music-0.4.0-b3 [Summer-Edition :P)

  • hi,


    wie schon bereits angekuendigt die 0.4.0 als Beta 1 .


    Installation ist wie gehabt.
    Neu: Die 3 Fonts muessen eingebunden werden.
    Normalerweise reicht es sie nach /usr/share/fonts/xyz zu kopieren
    und einmal im Verzeichnis fn-cache aufrufen. Ist aber auch nicht
    ueberall notwendig.
    Einmal handelt es sich um die VDRSymbols (Sans/Bold)Font von Amair.
    Halt nur um ein paar Symbole erweitert.
    Alte kurz sichern(sollten aber die aktuellen sein) und ueberschreiben.
    Dann um einen Symbolfont fuers Plugin "vdrmusic_symb.ttf" .
    Im Setup unter Schriftarten ist dieser auszuwaehlen unter "Symbole".
    Einstellungen waeren:
    Name : "Morone:Regular" :D .
    Höhe : 26
    Abstand : 100


    Als Neuerungen mal so kurz angeschnitten und nicht komplett:


    Setup:
    =====
    Statusnachrichten anzeigen : ja/nein
    OSDLevel von VDR werden beruecksichtigt. Also z.B bei Nachrichten wird OSD ausgeblendet (Music hat nen Level von 20)


    Grösse von Coverbild:
    Bei Nur-Coveransicht werden die Cover nun mittig (doppelt , 4:3)
    angezeigt.
    "Normal" -> oben rechts , Vollbild -> Fullscreen
    Nur-Visualisierung ist rausgenommen.
    Sehe gerade dasse noch im Setup drinsteht, hat also keine Auswirkung


    ConnectionTimeout:
    Timeout fuers Verbinden bei Webstreams in Sekunden. Ich habe es auf 1 (Standleitung ;))


    Schnelleinstellungen :
    ==============
    Zeitgesteuertes Abschalten:
    Timer fuers Ausschalten (1- 90 min)


    Skins:
    ====
    voll skinnable.
    Alle Einstellungen sind in der theme Datei zu machen
    mit <value> symrect = boolean (0/1),
    kann man waehlen ob man Symbole aussem Font anzeigen laesst
    oder Vierecke (quasi vorgerenderte Symbole bei Mpeg-Hintergrund ,
    wie auf Screenshot zu sehen). Vorlage liegt im 0.3.0rc2 Thread.


    Graphtft:
    ======
    Interaktion mit Graphtft von Horchi.
    Quasi werden alle Infos von Music an Graphtft uer Serviceschnittstelle
    uebermittelt.
    Somit ist dort die gleiche Ansicht moeglich.


    Makefile:
    ======
    HAVE_OSDMOD = 1
    Symbolarea wird auf 4 bit erhoeht


    HAVE_MAGICK = 1
    Wahl zwischen Imlib2 und Imagemagick Bibliothek
    (unten stehen noch alte DEFINES und LIBS (kommentiert),wers braucht)


    HAVE_FREETYPE = 1
    Unterstuetzung fuer TTF Fonts


    Bedienung:
    =======
    Activy ,etc :
    Pause = Play/Pause
    Record = Aufname start/stop (bei webstreams logisch)
    Links/rechts = Skippen ( Trackliste nun nur noch Auf/Ab )


    Etc...
    ====
    das meiste muss ich hier net erwaehnen.
    entweder man siehts oder fuehlt es.


    Beobachtete Probleme:
    ===============
    Bei Xineliboutput verschwindet des oefteren der Mpeg-Hintergrund. Bei Softdevice nicht.


    Manchmal bleibt der Status bei Softdecodern immer auf Scannen.
    Die Threads verstehen sich allgemein net so gut mit mp3/music .
    Daher auch die ganzen Probleme mit Softdecodern.
    Manchmal laeuft es aber auch perfekt. Macht das ganze schwieriger ;)



    2008-05-18 : Beta 1
    2008-05-24 : Beta 2
    2008-05-31 : Beta 3


    ..usw... ist ja ne Beta :mua


    Download dort :
    DOWNLOAD

  • Dankeschön!
    Läuft bei mir prima.


