Hauppauge DVB-C FF : Tuner defekt ?

  • Hallo,


    habe seit Jahren ct-vdr am Laufen (momentan Debian/etch Kernel 2.6.18-4 und e-tobi
    experimental-Zweig) mit folgender Hardware :
    - Hauppauge DVB-C (FF Rev. 2.1)
    - Hauppauge DVB-T (Budget)
    - CI mit Alphacrypt-CAM in 3 1/2-Zoll Bauform an der FF-Karte


    Empfang der freetoair-Kanäle sowie auch der Privatsender mit Smartcard von iesy im CAM
    lief immer problemlos. Seit einigen Tagen hatte ich vermehrt Artefakte bei eigentlich
    gutem Empfang. Seit heute dann schlagartig gar kein Bild mehr.
    Stattdessen haufenweise die folgenden Meldungen im Log :
    Aug 7 21:48:42 mvdr vdr: [14443] frontend 0 regained lock on channel 1, tp 410
    Aug 7 21:48:43 mvdr vdr: [14443] frontend 0 lost lock on channel 1, tp 410
    Aug 7 21:48:46 mvdr vdr: [14443] frontend 0 timed out while tuning to channel 1, tp 410
    OSD, Wiedergabe von Aufnahmen und Empfang von DVB-T funktionieren aber noch.


    Ich habe die Befürchtung, dass die FF-Karte (bzw. ihr Tuner) kaputt sind, weil :
    - Auch nach Neustart des abgekühlten Rechners geht es nicht
    - Ersatzweise verwendete D-Box zeigt, dass Verkabelung prinzipiell i.O. ist
    - Diverse vdr-Patchlevel, Weglassen aller Plugins sowie Firmwarewechsel ändern nichts


    Fragen :
    Kann man noch irgenwie sicher(er) gehen, dass meine Diagnose richtig ist ?
    Was für einen Ersatz soll ich kaufen ?
    Gibt es noch irgendwo Hauppauge DVB-C FF (oder baugleiche, d.h. vdr läuft, CI läuft) ?
    Kann ich eine Budget-Karte dazustecken ?
    Wenn ja, welche ? (z.B. TT 1500-C budget : Wenn ich das richtig sehe, ist deren
    CI-Anschluss aber inkompatibel zu meinem CI, oder ?)
    Muss das CI auf derselben Karte sitzen mit der empfangen wird ?


    Tschuess..
    Michael

  • Hallo,


    habe inzwischen bei Ebay eine (zumindest lt. Verkäufer) funktionierende und kaum benutzte TT DVB-C 2.1 erstanden, die meiner alten Karten zum Verwechseln ähnlich sieht :-)


    Heute der Schock : eingebaut -> exakt dasselbe Verhalten :-(


    Was habe ich inzwischen noch getestet :
    - Dbox und Vdr ans andere Ende des Dorfes zu meinem Bruder geschleppt : alles wie bei mir (Dbox läuft, vdr kein Empfang, sonst geht alles)
    - einmal mit w_scan nach Sendern gesucht -> Nichts gefunden
    - Karte in einen anderen PC gesteckt und dort mit Kanotix-2006-01-rc4 gebootet ->
    identisches Verhalten (Ausgabe geht, Empfang nicht)
    - ich habe dort DVB-C-FFM(iesy) gewählt und diese Einstellungen mit den von mir seit langem benutzten verglichen -> identisch
    - femon-Plugin zeigt exakt das, was man auch sieht, wenn man das Antennenkabel ganz abzieht


    Nachdem ich einen Monitor als Console angeschlossen habe, kann ich z.B. folgende Meldung sehen, die nicht in syslog oder messages auftaucht :
    ves1820: ves1820_readreg(): readreg error (reg == 0x14, ret==-5)


    Hilfe, ich bin mit meinem Latein am Ende !


    Kann es wirklich sein, dass die neue Karte exakt denselben Fehler hat wie die alte ?
    Oder habe ich sie durch Einbau bereits geschreddert ? (Immerhin funktioert OSD, Wiedergabe von Aufnahmen, Empfang mit 2. Karte über DVB-T usw.. einwandfrei)


    Kann mir bitte mal jemand bestätigen, dass die folgenden Zeilen der channels.conf
    für DVB-C bei iesy in Hessen momentan noch funktionieren :
    Das Erste;ARD:410000:C0M64:C:6900:101:102=deu,103=2ch;106=dd:104:0:28106:1:1101:0
    ZDF;ZDFvision:394000:C0M64:C:6900:110:120=deu,121=2ch;125=dd:130:0:28006:1:1079:0


    Bitte helft mir, sonst dreh ich hier noch durch..


    Tschuess..
    Michael

  • Hallo!


    Wow, ich habe seit Sonntag nacht exakt das gleiche Problem!!!


    Setup auch eine DVB-C-FF und eine DVB-T-Budget Karte.
    Die Ausgabe via DVB-C funzt, die DVB-C Kanäle haben keinen Empfang.
    DVB-T Empfang ist kein Problem.


    Das Log ist voll von Meldungen:
    Aug 14 07:53:33 vdr vdr: [2831] frontend 1 lost lock on channel 2, tp 394
    Aug 14 07:53:35 vdr vdr: [2831] frontend 1 timed out while tuning to channel 2, tp 394
    Aug 14 07:53:35 vdr vdr: [2831] frontend 1 regained lock on channel 2, tp 394


    Der VDR läuft seit 2004 und seit einigen Monaten permanent durch, ohne Probleme. Und dann fingen mitten in der Nacht diese Meldungen an. Reboot, Aussschalten und abkühlen lassen hat nix gebracht. Dachte eher das Problem liegt beim Kabel-Anbieter (ish in NRW), aber dafür ist das Problem nun zu lange da. Heute morgen habe ich schon an eine defekte Karte gedacht, aber das hört sich ja bei Dir auch nicht nach einer Lösung an!?!


