Homebanking mit HBCI unter Linux?

  • Hallo Freunde des Pinguins!


    Nachdem mich die Jungs aus Redmond nun mit diesem komischen neuen Vistadingsda vergrault haben, möchte ich auch als Dektoprechner eine Linux Lösung einsetzen. Mein derzeitiges Problem ist jedoch das Homebanking.


    Was könnt Ihr mir fürs Homebanking empfehlen?
    Ich habe ein Konto bei ner Volksbank und nutze derzeit HBCI mit Sicherheitsdatei. Alternativ geht es auch mit Kartenleser und EC-Karte. Auf Pin und Tan möchte ich nicht zurückgreifen.


    Ich hab mir mal kurz GnuCash angesehen, finde es aber sehr umständlich, da es wesentlich mehr Funktionalität bietet, als ich benötige. Mir würde es reichen, wenn ich das tägliche Bankgeschäft online abwickeln kann.


    Schon mal Danke für eure Vorschläge.

    Hardware: Gigabyte GA-970A-D3, AMD Athlon II X2 235e, 4GB RAM, Zotac GeForce 210 Synergy Edition 1GB, Corsair Force3 60GB SSD, Mystique SaTiX-S2 Dual, 6.4" TFT, Atric IR Einschalter Rev.5, Logitech Harmony 900, Samsung LE46A789 full HD LCD, Denon AVR-1910, USB Atmo-Light von Slime
    Software: yaVDR 0.5
    Streaming Client 1: Hauppauge MediaMVP
    Streaming Client 2: Telegant TG100 (wenn ich mal irgendwann die Zeit finde das UPnP-Plugin zu testen)

  • Quote

    Original von Saxman2k
    Was könnt Ihr mir fürs Homebanking empfehlen?


    moneyplex
    Soweit ich weiss, unterstuetzen die so ziemlich jede Bankanbindung. Ich nutze es z.Zt. unter Windows, werde aber auch bald wechseln. Allerdings habe ich keine VoBa/RaiBa.

    Glotze: yaVDR (ASRock Q1900M, 4GB RAM, DD Cine S2 V6.5, ZOTAC GT630 (Rev. 2)
    Server: HP ProLiant MicroServer G8, VMware ESXi 5.5 :P

  • Hallo,


    es geht auch StarMoney mit Wine, benutze ich schon länger und läuft gut, ist allerdings eine etwas frickelige Installation, weil man den Internet Explorer (wuerg) installieren muß.
    Moneyplex habe ich mir auch mal gekauft, allerdings fand ich das in bestimmten Punkten für meine Zwecke nicht so gut geeignet wie StarMoney.


    Ciao


    massi

    Blog


    VDR1 (Server): Asus P5QL Pro, Intel Quad Core, NVIDIA GT 640 (Zotac), Digital Devices Cine V7, OrigenAE S21T, yavdr ansible an Röhre mit vga2scart

    VDR2 (Client): AsRock ION 330, yavdr 0.6 an Panasonic Beamer (HDMI)

  • Quote

    Original von massi
    es geht auch StarMoney mit Wine


    Aber nicht mit HBCI.


    Was geht ist sowas wie GNUCASH bzw. KmyMoney2 in zusammenarbeit mit Aqbanking als HBCI Schnittstelle. Habe ich auch schon zum Onlinebanking per HBCI unter Linux benutzt.

  • Hi,


    ich benutze dazu Hibiscus und Jameica. Installation und Einrichtung sind ziemlich einfach und ich bin damit sehr zufrieden. kmymoney und gnucash waren mir zu aufwendig in der Einrichtung.


    Gruß dsat

    vdr1 | ea35 | ASRock B250M Pro4 | Intel Celeron CPU G3900TE | Zotac GeForce GT 710 (passiv) | TT-budget S2-3200 HDTV-S2 CI

    vdr2 | ea35 | Zotac IONITX-T (NM10) | Intel Atom D525, 2x1.80GHz (onboard) | GeForce G210, 512MB DDR3 (nVIDIA NextGen ION) (onboard) | DD cineS2 V6

    vdr3 | buster | ASUSTeK PRIME A320M-C R2.0 | AMD Athlon 3000G | Zotac GeForce GT 710 (passiv) | TT-budget S2-3200 HDTV-S2 CI

  • Ich habe ein ähnliches Problem, aber keine für mich vollständig zufriedenstellende Lösung gefunden :-(.


    Normalerweise verwende ich StarMoney unter Windows mit Chipkartenleser.
    StarMoney läuft wie bereits erwähnt auch unter Linux, auch mit HBCI, aber nicht mit Chipkartenleser (liegt am Treiber+Wine).
    Mit Diskette statt Chipkarte sollte es gehen und mit PIN/TAN natürlich auch (ungetestet).


