ZenVDR update 080122

  • det
    Egalus


    ich habe ein gen2vdr Server mit 2 SAT KARTEN laufen und empfange Türksat, leider habe ich nicht in jedem Raum Sat anschluss, also habe ich SMT im Wohnzimmer(ohne SAT KABEL) nur als CLIENT mit Streamdev-client, und im Schlafzimmer S100 (ohne Tuner) mit Streamdev laufen.


    Ist es so erschwärend Streamdev-Client mit zu kompalieren?
    Ich meine vordem letzten 2 Updates war stremdev nie ein Diskusionpunkt.


    mfg


    Balkes

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • auch wenn eure Diskussionen sich zwar um den VDR drehen, möchte ich euch bitten diese nicht in diesem Thread fort zu führen.
    Hier geht es um das Update, Fehler in dem Update und um Verbesserungen.




    Leider gab es bis jetzt mal wieder sehr wenig echtes Feedback.
    In dem Fall sehe ich das aber eher Positiv. Scheint also alles zu gehen.
    Hat den schon mal jemand die 1.5.13 Version ausprobiert?
    Da sind zwar noch nicht alle Plugins auf deutsch aber zum Glück können die Meisten Leute auch Englisch.

  • decembersoul


    Ich wollte auch nur wissen ob du in dein Update diesmal Streamdev integriert hast oder nicht?


    Meinst du nicht das es in diesem Thread rein passt?

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • morche
    decembersoul


    Quote

    Da sind zwar noch nicht alle Plugins auf deutsch aber zum Glück können die Meisten Leute auch Englisch.


    das problem hab ich schon gelöst


    im makefile das ändern
    #PAT LOCDIR = ./locale
    LOCDIR = /usr/local/lib/VDR/locale
    PLUGINDIR= ./PLUGINS
    dann den Ordner locale aus den vdr an diesen Ort kopien und den neuen vdr nach usr/local/bin/vdr-1.5.13-ext43 schon ist der vdr deutsch
    so nun zu den problemen
    Bild zittert sehr oft der cron refreshclock bringt die s100 zum absturz
    das LCD zeigt nach einen stentbei nur noch die Uhr an oder es kommt die meldung das der vdr heruntergefahren Wirt in stentbei
    mfg det

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

    The post was edited 2 times, last by det ().

  • balkes
    Streamdev ist mit drinnen



    Danke für die Infos.
    Das mit dem locales werde ich mir mal ansehen. Einige Plugins haben werden trotzdem auf Englisch bleiben.


    Das mit der S100 ist ja doof. Das mit dem Cron habe ich nicht bedacht. Wird eh noch etwas umgeschrieben, da der CronJob die HD immer aus dem Schlaf weckt. An dem Problem wird aber gearbeitet.

  • decembersoul
    Danke für das tolle Update. Wollte gerade mal das kompilieren mit Deinen Source versuchen, da fehlen aber ein paar Abhängigkeiten:
    Für Burn : http://linux.kompiliert.net/co…boost-for-burn-1.33.0.tgz oder entsprechend über Debian installiert. Und libgd2-xpm-dev und libgd2-xpm


    Für osdpip fehlen zumindest einige Header Dateien von ffmpeg


    Code
    1. ls -l /usr/local/include/ffmpeg/-rw-r--r-- 1 root root 972 2007-03-29 11:09 adler32.h-rw-r--r-- 1 root root 95683 2007-03-29 11:09 avcodec.h-rw-r--r-- 1 root root 28302 2007-03-29 11:09 dsputil.h-rw-r--r-- 1 root root 2820 2007-03-29 11:09 fifo.h-rw-r--r-- 1 root root 3599 2007-03-29 11:09 log.h-rw-r--r-- 1 root root 1153 2007-03-29 11:09 md5.h-rw-r--r-- 1 root root 2977 2007-03-29 11:09 opt.h-rw-r--r-- 1 root root 6918 2007-03-29 11:09 rgb2rgb.h

    Da fehlt zumindest avutil.h. Das wird bei mir angemeckert. Wo bekomme ich das her?GrußMichael

  • thx für die arbeit.


