steckdose einschalten via IR?

  • moin,


    gibt es eigtl auch eine möglichkeit eine steckdose via infrarot ein/auszuschalten?
    das wäre insofern praktisch da ich ein paar hifi bauteile haben die nicht über IR verfügen..


    infinite

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

  • Ich habe das irgendwann mal gesehen und mich gefragt, wer denn sowas um alles in der Welt braucht.


    Eventuell ist es empfindlich genug, mit einer IRDA angesteuert zu werden? Bei dem Preis kann man soooviel nicht falsch machen.


    uwe


    P.S. Eine Master-Slave Steckdose geht nicht?

    server: yavdr trusty testing, 2 * L5420, 32GB, 64TB RAID6 an OctopusNet (DVBS2- 8 ) + minisatip@dsi400 (DVBS2- 4 )
    frontends: kodi und xine

  • IR kenn ich zwar kein projekt, aber ich hab das über FHZ1000 realisiert...


    Schau dir mal an www.conrad.de -> suche -> "FHZ" (der link lässt sich hier leider nicht richtig einfügen. )


    Das gibt's zur zeit auch im Bundle bei ELV oder so, RELATIV günstig.


    ( Ich hab FHZ1300 - USB + 4 Steckdosen + Fernbedienung im set gekauft, + 4Port Aufputz-klebeschalter )


    Der FHZ-Server ist ein kleines Perl-Script , und unheimlich flexibel.
    Das lässt sich auch ohne Plugin super in den VDR integrieren. ( Projekt FHEM )


    Falls es dich interressiert, poste ich gern nähere informationen...

    VDR1.7.12 + ExtPatch on openSuSE 11.1 2.6.27.45-0.1-default (x86_64) gcc 4.3.2 r141291
    1xNexus (fw:f12623) ** 3xTeVii S650 ** Alphacrypt/SKY ** DVB-Treiber 7.6.09cvs ** 7" GraphTFT ** VOMP on MediaMVP ** zendeb 0.4.0.b1 on S100 ** 4ch Atmolight
    Xine-lib-1.2 20100412(vdpau) +DFextPatch ** XINE-UI ** Nvidia GT240 (260.19.36) ** Samsung LE46C650 ** istreamdev-git_20110216 to IPhone

  • Zwar nicht IR, sondern Funk, aber billig:
    Jeder x-beliebige Baumarkt hat mitterlerweile für kleines Geld Systeme im Angebot, die mit einer Fernbedienung mehrere Steckdosen steuern. Für mein System (nutze es für Beleuchtung und die Hifi Anlage) habe ich keine 20 Euro bezahlt (mit derzeit 3 Steckdosen auf unterschiedlichen Frequenzen). Die Qualität variiert wohl sehr. Hin und wieder findet man derartige Angebote auch bei den Discountern. Nachteil ist natürlich die zusätzliche Fernbedienung.
    Stefan

    Produktiv: Intel D945GCLF2 in HyperMedia Gehäuse (6cm hoch); VGA2Scart mit easyVDR 8.06 und FRC Patch auf 80 cm Röhre; Satelco Easywatch DVB-C (KD), Standard lirc-Empfänger mit Medion FB, Notebooklaufwerke


    Bastelprojekt: HP Vectra mit PIV 1,6 Ghz, Radeon 9250 mit VGA2Scart


    Homeserver: AMD Geode 1750 mit debian sqeeze als Fileserver

  • Zwar billig aber basteln:


    In einer Elektor-Ausgabe ist mal ein Artikel erschienen wie man billig Funksteckdosen über LIRC ansteuert:


    http://www.elektor.de/jahrgang…wirkung.64126.lynkx?tab=2


    Ich weiß, es ist keine IR-Steckdose, aber ich finde das eine geniale Idee.

    Fujitsu-Siemens D1219 900 MHz mit ACPI wakeup (beim D1120 funktioniert APCI_Wakeup übrigens auch), Samsung HA250JC, TT 1.6, Graphlcd POWERTIP PG 12864A, Benq 1620 DVD Brenner(FW: B7W9), Linvdr 0.7 VDR 1.3.41, Dr. Seltsam Kernel 2.6.17.8


  • Hast du zufällig den ganzen Artikel? Klingt echt interessant!


    Gruß


    Toxic

    Registrierter VDR-User #1275


    HW neu: Asrock B75 Pro3 - Pentium G620T - SKYDVB S952
    SW neu: YaVDR mit 3.16.3er Kernel ...

  • also sachen wie funk fallen leider flach, da ich das ganze bequem über meine logitech harmony steuern möchte..


    IR wäre mir da schon am liebsten.

