VDR auf der Samsung SMT-7020S

  • sinnvoll wäre es mit dem neuen thread

    TV VDR: GigaByte 965DS3, Intel C2D 2,4GHz, 1GB RAM, HD Ext, 2x TT PCI S-3200 DVB-S2, ATI Radeon HD2600, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    TV VDR: AOpen 945 GTM-VHL, Intel C2D-M 1,83GHz, 2GB RAM, HD Ext, 1x TT PCI S-3200 DVB-S2, Intel GMA950, VDR 1.6.0-HDTV, Gentoo 2007.1, Kernel 2.6.24
    VDR Server: Supermicro 370DE6, 2x Intel P3 866 MHz, 2GB RAM, TT-DVB-s Rev. 1.3, TT S1100 budget, KNC1 budget, TT S1401, 2x 500GB WD HDs, 1x 9GB U160 SCSI

  • Quote

    Original von zeus
    @all
    etwas anderes Thema, gibt tes für slackware/zenslack einen JobMahage rwie at?


    Hatte mir das hier notiert:


    "pkgtool", or "installpkg".
    z.B. ftp://ftp.fu-berlin.de/unix/li…-10.2/slackware/FILE_LIST
    installpkg at-3.1.8-i486-2.tgz
    (reboot or /usr/sbin/atd -b 15 -l 1 ) to activate at(d)
    (check /etc/rc.d/rc.M )

    1.VDR mac mini 2009 4GBRam/ freevdr2.0a / TeVii S650 (oder TerraTec_Cinergy_S_USB oder TerraTec_S7>noch ohne HD/CI>) / Harmony 785
    2.VDR - Fanless: ATC620BX1/ AOpeni855GMEm-LFS/ CPU-M1,7GHz/ SST-NT01/ 512MB/ EFN-300/ 3*DVB-S-FFRev1.3/ avBoard/ IREinRev.4 / CF
    3.VDR - Fanless: Rebach-DT-HIFI-01/ ViaEpia5000/ 256MB/ DVB-S-FFRev1.5/ 120GBHD-SV1203N / GLCD/ IREinAus / opt. SPDIF
    4.VDR Samsung-SMT7020s

  • Gibt es eigentlich schon was neues in der VBIOS Geschichte? Ich könnte mir denken, dass dies die Lösung unseres Problems ist.


    MfG


    DonUlfo

    VDR#1: TT FF 1.3 | Duron 2600+ | 512MB RAM | easyVDR0.62 | VDR1.4.7 | DolbyDigital 5.1 per ac3dec |ATRIC IR-Einschalter | GraphLCD | NVRAM-wakeup | WakeOnCall über FritzBox | PicoAV Board 1.1 | Atmolight mit Ikea Diodern.
    VDR#2 (HDTV): yavdr 0.2 - Tevii S470 - Zotac ION ITX-F

  • donulfo : Hab mir die Files noch nicht so genau angeguckt.


    @All: Hier nochmal ein Dump des IEGD mit 640x480. Möglicherweise hilft das.


    IEGD 640x480

  • Maniac
    Mal ne dumme Frage:
    Wenn du mit IEGD 720x576 hast, wie ist dann das Bild? Schaltet der Focus
    dann korrekt? Und wie sieht es da bei 640x480 aus?


    @All
    Ich hab einen neuen Thread eröffnet, der sich mit der TV-Out Geschichte
    beschäftigen soll. Ich denke, sonst wird dieser Thread zu lang.
    Ihr könnt ja mal posten, was ihr herausgefunden habt.
    Ich bin mir sicher, wir kriegen das hin!

