2 Fernbedienungen mit Lirc?

  • Servus,


    ich würd gerne mal wissen ob es eine möglichkeit gibt, mit einem Empfänger und Lirc zwei vernbedienungen zu nutzen?


    Bevor jemand fragt warum!
    Einmal die Eigenlich fernbedienung mit allen funktionen die so nötig sind.
    Und die Zweite ist vom Onkyo AV-Reciever und nun möchte ich nicht jedesma die Fernbedienungen wechseln für umschalten und lautstärke ändern. Die Zweite soll dann auch nur die wichtigsten Basistasten können, das reicht dann schon!


    Vielen Dank!

  • da möchte ich mich mit einer frage gleich anschließen ...



    kann man an einem VDR zwei LIRC empfänger anschließen bzw. parallelschalten, um den VDR aus zwei räumen zu bedienen?


    lg digijazz

  • habe hier bei der Homebrew - Version vier TSOP parallel ueber 20 m verteilt, ca. alle fuenf Meter einer.


    Funzt einwandfrei.

    Server: GA-M720-US3, Athlon X2 235e, Ubuntu 10.04server 64bit+yavdr-ppa, VDR 1.7.17, 3xTT-1600, 4Gb Ram,5x 2Tb WD green,
    Client1: GA-D525-TUD(Atom), Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, FF 1.3, 2Gb Ram, 250Gb WD blue NB-HD,
    Client2: MSI WindBox DC200 PC, Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, TT-S2400usb,
    Testclient:Trekstor Tv(xtreamer sidewinder),ASR N68PV-GS,AMD Sempron LE-1150, 2GB Ram, 500Gb WD green,FF Rev 1.3, SkyStar 2.6.

  • findet sich da irgendwo einen schaltplan (vorallem von der parallelschaltung) ?



    meiner ist bereits fertig von dvbshop.net gekauft und befindet sich in einem seriellen steckergehäuse.


    aber selbstbau wäre durchaus kein problem ...


    lg digijazz

  • Genau.


    An den pins der Versorgungspannung (+-) sollte man noch einen 100nF Keramik - Kondensator direkt an den TSOP anbruzeln. Das vermeidet Störungen.


    gruss

    Server: GA-M720-US3, Athlon X2 235e, Ubuntu 10.04server 64bit+yavdr-ppa, VDR 1.7.17, 3xTT-1600, 4Gb Ram,5x 2Tb WD green,
    Client1: GA-D525-TUD(Atom), Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, FF 1.3, 2Gb Ram, 250Gb WD blue NB-HD,
    Client2: MSI WindBox DC200 PC, Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, TT-S2400usb,
    Testclient:Trekstor Tv(xtreamer sidewinder),ASR N68PV-GS,AMD Sempron LE-1150, 2GB Ram, 500Gb WD green,FF Rev 1.3, SkyStar 2.6.

  • Nur nochmal um Missverstaendnissen vorzubeugen: Man braucht nur die TSOP1738 parallelschalten, den anderen Kram braucht man direkt am seriellen Port nur einmal !


    Viel Spass

    Server: GA-M720-US3, Athlon X2 235e, Ubuntu 10.04server 64bit+yavdr-ppa, VDR 1.7.17, 3xTT-1600, 4Gb Ram,5x 2Tb WD green,
    Client1: GA-D525-TUD(Atom), Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, FF 1.3, 2Gb Ram, 250Gb WD blue NB-HD,
    Client2: MSI WindBox DC200 PC, Linux Mint 9 Xfce(Ubuntu 10.04) 32bit, VDR 1.7.17, TT-S2400usb,
    Testclient:Trekstor Tv(xtreamer sidewinder),ASR N68PV-GS,AMD Sempron LE-1150, 2GB Ram, 500Gb WD green,FF Rev 1.3, SkyStar 2.6.

  • und immer wieder der selbe untaugliche schaltplan.
    wenn der empfänger wirklich zuverlässig arbeiten soll muß es ein low-quiecent+low-drop -spannungsregler wie zum bsp. der LM2936Z-5 sein.
    der 78L05 ist dafür nicht geeignet.
    allerdings tut es eine simple 5,1V-Zenerdiode oder zwei in reihe geschaltette leds genauso gut wobei die led-lösung gleich noch die möglichkeit bietet zu erkennen ob der empfänger aktiv ist.
    aktiv wird diese schaltung nämlich erst wenn auch die software korrekt gestartet wurde und das kann man dann am leuchten der leds erkennen.