    Eventuell habe ich Tomaten auf den Augen: Wo gibt es denn die besagten Fonts?

    Software: yavdr 0.2| Kernel2.6.32 | Hardware: GA-M85M-US2H| AMD Athlon X2 5200 | 2GB | Technisat Cable Star HD2 | LG-DH16S (black) | Samsung ECO-GREEN F2 1,5TB | Compucase 7K09B-FP25U (black) 8)

  • Quote

    Eventuell habe ich Tomaten auf den Augen: Wo gibt es denn die besagten Fonts?


    Im Verzeichnis music/fonts/


    Scheinbar hat amair aber schon wieder 3 Symbole hinzugefuegt (VPS , 2 x halbe Wecker) obwohl auf seiner Honepage jener von mir da oben als aktuellster angepriesen wird.
    Jungs .. so ist Arbeiten net moeglich :mua


    Also wenn jemand auf die 3 Symbole nicht verzichten kann , darf
    er die alten net austauschen . Dann gibts halt in der Trackliste anstatt
    Sterne nen VPS oder nen halben Wecker (aber nur bei non-UTF)

  • Schaut super klasse aus, muss ich die Tage auch mal installieren!


    Super Arbeit, danke!!!

    Hardware: Zalman HD160XT; Asus H97M-Plus, 1024MB RAM, Digital Devices Cine S2 (rev 7), Atric-Einschalter, NEC3520 DVD-Laufwerk, Samsung 256 GB SSD-Festplatte --> darauf yaVDR 0.6
    Hifi: Denon AVR4306, Samsung UE40ES6300

  • Fehler ohne ende :-(


    make clean-plugins
    make[1]: Entering directory `/usr/local/src/vdr-1.6.0/PLUGINS/src/music-0.4.0-b1'
    In file included from config.h:37,
    from player-mp3.h:30,
    from mp3control.h:9,
    from music.h:8,
    from music.c:14:
    font.h:18:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>
    In file included from config.h:37,
    from config.c:8:
    font.h:18:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>
    In file included from config.h:37,
    from common.h:31,
    from bitmap.h:8,
    from bitmap.c:5:
    font.h:18:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>
    In file included from config.h:37,
    from player-mp3.h:30,
    from commands.h:8,
    from commands.c:10:
    font.h:18:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>
    In file included from config.h:37,
    from player-mp3.h:30,
    from options.c:12:
    font.h:18:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>



    und so geht das immer weiter.

    VDR : Reelbox Avantgarde II , 2 GB RAM , 128 GB SSD HD + TimeCapture als recording Partition , 2x single DVB-s2
    -> BM2LTS Version 1.94.3A


    Client 1 : Raspberry PI mit XBMC
    Client 2 : XBMC auf MacBook Pro
    Clinet 3 : Iphone
    Clinet 4 : Ipad


    * * * Hilfe zum BM2LTS Version http://www.sc-schulze.de * * *

  • Die Meldungen sind uninteressant


    Wenn du make plugins ausfuehrst , wird dir da sicherlich ein anderer Fehler angezeigt.
    Denke mal es werden nicht die Headerfiles von Freetype2 gefunden, also entweder
    im Makefile aendern oder verlinken.
    ...oder Freetype vernuenftig installieren, wenn du bei den Komandos nichts zurueckbekommst ;)


    which freetype-config --> /usr/bin/freetype-config


    freetype-config --cflags --> -I/usr/include/freetype2


    freetype-config --libs --> -lfreetype -lz

  • hi,


    freut mich was Du zur Verfügung stellst Morone! Vielen Dank. Freue mich schon aufs Testen.