    hätte mir es gerne näher angeschaut.
    nur leider:


    ist mir das os viel zu groß (auch in zeiten billiger/großer hdd's bin darauf bedacht, dass ich ein laufendes system unter 1gb halte)


    gruß

    [size=7]x2 4400+, 2gb ram, mcp61, twinhan dvb-t, lenny, vdr-1.6 - xineliboutput(sxfe) - vodcatcher(helper) - iptv(doesnt work) - wirbelscan[/size]
    on PAT (program administration tool = windows) problems = reboot
    on linux problems = be root

  • mikeM
    Stimmt ich habe bewußt die dev libs nicht mit ins Image gepackt. Kannst Du alles über apt-get install installieren.
    Mit "apt-cache search libgd2-xpm-dev" solltest Du das passende finden.

  • Quote

    ist mir das os viel zu groß (auch in zeiten billiger/großer hdd's bin darauf bedacht, dass ich ein laufendes system unter 1gb halte)


    Das ist doch ohne Probleme möglich. Habe das ganze nur mit einem 2GB USB-Stick prima am Laufen und noch fast 50% frei.


    Falls Du nicht selber kompilieren möchtest und die TVMovie-Daten nicht brauchst, solltest Du mal folgende Verzeichnisse optimieren/leeren.


    var/spool/cron/atspool
    usr/src
    usr/local/src
    usr/share/tvmovie2vdr/...
    media/epgimages (wenn du das auch nicht brauchst)


    Grüsse, Samoth

    VDR1: ZenSlack (1.0-rc1-p11) + VDR client via Xine, System auf USB-Stick @S100
    VDR2: ISO von Det V2a+Update + 1.4.7 VDR + diverse Plugins, bootet vom Dom und System läuft auf dem USB-Stick @ SMT-7020s
    VDR3: zendeb 0.3.0 von Egalus, bootet vom Dom und System läuft auf dem USB-Stick @ SMT-7020s
    VDR4: Zen2MMS 1.2 vom DOM und USB-Stick

    The post was edited 1 time, last by samoth ().

  • decembersoul , erst mal vielen Dank für die super Arbeit. Habe bei der Gelegenheit gleich meine SkyStar 2.6d in der S100 mit zum Laufen gebracht, das Bild ist wirklich toll und der Sound im VDR auch. Wie kann ich am Sound im MMS etwas feilen, Pegel habe ich angepasst und im alsamixer etwas runtergenommen, die Höhen sind meineserachtens jedoch übersteuert.
    Bin dankbar für Hilfe diesbezüglich.
    Danke, S04sauger


    :n8

    VDR: Asus M3N78-VM, AMD Athlon II X2 240 2x 2.8 GHz, G210 passiv,2x2 GB DDR2 800MHz; HDD S-ATA 1 TB; TT Budget S2-3200; gLCD 240x128; Gen2VDR V5 Update 6

  • Ich muss man sehen wo der alsamixer die Daten speichert, wenn mir das einer sagen kann, dann nehme ich es in das nächste Update mit auf.


    Hast Du bei der S100 den CronJob entfernt?

    Code
    1. rm /etc/cron.hourly/refreshclock.sh


    Es könnte sein das dieses die S100 im Standby zum Absturz bringen kann.
    Leider kann ich das nicht testen. Wäre man interessant ob es auch mit dem CronJob stabile läuft. (also im Standby mehr als 1 Std warten).
    Mal sehen ob dann noch alles geht.

  • Hatte mal den Ordner cron.hourly komplett entfernt, das kann es aber nicht sein. Die Box schmiert nachwievor bei ARD ab, kann über MMS wieder zurückgeholt werden und hat dann aktuelle Uhrzeit, ARD geht dann auch. Werde das jetzt mal laufen lassen und beobachten.


    MfG, S04sauger

    VDR: Asus M3N78-VM, AMD Athlon II X2 240 2x 2.8 GHz, G210 passiv,2x2 GB DDR2 800MHz; HDD S-ATA 1 TB; TT Budget S2-3200; gLCD 240x128; Gen2VDR V5 Update 6

  • Das mit ARD kann ich erklären.
    Das Xineliboutput Frondend hat Probleme wenn sich die Systemzeit im laufenden Betrieb ändert.
    Wenn Du auch ARD schaltest, dann holt VDR sich die Uhrzeit ven dem Transponder und schreibt sie in die Systemzeit. PENG! und das Frontend hängt.
    Aus dem Grund habe ich beim Runterfahren (nicht standby) eingebaut das die Uhrzeit ins Bios geschrieben wird. Beim booten wird dann wieder die Systemzeit aus dem Bios geholt.