  • Mal was ganz banales
    der fs454 wäre mit dem der xbox gleich
    (laut bezeichnung zwar nicht aber von den merkmalen)
    die cpu auch
    das lan kann man vernachlässigen geht
    der sound auch
    so das einzigste was fehlt ist der dvb treiber den es nicht als kernelmodul gibt oder
    und in der zenslack über gefrickel geht oder mit nem kernelpatch


    also warum nicht xebian nehmen 2.6er xbox kernel drauf
    dvb treiber als modul
    das ding laden
    vdr drauf
    smtlirc drauf für die fb
    fertig



    mache die woche mal ein installierfähiges bootbares Grundimage
    also ein blankes xebian für die smt

  • Jo, der Focus schaltet korrekt um, das Dump für 720 ist hier auch schon irgendwo im Thread zu finden.
    Nur RGB geht damit leider noch nicht. Wenn ich das in der EDID-1.bin aktiviere schaltet er mir irgendwie komplett das Bild weg.
    Aktiviere ich es manuell über die Register hab ich nen starken Grünstich.


    Ich werd mal sehen das ich mein Wissen gebündelt im neuen Thread unterbringen kann.


    Moorviper : Ganz einfach, die XBox nutzt einen NVidia Grafikchip und die SMT einen Intel. Du müsstest da noch einiges anpassen.

  • hab ab der nächsten woche 2 wochen urlaub da mach ich mich mal rann
    weil zur zeit bei meiner arbeitszeit von 12uhr - 20-23uhr ist das halt immer ein bisschen blöd und unproduktiv

  • balkes :


    Mein Fernseh will auch nicht auf RGB umschalten hast du das mit dem Pin 16 hinbekommen ?? Ich weiß nämlich nicht wie ich das machen soll

    _________________
    vdr 1 : A7v600-X AMD AthlonXP 3000+@600 - 1100MHz :-) , Technotrend Budget,Yotech 6" TFT, DXR3, debian etch
    vdr2 : SMT7020s debian Etch

  • the.neon


    Ich hab gestern abend heraus gefunden, das es wohl mit 3V nicht ausreicht um den Impuls zur erzeugen. Man braucht wohl 12V um am besten noch ne Poti dazwischen, und dann langsam aufdrehen.


    Ich hab es aber anders gelöst. :unsch mein Fernseher hat 3 Scart anschlüsse und nur das erste Anschluss kann wohl auf anhieb RGB.


    Ich muss sagen, das Bild ist deutlich besser.


    mfg


    Balkes

    _____________________________________________________
    Mein VDR
    Server : YAVDR 0.4 | Intel Celeron | 1024 MB | 1 TB | Skystar 2.6 | Nova HD2
    Client1 :YAVDR 0.4 | POV ION 330 | 4 GB | 160 GB | TEVII S470
    Client2 : MVP H3

  • Ich habe ab und zu noch leichte Ruckler. Aber mieser ist es, dass bei Bewegungen
    immernoch sägezahnartige Kanten auftreten., trotz tvtime, wie es bei Zenslack
    realisiert ist.
    Kann es vielleicht daran liegen, weil ich für X einen Framebuffer mit 800x600
    benutze, aber nur 640x480 fahre? Oder liegt es am LCD-Fernseher?
    Wie ist es bei euch?


    femon geht gar nicht, wahrscheinlich nur mit FF und Budget von TT.
    channelscan muss ich noch testen, oder welcher geht?
    Auf meinem System hab ich eine zentrale Videopartition über nfs mit meinem
    Hauptvdr. Dazu hab ich remotetimers installiert. Erst einmal geht da irgendwie
    der Mainmenuhooks nicht, es wird immer das original Timermenü aufgerufen.
    Das hab ich aber soweit noch mit Keymacros lösen können. Ich hab aber auch
    eingestellt, dass neue Timer auf dem Server angelegt werden sollen. Neue Timer
    sind aber trotzdem immer lokal. Wenn ich dann einen Timer von lokal auf
    Server umstellen will, crasht VDR oft. Nach dem automatischen Neustart hab
    ich 2mal denselben Timer, einmal lokal, einmal Server. Manchmal geht das
    Umändern aber auch ohne Crash. Timeline und andere Konfliktprüfungen
    beachten aber nicht die entfernten Timer. Die sind wohl nicht für remotetimers
    ausgelegt. Naja, woher soll er wissen, wieviele Karten im entfernten VDR verbaut
    sind?
    Dann hatte ich ja angenommen, dass die EPG-Daten auch zentral sind, aber
    das geht nur mit dem epgsync-Plugin. Anscheinend kriegt der eine VDR nicht mit,
    wenn der andere VDR sein EPG aktualisiert, etwa mit tvmovie2vdr. Wenn ich
    aber epgsync automatisch beim Start aktiviere, schlägt die Verbindung fehl.
    Erst nach ein paar Sekunden funktioniert die Verbindung dann.

