HDTV (DVB-S2 und h264) mit VDR und Xine-Plugin

  • Zitat

    Original von Funzt
    > Die Bildqualität von SD-Bildmaterial (nicht HD!) über RGB/Analog ist deutlich besser als digital über die Grafikkarte.


    Genau das ist auch meine Erkenntnis beim Einsatz vom VDR und einem Plasma (42s5h).
    Bin jetzt bei der PS3 gelandet und habe ein super SD Bild über HDMI (1080i).
    Habe mich auch gewundert, da so viel gewandelt wird, aber das Bild ist wirklich top.


    Hast du mal ausprobiert, wie die Bildqualität bei 576i ist? (falls das die PS3 kann). Und ist dein verwendetes SD-Material wirklich interlaced?


    Gruss
    durchflieger

    Server: Asus M3N-H/HDMI, AMD X2 5600+, 4GB RAM, 500GB+1,5TB Samsung HD, 2xTevii S470, 1xTT-S3200, Ubuntu/V12.04, vdr 1.7.27
    Client1: ZOTAC ION-ITX B, 2GB RAM, Diskless/Netboot per PXE, Xubuntu/V12.04, vdr 1.7.27+softhddevice, XBMC V12.1, LG42LC2R LCD-TV
    Client2: Wie 1 aber ZOTAC ION-ITX E , DFAtmo, 2xDF10CH 19 Kanal Atmolight, LG37LC2R LCD-TV

  • Hi,


    576i habe ich noch nicht getestet, weil 1080i bereits so gut ist und ich nicht extra die Auflösung umschalten mag.
    Es soll ja mal auch für meine Frau benutzbar sein :-) (WAF und so...)


    ... denke schon, dass das Material interlaced war:


    - n-tv mit Laufschrift
    - ZDF: Irgendein Klitschko Boxkampf


    Das ganze als Stream über Mediatomb auf die PS3 XMB-Oberfläche.


    Grüße
    Funzt

  • hiho


    ich nutze die ps3 .. ist GEIL .. und sie ist keines wegs nur fuer kiddis ...



    leider habe ich noch ein problem beim live bild gucken ...


    war guckt ihr denn wie zur zeit ueber die ps3?



    gruesse mentox

  • Zitat

    Originally posted by durchflieger
    Nun meine Frage: Aus welchen technischen Gründen scheitert die Ausgabe dieser Formate zur Zeit bei meinem gewählten Weg über die Grafikkarte? Ich habe es z.B. nicht hinbekommen, eine 768x576i Auslösung einzustellen. Nach einen Blick in die xine-Sourcen (wobei ich hier nur Oberflächlich einblicke) habe ich weiterhin den Eindruck, das eine Interlaced-Ausgabe über XV ggf. gar nicht richtig unterstützt wird (auch wenn ich mal eine passende Modline for 576i finden würde)?


    das muss hardwareseitig entsprechend unterstuetzt werden. Bei den meisten Grafikkarten hilft nur softwareseitig zu deinterlacen und anschliessend per Grafikkarte wieder zu interlacen. In diesem Fall erhalte ich mit diesem Adapter und diesem Setup ueber RGB am VGA-Port eine super Ausgabequalitaet. Fussball und Laufschriften sind ruckelfrei. Leider gelang der Setup nur ueber xineliboutput. Ich bin gerade dabei herauszufinden, warum es mit dem xine-plugin (noch) nicht so perfekt funktioniert. Xineliboutput laeuft in meiner Konfig mit dem VDR in einem Prozess. Vielleicht ist das ein wichtiger Unterschied.


    Hardwaresupport fuer dein Vorhaben bietet z.B. Matrox G450/G550. Weiteres zum Thema siehe auch folgenden Thread (ist zwar auch am Beispiel xineliboutput aber laesst sich vermutlich sinngemaess auch auf xine-plugin uebertragen):


    http://www.linuxtv.org/pipermail/vdr/2007-April/012658.html

  • Hi,


    Zitat

    Original von Gizmine
    Den vdr-xine Patch habe ich installiert - Problem bleibt.


    Kannst du mal die Ausgaben von xine posten, wenn du es zusätzlich mit

    Code
    1. --verbose=2

    ausführst?


    Bye.


    BTW: wäre im IRC.

    --
    Dipl.-Inform. (FH) Reinhard Nissl
    mailto:rnissl@gmx.de

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von rnissl ()

  • Hi,


    xine läuft solange bis ich auf einen HD-Kanal (hier ASTRA HD) gehe.
    Dann stürzt er sofort mit 'Illegal instruction' ab.
    Das Ende der Ausgabe mit '--verbose=2':


    ...
    +++ CLEAR(-4b)
    === CLEAR(-4.1)
    === CLEAR(-4.2)
    === CLEAR(-4.3)
    === CLEAR(-4.4)
    === CLEAR(-4.5)
    --- CLEAR(-4b)
    vdr: osdflush: n: 1, 13.1, timeout: 0, result: 0
    FreeFontPath: FPE "/usr/share/fonts/misc:unscaled" refcount is 2, should be 1; fixing.
    Illegal instruction



