR gelaufen ist kann nicht so schlecht sein ;)


    Ich plädiere aber trotzdem dafür das VDR immer startet, egal was mit dem config nicht OK ist.



    Gruß
    Viking

  • Startet den der VDR mitlerweile mit Timern ohne passenden Channel?
    Meine in Erinnerung zu haben das der VDR in solch einem Fall auch nicht startet. Fileicht wäre es ja eine gute Idee Timer ohne passenden channel in eine seperate Datei zu verschieben? Dann könnte man diese einfach wiederherstellen nach dem man die channel.conf wiederhergestellt hat.

  • :moin


    in der VDR ML wurde folgender "fix" vorgeschlagen:


    in config.h, in the function "bool Load()" at about line 123 (vdr 1.4.7) uncomment 2 lines:


    Code
    1. else {
    2. esyslog("ERROR: error in %s, line %d", fileName, line);
    3. delete l;
    4. //RC: we do not want to exit vdr just because of a simple error
    5. //result = false;
    6. //break;
    7. }
    8. }
    9. }


    Keine Ahnung was mit Timern auf diesen Kanälen passiert... :schiel


    Gruß, ollo

  • Auch mich hat es am 16.06. erwischt. VDR hat selbstständig gestartet und sich wohl ne neue Channelliste gezogen. Danach ging nichts mehr.
    Ich hatte zuerst auch befürchtet, das sich meine FF-Karte verabschiedet hat.
    Ich hatte irgendwas mit 4000 sender in der conf stehn.
    Hab mir ne neue channels.conf gezogen und seitdem keine probs...


    Mal sehen, wie lange es hält.

  • Kann es sein, dass es diesen Kanal "Test Feed" jetzt gar nicht mehr gibt?
    Seit ich ihn das letzte mal aus der channels.conf gelöscht habe ist er bei mir nicht mehr aufgetaucht.


    Aber Grundsätzlich wär's natürlich schon toll, wenn der VDR defekte Kanäle einfach ausschliessen und trotzdem starten würde

    Asus-Board, Core i3 3,5GHz, 4GB RAM, 1 TB WD HDD, 2 x Technotrend Budget S-1500 DVB-S, Thermaltake Gehäuse / Debian Testing - VDR 2.6.0