  • Quote

    Original von Mase
    femon geht gar nicht, wahrscheinlich nur mit FF und Budget von TT.
    channelscan muss ich noch testen, oder welcher geht?


    Das muss was mit dem (gepatchten?) DVB-Treiber des Tuners für die 7020S zu tun haben. Ich hab ja noch einen USB DVB-Stick (NOVA-T-Lite) an der Kiste in Betrieb, damit funktioniert der reelchannelscan (für DVB-T) und femon zeigt auch was an.

  • Hallo,
    kann es sein das die 7020S den 10poligen VGA-Anschluss nicht besitzt?? Habe hier über dem IDE-Anschluss 2 Steckerleisten. Einmal J6 wo ein Breitkabel zum Display der Samsung führt und daneben einen 24polige Steckerleiste (mit PCI1 bezeichnet) die frei ist.


    Dat wurmt mich jetzt:schiel Würde gerne eine TFT an die SMT 7020S anschliessen....nur wie?


    Tschau, Karsten.

    Mein VDR: LianLi-Gehäuse, AMD X2 64 5200+ auf Biostar TA690G, 768MB Ram, 250 GB HD, TT S3200, ne Airstar2 DVB-T und nen Touchpanel:-), Ubuntu Karmic , VDR 1.7.12 Extensionpatch mit x-vdr gebaut.

  • Quote

    Original von kwacker
    Hallo,
    kann es sein das die 7020S den 10poligen VGA-Anschluss nicht besitzt?? Habe hier über dem IDE-Anschluss 2 Steckerleisten. Einmal J6 wo ein Breitkabel zum Display der Samsung führt und daneben einen 24polige Steckerleiste (mit PCI1 bezeichnet) die frei ist.


    Dat wurmt mich jetzt:schiel Würde gerne eine TFT an die SMT 7020S anschliessen....nur wie?


    Tschau, Karsten.


    Stimmt. Steht aber auch ausdrücklich im WIKI


    VDR:
    HW: ASUS M3N78-EM (NV-GF8300) • 4GB DDR2 • AMD Athlon II X4 • 32GB SSD • 4TB HDD • 2x Hauppauge WINTV Nova-HD-S2

    SW: easyVDR3.0 64Bit stable based on Ubuntu 14.04 Trusty Tahr • Kodi 17 Krypton • VDPAU • SoftHDDevice

  • Hallo,
    danke für den Hinweis auf die Wiki!


    Ein anderes Netzteil ist auch nicht verwendbar:-( Gibt es eine Belegung der ATX-Stromversorgung.


    Hintergrund meiner Fragen......ich wollte eigentlich die Box als CAR-PC umbauen....jedoch komme ich so langsam zu dem Ergebnis, dass die Hürden zu hoch sind.


    Tschau, Karsten.

    Mein VDR: LianLi-Gehäuse, AMD X2 64 5200+ auf Biostar TA690G, 768MB Ram, 250 GB HD, TT S3200, ne Airstar2 DVB-T und nen Touchpanel:-), Ubuntu Karmic , VDR 1.7.12 Extensionpatch mit x-vdr gebaut.

