neue Distri freeVDR

  • Hallo VDR-Freunde


    Das ISO steht ab sofort zum öffentlichen Test bereit.


    freeVDR 1.0 beta


    VDR-Version: VDR 1.7.0
    Patches: ext.Patch 61, h264 Patch, reelbox Patch
    Kernel: Debian-Kernel 2.6.24.4
    DVB-Treiber: Multiproto plus-Treiber


    Highlights:
    *automatische Installation auf IDE oder SATA-Festplatten möglich, auch von USB- und SATA-DVD-Laufwerken
    * TV-Ausgabe über DVB-FF-Karten und xineliboutput für Budget-Only-Betrieb
    * HDTV-Unterstüzung
    * automatische Erkennung der Geräte durch UDEV
    * OSD-Setup für die wichtigsten Einstellungen (Netzwerk, Freigaben usw.)
    * Konsolensetup
    * Backup auf CD (beim Zurückspielen gehen die Mediandaten in /media nicht verloren)


    Vorkonfiguriert und im Konsolen-Setup auswählbar:
    * Activy300/3xx
    * reel-eHD
    * S100
    * Scaleo E
    * SMT7020s


    Wählt man hier nichts aus, wird vom Einsatz einer FF-Karte ausgegangen!


    Im Konsolensetup können u.a. folgende Konfigurationen vorgenommen werden:
    - 1. Netzwerk-Einstellungen: DHCP oder feste IP (Standard IP: 192.168.6.19)


    - 2. Fernbedienung: Lirc und Remote

    - 3. Fernzugriff-Tools: FTP, SSH, samba


    - 4. Wakeup-Einstellungen: acpi oder nvram


    - 5. Log-Einstellungen: Ringbuffer


    - 6. Channels-Einstellungen: DVB-S, -C oder -T


    - 7. Hardware-Assistent: Activy300/3xx, S100 usw.

    - 8. Plugins-Menü: live, mplayer, music, ... und vieles mehr



    Installations-Tipps:
    * Zugriff per ssh: login: root password: freevdr
    * Das Konsolensetup wird automatisch nach der Installation beim ersten Reboot aufgerufen.
    * Der Anschluß eines Monitors ist bei der Installation notwendig. [/i]


    !!! Wir empfehlen eine HDD mit mind. 10GB für die Installation zu verwenden!!!
    Die Aufteilung der Partitionen:
    * Part. 1 = boot
    * Part. 2 = root
    * Part. 3 = swap
    * Part. 5 = media (video0)


    WICHTIG:
    Für Schäden und evtl. Datenverlust können wir leider keine Verantwortung übernehmen.


    Bei Fragen, Problemen und gefundenen Fehlern freuen wir uns über Feedback in unserem Forum --> http://free-vdr.foren-city.de. Bitte beachtet auch, dass freeVDR aus Spass am VDR und in unserer Freizeit enstanden ist.


    freeVDR unterliegt der GPL.



    Dank geht besonders an:
    Klaus Schmidinger (kls) für den VDR
    alle Debian und Linux-Entwickler
    die Plugin-, Addon- und Skript-Entwicklern
    und an Michi (skiller2k1) für den Server-Platz und das freeVDR-Logo


    Weiter möchten wir uns bei der gesamten Community bedanken, welche uns viele Tipps und Feedback geben konnten. Und natürlich alle die jetzt nicht genannt worden sind


    Have Fun,
    freeVDR-Team



    Link
    http://vdr.pczett.de/index.php?dir=freevdr/iso/&file=freeVDR-1.0-beta.iso
    MD5-Prüfsumme e5ab9e8ddcbf1b95c7d3ecdb19194209


    iso vom serfer genomen da der blatz für andere brojekte gebraucht wirt
    29.09.08 begin eines neuen brojekts deshalb kein iso mehr ferfückbar

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von det ()

  • Hallo det,


    erst einmal großes Lob für die Arbeit. Ich würde die neue Distri gern einmal testen, konnte aber nirgends einen Download-Link finden. Wo kann man das ISO laden?


    Gruß Taucher4000


    VDR-Server: Ubuntu-Server als NAS/NFS und Streaming-Server, VDR 2.2.x, TT S2-3600 USB, Intel Athom, 300 GB HDD, 2048 MB RAM


    VDR1: yaVDR 0.5.0 als Streaming-Client, Zotac ZBox HD-ID11, Intel Atom™ D510, NVIDIA Next-Generation ION 512MB DDR3


    VDR2: yaVDR 0.5.0 als Streaming-Client, Zotac IONITX-T-E, 4 GB DDR3, 32 GB 2,5'' SSD, DM140vfd Display

  • hi
    so nun ist auch der Link zum download da
    fiel Spas beim testen
    mfg das freeVDR-Team

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

  • Zitat

    Original von det
    Das ISO steht ab sofort zum öffentlichen Test bereit.
    freeVDR 1.0 beta


    Hallo det,


    ohne Deine Arbeit schmaelern zu wollen (und wohl hier auch eher Off Topic):
    Warum gibt es inzwischen so viele VDR Distributionen? Ich meine dass es doch besser waere, wenn sich die Entwickler zusammensetzen wuerden und sich auf eine Handvoll Distris konzentrieren wuerden. Dann waere das vermutlich auch eine Distri, die RICHTIG gut ist und nur wenige Fehler enthaelt.


