Mainboarddiagnose

  • Hallo allerseits,


    habe mir eine defekte Activy 300 an Land gezogen und hoffe nun auf ein paar Tips von Euch.
    Die Kiste zeigt keinen Startbildschirm oder irgendetwas nach dem Einschalten, weder am VGA-
    noch am SCART-Ausgang. Da ich bisher noch nie eine Activy hatte gleich eine Frage, ab wann sieht man denn etwas auf dem SCART, auch direkt nach dem Einschalten? Ich habe auch mal eine Platte angeschlossen die ein bootbares System enthält, da hat sich nichts getan, sie läuft zwar an, aber ich konnte keine weitere Aktivität hören.


    Bisher konnte ich sicherstellen, dass Netzteil, CPU und RAM funktionieren. Das Mainboard scheint also der Übeltäter zu sein. Ich habe für meine Tests nur die Onboard-Grafik benutzt, ursprünglich war da noch eine zusätzliche Grafikkarte eingebaut, mit der hat sich aber auch nichts getan.


    Der Vorbesitzer konnte mir nur sagen, dass er wohl irgendwann einmal nochmal ein Bild am SCART-Ausgang gesehen hat. Prophylaktisch auf ein defektes BIOS zu tippen wäre wohl etwas zu gewagt, vorallem wenn die Aussage des Vorbesitzers stimmt. Das würde ja dann eher auf einen Wackler irgendwo hindeuten. Die Kondensatoren auf dem Mainboard sehen gut aus, auch sonst konnte ich rein optisch nichts feststellen.


    Natürlich ist das per Ferndiagnose immer schwierig, aber hat vielleicht noch jemand einen Tip was ich tun könnte?


    Was mich auch interessieren würde, gibt es die Möglichkeit von dem Mainboard irgendwo ein Speakersignal abzugreifen, wenn ich dort nen PC-Speaker anschließen könnte um auf eventuelle Beep-Codes zu lauschen, wäre das ganz hilfreich.


    Zuletzt noch, wie lautet die genau Bezeichnung beim Activy 300 Mainboard? Ich hab hier im Unterforum in einem Thread etwas von "D1636" gelesen, ist es das?


    Danke Euch schonmal und Grüße,
    Martin

  • Also ich hatte letztens auch so einen Fall :(
    Klassische Übeltäter/Lösungen (Netzteil /Pic/Bios)
    Auf der Gen2vdrCD ist für die A300 eine OPtion zum Bios flashen aber soweit bist Du nioch nicht.
    Fürs erste würde ich die "CMOS" Batterie entfernen und alle Stromkabel entfernen und spazieren gehen .... also warten ... dann noch mal testen.
    Wenn Netzteil in Ordnung ist evtl die CPU neu drauf setzten hat auch schon geholfen.


    Und ja es gibt unmittelbar nach dem Einschalten ein Bild am TV über Scart.

    Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
    Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
    SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
    Links für Neueinsteiger


    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

  • Quote

    Original von Mr.N!ce
    Fürs erste würde ich die "CMOS" Batterie entfernen und alle Stromkabel entfernen und spazieren gehen .... also warten ... dann noch mal testen.
    Wenn Netzteil in Ordnung ist evtl die CPU neu drauf setzten hat auch schon geholfen.


    Danke, habs mal probiert war aber nicht erfolgreich. Ich hab hier gelesen Du hattest bei Dir mal versucht das Mainboard durch überbrücken der Pins einzuschalten. Obwohl sich bei mir das Board scheinbar über das Panel einschalten läßt, wollt ich das auch mal als Fehlerquelle ausschließen. Hat das nach der dort beschriebenen Methode funktioniert?


    Edit:
    Noch eine Frage in diesem Thread steht etwas über den Konfigurationsjumper der Activy. Angenommen man würde den BIOS Recovery Mode aktivieren, angeblich soll dann das BIOS von Diskette neu geflasht werden.
    Hat das schonmal jemand gemacht? Einen Anschluss für ein Floppy gibt es ja nicht, funktioniert das mit einem USB-Diskettenlaufwerk? Da ich keins habe kann ich das im Moment leider nicht prüfen.

  • Niemand der das mit dem Flashen so schonmal probiert hat? Mir scheint es unwahrscheinlich dass ein defektes BIOS noch dazu in der Lage sein soll von einem USB-Gerät Daten zu lesen.
    Ich hab es mal mit nem Stick probiert, sollte ja wie ein USB-Floppy aus der Geräteklasse Massenspeicher stammen. Das klappt aber nicht.


    Es könnte natürlich sein das die PINs nur nutzlose Überbleibsel sind, da man kein Floppy anschließen kann.

  • Du könntest das FP mal an einer anderen testen...


    Klingt aber echt nach ner toten CPU, so wars bei mir mit dem Tualatin 1300er im Adapter und nachdem der 1100er sein Leben ausgehaucht hatte...