  • Ein anderes ATX-Netzteil ist schon verwendbar! du musst dir nur eine ATX-Verlängerung bestellen und dann die meisten Adern durchkneifen und gedreht wieder anlöten. Die Farben sind Normkonform. Einfach Farbe an Farbe (und bei gleichen halt die Position am Besten beachten...) Es geht nur eine 20-polige Verlängerung, eine 24-polige muss wie im Wiki beschrieben abgesägt werden um eine Reihe und außerdem passt die Haltenase dann nicht. Bescheuerter Standard, warum ist die Nase nicht leicht asymmetrisch an der richtigen Stelle, das wäre Kompatibilität!


    Aber mal ganz nebenbei: warum willst du das machen? Gibts da nicht echt bessere Plattformen? Da würd ich doch ein gut bestücktes P3 Micro-ATX-Mainboard mit VIA-Chipsatz nehmen! Das hat nen CPU-Sockel, VGA, auch 100MBit, auch USB2.0, aber PCI-Sockel für z.B. ne neue TT Low-Profile Satkarte(wozu k.A.) oder halt USB2.0 für z.B. DVB-T... Würde meiner Meinung nach mehr Sinn machen, da lahme CPU, nur Sat, was für Auto irgendwie sinnfrei, keinen VGA oder sogar DVI...


    mfG,
    Stefan

    Test-VDR1: HP rp5700 Fertigsystem, Core2Duo E6400, 2GB RAM, FF-SD C-2300, nvidia Slim-GT218 x1 | easyVDR 2.0 64Bit
    VDR3: in Rente

    VDR4: MSI G31M2 v2, Digitainer2-Geh., t6963c 6" gLCD, E5200, 2GB, 3TB WD Red, GT730, 2x TT S2-3200; easyVDR 3.5 64bit
    VDR5: Gigabyte
    GA-G31M-S2L, Intel E2140, Zotac GT730 passiv, Digitainer2-Geh., t6963c 6 " gLCD, 2 TB WD Red, 2x TT S2-3200 (an 1 Kabel) easyVDR 3.5 64bit
    VDR6:
    Intel E5200, GT630 passiv, F1 750 GB, t6963c gLCD, 2x TT S2-3200 | easyVDR 3.5 64bit
    VDR-User #1068
    www.easy-vdr.de

  • Hallo,
    der Gedanke die 7020S als CarPC umzubauen, ist eine reine Kostenfrage.


    50 € für die SMT 7020S
    80 € für ne 2,5" HD + ca. 10 € für Adapter
    60 € für eine Car-Netzteil von www.cartft.de


    ist unschlagbar im Preis. Die Kiste soll in einem VW T4 rein...halt nen WoMo Umbau.


    Sat-Empfang ist nur auf dem Campingplatz nötig....wer schaut schon während der Fahrt Fernsehn (ausser die Mitfahrer). DVB-T USB Stick löppert auf meinem System. Werde also auch mal den TV-Empfang während der Fahrt testen........bisherige Recherchen machen mir da allerdings wenig Hoffnung!


    Während der Fahrphasen soll die Kiste mein Musikarchiv mittels Muggle oder Music-Plugin wiedergeben und ......da mach ich mir och wenig Hoffnung, als Navi dienen.


    Zu letztem Punkt: Wahrscheinlich nen Wine-Lösung.....reine Linux-Navi mit entsprechenden Komfort und Bedienbarkeit gibbet wohl noch nicht für Linux. Und da könnte die Mangelnde Systemleistung wirklich nen Handicap sein.


    Tschau, Karsten.

    Mein VDR: LianLi-Gehäuse, AMD X2 64 5200+ auf Biostar TA690G, 768MB Ram, 250 GB HD, TT S3200, ne Airstar2 DVB-T und nen Touchpanel:-), Ubuntu Karmic , VDR 1.7.12 Extensionpatch mit x-vdr gebaut.

  • MHi
    Wäre es nicht besser, bei dem smtled-Plugin das "P" wegzulassen, und als
    weiteres Digit zu benutzen? Sobald ich auf Kanal 1000 komme, sieht es doch
    ein bisjen seltsam aus. Vielleicht werde ich selbst mal reinschauen, aber du
    weisst ja genau, wie es funktioniert.