gelöst: Intel D945GCLF mit Atom CPU & GRUB Bootloader

  • Hallo,


    hat noch jemand ein Auge auf dieses Baord geworfen?


    Erstauslieferung ab 23./24.05.2008


    Intel D945GCLF (mit integrierter Atom 1.6Ghz CPU)


    Die Atom-CPU bildet hier die Basis für ein kostengünstiges System, die zudem noch sehr energiesparend arbeitet und deshalb optimal für den mobilen Bereich, aber auch für Server, Car-PC sowie Multimedia Lösungen eingesetzt werden kann.


    Hauptsächlich wurde die Atom-CPU für „Mobile Internet Devices“ (MID) entwickelt, die im Bereich zwischen Notebooks und Handys angesiedelt werden. „Die Prozessoren wurden im 45nm Verfahren mit den weltweit kleinsten Transistoren ausgestattet“, erwähnte Intels Vize Präsident Sean Maloney.


    Da die IT-Welt momentan aber geradezu nach „GreenIT“ schreit, bietet sich solch ein Mainboard an. Als Beispiel konnte Intel im Gegensatz zum GLY2 den Stromverbrauch der CPU von knapp 20W auf 2.05W reduzieren, was ein unglaublicher Wert ist. Hier können Industrieboards anderer Hersteller momentan nicht mithalten.


    Name D945GCLF
    Form Factor Mini-ITX Mainboard
    CPU Intel Atom 230 @ 1x 1.60GHz (Silverthorne 45nm)
    Chipset Intel 82945G (ICH7)
    L2 Cache 512kb
    Graphics Intel GMA 950
    Memory 1x DDR2 533/667 RAM
    Power 20 Pin ATX, P4-connector
    Connectors (rear) - 2x PS/2
    - 1x Parallel
    - 1x D-SUB15 (VGA)
    - 1x RS232
    - 4x USB 2.0
    - 1x LAN 10/100MBit
    - 3x Sound (Line Out, Line In, Microphone)
    Audio Realtek High Definition Audio
    Connectors (internal) - PCI
    - Audio
    - 2x USB
    - 2x SATA
    - 1x IDE
    Included - D945GCLF Mainboard (with 1.6Ghz Atom CPU)
    - I/O ATX rear plate
    - SATA cable
    - IDE cable
    - Quickstart-Guide
    - Drivers CD



    Intel 3 Jahre Herstellergarantie



    Hinweis : CPU Kühlkörper ist 45mm hoch. Dadurch passt das Board nicht in jedes Gehäuse.
    Kompatibel mit :
    - Voom
    - Voom-2 (CD/DVD Laufwerk nur mit Slim-to-SATA Adapter anschließbar)
    - M300(-LCD)
    - Travla C137
    Nicht kompatibel mit :
    - M200(-LCD)
    - Morex Gehäuse


    Preis ca. 64.99 €


    Gruss
    cinfo

  • Solange Du keine Rechenleistung erwartest - die bisher bekannten Benchmarks deuten darauf hin, dass Atom dank des Verzichts auf Out-of-Order-Execution (und damit für Intel erstmals seit dem Pentium MMX) so ungefähr in der Gewichtsklasse eines Celeron-M der _halben_ Taktfrequenz boxt. (Zur Erinnerung: OOE war das, was Pentium Pro und später Pentium II damals trotz ihrer gegenüber dem Pentium nur unwesentlich erhöhten Taktfrequenz gefühlt so schnell machte)


  • 1. gibts ja vom d201gly2 ne lüfterlose version (ok die wird wohl recht warm)
    2. wie du schon selbst schreibst braucht das hier um den faktor 10 weniger strom, da sollte eigentlich en ganz kleiner küko ohne lüfter reichen

  • das ohne Lüfter sehen auch so (sollte man dann testen), aber ein Rechenknecht wird das nicht. Für eine DIVX-Erstellung werden wohl auch mehr als 2 Stunden ins Land ziehen und wie hoch dann die Temperatur im VDR sein wird?


    Gruss
    cinfo

    (VDR)NUC10i3FNK * BM2LTS * Octopus NET S2 Max * Reel NetCeiver ## (AVR) Denon X-1400H ## (UHD-Player) LG UP970 ## (OLED TV) LG OLED 65E97LA

  • Quote

    Original von Xstream
    was mich wundert dass das ding tatsächlich einen lüfter zu haben scheint, der ja eigentlich ziemlich unnötig sein sollte


    Der Luefter ist nicht fuer die CPU, sondern fuer den Chipsatz.

