Projekt: VDR auf Lenny-Laptop nur zum Brennen von Aufnahmen via Burn

  • Ich will meinen Laptop (Debian Lenny) dazu nutzen, um Aufnahmen, die ein anderer VDR gemacht hat (Mahlzeit-Streamingserver), zu DVDs zu brennen. Dazu soll ein VDR mit libxineliboutput auf dem Laptop gestartet werden, gesteuert soll via vdr-sxfe werden.


    Habe hier ein neues Thema aufgemacht, weil es in dem Thread OT war:
    [HOWTO] Debian Etch mit VDR von e-tobi installieren (Schritt für Schritt)


    Werde hier nun über meine Fortschritte berichten.



    Gruß, Bartho

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

  • Hier jetzt: Fortsetzung aus dem alten Fred.



    Quote

    Original von wilderigel
    apt-get install vdr-dev
    apt-get build-dep vdr-plugin-xineliboutput
    apt-get source vdr-plugin-xineliboutput --build
    dpkg -i paket_wast_brauchst


    Schritt 1-3 ausgeführt, am Ende meckert er. Muss mich mal schlau lesen, was ich da überhaupt gemacht habe.




    @Igel: Ziel ist es, ein vdr-plugin-xineliboutput.deb zu bauen, das vom libxineliboutput.sxfe aus dem Debian-Repo angenommen wird, oder liege ich da falsch?
    Verständnisfrage:
    Warum baue ich überhaupt am vdr-plugin-xineliboutput, wo doch eigentlich "nur" libxineliboutput.sxfe von e-tobi Probleme macht? Sollte ich nicht besser letzteres Paket selber bauen?



    Gruß, Bartho

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited once, last by Bartholomew ().

  • dein vdr war tobi?


    dan sollten dei sourcen auch von tobi kommen.


    vor allem fehlen wohl die patches von debian/00list (dort deaktiviert)


    patches in debian/patches des plugins aktivieren


    debian/control wegen xine anpassen
    debian/shlibs.local anpassen


    bpkg-buildpackage

  • *ans Werk mach*


    Was ich noch immer nicht verstanden habe:
    Wenn der Vorgang funktioniert, spuckt mir das dann sowohl ein vdr-plugin-xineliboutput_<version>.deb als auch ein libxineliboutput-sxfe_<version>.deb aus?


    Danke für die fixe Hilfestellung :)



    Gruß, Bartho

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited once, last by Bartholomew ().

  • Hört sich zwar ganz nett an, jedoch frag ich mich obs nicht auch ne vernünftige standalone DVD Authoringsoftware für Linux gibt...
    Und man könnte auch auf dem aufnehmenden VDR Images erstellen lassen die Du einfach übers Netz wegbrennst...

  • jup baut alles
    hab bisher noch ned rausbekommen ob man nur teile davon bauen kann.


    installieren brauchst nur xineliboutput-sxfe und libxine1-xvdr

  • Habe mal vor längerer Zeit ein HowTo zum manuellen Wegbrennen unter Windows gemacht und nehme an, dass das unter Linux nicht anders laufen wird (eventuell kann man ein paar Schritte mit Scripten zusammenfassen):
    HowTo: Wie erstelle ich aus meinen VDR-Aufnahmen an einem schnellen (Windows-) Arbeitsrechner DVDs?


    Der aufnehmende VDR ist ein PIII, der braucht ein Weilchen zum Demuxen/Muxen. Und eine Fernsteuerung für den dortigen VDR bräuchte ich dann auch für die Schnittmarken, deswegen will ich gleich alles auf dem Läppi machen.



    Gruß, Bartho


    *der jetzt das gleiche nochmal mit den Tobi-Quellen versucht*

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited once, last by Bartholomew ().



  • So weit, so gut. Jetzt kommt die Konfigurationsarbeit.

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited once, last by Bartholomew ().

  • Nachtrag:

    Code
    barthos-acer-laptop:/# find -iname vdr-sxfe
    ./home/bartho1/Desktop/VDR-xine-Bastelei/vdr-plugin-xineliboutput-1.0.0~rc2/debian/xineliboutput-sxfe/usr/bin/vdr-sxfe
    ./home/bartho1/Desktop/VDR-xine-Bastelei/vdr-plugin-xineliboutput-1.0.0~rc2/vdr-sxfe


    Sollte das Programm nach Installation des Paketes nicht auch woanders in meinem System zu finden sein?


    Der VDR läuft erst mal:



    Sobald ich in /etc/vdr/plugins/plugin.xineliboutput.conf "--local=sxfe" eintrage, will er nicht mehr, da muss ich noch mal schauen.



    Gruß, Bartho

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited 2 times, last by Bartholomew ().

  • Er mag nicht mit --local=sxfe:



    Ich such' mal nach den Fehlermeldungen...

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

  • wuerde libxineliboutput-sxfe entfernen, und xineliboutput-sxfe installieren


    dann --locale=none und --remote=37890


    dann startest vdr-sxfe nur bei bedarf.