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

  • haha... es gibt Logitec Harmony FBs, die können auch Funk! Vielleicht hast Du die ja (sind aber fast unbezahlbar). ;) Habe auch so Funksteckdosen - sehr klasse das! Hatte schon fast überlegt,mir deswegen eine teurere Harmony zu kaufen, bin aer dann bei einer 525 (?) geblieben...


    Gruß,
    Timo

  • hab auch die 525er, die finde ich vom design her auch die beste von logitech.. funk fällt daher leider flach :/

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

  • Quote

    Original von infinite
    also sachen wie funk fallen leider flach, da ich das ganze bequem über meine logitech harmony steuern möchte..


    IR wäre mir da schon am liebsten.


    Der atric-Einschalter könnte dir vielleicht weiter helfen. Guck ma unter 'Neu – bistabiles Verhalten:' in der Bedienungsanleitung. Bräuchtest halt noch 'ne 5V Spannungsversorgung und 'n Lastrelais dazu...

    yaVDR 0.6.2; H61M/U3S3 / G530 / 4GB / GT 520 (passiv) / Cine S2 (Rev. V5.5) + DuoFlex S2 / 120GB SSD (System; SATA>USB) + 3TB SATA 6Gb/s; LCD-TV Toshiba 42VL863G; AVR Yamaha RX-S600...

  • ...ich hab die ganze sache von bitmonster mal nachgebaut und habe nach etwas bastelei eine funktionelle licht/steckdosensteuerung gebastelt...


    da ich mir das kabelziehen sparen wollte habe ich mir einfach so ne funksteckdose genommen, auseinandergebastelt und die platine etwas modifiziert...da war nur ein relais mit einem schließer dran, habe das dann gegen eines mit wechsler getauscht und nun kann ich einmal per funkfernbedienung und einmal per schalter ein/ausschalten. geschaltet wird das funksystem mit der originalen funkfernbedienung der funksteckdosen. die funkfernbedienung selber, sprich das eigentliche tasten der an/aus-tasten übernimmt die ir-steuerung und diese wird mit der harmony gesteuert.
    zusätzlich habe ich noch ne kleine 10w-lampe über den funkkrams am laufen, wenn man mal aufstehen muß und dann nicht gleich über alles stolpern will bzw. einfach nur eine kleine lampe wenn man fernseh gucken will...
    nu muß ich mal schauen was man noch alles mit der schaltung basteln kann, ich denke das ist noch nicht ausgereizt.


    jedenfalls klappt das alles mit der harmony wunderbar.


    ich könnte zwar auch per extb alles steuern aber dann müßte ich ja den vdr am laufen haben wenn ich dvd schauen will und das ist dumm ;)

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

    The post was edited 2 times, last by g3joker ().

  • Schau dir mal das hier an. Möchte ich mir auch zulegen, um es mit meiner Philps Pronto zu steuern. Durch die Verwendung von Intertechno-Teilen kann man so gut wie alles über IR steuern. Das gute an den Intertechnoteilen ist, dass diese nicht, wie die billigen Dinger von Conrad etc. nach einem stromausfall neu programmiert werden müssen. Ich habe zwei von diesen Dingern in meiner Holzdecke, funktionieren seit Jahren klaglos.
    Positiver Testbericht unter AreaDvd


    Dumpfbacke

    VDR1: Asus q1900 Pro M, 2GB, Cine2 Dual DVB S2,Atric USB, yaVDR 0.6 stable, Gehäuse Modushop CD21

    VDR2: RaspBerry Pi2 mit MLD 5.3 als Client
    Ausgemustert: VDR: ASUS M2N-SLI,2GB, TT1600, Zotac GT210, yaVDR 0.4 im Mozart SX Gehäuse, Atric
    Ausgemustert: VDR: Activy 300 , FF Fusi 1.3 + , Celeron 1100, Gen2Vdr AE (momentan defekt)

    Ausgemustert: VDR: Lintec Senior Gehäuse,Technotrend 1.6, Siemens D1215 Mainboard mit Celeron 1000,Pabst Lüfter, EasyVDR 0.5, KäptnKoma Display 260x64,Schäfer Front (ausgemustert)

  • danke, das sieht alles interessant aus, werd ich mir mal genauer anschauen!

    kuifje
    asus m2n-vm | Athlon 5600 | Nvidia 9300GE | TT S2-3200
    yaVDR 0.4 | 1.7.21
    haddock
    asus p4pe | 2ghz | 3x DVB-S Budget | 2x500gb
    debian lenny 2.6.29.3 | e-tobi 1.7.0 | streamdev cvs | live


    <30.12.07 <igel>sid fuer den gewissen kick>
    <01.04.08 <igel>ich kann eh nix ausser debian pakete installiern>
    <15.12.09 igel hasst linux>
    <23.02.10 <igel> easyvdr is nur easy wenn es easy is>