    Moneyplex habe ich daher als Ersatz getestet (Demoversionen verfügbar). Das Programm funktioniert auch unter Linux mit Chipkarte, konnte mich als StarMoney verwöhnten aber überhaupt nicht überzeugen.


    Unter Linux verwende ich daher inszwischen Internetbanking mit Browser und PIN/TAN.


    Die Opensource Anwendungen unter Linux habe ich nicht getestet. Ich halte sie entweder für noch nicht ausgereift genug (fehlende Funktionen), oder an die falsche Zielgruppe gerichtet (Firma, ich:Privat).



    Monroe

  • Hallo,


    Quote

    Aber nicht mit HBCI.


    HBCI mit PIN/TAN oder Diskette geht!


    Ciao


    massi

    Blog


    VDR1 (Server): Asus P5QL Pro, Intel Quad Core, NVIDIA GT 640 (Zotac), Digital Devices Cine V7, OrigenAE S21T, yavdr ansible an Röhre mit vga2scart

    VDR2 (Client): AsRock ION 330, yavdr 0.6 an Panasonic Beamer (HDMI)

  • Habe versucht mal das Dresdner Bank HBCI mit Karte ans laufen zu bekommen. Habe es dann aufgegeben da aqbanking offensichtlich nicht die Karte untetstützt.


    Außerdem war die Linux Banksoftware nur für firmen tauglich

    "Wir kehren unsere miesen Lieder nicht unter dem Teppich, wir spielen sie als Zugabe." Zitat die Ärzte

  • Ich nutze hier moneyplex u.a. bei einer VR-Bank mit HBCI und Klasse-3 Kartenleser. Moneyplex war früher bei SUSE dabei.
    Gibts für Windows und Linux.


    Hier die Liste mit unterstüzten Banken:
    http://www.moneyplex.de/produkte/mpbanken.html



    Gruß
    Klemmerle

    Und bist Du nicht willig, so brauch ich Geduld!
    System: MLD 5.5 on Intel Core2 Duo E8400, NVIDIA GF108 [GeForce GT 430], TV Philips 4k, + CEC-Remote, Octopus Net

    YaVDR Ansible auf Intel NUC 10i3FNH

  • Ich denke das man mit VM Virtualbox auch Erfolg haben kann!
    Auf einer VM Windows installieren und Starmonney weiterbenutzen!
    So wie ich es in foren gelesen habe sollte man unter der VM den Kartenleser nutzen!


    google mal nach virtualbox und hbci
    Ich habe virtualbox am laufen und Windows installiert!
    Echt klasse man merkt garnicht das man an einer VM sitzt!
    So kan ich windows ab!

    HauptVDR AMD Goede 1750 Easyvdr 0.06.4
    FF_TT2.3 Skystar2.6c 1x160GB + 1x1TB lautloser Rechner weil er im Keller steht. :D


    2x MediaMVP als Client+VOMPServer-Plugin


    TestVDR AMD Goede 1750 mit TT1.5 Easyvdr 06.*
    Bootet auf einer komischen Weise
    PicoPSU als NT

  • Quote

    Original von dsat
    Hi,


    ich benutze dazu Hibiscus und Jameica. Installation und Einrichtung sind ziemlich einfach und ich bin damit sehr zufrieden. kmymoney und gnucash waren mir zu aufwendig in der Einrichtung.


    Gruß dsat



    hann ich nur bestaetigen .. ist absolut toll..


    kenne mehrere die das zufrieden nutzen :o)


    gruesse mentox

  • ist zwar ein alter Thread, aber er ist mir gerade wieder eingefallen, nachdem ich jetzt die 'aqbanking-tool' Packages von debian etch getestet habe.


    Absolut genial auf der Kommandozeile Umsaetze abzurufen, zur ueberweisen etc.


    siehe auch
    http://openlab.radion.org/lab/…_Online_Banking_mit_Linux
    http://openlab.radion.org/lab/Optionen_von_aqbanking-tool


    Das CLI Interface geht leider nur noch auf debian etch (nicht mehr auf lenny), da der Verfasser seine Lizenzpolitik geaendert hat.


    Andere kommandozeilen basierte Home-Banking Programme kenne ich nicht.

  • Quote

    Original von sparkie


    noe, ich hasse dieses Klicki-Bunti Zeug:D


    Hast Du einen grün- oder einen bernsteinfarbenleuchtenden Monitor?

  • Quote

    Original von knebb


    moneyplex
    Soweit ich weiss, unterstuetzen die so ziemlich jede Bankanbindung. Ich nutze es z.Zt. unter Windows, werde aber auch bald wechseln. Allerdings habe ich keine VoBa/RaiBa.


    Ich benutze MoneyPlex 2008 und bin recht zufrieden. Die 39 Euro waren gut investiert. Leider wird mein Depo nicht unterstützt. Hoffe das es bald geht.