    Danke.
    Gimine

  • Hi,



    Übersetze bitte FFmpeg, xine-lib und xine-ui mit Debuginformationen, indem du configure wie folgt aufrufst:

    • FFmpeg:
      Code
      1. configure ... --disable-strip


    • xine-lib:
      Code
      1. CFLAGS='-g3 -O0' configure ... --enable-debug --disable-optimizations


    • xine-ui:
      Code
      1. CFLAGS='-g3 -O0' configure ... --enable-debug --disable-optimizations



    In einem Terminal gib

    Code
    1. ulimit -Sc unlimited

    ein und starte daraus xine. Wenn dann xine abstürzt, sollte im aktuellen Verzeichnis ein core-dump geschrieben werden.


    Führe dann gdb wie folgt aus:

    Code
    1. gdb /path/to/xine /path/to/core

    und beobachte die Ausgaben, ob für die meisten Komponenten Debugsymbole gefunden und geladen werden. Ggf. sind je nach Linux-Distribution noch Debug-Symbole als Paket einzuspielen, gdb mit

    Code
    1. quit

    zu beenden und der Absatz zu wiederholen.


    Gib schließlich in gdb folgendes ein:

    Code
    1. threads apply all bt

    und mach' gdb's Ausgaben hier zugänglich.


    Bye.

  • Wenn man das SourceCaps patch braucht, wird dies nur gehen wenn man in dvbdevice.c diese Zeile


    if (Setup.SourceCapsSet && type == cSource::stSat && frontendType == FE_QPSK) {


    ersatzt durch diese Zeile:


    if (Setup.SourceCapsSet && type == cSource::stSat && (frontendType & (DVBFE_DELSYS_DVBS | DVBFE_DELSYS_DVBS2)) ) {

  • Hallo ollo,


    habe den Patch probiert. hat aber keine verbesserung gebracht.
    Habe mal den log ohne streamdev (log_ok.txt) und mit angehängt.


    VDR beendet sich wenige sekunden nach dem Start.


    Ich verwenden den VDR 1.5.10 und habe ihn wie im wiki beschrieben gepatcht (sonst geht ja auch alles nur streamdev will nicht).


    Villeicht ligt es an der aktuellen Version aus dem CVS, kannst du mir bitte mal deine Version geben die Funktioniert?


    gruß
    someone86


    Edit: ich habe gerade meinen Fehler gefunden habe die streamdevhosts.conf vergessen. Ich komm mir jetzt eine bisschen dumm vor. Aber ich muss mich natürlich bei allen helfenden im :portal1 bedanken.

  • Hallo zusammen,
    jetzt weiss ich wirklich nicht mehr weiter. Jedesmal wenn ich auf einen Sender mit DD schalte ist der Ton weg. Wenn ich dann wieder auf einen 'Stereo-Kanal' zurückschalte habe ich da auch keinen Ton mehr.


    An was kann das liegen?


    Meine Hardware:
    Core2Duo 2.4 Ghz
    1 TT 1500C
    1 Technisat Skystar HD
    2 Technisat Skystar2


    Software:
    Debian 2.6.23-8 (war vorher 2.6.18-5)
    DVB-Treiber Multiproto aus HG
    Ffmpeg aus CVS
    Xine-Lib-1.2
    Xine-UI
    VDR-1.5.12-1devel1 (hab's auch mit 1.5.10 ausprobiert)
    Xine 0.8


    Alles gemäss 'Beta-Anleitung' im VDR-Wiki installiert.


    VDR-DVB-S2 Patch von hier:
    http://www.linuxtv.org/piperma…2007-November/014748.html


    Der Ton geht 'Passtrough' über SPDIF an meinen Verstärker.
    Tonausgabe über OSS oder Alsa, gleiches Problem.


    An was könnte das liegen?


    Gruss


    Tomsat

    Hardware: Asus P5VD2-X, Core2Duo 2.4 Ghz, 1GB Ram, Geforce 7600 GS, 1x ATA 150, 1x ATA 400GB, 1x SATA 400GB, 1x SATA 500GB, 2x USB 400 GB, 1x TT 1500-C, 2x TT Skystar HD, 1x Reel Extension HD
    FB: Artic IR-Einschalter mit Topfield 5000 Fernbedienung
    Software: Ubuntu 2.6.22-15, VDR 1.7.0 mit Extensions-Patch-62, Multiproto
    TV: Philips 32PF9966/10


  • Genau das gleiche Problem hab ich auch!


    Unterschiede bei mir:
    - Signal kommt über streamdev
    - vdr 1.5.10
    - Gentoo
    - Client HW ist ein M2NPV-VM mit einem Athlon X2
    - alsa sowohl aus Kernel 2.6.23-r3 wie auch als Ebuild probiert, der Fehler bleibt


    Über Lösungsansätze wäre ich ebenfalls hocherfreut!