  • easyVDR-2.5, VDR 2.2.0, Kernel 3.16


    VDR1: FSC Esprimo P710, NVIDIA GeForce 605, 2x Technisat Skystar S2, PollinX10, 128GB SSD, 3x2TB HDD
    VDR2: Lenovo M55p, DVB-S FF TT S-2300
    VDR3: FSC Esprimo E5730, NVIDIA GeForce 605, Technisat Skystar S2
    VDR4: FSC Esprimo P5915, NVIDIA GeForce 605, Technisat Skystar S2
    VDR5: HP-RP 5700, DVB-S FF TT S-2300 Stremdev-Client mit deaktiviertem Tuner !!!
    testVDR: FSC Esprimo P710, NVIDIA GeForce 605, Technisat Skystar S2 o. Technotrend FF DVB-S rev1.3 o. TBS 6981

  • servus,


    die Bitmonster steuerung (IR) kann man an einen Funksender hängen, und damit (fast) beliebig viele Funksteckdosen steuern.


    d.h. mit der IR-Fernbedieenung steuert man indirekt die Geräte über Funk.


    (ist nicht von mir, hat jemand anderes gemacht )


    @ Toxic-Tonic


    Ich habe den Artikel auch nicht hier, habe ihn aber Gelesen (lang ist's her)
    Also sinngemäß ging es darum, dass ein Student aus Holland (?) festgestellt hat, dass man die codes dieser Funkfernbedienungen mit dem PC Auslesen und Senden kann.
    Funktioniert mit jedem Aldi, Lidl, Baumarkt Funkset. Hier wollte er die codesammlung anlegen, aber zuwenig Teilnehmer.



    @ infinite und g3joker


    Ich habe etwas in der Richtung angefangen, in verbindung mit dem BitmonsterIRempfänger um so "günstig" bis zu ca.150 (!) Steckdosen zu Steuern.
    Aber meine Quelle zu günstigen Funkfernbedienungen ist versiegt, bevor ich richtig loslegen konnte.


    Es sollte (muß nicht) immer die gleiche firma sein (bzw. denselben chip verwenden) und per DIL-Schalter Hardware mäßig zu codieren sein.


    1. damit die F-Dosen bei Strom unterbrechung nicht neu angelernt werden müssen (evtl. Steckdosenleiste mit mehreren Funkempfängern per Funk einschalten - ein Empfänger verbraucht im stand-by 0,7 watt)


    2. damit man den DIL-Schalter am Sender mit der IR-Bitmonster-Steuerung schalten kann.
    4 - 5 Ein/Aus mal DIL stellung (ca. 5 )


    gruß


    romvor

  • *g* ich glaube in dem ganzen ghetto wo ich hier wohne gibt es keine 150 steckdosen ;)


    ne mal im ernst mir reichen 4 steckdosen, haben mir aber schlauerweise die ganz schaltung nochmal mitbestellt da ich noch einen 2. baugleichen sender habe. man kann bei beiden sendern die codierung ändern falls der nachbar mal meint meine steckdosen zu schalten.


    neu anlernen brauche ich die funkempfänger allerdings nicht, selbst nach ca. 1 jahr nichtbenutzung wurde der empfänger mit der vorher zugewiesenen taste wieder geschaltet.


    übrigens habe ich, falls es aus meinem beitrag oben nicht herausgekommen ist, tatsächlich einen EMPFÄNGER geschalchtet und modifiert, den SENDER habe ich an die bitmonster-steuerung gehangen...

    Client 1 Hardware : MSI Z87-G43, I5-4570, 4 GB Ram (oversized aber war über :) ),Zotac NVidia GT630 (25 Watt),Thermaltake DH202 mit iMon-LCD ( 0038 ) und vdr-plugin-imon
    Software : yaVDR 0.6,sofhhddevice @ 1920x1080@50Hz
    Server Hardware : MSI Z87-G43, I7-4790, 16 GB RAM, 5x3 TB WD Red, Digibit-R1 (2 Devices)
    Software : Ubuntu 16.04 LTS mit yavdr-Paketen,virtualbox,diverse VM's


    Yoda: Dunkel die andere Seite ist...sehr dunkel!
    Obi-Wan: Mecker nicht, sondern iss endlich dein Toast ...

    The post was edited 1 time, last by g3joker ().

  • stimmt, habe ich nicht mitbekommen.


    auf die 150 komme ich auch nur mit Steckdosenleisten ; )


    darum lege ich auch wert auf die Hardwarecodierung, so kann (könnte - leider) ich die Empfänger die auf Stand-by sind, auf ein paar wenige reduzieren - nur die zum Einschalten der S-Leisten, danach sind die anderen Empfänger einsatzbereit - geht leider nicht bei softwarecodierung, die vergisst es (zumindest die bei meinen Eltern).


    gruß


    romvor