    Ja, ich weiss ja, dass jeder eigene Vorstellungen davon hat, was eine VDR Distri zu leisten hat. Aber mal ganz ehrlich, im Prinzip sind sie garnicht so unterschiedlich.


    Und dann die IMHO Unsictte, sich fuer jede Distri ein eigenes Forum zuzulegen. Der geballte Sachverstand ist hier im Forum. Und wer allgemeine Fragen hat, wird hier wohl eher Antwort finden, als in einem recht wenig besuchtem anderen Forum. Warum nicht einfach hier eine Gruppe zur passenden Distri einrichten und gut ist?


    Nur so meine Meinung.....ich werde Deine Distri nicht testen. Nicht wegen obigen Gruenden, sondern weil ich derzeit absolut keine Zeit zum Testen habe und meine VDRs auch eher im produktiven Einsatz als Bastelobjekte sind. Geht was nicht, kriege ich Schelte :D

    Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
    Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

  • klingt interessant. :) Vor allem die Vorkonfig für s100 und die smt7020s sowie die HDTV Unterstützung. Soweit ich das sehe ist das die erste Distri die auf vdr 1.7 , multiproto und HDTV setzt. Werd sie auf jeden Fall testen :)


    wurde eine andere vdr distri als vorlage genommen? Ich kann mich knebb auch nur anschließen. Eigentlich ist es schade, dass soviel Kompetenz auf viele Distris verteilt ist. Ich weiß bei den linux-distris ist es noch viel schlimmer, das ist eben ein kleiner Nachteil bei OpenSource.

    VDR-Server: AMD Athlon X2 5200+ ,ASUS M3N78 (Geforce8200), 2x 2GB RAM, 2xTT DVB-C 1501, 3x WD AV-GP 2000GB in RAID5, yaVDR 0.5
    Client 1: Desktop PC, Win7

  • ich denke auch vdr-distris gibts schon genug.
    jede kann etwasbesser, aber keine alles so richtig gut.
    mann sollte entwicklerkapazitäten auf wenige projekte bündeln und die dafür richtig gut machen.
    ca 20 verschiedene vdr distris sind echt schon etwas heftig.

    VDR: Gehäuse Morex 2677B / Mainboard ASUS AT3N7A-I
    RAM Kingston 2x 1024MB 800Mhz / 1x DVB-S2 Skystar HD2 / 1,5 TB Festplatte
    Pollin LCD / FB ALL4ONE URC-7950
    SW: Arch Linux mit Tvheadend und XBMC-PVR
    UFS910: AAF Enigma2
    iMac 27" i7 8Gb : mit Elgato eyeTV


    Dual Netzwerktuner Elgato Netstream Sat und Sat free

  • knebb : Diese Projekte funktionieren nunmal nicht so wie du dir das denkst. Neben dem Drang etwas nach genau seinen Vorstellungen auch anderen zur Verfügung zu stellen (und der daraus resultierenden Anerkennung) (also den Nutzen zu maximieren) will man sich auch nicht unbedingt irgendwelchen Zwängen unterwerfen, unbedingt immer alles vernünftig machen ... sprich auch seinen Spass daran maximieren (Das ist Freizeit! Die meisten Leute müssen sich auf der Arbeit schon an Vorgaben halten - Ansichten gegen Leute durchfechten die man sich nicht aussuchen kann etc pp) Von sofern gibt es dann immer wieder Gruppen die sich aufgrund gleicher oder ähnlicher Vorstellungen finden und soetwas auf die Beine stellen.
    Ein eigenes Forum dafür aufzumachen interpretiere ich so das man einfach nicht in der Masse untergehen will - ein eigenes Gesicht haben will ...


    Das Gute an freier Software ist jedoch das sämtliche Geschichten die sich durchsetzen dann wieder in andere Projekte fliessen und du somit egal was du einsetzt früher oder später - direkt oder indirekt von den Erkenntnissen profitierst. Wenn du zB e-tobi als Beispiel nimmst. Warum ist e-tobi nicht in Debian sondern seperat ? Oder warum wurde ctvdr erstellt und nicht das ganze versucht in Debian zu integrieren ? EasyVDR ist dasselbe.


    Also: Nicht nörgeln - sondern freuen das sich Leute mit dem Thema auseinandersetzen. Die Welt funktioniert nunmal nicht so einfach wie du dir das vorstellst :)



    det : Gratulation :) Ich denke damit ermöglicht ihr einigen das neueste der VDR Entwicklung auf einem einfachen Weg auszutesten.

    VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von steffen_b ()

  • WoW - ganz doll wie hier mit unpassenden Posts gleich zu Anfang des Thread versucht wird Wind zu machen.