    Das Signal greife ich zu Testzwecken auch analog ab, ein Verstärlerproblem schliesse ich daher aus.


    Gruss
    Thomas

  • Uff, bin ich froh das ich nicht der einzige bin. Jetzt müssen wir nur noch rausfinden an was das liegt...


    Habe alle Plugins ausser Xine deaktiviert: Problem bleibt.
    Wenn ich im VDR DD ausschalte habe ich Ton aber halt eben kein DD. Wenn der Ton verschwindet und ich eine Aufnahme mache und diese über's Netz (via XXV) auf meinem Mac mit VLC ansehe so ist der Ton da. Wenn ich den selben Sender live via Streamdev auf VLC streame ist der Ton ebenfalls da.


    Ich nehme also mal an, dass es wohl eher nicht am VDR oder Linux, sondern vermutlich eher an Xine liegt.


    Gruss


    Tomsat

    Hardware: Asus P5VD2-X, Core2Duo 2.4 Ghz, 1GB Ram, Geforce 7600 GS, 1x ATA 150, 1x ATA 400GB, 1x SATA 400GB, 1x SATA 500GB, 2x USB 400 GB, 1x TT 1500-C, 2x TT Skystar HD, 1x Reel Extension HD
    FB: Artic IR-Einschalter mit Topfield 5000 Fernbedienung
    Software: Ubuntu 2.6.22-15, VDR 1.7.0 mit Extensions-Patch-62, Multiproto
    TV: Philips 32PF9966/10


  • Für mich deutet bis jetzt auch alles darauf hin, dass Xine ein Problem mit DD hat und danach verstummt. Stand ist jeweils der aktuelle aus dem HG, aber das Problem bleibt.


    BTW: Hast Du auf dem Mac keine Probleme mit VLC und HD? Bei mir schmiert VLC regelmässig ab, sowohl die stable-Version wie auch das aktuelle Nightly-Build.


    Gruss aus Bern
    Thomas

  • Denke auch das es an Xine liegt. Mir ist aufgefallen das Xine-lib-1.2 beim Kompilieren bei audio_out ein paar Warnings ausgibt. Vielleicht ist das ein Anhaltspunkt. Ich hatte vorher Debian 2.6.18 und habe den neuen Kernel 2.6.23 kompiliert. Habe jetzt die sources.list auf devel umgestellt und mache grade einen dist-upgrade. Es werden so ziemlich alle Pakete aktualisiert. Mal sehen ob nachher noch was läuft...


    Werde danach (sofern mein Linux dann noch läuft) alles nochmals neu Kompilieren. Dann mal sehen ob das was bringt.


    VLC und HD habe ich auch noch nicht erfolgreich hingekriegt. VLC spielt bei mir bei HD gar nichts. Habe aber auch nicht die allerneueste Version. Muss ich auch gleich mal testen.


    Gruss vom Namensvetter ;-) aus Zürich

    Hardware: Asus P5VD2-X, Core2Duo 2.4 Ghz, 1GB Ram, Geforce 7600 GS, 1x ATA 150, 1x ATA 400GB, 1x SATA 400GB, 1x SATA 500GB, 2x USB 400 GB, 1x TT 1500-C, 2x TT Skystar HD, 1x Reel Extension HD
    FB: Artic IR-Einschalter mit Topfield 5000 Fernbedienung
    Software: Ubuntu 2.6.22-15, VDR 1.7.0 mit Extensions-Patch-62, Multiproto
    TV: Philips 32PF9966/10

  • Hab's hingekriegt!!!


    Mein Vorgehen:
    Ändern der sources.list auf 'lenny'
    Diverse Pakete aktualisiert. (Denke es lag an libavcodec und liba52 - oder wie die hiessen)
    Neueste xine-lib-1.2 gezogen
    Neuestes xine-ui gezogen
    ffmpeg, xine-lib, xine-ui neu kompiliert.


    Und siehe da ich hab Ton auch AC3. Bis jetzt hab ich zwar bei HD Suisse noch ein Problem. Da hör ich nur kurz was und dann ist der Ton weg. Danach hab ich auch bei allen andern Sendern kein Ton mehr. Sieht aus als ob da im FFmpeg irgendwas abschmiert. - Xine, VDR neu starten hilft nichts.
    Ab und zu bei passiert das auch beim zappen. Hoffe ich krieg das noch hin. Vielleicht hat da auch jemand einen Tipp oder gibt's da noch einen Patch?


    Gruss


    tomsat

    Hardware: Asus P5VD2-X, Core2Duo 2.4 Ghz, 1GB Ram, Geforce 7600 GS, 1x ATA 150, 1x ATA 400GB, 1x SATA 400GB, 1x SATA 500GB, 2x USB 400 GB, 1x TT 1500-C, 2x TT Skystar HD, 1x Reel Extension HD
    FB: Artic IR-Einschalter mit Topfield 5000 Fernbedienung
    Software: Ubuntu 2.6.22-15, VDR 1.7.0 mit Extensions-Patch-62, Multiproto
    TV: Philips 32PF9966/10