    Jetzt will ich aber auch mal einen Wunsch loswerde:


    *Atmo-Unterstützung*
    Geil wäre es wenn es erstmal nur bischen fackeln würde :jb Ich hab schon versucht mit der Visuaslisierung was zu bewegen..bischen ging halt mit Fullscreen - jetzt ausgebaut :( . Bischen funktionieren würde es schon, wenn du links und rechts die Visualisierung senkrecht (fast) aus dem Bild "tanzen" lassen würdest.


    Gruß,
    Chris

    <font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

  • Hallo morone,
    danke für die Arbeit. Allerdings scheint es ein Problem mit den von dir anpassten VDRSymbols Font zu geben. Da hast du wohl ein defekte Version erwischt, die nur die "dünnen" Symbole enthält und deshalb flimmert.
    Kannst du das noch ändern und die aktuellen Fonts vom Amair verwenden, ansonsten ist es ja echt essig mit einem einheitlichen Font für den VDR. Denn will ich music nutzen fehlen mir diese fonts, will ich das original von amair nutzen fehlen mir deine Fonts. Gibt es da keine Möglichkeit das zentral über den Amair zu machen.


    cu
    pompase

    VDR: Gentoo 2.6.27 VDR 1.6.0-1 Plugins: VOMP, music, mplayer, dvd, epgsearch, extrecord, femon, arghdirector, premiereepg, mailbox, mediad, osdpip, skinenigmang, image, burn
    VOMP: 0.3.0 mit shutdown patch

  • Quote

    Bischen funktionieren würde es schon, wenn du links und rechts die Visualisierung senkrecht (fast) aus dem Bild "tanzen" lassen würdest.


    Musst schon genauer werden . Ich weiss nicht wie das Plugin/Technik funktioniert.
    Am besten Skizze


    Quote

    Kannst du das noch ändern und die aktuellen Fonts vom Amair verwenden,


    Wenn ich mir sicher bin , dass da nichts mehr hinzu-/wegkommt , dann ja.
    Defekt isser auch net , sondern amair hat seine Seite noch nicht aktualisiert.

  • mmh, Skizze? Atmo wertet video0 aus. Also auch das OSD / Oberfläche von music.


    Aktiviere ich die Visualisierung/Span wirkt sich das auch auf die Farben des atmos auf. (Visualisierung links lässt die linke Röhre ein bischen fackeln - könnte halt ein bischen mehr sein und dann auf beiden Seiten/Stereo).
    Würden sich jetzt die Ränder färben, je nach Ausschlag des Span, würden verschiedene Farben/Lichter vom atmo produziert werden.


    Vielleicht hast Du aber auch eine Idee über svdrpsend. Siehe hierzu das disco.sh, welches dem Plugin beiligt.


    [list=1]
    #!/bin/bash
    # disco.sh (Daniel Koenig)
    svdrpsend.pl mesg "Disco!!!"
    svdrpsend.pl plug atmo all 255 0 0
    svdrpsend.pl plug atmo all 0 255 0
    svdrpsend.pl plug atmo all 0 0 255
    svdrpsend.pl plug atmo all 255 255 0
    svdrpsend.pl plug atmo all 255 0 255
    svdrpsend.pl plug atmo all 0 255 255
    svdrpsend.pl plug atmo all 255 255 255
    svdrpsend.pl plug atmo all 255 127 0
    svdrpsend.pl plug atmo all 127 255 0
    svdrpsend.pl plug atmo all 127 0 255
    svdrpsend.pl plug atmo all 127 255 127
    svdrpsend.pl plug atmo all 255 127 255
    svdrpsend.pl plug atmo all 127 127 255
    [/list=1]


    Danke und Gruß,
    Chris

    <font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

    The post was edited 1 time, last by MChrisZ ().

  • Quote

    Wenn ich mir sicher bin , dass da nichts mehr hinzu-/wegkommt , dann ja.
    Defekt isser auch net , sondern amair hat seine Seite noch nicht aktualisiert.