    Ich bitte Euch dies doch per PN zu klären und hier solche negativen Vibrations zu lassen. Gerne können wir in einem anderen Thread darüber diskutieren, ob es schon genug Distries gibt und wer am besten mit wem...von "alten VDR-Hasen" hätte ich keine O.T. Posts am Anfang eines Thread erwartet. :skull1


    Gruß,
    Chris

    <font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

  • so mal test mit virtualbox.


    da gibts n paar fallstricke.


    iso eingebunden um zu installieren.
    cd wechsel ist wohl zu langsam, daher bricht setup ab.


    dann muss man nur die "cd" wieder mounten und setup aufrufen:

    Code
    1. mkdir /mnt/SETUP
    2. mount /dev/hdc /mnt/SETUP
    3. ./~setup.sh


    danach laeuft install durch


    beim reboot schafft er es dann aber nicht das cd laufwerk unzumounten, einfach auf konsole 2 wechseln und:

    Code
    1. reboot
  • Moin,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch an det, MChrisZ und aquarius!


    Die Evolution lebt nicht vom Maulen sondern Machen ;-)


    In diesem Sinne:
    frohes Schaffen
    Ulf


    Ps:
    Die Geburtshelfer sind aus meiner Sicht auch Ideen von helau und wbreu,
    wobei man wohl von gen2vdr als Grossonkel und easyvdr als 'ungefragten' Paten sprechen könnte, auch diesen beiden Dank für unendliche Geduldigkeit ;-)

    Antec Fusion Black, M3N78-VM, Athlon 4850e, 2xDVB-c, yavdr

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von ULF ()

  • da es noch keine distri gibt die hdtv unterstuetz ist meiner meinung fuer diese wohl mehr als platz! ich finde det leistet hier wichtige pionierarbeit, deren erkenntnisse später sicher auch in distris wie den ctvdr einfließen werden. mal schaun ob das ganze auc mit einem xenkernel funktioniert. das waer ja prima :)


    lg,
    NEty

    • server: ctvdr7

    • client: ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; Nexus-S-2.2

    • client: 2x; ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; DXR3

    • client: smt7020; MLD 2.0

  • Hallo,
    wie ist mit HDTV am Activy gedacht/möglich (CPU, TVKarte)?
    Was ist der Decoder bei 720P oder 1024P?


    bis dann,
    Nando

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • Hallo netz,


    freeVDR unterstützt die Activy. Die Ausgabe wäre bei einer Standard-Activy natürlich herkömmliches SDTV.


    Wenn Du mit deiner Activy HDTV empfangen und schauen möchtest, kannst Du dies mit freeVDR in Verbindung einer DVB-S2 Karte und der reel-eHD tun.


    Gruß,
    Chris

    <font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

  • Danke Chris.


    (Ich hatte schon geliebäugelt mit em84xx-dev. ;) )

    TEST FOXCONN 560A "Cool`n`Quiet"
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.6-ext59 + Nvram-Wakeup + KDE
    Hardware: AMD Athlon 64 X2 Dual Core 4800+, 4GB DDR2RAM, SAMSUNG SATA HD501LJ 500 GB, SAMSUNG SP2514N 250 GB, HD SV1604N 160GB, HL-DT-STDVD-RAM GSA-H58N, Cablestar2, TTDVB-C + Scart-out + ASUS-SPDIF


    Activy 300
    Software: Gen2VDR V2 + vdr-1.4.7-ext40 + STR + FreeVo (Browser, Games, ... )
    Hardware: 256MB SDRAM, HD SV1604N 160GB, DVD SD-M1612, FSDVB-C + Scart-out, Technisat Cablestar2, leise

  • Grundsätzlich ist es immer zu begrüßen wenn junge Menschen mit ihrem Rechner Zeit verbringen statt am Bahnhof...


    Okay, Scherz beiseite *g* - der Thread brauchte etwas Auflockerung :-)


    Glückwunsch zum neuen Release. Und vielleicht findet ihr ja wirklich den Weg hier ins Forum. Wäre schön und gut für alle Beteiligten!

  • Hallo
    Ich habs auch mal installiert. Läuft auf meinem Gigabyte GA-MA78GM-S2H und Sata-Platte ganz wunderbar.
    Ist auch die erste Distri die out off the Box mit meinem Board und Sata zusammen läuft.
    HDMI konnte ich noch nicht testen,kommt aber.
    Ich vermisse ndiswrapper. Gibt es ein fertiges Paket ? Zum kompillieren ist doch nichts dabei,oder?
    Oder wie bringe ich meinen W-Lan (WPN 111 ) zum laufen?
    Mfg Klausi

    Hw:M3N78-EM,1x 250Gb IDE,1x250Gb SATA,2x500Gb SATA, AMD DualCore
    DVB-S FF 2.1 als TV-Out,Nova DVB-T Usb-Stick, DVB-T Nova T-500
    VDR: easyVDR 0.8.0.4

  • hallo
    Klausi
    danke für die Rückmeldung , es freut mich das es bei dir läuft .
    Da wir derzeit noch im Aufbau sind ist wlan in diesem ISO nicht enthalten.
    Es basiert auf Debian Etch 4.0 rc3
    also sollte es möglich sein hier ndiswrapper zu finden es kann sein das noch ein bar libs fehlen was mit apt zu lösen sein müsste.
    mfg det

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von det ()