[UPDATE vdr-experimental] vdr 1.6.0

  • Gleiches Problem mit xineliboutput unter Debian Etch AMD64:

    Quote

    /usr/bin/ld: tools/vdrdiscovery.o: relocation R_X86_64_32 against `a local symbol' can not be used when making a shared object; recompile with -fPIC
    tools/vdrdiscovery.o: could not read symbols: Bad value
    collect2: ld returned 1 exit status
    make[1]: *** [libvdr-xineliboutput.so] Fehler 1


    Gruß,
    DrSat

  • Danke! 1.6. läuft soweit prima.
    Leider wieder das Problem mit tvonscreen im Editiermodus -> stürzt dabei immer ab. Abhilfe -> editieren der magazin.h in den sourcen des plugins siehe hier

    Gruss
    debacle



    c't VDR 1.6.0ex e-tobi-Quelle auf Debian Etch + Kernel 2.6.23
    LaScala LC17 Case, Asus K8V-SE dx + Athlon 64 3,2 GHz Samsung HA250JC 250 GB, Matrox G450,
    TT S2300 "modded", TT Nova S1500, GLCD 240X128, Toshiba 42Z3030DG

  • Ein Frage an der Schwelle zu OT:


    Kann mir bitte mal jemand die Einträge für die /etc/apt/preferences geben, mit denen Ubuntu 8.04 das e-tobi "experimental" Repository dem eigenen "Universe" vorzieht? Ich bekomme es um's Verrecken nicht hin. Oder gibt's da neuerdings noch einen weiteren Trick?


    Gruß
    Holger

  • Quote

    Original von wilderigel

    Code
    1. Package: *
    2. Pin: release o=e-tobi.net
    3. Pin-Priority: 900


    reicht hier.


    Hmmm... danke, aber bei mir reicht das leider nicht. Mit genau diesem Eintrag bekomme ich folgendes Ergebnis bei "apt-cache policy":


    Für den vdr sieht es auch erstmal ganz o.k. aus:



    Code
    1. vdr:
    2. Installiert:1.6.0-1ctvdr4
    3. Mögliche Pakete:1.6.0-1ctvdr4
    4. Versions-Tabelle:
    5. 1.6.0-1ubuntu2 0
    6. 500 http://de.archive.ubuntu.com hardy/universe Packages
    7. 1.6.0-1ctvdr4 0
    8. 900 http://e-tobi.net sid/vdr-extensions Packages
    9. *** 1.6.0-1ctvdr4 0
    10. 100 /var/lib/dpkg/status


    Ein "apt-get source vdr" lädt aber leider stets aus dem hardy repository. :( Ich habe vorerst "universe" auskommentiert. Damit zieht er auch brav aus Tobis Repository, aber eine echte Lösug ist das ja auch nicht...


    Gruß
    Holger


    PS: Meine sources.list erscheint mir richtig, oder?


    Code
    1. deb http://e-tobi.net/vdr-experimental sid base backports addons vdr-extensions
    2. deb-src http://e-tobi.net/vdr-experimental sid base backports addons vdr-extensions
  • Hallo,


    Quote

    Original von debacle
    Danke! 1.6. läuft soweit prima.
    Leider wieder das Problem mit tvonscreen im Editiermodus -> stürzt dabei immer ab. Abhilfe -> editieren der magazin.h in den sourcen des plugins siehe hier


    ja, wäre nett, wenn Tobi diesen Patch mit einbauen könnte. Ich habe hier beschrieben wie es geht und habe es bei den letzten beiden Updates immer manuell gemacht.


    Gibt es eigentlich ein Script, um immer den aktuellen Extensions Patch von Zulu einzubinden? Eigentlich bin ich mit der Multipatch Variante ganz zufrieden, aber der Hardlink Cutter Patch fehlt hier leider noch.


    Bevor ich es wieder vergesse, auch von mir mal ein großes Danke für die Arbeit von Tobi. :respekt


    Tschüß Frank

  • Der vdr-shutdown.wrapper ist zumindest bei mir unter Debian SID völlig wirkungslos.
    Erst mit dieser Änderung führt er Skripte mit root-Rechten aus.


    Diff
    1. --- vdr-shutdown-wrapper.c.orig 2008-04-13 20:40:49.000000000 +0200
    2. +++ vdr-shutdown-wrapper.c 2008-04-13 14:39:04.000000000 +0200
    3. @@ -1,3 +1,6 @@
    4. int main (int argc, char *argv[]) {
    5. + setuid(geteuid());
    6. + setgid(getegid());
    7. +
    8. return execv("/usr/lib/vdr/vdr-shutdown", argv);
    9. }


    Läuft das auf dem c't-VDR irgendwie anders? Oder hat das nur noch keiner gemerkt.