    Aus dem Grund solltest Du einmal auf ARD schalten, (dann schmiert das Frontend ab ). Nun solltest Du die Box echt ausschalten. (so das /etc/init.d/RCShutdown) ausgeführt wird.
    Ab jetzt sollte das Problem nicht mehr auftauchen.


    Alternativ kannst Du auch in der Konsole
    hwclock --systohc
    ausführen. (system Time to Hardware Clock)


    Du kannst natürlich auch VDR sagen das er die Clock nicht stellen soll, aber dann hättest Du Problem mit dem EPG und den Timern.

  • So Test durchgeführt, Box schmiert im laufenden Betrieb nach erstmaliger Systemzeitaktualisierung nicht ab. Nach Neustart kommt aber wieder die alte Zeit vom 02.01., wird somit nicht ins Bios geschrieben.


    MfG, S04sauger


    "hwclock --systohc" per Putty hat geholfen, Systemzeit ist jetzt im Bios gespeichert.


    Danke

    VDR: Asus M3N78-VM, AMD Athlon II X2 240 2x 2.8 GHz, G210 passiv,2x2 GB DDR2 800MHz; HDD S-ATA 1 TB; TT Budget S2-3200; gLCD 240x128; Gen2VDR V5 Update 6

    The post was edited 1 time, last by S04sauger ().

  • erst mal 1000 dank fürs neue update
    bei mir stockt das bild etwas und es ist leicht verzerrt dann hält der vdr an siehe anhang


    ach noch ne frage ich habe auf meinem windoof rechner und der fritz box ordner freigegeben ( samba auf fritzbox und nen nfs server auf windoof war für dbox2 ) kann man sie jetzt irgendwie in die smt mounten ?

  • Hast Du das hier gemacht?
    http://decembersoul.dyndns.org…hp/ZenVDR#Tips.2FHinweise


    Du musst mal nach "smb mount" suchen. Da wirst Du sehr schnell einen Weg finden.
    Habe leider gerade keine Zeit Dir das raus zu suchen. Ich benutze kein Samba.


    Wo ist der Anhang?

  • Hallo det und decembersoul,


    habe mir nun auch eine SMT zleget und euer Image darufgezogen.
    Läuft schon ganz gut.


    zwei sachen sind mir aber in den drei Stunden aufgefallen:


    in den beiden diseq.conf-Dateien sind die Port immer gleich.
    mal steht zwar 13, mal 19,2 vorne, es steht aber immer B bei 13 und A bei 19,2. Nachdem ich die für mich passende Datei verändert habe, geht auch der Empfang :-)


    was ist mit vdradmin? ider der nicht installiert?
    Wenn nein, wie bekomme ich den darein?
    kann ich den oder den installieren?


    LG Galaxia

  • vdradmin ist generell keine gute Idee auf den Boxen, der ist für seinen Ressourcenhunger bekannt und die Boxen haben nur wenig davon ;) . Da würd ich lieber auf das Live Plugin zurückgreifen.

    Server: Athlon II X2 250 - Asus M3N-H HDMI - 2x1GB RAM - 3TB HDDs -
    1 x Digital Devices Cine S2 V6 DVB-S2 (SD Sender im Highband funktionieren mit der Karte nach wie vor unter Linux nicht, unter Windows schon)
    3 x Nova Budget (die ich eigentlich durch die Cine S2 mit Erweiterungsmodul ersetzen wollte, leider aber für die SD Sender immer noch brauche)
    mit yavdr 0.4.0

    The post was edited 1 time, last by Egalus ().

  • Was Samba angeht ist fusesmb ganz nett. Für USB Platten ist usbmount sehr brauchbar.


    Für fusesmb fehlt mir noch ne vernünftige Einbindung in den Systemstart.
    USBmount habe ich mir umgebogen das er die Links ins Videoverzeichnis schmeisst und die Config angepasst das er externe Platten mit uid,gid vdr einhängt.