Undervolting per cpupowerd

  • Nunja, klingt alles logisch, was du sagst (schreibst).


    So bin ich zufrieden mit dem, was ich hab.


    Dank dir für das Teil!!

  • smax3 ,
    wie sieht es mit der Unterstützung für C2D ´s aus? Würde gerne es mal testen, was aus der P8600 (Mobile) noch rauszuholen ist. Interessant wäre vor allem die reduzierung der Leistungsaufnahme unter Vollast. Da machen sich ein paar Milivolt schon gut bemerkbar.


    Und läuft das auch unter dem aktuellen 28´er Kernel?

    Proxmox VE, Tyan Xeon Server, OMV, MLD-Server 5.1
    MLD 5.1 64bit: Asus AT5iont-t, ION2, 4GB Ram, SSHD 2,5" 1Tb, HEX TFX 300W 82+, Cine S2 V6.2 , 38W max.
    Yavdr 0.5:
    Zotac D2550ITXS-A-E mit GT610 OB, TT S2-4100 PCI-e ,Joujye NU-0568I-B
    Yavdr 0.5:
    Sandy Bridge G840, Tests und Energieverbrauch , CoHaus CIR, Cine S2 V6.2
    MLD 5.1 Beebox N3150
    , DVBSky S960 und 1Tb WD Blue

  • Quote

    Original von Torsten73
    smax3 ,
    wie sieht es mit der Unterstützung für C2D ´s aus? Würde gerne es mal testen, was aus der P8600 (Mobile) noch rauszuholen ist. Interessant wäre vor allem die reduzierung der Leistungsaufnahme unter Vollast. Da machen sich ein paar Milivolt schon gut bemerkbar.


    Derzeit teste ich undervolting an einen Pentium Dual Core, der ja fast gleich ist wie ein Core2Duo. Wann das release erfolgt kann ich noch nicht sagen. Wenn ich einen tester brauche werde ich mich an dich wenden. Inwischen habe ich selber einen P8400 und will diesen auch undervolten.


    Quote

    Original von Torsten73Und läuft das auch unter dem aktuellen 28´er Kernel?


    Es sollte laufen, vorrausgesetzt die Linux Kernlentwickler ändern nicht das MSR-Kernelmodul.

  • Hallo Thorsten/smax3:


    Bei Notebook CPUs von Intel geht das auch, zumindest bei Centrino aufwärts, das Win Tool Notebook Hardware Control macht das. Evtl. kann der Entwickler dir da Tips zu geben, wie das geht!


    mfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • hi leute,


    wollte grad das geniale tool mit meinen (neuen) prozzi testen... leider gehts in die hose ;(


    Quote

    vdr@vdr:~/Downloads/cpupowerd-0.2.1/src$ sudo ./cpupowerd -s
    cpupowerd 0.2.1 written by Markus Strobl.
    WARNING: This program could cause damage to your Hardware!
    Quantity of all affected cpuids(1) is different to quantity of all cpuids(2)!
    Initialisation failed!


    prozzi (noch) nicht supported??


    gruß,lars

    Files

    • cpuinfo.txt

      (1.57 kB, downloaded 140 times, last: )

    Asus M3N78-EM, AMD Athlon II X2 240e, 4GB DDR21066GeilGreen, Crucial M4 SSD+3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Dein neuer Prozzi gehört zur neuen Generation mit K10-Kern und wird damit von cpupowerd in der Tat nicht unterstützt.
    Es gibt aber k10ctl, das es unterstützt.

  • aaaahso, dann probier ichs mal mit dem!! danke dir für die info..

    Asus M3N78-EM, AMD Athlon II X2 240e, 4GB DDR21066GeilGreen, Crucial M4 SSD+3TB WD Red, Mystique SaTiX-S2 Dual, Archlinux -> VDR4Arch


    "Freunde sind Menschen, die dich mögen obwohl sie dich kennen"

  • Hi,
    gibts was neues bezüglich C2D/PDC Support? Lohnt sich ein Upgrade des Tools?
    mfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • *kram* *wühl*
    Nekro FTW!


    Ich in gerade dabei, cpupowerd-0.2.1 auf einen K9 loszulassen:
    Ich kann die Voltage frei zwischen 1,1 und 1,3 Volt bewegen, solbald ich jedoch Werte unter 1,1 Volt angebe bleibt er stur auf 1,1Volt. Gibt es da irgendwelche Tricks?


    biosinfo:

    Code
    1. Following DMI entries found:
    2. - Mainboard vendor: "EPoX COMPUTER CO., LTD"
    3. - Mainboard type: "nForce4 DDR: 9NPA+ / 9NPA+Ultra / 9NPAJ / 9NPA Ultra Series"
    4. - Mainboard revision: "1.x"
    5. - BIOS vendor: "Phoenix Technologies, LTD"
    6. - BIOS version: "6.00 PG"
    7. - BIOS release: "12/21/2005"


    CPUInfo:

    Server: E35M1-M PRO, AMD E-350, Octopus DVB Adapter, vdr-2.3.1, streamdev-server, epgsearch, vdrmanager, vnsiserver

    Client: vdr, xinelibout, streamdev-client, (total outdated)

  • Versuch mal im BIOS den Wert manuell zu vergeben (statt z.B. AUTO). Manche Boards lassen erst dann eine Änderung durch Software zu.


    Gruß
    iNOB

  • So, ich habs im BIOS mit dem manuellen Setzen der Spannung probiert (war tatsächlich auf "auto"). Allerdings werden nach wie vor alle Eingaben unter 1,1 Volt geflissentlich ignoriert. Auch unabhängig davon, welchen Spannungswert ich im BIOS fest einstelle.

    Server: E35M1-M PRO, AMD E-350, Octopus DVB Adapter, vdr-2.3.1, streamdev-server, epgsearch, vdrmanager, vnsiserver

    Client: vdr, xinelibout, streamdev-client, (total outdated)

  • blöde Frage mal: Kann der Wandler evtl. einfach nich weniger???

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Eventuell hast du ja auch eine gesperrte CPU... ausführliche Infos siehe hier.


    Gruß
    iNOB

    The post was edited 1 time, last by iNOB ().