Günstige und sparsame Serverhardware

  • Hallo zusammen,
    jaja, ich weiß, server und stromsparend beißt sich noch viel mehr als server und billig... aber ich will ja kein rechenzentrum, sondern einen kleinen pc am netzwerk, der freigegebenen speicherplatz nen dhcp-, dns- und vielleicht sogar einen http-server zur verfügung stellt. also keine riesen anforderung... so ein ding heißt halt mal server. ich halt auch nix von so leuten die ein riesen-tower-gehäuse für 4 festplatten und ein microATX-Board brauchen, nur "weil server halt groß sind". was will ich damit sagen:


    ich brauche ein stromsparendes board mit stromsparendem prozessor (intel centrino oder auch amd, aber bei denen kenn ich mich net aus, was stromsparende modelle angeht...). Taktrate 700 aufwärts, aber mehr als 1,5GHZ sind glaub ich net nötig, arbeitsspeicher muss au net im GB-bereich liegen, lan sollte, wenn onboard, schon gigabit sein, ansonsten halt pci-karte, kostet ja heute nix mehr... graphik absolut anspruchslos, sound brauch ich gar net, pci mind. 3-4, WoL-fähigkeit ist absolute pflicht.


    wer kennt sich in dem gebiet aus und kann mir ein passendes board empfehlen? nebenbei sollte das ding natürlich keine 100 euro kosten, evtl. gibts eins günstig zu ersteigern... oder jemand will sowas sogar loswerden.


    ich bin jetzt nicht zu faul selber zu suchen, nur kenn ich mich bei den einzelnen typen halt net so aus, und vielleicht habt ihr ja mehr erfahrung damit, ich zähle auf euch, dankeschön!


    gruß bambi

    Aktueller Stand:
    Gehäuse: Yang-IT A211 * EPIA LN10000EG 1GHz-C7 + 1GB DDR2-RAM * 20GB Notebook-Platte PATA * 250GB WD-Platte Caviar 2500AAJS SATA * LG GSA-H62N DVD-Brenner SATA * TT 1.5-FF-Karte * easyVDR 0.6.2
    Eigenbau-IR-Einschalter nach Atric mit Gehäuselüfter-Steuerung, J2-RGB-Ausgang und S/P-DIF optisch * AtmoLight "Triple" (<^>)

  • Hi,


    halte Ausschau nach nem ScenicXs und baue nen S-ATA Controller ein. Wenn du anstatt der 1. IDE ne CF-Karte mit Adapter verwendest und das Diskettenlaufwerk entfernst, dann bleibt in dem Gehäuse Platz für 2x 3,5" HDDs. Zudem ist es dann schön leise und stromsparend. Diese Konstellation verbraucht bei mir ca. 27W.


    Gruß, Heinzelrumpel

  • ASRock HD Ready oder 720p mit LE Oder Be schafft mit 2,5 HDD locker die 20 Watt Marke.


    Ich hab eine LE-1150 mit ASRock 720p 2,5 HDD und 2x 3,5HDD 4GB Ram (stand by 5min) bei 28 Watt unter Debian 2.6.24-1 Ohne selbst was zu basteln. Wenn du noch CPUpw konfigurierst kommst auf 24-25Watt

    mfg eimer


    VDR1: Debian 2.6.24.2 e-Tobi | AMD Mobile 3000+ (~50W Idle) | K8MM3-V | 256MB | 500GB Samsung | TT2300 DVB-C | KabelBW | lautlos | FUSI Scenic 600

  • Quote

    Original von eimer
    ASRock HD Ready oder 720p mit LE Oder Be schafft mit 2,5 HDD locker die 20 Watt Marke.


    Ich hab eine LE-1150 mit ASRock 720p 2,5 HDD und 2x 3,5HDD 4GB Ram (stand by 5min) bei 28 Watt unter Debian 2.6.24-1 Ohne selbst was zu basteln. Wenn du noch CPUpw konfigurierst kommst auf 24-25Watt


    das klingt ja auch nicht schlecht, zumal die basishardware dafür recht günstig zu bekommen ist.


    würde die leistung auch evtl. für hd content ausreichen?

  • Das klingt ja sehr interessant.
    Sind die Messwerte mit oder ohne Netzteil gemessen? Würde mich auch interessieren wie es mit HD Material aussieht, ob es ruckelfrei wiedergegeben werden kann.
    Vermute aber das es eher nicht langt, hab grad ein Test gesehen in Verbindung mit X2 3800+ mit dem selben Chipsatz/graka bei 1080P war die max auslastung 76% Cpu und Durchschnitt 46%, also könnte es schon gut mal zu aussetzern kommen.

  • Quote

    Original von zeus
    Bambi
    schau mal hier


    ~70€ für Mini-ITX Mainboard INTEL D201GLY2


    und das 720p plus dem le-1150 kostet das gleiche, nur wesentlich mehr (reserve)-leistung :lovevdr

  • hallo,
    ich hab mir mal auf gut glück einen siemens-pc für 6 euronen in der bucht besorgt, der hat ein gigabyte GA-6VX7B-4X mit celeron 1GHz, ich denk mal der is recht stromsparend und net allzu aufwensig zu kühlen, netzwerkkarte hab ich nen tp-link TG-3269 (Gigabit-Netzwerk) für pci und die "Geforce 4 MX440 TV64MB ATX" als graka sollte genügen. arbeitsspeicher hab ich 3x 128MB PC133.


    ich such nur noch nach einer anwendung für meinen isa-slot. wenn ich so ein relikt schon mal hab... ;-) vielleicht fällt mir ja noch was ein. btw: ist es evtl. möglich mit einem mikrocontroller da selber was zu machen, oder ist die ganze protokoll-sache zu aufwendig?


    ich werd jetz mal warten bis des teil da is und dann mal stromverbrauch etc. messen.


    bis dann
    Bambi

    Aktueller Stand:
    Gehäuse: Yang-IT A211 * EPIA LN10000EG 1GHz-C7 + 1GB DDR2-RAM * 20GB Notebook-Platte PATA * 250GB WD-Platte Caviar 2500AAJS SATA * LG GSA-H62N DVD-Brenner SATA * TT 1.5-FF-Karte * easyVDR 0.6.2
    Eigenbau-IR-Einschalter nach Atric mit Gehäuselüfter-Steuerung, J2-RGB-Ausgang und S/P-DIF optisch * AtmoLight "Triple" (<^>)

  • Alles mit Netzteil ist ein Seasonic SII 330 Watt mit ner pico kriegt man vll. noch die 20 Watt Grenze.


    Ich glaube nicht das ich damit HD Material ruckelfrei anschauen kann. Ist auch nicht mein Zweck hab nur nen alten Röhrenmoni da brauch ich kein HD.

    mfg eimer


    VDR1: Debian 2.6.24.2 e-Tobi | AMD Mobile 3000+ (~50W Idle) | K8MM3-V | 256MB | 500GB Samsung | TT2300 DVB-C | KabelBW | lautlos | FUSI Scenic 600