VDR unter Mac OS X

  • Gegenüber VDR ist EyeTV einfach nur ein Witz. Nur mit einer Fernbedienung ist es eigentlich nicht zu bedienen. Bzw. nur sehr umständlich. Und wenn mehrere Tuner ins Spiel kommen, wird es ganz schlimm.
    Ich habe mal probiert meinen VDR ein paar Wochen durch einen Mini mit EyeTV zu ersetzen. Bin dann reumütig wieder zum VDR zurück.

    ASUS M4A78LT-M GL | AMD Athlon II X2 250 | 2GB RAM | Asus ENGT430 | Digital Devices OctopusNet mit 2 x Digital Devices DuoFlex S2 | PS3Remote | yaVDR 0.6.1

  • Zitat

    Original von BOP
    Gegenüber VDR ist EyeTV einfach nur ein Witz. Nur mit einer Fernbedienung ist es eigentlich nicht zu bedienen. Bzw. nur sehr umständlich. Und wenn mehrere Tuner ins Spiel kommen, wird es ganz schlimm.
    Ich habe mal probiert meinen VDR ein paar Wochen durch einen Mini mit EyeTV zu ersetzen. Bin dann reumütig wieder zum VDR zurück.


    Na da weißt du ja, was man als Apple-User alles versucht. Es geht halt nix über einen Apple ;-)
    Ich werd' mir wohl einen Mini als Client ins Wohnzimmer stellen. Dank Chief ist dieser sofort HD-ready.
    Parallel dazu werd' ich auf diesem noch Ubuntu draufmachen.

    Grüße, Christian
     
    Netceiver/3 Dual S2 + Alphacrypt , Aufnahmen -> QNAP NAS 8TB
    Eigenbauserver: Intel DH61DL Mainboard, G620 CPU, 2GB RAM, yavdr 0.4 auf 8GB USB-Stick, 365/24/7

    Clienten: 2x Netclient // Diverse Apples -> XBMC + VLC

  • Das OSD von eyeTV reist mich nicht gerade vom Hocker, da ist der VDR doch besser.


    Außerdem hab ich schon oft von Problemen gehört das Sendungen nicht aufgenommen werden. Das wäre für mich ein nogo, mein VDR hat bis jetzt alles aufgenommen.


    Trotzdem wäre ich an was VDR ähnliches auf dem Mac interessiert.

  • ^^ unter lion läuft es anscheinend wieder ;D 

    nur der streamdev-client geht irgendwie nicht


    gut keine Ahnung ob vdr 1.7.21 > 1.6.x geht ?(