    Ansonsten: Was für ne CPU is drin? Der Celeron 733?


    Hast du das Nt mal unter Last gemessen? Ist die Standby 5v da?


    Hast du es mal ohne Riser und ohne jegliche überflüssige Kabel getestet? Also IDE, Audiokabel etc...


    Bleibt sie nach dem Einschalten an? Also Lüfter, LED auf FP?


    mfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

    Edited 2 times, last by SurfaceCleanerZ ().

  • Kenne leider niemanden mit einer Activy, hab daher keine Möglichkeit das FP woanders zu probieren. Liegt aber scheinbar nicht daran, ich hab mal die Kontakte überbrückt um sie einzuschalten - dasselbe Verhalten, Lüfter läuft an aber an VGA und SCART tut sich nichts. Die CPU (Celeron 700) hab ich auf meinem Mainboard getestet, funktioniert tadellos, auch der Speicher. Hatte auch mal meinen 850er P3 eingesetzt, passierte auch nix.


    Das Netzteil hab ich noch nicht unter Last gemessen, allerdings hab ich damit mal versucht mein Asus P3b-f zu betreiben, das lief dann auch, aber das BIOS meldete einen Fehler bei der Kernspannung, die war zu hoch. Kann das als ein Indiz für ein Problem mit dem NT reichen?


    Hab alles runtergebaut, nur CPU und Speicher sind noch drauf. Nach Einschalten läuft sie endlos so weiter (Lüfter an, LED an).


    Martin

  • martin01


    klingt nach einem defekten Mainboard.. aber vielleicht doch das Netzteil!!
    Hast Du mal ein normales PC-Netzteil angehängt?? Wäre sinnvoller zum testen denke ich, oder muß man die AUX Stecker unbedingt haben bin mir da nicht sicher...


    Quote

    das BIOS meldete einen Fehler bei der Kernspannung, die war zu hoch. Kann das als ein Indiz für ein Problem mit dem NT reichen?


    Die Kernspannung wird auf dem Mainboard erzeugt..
    Vielleicht ist ja wirklich die 5 oder 12Volt Spannung nicht ganz ok und Dein PC Mainboard etwas gutmütiger????
    Kann Du mit einem Multimeter umgehen oder vielleicht ein Bekannter?


    Grüsse
    Thomas

  • Hi,


    Bis gestern hätte ichs nicht für möglich gehalten, aber nach einem nicht richtig geflashten FP-Update siehts auch so aus...


    Pass beim Hin und Hertauschen der CPUs auf 2 Dinge auf: 1. der Sockel der Activy is nich sehr stabil, meiner is schon verzogen, so dass er ein paar CPU-Pins verbiegt...
    2. P3s haben tw. verschiedene Kernspannungen!!!


    Hab meine Activy grad nich, aber bekomme sie wohl Ende nächster Woche ca. zurück. Dann könnte ich mir dein FP mal einsetzen und testen.


    Oder frag mal randy...


    mfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • HansDampf


    Habs jetzt auch mit PC-Netzteil probiert - leider nichts. Wahrscheinlich kann ich mir Spannungsmessungen dann gänzlich ersparen.


    Es wär ja noch ein angenehmeres Problem wenn es nur am Frontpanel liegt.
    Die Frage ist ob man das Frontpanel unbedingt zum Betreiben der Kiste braucht, müssen die anderen Pins auch angesteuert werden? Weil ich wie gesagt beim Überbrücken zwischen den Pins PS-Switch und GND dieselben Symptome hatte, der Lüfter lief an aber mehr war nicht...


    SurfaceCleanerZ
    Ansonsten wär das ja nochmal nen Versuch wert wenn Du das FP testen würdest. Kannst ja nochmal Bescheid geben wenn Du Deine Activy wiederhast.


    Danke Euch beiden.

  • Hallo, ich habe zwar nicht DIE Ahnung, aber ich kann dir sagen, dass ein mißglücktes Bios flashen genau diese Symtome hevorruft. Ich habs wohl auch geschafft. Mit der GEN2VDR CD alles mögliche probiert. Irgendwann ins Bios Flash Menü gegangen, dann ist mir das Monitorkabel abgeflutscht (Wozu sind da noch Schrauben dran? ) als ich es wieder dran hatte war ich in einem Menü, was der Default lädt, also Punkt 1, den man in der Auswahl nicht sieht. Hm, mal so ein bischen angesehen, nicht wieder rausgkommen, da bin ich dann auf den DOS-Modus gegangen. (habe vermutet, da komm ich dann wieder raus) Und schon war´s geflasht, vermutlich mit dem BIOS vom MP. Punkt 2 und 3 sind ja vom MediaPortal. 1 dann bestimmt auch. Vielleicht war der Vorbesitzer deiner Activy auch so ein Genie.

  • Hallo,
    Frag randy mal, ob er ihn ablötet!


    mfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!