    Naja, zumindest bei mir ist es der Font, der bei Röhrenfernsehern flimmert und total dünn ist. Da wurde in dem Thread über die Schrift meine ich schon diskutiert. Das lag wenn ich mich richtig erinnere daran, dass das Einfügen der Symbole irgend etwas an der Konfiguration der Schrift zerstört hat.


    Wenn du es von Amair einpflegen lässt, dann sollte die Symbol ID auch bei zukünftigen Versionen gleich bleiben und du müsstest lediglich jetzt einmal deinen Code anpassen. Ist denke ich eine bessere Lösung als 5 verschiedene Fonts zu pflegen. epgsearch u.a. machen es ja auch so. Wenn man das zentral verwaltet gibt es nicht so ein Chaos und du bleibst vor allem vor Fragen wie "Ich habe den und den Font, geht der mit music" verschont.
    Und wenn du gar keinen Spass dran hast, könntest du ja die Symbole, die du zusätzlich verwendest freigeben, damit man Sie mit diesem Skriptchen vom Amair in den Font seiner Wahl einpflegen kann.


    cu
    pompase

    VDR: Gentoo 2.6.27 VDR 1.6.0-1 Plugins: VOMP, music, mplayer, dvd, epgsearch, extrecord, femon, arghdirector, premiereepg, mailbox, mediad, osdpip, skinenigmang, image, burn
    VOMP: 0.3.0 mit shutdown patch

  • Quote

    mmh, Skizze? Atmo wertet video0 aus. Also auch das OSD / Oberfläche von music.


    Aktiviere ich die Visualisierung/Span wirkt sich das auch auf die Farben des atmos auf. (Visualisierung links lässt die linke Röhre ein bischen fackeln - könnte halt ein bischen mehr sein und dann auf beiden Seiten/Stereo).
    Würden sich jetzt die Ränder färben, je nach Ausschlag des Span, würden verschiedene Farben/Lichter vom atmo produziert werden.


    Vielleicht hast Du aber auch eine Idee über svdrpsend. Siehe hierzu das disco.sh, welches dem Plugin beiligt.


    Son Schweinkram mit "svdrpsend" mach ich nicht ;)
    Entweder hat das Atmo-Plugin ne Serviceschnittstelle oder net.
    Dann kann es aber auch die Werte vom "Span-Plugin" beziehen und net
    von Music. Bzw. ist das der logische Weg.
    Ich verarbeitet ja auch nur dessen Daten.
    Musst mal bei "theonlychriss" anfragen. Sollte nen Klacks sein.

  • Quote


    Naja, zumindest bei mir ist es der Font, der bei Röhrenfernsehern flimmert und total dünn ist. Da wurde in dem Thread über die Schrift meine ich schon diskutiert. Das lag wenn ich mich richtig erinnere daran, dass das Einfügen der Symbole irgend etwas an der Konfiguration der Schrift zerstört hat.


    Bei mir ist garnix "zerstoert" und ich habe es auch auf 50 HZ und 100 HZ
    Roehrenmonitor am laufen aber mit nen anderen Font.
    Getestet habe ich es trotzdem und kann da nun net behaupten , dasses zu duenn ist. ;)
    Wahrscheinlich hast du Kontrast und Helligkeit voll aufgedreht ;)
    oder wirklich so ne Flimmerkiste erwischt.
    Noch dicker waeren ja nur weisse Punkte....


    Quote


    Wenn du es von Amair einpflegen lässt, dann sollte die Symbol ID auch bei zukünftigen Versionen gleich bleiben und du müsstest lediglich jetzt einmal deinen Code anpassen. Ist denke ich eine bessere Lösung als 5 verschiedene Fonts zu pflegen. epgsearch u.a. machen es ja auch so. Wenn man das zentral verwaltet gibt es nicht so ein Chaos und du bleibst vor allem vor Fragen wie "Ich habe den und den Font, geht der mit music" verschont.