    Jetzt klappt bei mir auch suspend to ram und nach 7 Sekunden ist er wieder da :).


    Tobi , hast du meine PN gelesen?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von Tobi
    gda : Welche Version des VDR-Paketes?


    1.6.0-1ctvdr5, aber bei 1.4.7 sieht es genauso aus.


    Quote

    Original von Tobi
    PN hab ich gelesen.


    Lass mich bitte nicht dumm sterben. Sagst
    du was dazu?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • gda : 'n alter Mann iss kein D-Zug! :-) Ich hab hier auch noch ein paar Änderungen von Andreas Schaefers für acpiwakeup, die ich noch testen muss. Ich werd das irgendwie mit einbauen, aber ich kann dir noch nicht sagen wann. Eigentlich wollte ich die ganze Aufwacherei sowieso umstricken und komplett neu implementieren.


    Dein shutdown-wrapper-Problem kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir werden die Shutdown-Hooks brav als root ausgeführt (Was ich übrigens für ein Sicherheitsrisiko halte und u.U. in Zukunft ändern werde.).


    Falls du irgendwelche eigenen Bash-Skripte ausführst, die müssen ggf. mit "-p" ausgeführt werden. Probier mal folgendes:

    Shell-Script
    1. #!/bin/bash -p
    2. echo "UID=$UID EUID=$EUID"


    UID müsste dann die VDR-UID sein und EUID die root-UID.


    Tobias

  • Quote

    Original von Tobi
    gda : 'n alter Mann iss kein D-Zug! :-)


    Was das Alter angeht, da kann ich bestimmt leicht mithalten. Und mit zunehmendem
    Alter wird man ungeduldig. ;)

    Quote

    Original von Tobi
    Falls du irgendwelche eigenen Bash-Skripte ausführst, die müssen ggf. mit "-p" ausgeführt werden.


    Das ich in meinem Alter nochmal was dazulerne, unglaublich.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von Tobi
    Dein shutdown-wrapper-Problem kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir werden die Shutdown-Hooks brav als root ausgeführt (Was ich übrigens für ein Sicherheitsrisiko halte und u.U. in Zukunft ändern werde.).


    Ich hatte auch schon über einen Daemon nachgedacht, der über Sockets seine Anweisungen
    erhält. So wie der SASLAUTHD, der cyrus-sasl den Zugriff auf pam ermöglicht ohne selbst
    unter root zu laufen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hallo,


    gibt es eigentlich schon einen Patch, der die Konstante VFAT_MAX_FILENAME einstellbar macht?
    Das Problem ist, dass bei gesetztem Parameter VFAT=1, die maximale Länge des Aufzeichnungsnamens auf 40 Zeichen begrenzt ist. Dies führt bei einigen Timern zu seltsamen Namen. Setze ich VFAT=0, hat Samba ein Problem mit den Namen, wenn diese Sonderzeichen enthalten.


    Gruß,
    Andree

  • Quote

    Original von AKA
    :
    Setze ich VFAT=0, hat Samba ein Problem mit den Namen, wenn diese Sonderzeichen enthalten.
    :


    Ist mir auch schon (unangenehm) aufgefallen, z.B. "Law & Order: New York" wird am Windows PC über Samba zu "LVZ67S~O" was bei Doppelklick aber nur zu einem herzhaften "... Not accessible" führt. Da gibts es doch bestimmt einen Schalter in der Sambakonfiguration für den man setzen kann? Villeicht hat einer der Samba-Experten da einen Hinweis?


    Gruss,
    Gandalf

    --------------------------------------------------------------------------
    HW: AMD Athlon(tm) 7850, 2 GB RAM, Gainward G210 (NVidia GF 210), nvidia 195.36.31, 640+750GB internal HD, 1TB +(2*1TB) NAS (WD My Book World Edition I&II), Hauppauge FF Rev. 2.1, Budget: AVerTV DVB-T 771, WinTV HVR-4000 DVB-S(2)
    VDR: 1.7.15, Plugins: xineliboutput osdteletext dvbsddevice epgsearch streamdev-server vnsiserver skinsoppalusikka tvonscreen live fritzbox menuorg externalplayer dvd text2skin

  • Quote

    Original von Tobi
    Hab den Bugfix in tvonscreen eingebaut. Die neue Version ist online. VDR 1.6.0 mit Maintenance Patch #1 ebenso.


    Tobias


    Vielen Dank!

    Gruss
    debacle



    c't VDR 1.6.0ex e-tobi-Quelle auf Debian Etch + Kernel 2.6.23
    LaScala LC17 Case, Asus K8V-SE dx + Athlon 64 3,2 GHz Samsung HA250JC 250 GB, Matrox G450,
    TT S2300 "modded", TT Nova S1500, GLCD 240X128, Toshiba 42Z3030DG