  • Gedankenübertragung ^^ Da war ich gerade dabei...


    VDR läuft, vdr-sxfe meckert noch. *Weiter an den Configs rumschraub*

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.


  • Aufruf mit vdr-sxfe 127.0.0.1 bringt zumindest ein Bild mit "no Signal" :)


    Großes Danke! :]


    Jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie ich die Tastatur zur Steuerung benutzen kann. Da war doch irgendwas mit Keymapping...



    Gruß, Bartho

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited once, last by Bartholomew ().

  • Hab' doch gewusst, dass ich das schon wo gesehen hatte...


    Es läuft! Danke :D :portal1


    Als nächstes muss ich mich um die NFS-Anbindung kümmern. Aber wohl nicht mehr heute.



    Gruß, Bartho



    Nachtrag:
    Änderungen, die ich sonst noch gemacht habe:


    # die channels.conf geleert
    # in /etc/init.d alle S20vdr in K20vdr umbenannt, damit der VDR nicht beim Systemstart geladen wird



    Nachtrag2: Habe eine Probeaufnahme gemacht und ins Videoverzeichnis des neuen VDR kopiert. Lässt sich auch abspielen, leider ist mit dem xv-Treiber aber das Bild komplett in Streifen verzerrt. SDL geht, aber nur ohne Deinterlacing. Ist ja auch egal, soll ja nur für den Schnitt sein.


    Am Burn-Plugin muss ich noch rumfummeln.

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited 3 times, last by Bartholomew ().

  • So, läuft alles.


    Habe den Mahlzeit-VDR doch per Samba und nicht per NFS angebunden, denn Zitat knebb:
    [gelöst] laufende Aufnahme per NFS anschauen geht nicht

    Quote

    NFS im Userspace unter Woody? Ja, kannste vergessen. Alt, buggy und langsam.
    Nur zur Bestaetigung.


    Hier die smb.conf auf der Mahlzeitkiste:

    Das ist beileibe keine gut geschriebene Beispieldatei, aber es läuft. Außerdem ist smb.conf recht informativ.


    Hier der entsprechende Ausschnitt der fstab vom Laptop:

    Code
    //192.168.0.41/video    /var/lib/video.00               smbfs   users,noauto,uid=113,gid=119,credentials=/etc/samba/root.data 0       0


    Ist zwar schlechter Stil, direkt auf das Videoverzeichnis zu mounten, aber hier trotzdem praktisch.


    Die Verzeichnisse für Burn musste ich auch noch ändern, weil die Iso und die temporären Dateien ja nicht per Netzwerk zurück zur Mahlzeit-Kiste (in deren Video-Verzeichnis) gescheffelt werden sollen:


    Als Leckerli habe ich noch ProjectX zum demuxen eingereichtet. Dazu braucht man einen Ordner, der die ProjectX.jar und einen Ordner "lib" enthält, in dem sich die commons-net-1.3.0.jar und jakarta-oro-2.0.8.jar befinden. Bekommt man alles, wenn man sich ProjectX aus den Sourcen kompiliert.
    Dazu braucht man in /usr/bin noch ein kleines Script:
    vdrtransxvid findet kein ProjectX [gelöst]

    Quote

    # cat /usr/bin/projectx
    #!/bin/sh
    java -Djava.awt.headless=true -jar /usr/local/bin/ProjectX.jar $@


    Das Verzeichnis muss natürlich passen.


    Zum Schluss habe ich /usr/share/vdr-plugin-burn/menu-bg.png noch gegen ein schöneres Bild ersetzt.


    Jetzt kann ich endlich mal fix die Platte ein wenig aufräumen :)



    Gruß, Bartho

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

    Edited once, last by Bartholomew ().

  • Die ersten DVDs sind gebrannt. Habe zwischenzeitlich auch mal einen m2vrequantizer kompiliert (Sourcen frisch von Metakine) und den ausprobiert, aber mit dem hatte ich ein schlechteres Bild (sichtbare Klötze aus verschiedenen Blaustufen beim blauen WB-Himmel) und ab und an auch mal Farbfehler (blauer Sand bei Troja). Das mitgelieferte Transcode funzt aber. Die DVD-Größe habe ich auf 4880MB eingestellt. Beim e-tobi-burn ist der Requantisierungsfaktor-Patch schon mit drin (siehe Problem DVD Brennen (zu Groß) ), bin bei Troja 70MB unterhalb der Maximalgröße geblieben, das finde ich akzeptabel.

    "Our function is to contribute in a positive way to the world in which we live." Lt. Cmdr. Data in Star Trek: TNG - The Offspring


    PVR1: Activy 300, TT S-2300, TT S-1500, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR2: P3 1GHz, 2*TT S-2300, RGB-out, Mahlzeit 4beta2
    PVR3: Streamingserver, P3 1GHz, TT S-1500, TT S-1401, Lenny+eTobi
    FF-Karten: 4MB-Mod, Full-TS-Mod, einmal Oszillator-Mod.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!