    Das es sich hier um ne Beta handelt hast aber schon gelesen oder ?
    Ich habe auch geschrieben , dass sich an den Symbolen noch was aendert bzw. aendern kann. Also warum soll ich oder amair jedesmal
    den Font neu anpassen . Wenn ich die Symbole jetzt fest einbaue oder
    lasse , dann kommt wieder einer und meint : ..meine Symbole sehen
    aber anders aus... wenn er ihn nicht aktualisiert hat.


    Quote


    Und wenn du gar keinen Spass dran hast, könntest du ja die Symbole, die du zusätzlich verwendest freigeben, damit man Sie mit diesem Skriptchen vom Amair in den Font seiner Wahl einpflegen kann.


    cu
    pompase


    Du hast doch den Font mit den Symbolen in den Haenden, was soll ich da noch freigeben ??? *kopfkratz
    (aber wie gesagt , koennte sich noch was aendern , bzw muss ... Mute-Symbol ist zu gross)


    So sieht der Font hier aus und dank Blooming auf Roehren isser auffer Mattscheibe noch dicker (fetter)

  • Naja, schnittstelle hat atmo denke ich leider nicht :( Es würd ja erstmal reichen, für die Höhe der Ausschläge von Span, verschieden Farben zu nehmen und diese dann am rechten und linken rand irgendwie anzuzeigen. Im atmo-plugin kann man einstellen ob mehr auf den Rand des Bildes oder das gesamte Bild geachtet wird.


    Ich wünsch mir hier nicht die perfekte Lichtorgel sondern nur ein wenig geflacker für wenig mühe.... :D
    Edit: Aber ganz klar, ne Schnittstelle zwischen atmo und span wäre eine perfekte lichtorgel....


    Vielleicht liest ja kemand mit und hat noch ne Idee. Danke aber schonmal, dass Du nen Gedanken in meine Ideen steckst...


    Gruß,
    Chris

    <font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

    The post was edited 1 time, last by MChrisZ ().

  • Quote

    Ich wünsch mir hier nicht die perfekte Lichtorgel sondern nur ein wenig geflacker für wenig mühe....


    Eben und deswegen denke ich da auch eben net sooo gross drueber nach. :mua
    Sieht mir ganz so aus als wenn dass da oben RGB Werte sein sollen,
    also waere der einfachste und beste Weg wenn Span
    seine Werte filtern wuerde und direkt zum Atmo-Plugin sendet.


    Hat ja auch was mit Logik zu tun.
    Span sendet Integerwerte an Music , Music wertet Integerwerte aus
    und ermittelt/berechnet RGB Werte , welche es ans Atmo-Plugin
    sendet.
    Irgendwie nen Umweg oder ?? ;)


    Da ist es doch schlauer , wenn Span (Music ist doch auch nur nen Client
    und zeichnte "schwarze" Balken ;)) gleich die RGB Werte ermitelt und ans Atmo sendet.
    Profitieren gleich andere Plugins von . Setzt ja nun nicht jeder Music ein.
    Da braucht es noch nicht einmal nen OSD.


    Quote

    Naja, schnittstelle hat atmo denke ich leider nicht


    Das ist fast nen Copy&Paste von den anderen Plugins.
    Also wer son Controller hat und ein wenig programmieren kann,
    fuer den sollte es kein Problem sein eine einzubauen und den Rest auch gleich zu machen.
    Ich habe keinen , sonst waere es drin :P


    bye

  • ...nen controller(stereo) spendier ich dir, wenn meine ersten Tests gelaufen sind... :kiss

    <font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

  • @Morone
    ich bin begeistert ...die Web-Stream's laufen jetzt pefekt.Wenn ich Stop sage, wird jeder Stream sofort beendet !!!
    Toll
    Danke
    speed

  • Klasse Arbeit und Hut ab Morone!


    Da werde ich ja schon fast gezwungen meine FF zu modden :D



    :respekt... und weiter so!


    Gruß
    tec