    VDR: ASUS AT3ION-T, 2GB, Satix S2 Dual, 1TB 2.5", yavdr 0.4
    Server: Intel DH67CF, Pentium G620, 8GB, 2x1000GB 2.5" Raid1, WLAN, Ubuntu 12.04 @22W
    TV: Panasonic P50G30

  • Das Board dürfte nur der Anfang sein, da werden sicher noch einige Varianten mit Atom-Prozessoren folgen. Gespannt bin ich auf die ersten Mini-ITX Boards, die einen Atom mit den kommenden Poulsbo-, G45- (GMA X4500), bzw. U15W- (GMA 500, PowerVR) Chipsätzen kombinieren. Diese drei Chipsätze sollen jeweils HD-taugliche h264-Beschleunigung haben...


    Insgesamt sehe ich den Atom weniger in Konkurrenz zu anderen Intel-Prozessoren, sondern als VIA C7- und AMD Geode-Killer. Beide dürfte er bei vergleichbarem Stromverbrauch/Abwärme um Längen hinter sich lassen. So gesehen ist das D945GCLF Board-Design mit altem 945-Chipsatz (GMA 950) und (Chipsatz-?) Lüfter noch nicht der Weisheit letzter Schluss.


    Gruß,


    Udo

  • Habe den Test schon vor ein paar Tagen gesehen, ist sehr interessant das Teil. Vorallem der Preis ist sehr günstig. Schade ist das das Bios keinerlei optionen für takt und Spannungsänderungen offen lässt.
    Für 720P langt die Geschwindigkeit ja, müsste eine Hardwarebeschleunigung onboard sein, weil die Cpu Geschwindigkeit ist ja nicht soooo schnell. Siehe tests, da mir aber momentan MediaPortal sehr gefällt wird das wohl eher nichts sein. :(

  • Quote

    Original von Urig
    Insgesamt sehe ich den Atom weniger in Konkurrenz zu anderen Intel-Prozessoren, sondern als VIA C7- und AMD Geode-Killer. Beide dürfte er bei vergleichbarem Stromverbrauch/Abwärme um Längen hinter sich lassen. So gesehen ist das D945GCLF Board-Design mit altem 945-Chipsatz (GMA 950) und (Chipsatz-?) Lüfter noch nicht der Weisheit letzter Schluss.


    Gruß,


    Udo


    wenn ich das richtig verstanden hab solls doch mit der zweiten atom generation dann auch eigene chipsets geben

  • Hi,


    sieht ja eigentlich recht gut aus, nur:
    Chipset ist sicher nicht das sparsamste...
    und eines macht das board für mich unbrauchbar:
    es besitzt nur einen PCI-Slot


    und ich bräuchte zumindest 2, einen für die TV-Karte (Budget wegen QAM256 und DVB-C) und einen für eine stromsparende Grafikkarte mit SVideo-Out für den Röhren-TV.
    <-- falls jemand einen guten Tipp für Hardware hat, nur her damit!


    mfg
    aelo

  • Die Meldung freut mich.


    Habe schon einen Office Rechner in der Firma mit einem D201GLY2
    bestückt. Trotz 2GB unter WinXp nicht wirklich brauchbar...


    Wollte es halt vorher antesten um ein Alternativboard für meinen vdr2
    zu finden.


    Wenn die ersten positiven Erfahrungsberichte aus der Praxis hier auftauchen
    ist das auf der Wunschliste für meinen vdr2. Der Chipsatzkühler passt hoffentlich
    in mein Casetronic Travla C158 Gehäuse...


    Die Rechenleistung müsste für h264 Wiedergabe reichen ?


    Munter bleiben, Rossi

  • Quote

    Original von vdr_rossi
    Habe schon einen Office Rechner in der Firma mit einem D201GLY2
    bestückt. Trotz 2GB unter WinXp nicht wirklich brauchbar...
    Munter bleiben, Rossi


    Das kommt doch bestimmt auf den Einsatzbereich ein.
    Mein D201GLY2 tut als PC für Surf-/Tipp-/Buchführungssoftware super unter XP.
    Da tipp ich doch bestimmt langsamer als der PC je sein wird ;)


    aber ich weissnix

  • Weiss jemand was das Board (D945GCLF) insgesamt an Leistung schluckt? Vielleicht jemand der schon eins hat.


    Danke.


    Gruß - Markus

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner

  • Aha, danke dir!


    Markus

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner

  • Hallo,


    das ist aber die ges. Konfiguration:
    CPU: Intel Atom 230 (onBoard), Arbeitsspeicher: 1GB DDR2 PC2-5300 (15 EUR), Festplatte: 3,5" Seagate ST3120827AS (40 EUR), CD/DVD: Samsung TS-H352 (15 EUR), Netzteil: Morex 80W DC-DC Wandlerplatine + 80W externes Netzteil (60 EUR)


    Gruß,
    Hendrik