mkinitrd versagt bei nfs-root

  • Ich baue gerade einen neuen VDR, der von einem Flash-Drive booten und sein Root-FS über NFS mounten soll. Für die Installation habe ich einen USB-Stick angesteckt, von dem ich dann die Daten auf den Server kopiert habe.


    Nach der Installation (openSUSE 10.3) mache ich


    Code
    1. vdr2:~ # mkinitrd -I eth0
    2. Kernel image: /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default
    3. Initrd image: /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    4. Root device: /dev/sdb1 (mounted on / as ext3)
    5. Kernel Modules: processor thermal scsi_mod libata ata_piix fan jbd mbcache ext3 ide-core usbcore usb-storage edd sd_mod af_packet skge ohci-hcd uhci-hcd ehci-hcd ff-memless hid usbhid sunrpc nfs_acl lockd nfs
    6. Features: block network usb nfs resume.userspace resume.kernel
    7. Bootsplash: SuSE (1280x1024)
    8. 19949 blocks


    und trage in /boot/grub/menu.lst ein


    Code
    1. title openSUSE 10.3 NFS
    2. root (hd0,0)
    3. kernel /vmlinuz root=/dev/nfs rw nfsroot=192.168.100.206:/home/Clients/vdr2-10.3 vga=0x31a splash=silent showopts
    4. initrd /initrd


    Damit bootet er und mountet das Root-FS über NFS, also alles wunderbar.


    Sobald ich aber in diesem Zustand erneut mkinitrd aufrufe, erhalte ich


    Code
    1. vdr2:~ # mkinitrd -I eth0
    2. Kernel image: /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default
    3. Initrd image: /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    4. Fatal storage error. Device does not have a driver.


    und es wird keine neue initrd-Datei erzeugt (man beachte die beiden Leerzeichen zwischen "Device" und "does" - gerade so, als sollte hier der Name des Devices stehen, aber es hatte keinen).


    Hat vielleicht jemand eine Idee, woran das liegen könnte?


    Klaus

  • Zitat

    Originally posted by FireFly
    ...Versuch doch mal zusätzlich -v mitzugeben für verbose, vielleicht wirds dann klarer.



    Macht keinen Unterschied:


    Code
    1. vdr2:~ # mkinitrd -I eth0 -v
    2. Kernel image: /boot/vmlinuz-2.6.22.5-31-default
    3. Initrd image: /boot/initrd-2.6.22.5-31-default
    4. Fatal storage error. Device does not have a driver.



    mkinitrd hat laut manpage keine -v Option (beschwert sich aber auch nicht darüber).


    Klaus

  • Zitat

    Originally posted by FireFly
    Ich hatte in das Skript geschaut und gedacht das bringt was ....
    Dann musst Du wohl doch das ganze mit "bash -x /sbin/mkinitrd -I eth0" starten und debuggen :( (falls sonst niemand ne Idee hat)


    Das war schon mal ein guter Tip.


    Ein Vergleich des mkinitrd Scripts von openSUSE 10.2 und 10.3 zeigte schließlich, daß alles, was irgendwie mit NFS zu tun hat, inzwischen nicht mehr in dem Script enthalten ist.


    Wenn ich


    mkinitrd -I eth0 -d server:/home/Clients/vdr2-10.3


    mache, dann klappt's.


    Danke
    Klaus