VDR Slax Status


  • Gruß
    Michael

  • Hallo,


    die nächste version wir als cd image kommen.


    dann wird alles einiges leichter.


    ich werde die dev umgebung auch als exytrapaket beilegen, dann kann jeder gleich loslegen.


    banano


    ich habe keine dxr3 karte, wenn du mir sagen kannst was ich an software bereitstellen kann, dann kann ich die sachen mitkompilieren und dazugeben. ich hab mir das im wiki schon mal angesehen, aber es war mir dann zu aufwendig mir alles zusammen zu suchen.


    ich nehms gerne in die nächste version auf...
    bis jetzt hat mir ja auch noch ein tester gefehlt ;)


    MfG,
    Thomas

  • sooo ich habe jetzt mal begonnen etwas an meinen build-scripts zu schrauben...


    rausgekommen ist folgendes...


    ein kleine "gui" der man sagen kann welche vdr-version (derzeit nur 1.4.7) kompiliert werden soll mit welchen plugins... rauskommen tut ein schönes slackware-tgz ;)


    ich hoffe die urls sind halbwegs aktuell.. das script holt sich automatisch die plugins und den vdr sowie eine aktuelle channels.conf aus dem netz ;)


    was noch rein kommt...
    * mehr plugins die automatisch geladen,kompiliert und gepackt werden solln
    * xine-lib und xine-ui scripts
    * prozessor-auswahl (k7,k8,...) für die optimizer-settings (vor allem für noad,xine,...)
    * die übrigen files die ins config dir kommen sollen (z.b die ganzen xine-plugin files) müssen noch in ein postbuild script verpackt werden...
    * package-generation für die dependency (libcap)


    was ich noch gerne hätte...
    * einen vdr-start-script generator mit gui für die parameter ;)
    * so was ähnlich wie meine plugin-scripts nur für patches ;)


    zur benutzung...
    gestartet wird mit "sh creator.sh" im vdr_creator-dir...
    danach bestätigt man im menüpunkt vdr die version 1.4.7, wählt dann die plugins aus und macht z.b ein build&download ;)


    dann dauerts etwas und im BUILD-verzeichnis kommt eine vdr-1.4.7-i486-1.tgz zum vorschein die man einfach mit installpkg installieren kann...


    und was bringts???


    naja mir bringts ein "etwas" aufgeräumteres system und der slax-distri würds nach einer kleinen änderung ein script liefern, das ein slax-modul ausspucken würde...


    soweit ich das auf die schnelle gesehen hab sollte folgendes reichen:
    tgz2mo application.tgz application.mo



    der code ist alles andere als schön (allzugut bash kann ich noch nicht) dafür aber recht überschaubar...


    ich hoff es sind nicht allzuviele bugs drinnen.. bin derzeit noch recht grob am struktur ändern...


    73


  • Gehört das zu VDR Slax von BeTuX ?


    Gruß
    Michael

  • hallo oe6jwf,


    danke für deinen input.
    ich werde mir das ansehen und wenns passt in die dev umgebung mit aufnehmen.


    ich kann dir was beisteuern.
    momentan habe ich:
    - eine runvdr, die über einen conf datei parametriert wird bzw. ein vdr plugin zum konfigurieren -> habe ich von x-vdr (zulu) adaptiert.
    - dazugehörige start scripte


    wie gehst du mit abhängigkeiten um? werde diese aufgelöst oder muss man sich darum selbst kümmern?


    ich verwende momentan vdr 1.5.12 -> werd mir mal ansehen wie leich das anzupassen ist.


    @crashmaster -> die scripte sind für slackware gedacht und könnten ev. für Slax auch verwendet werden.


    mfg,
    thomas

  • derzeit ist meine einzige abhängigkeit (unter slackware12) die libcap


    die abhängigkeit checke ich indem ich versuche eine kleine .c file zu kompilieren die einen header aus der lib verwendet... rennt der compile-run duch ists ok.. sonst wird nachinstalliert...


    im übrigen sollte es noch einen menüpunkt build-dep geben.. dort sollten für die dependencies auch packages rausfallen... für lib-cap hätt ich auch ein slackbuild script..


    http://slackbuilds.org/repository/12.0/libraries/libcap/



    den vdr-1.5.12 werd ich gleich mal verscripten... dann fallen wenn man beide wählt für beide versionen packages raus...


    73

  • sooo 1.5.12 ist eingebunden... die packages landen jetzt in vdr_creator/packages


    es können jetzt auf einen schlag mehrere vdrs generiert werden...da war ein bug drinnen...


    ganz nebenbei kann man jetzt auch ein libcap-package generieren...


    73

  • Hallo,


    hast du dir schon überlegt, wie du das mit den anfallenden patches für div. plugins lösen willst?


    hab einige plugins kompiliert, die patches benötigt haben -> z.b. menuorg


    MfG,
    Thomas

  • ich habs zwar noch nicht ausprobiert aber es sollte über prebuild-scripts gehn ;)


    nach dem entpacken kommt ja in der build.sh das:


    sh ../scripts/vdr_$VERSION prebuild
    for PLUGINS in $(cat ../selected_plugins); do
    sh ../scripts/$PLUGINS.plugin prebuild $VERSION
    done



    also wenn es ein script namens menuorg.plugin gibt das etwas tut wenn man es mit prebuild aufruft, dann könnte da drinnen herumgepatcht werden..


    73

  • Für dxr3 sind wicky und dr. seltsam hier im forum die spezialisten ...


    dr. seltsam hat immer die neueseten teiber in seinen kernels


    und wicky hat viel für die einfache installation der verschiedenen Karten getan
    siehe hier [HOWTO] dxr3 - Installation in 10min


    klar test kann ich gern nur ohne dxr3 ist slax keine alternative für linvdr ...

  • Hallo,


    es gibt wieder was neues ;)


    Bei Shutdown werden nun alle Ordner und Dateien mit Änderungen mit eine Liste verglichen. Kommte es zu einer übereinstimmung werden diese gesichert.


    Es gibt eine Datei mit den Änderungen > 3 Tage und für die Änderungen <= 3 Tage für jeden Tag eine eigene Datei.


    So kann man ev. Pfusch einfach löschen ;)


    Möchte dies noch etwas erweitern, so dass man über den filebrowser einfach neue files und ordner markieren und überwachen kann. Ev. auch über setup.


    mfg,
    thomas