    Werde heute abend mal meine Konsole prüfen, ob ich auch die Meldungen zu ves1820 habe!


    Please help!


    ESXi 4.1 mit Reelbox-VM
    Asus M4A78LT-M mit AMD Athlon II X2 250, 4 GB RAM, 2 x 2 TB HD
    Netceiver mit 3x DVB-C
    Reelbox Avantgarde II (am Beamer)
    Reel NetClient (Schlafzimmer)

  • hast Du mal ein anderes Netzteil probiert?


    Kann es sein, dass iesy auf QAM256 umgestellt hat?

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Danke für's schnelle Feedback!


    Anderes Netzteil??? Ne, hab ich nicht probiert, ist beim Shuttle wahrscheinlich auch nicht ganz einfach zu wechseln, oder?! Hab grad auch zufällig keins rumfliegen! ;-)


    Der Ansatz, das iesy (oder ISH oder UnityMedia oder wie sie nun heissen) was umgestellt hat, erscheint mir realistisch. Was muß ich wo am VDR ändern, damit er z.B. QAM256 nutzen kann??? Habe im Menü unter Einstellungen geschaut, aber dazu nix gefunden...


    ESXi 4.1 mit Reelbox-VM
    Asus M4A78LT-M mit AMD Athlon II X2 250, 4 GB RAM, 2 x 2 TB HD
    Netceiver mit 3x DVB-C
    Reelbox Avantgarde II (am Beamer)
    Reel NetClient (Schlafzimmer)

  • Hi,


    leider schlechte Nachrichten:
    wenn es wirklich eine Umstellung wäre, hättest du mit der 2.1er vermutlich schlechte Karten (schön doppeldeutig ;) ). Die kann manchmal mit Quam256 umgehen, und manchmal eben nicht; ein Glücksspiel. Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass nur ganz wenige Modelle keine Probleme mit Quam256 haben.


    Ich kann mir aber nur schwer vorstellen, dass sie alle Sender -inkl. der öffentlich-rechtlichen- umgestellt haben. Hast du die Probleme bei allen Sendern, oder nur bei bestimmten?


    Gruß,
    Holger

  • wenn, dann ist vermutlich auch die Frequenz anders. C0M64 in C0M256 zu ändern, wird daher vermutlich nichts bringen. Dass w-scan nichts findet, ist schon mal ein schlechtes Zeichen. Die Karte ist auch nicht unbedingt QAM256-tauglich (neben positiven Berichten gibt es viele Problemmeldungen).


    Findet w_scan denn gar keine Sender? auch keine mit QAM64? die müssten ja noch gehen, wenn die Theorie stimmt.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • BTW: Der Tipp mit dem Netzteil war übrigens kein schlechter. Ich habe mir auch erst die Augen gerieben, als ich das zum ersten Mal gehört habe, aber schau z.B. mal hier. Die Karten sind nun mal etwas empfindlich. Nochwas: Anderes Antennenkabel hast du sicher schon versucht, oder?


    Gruß,
    Holger

  • Habe gerade mit UnityMedia telefoniert, da gab's (angeblich) keine Umstellung. Sie hätten die Umstellung auf QAM256 bereits vor einigen Monaten gemacht, war die Aussage.


    Es sind definitiv alle Sender der DVB-C Karte betroffen.


    Probiere heute abend mal einen manuellen Scan und schaue mal direkt auf die Konsole.


    Sehr, sehr eigenartig!
    Ich befürchte nun fast, es hat die Karte zerschossen... :-(


    ESXi 4.1 mit Reelbox-VM
    Asus M4A78LT-M mit AMD Athlon II X2 250, 4 GB RAM, 2 x 2 TB HD
    Netceiver mit 3x DVB-C
    Reelbox Avantgarde II (am Beamer)
    Reel NetClient (Schlafzimmer)

  • Versuch mal die Karte mal zu ziehen und wieder in den PCI Slot zu stecken, die Karte ist ja riesengroß und schwer. Vllt. hat sie keinen ordentlichen Kontakt mehr, das war bei meiner schon mal der Fall.


    Die readreg Meldung hat jedenfalls nichts mit Netzteil etc zu tun.

  • Zitat

    Original von Dr. Seltsam
    hast Du mal ein anderes Netzteil probiert?


    Wie gesagt, ich hab es sogar in einem komplett anderen Rechner (meinem Desktop-PC mit 450 oder 500W-Netzteil) versucht.


    Zitat


    Kann es sein, dass iesy auf QAM256 umgestellt hat?


    iesy sendet einige Sender (im wesentlichen die privaten) schon seit über einem Jahr mit QAM256 :


    Das Erste;ARD:410000:C0M64:C:6900:101:102=deu,103=2ch;106=dd:104:0:28106:1:1101:0
    ZDF;ZDFvision:394000:C0M64:C:6900:110:120=deu,121=2ch;125=dd:130:0:28006:1:1079:0
    hr-fernsehen;ARD:410000:C0M64:C:6900:301:302=deu:304:0:28108:1:1101:0
    RTL Television;UnityDigitalTV:113000:C0M256:C:6900:513:514=deu;515=deu:516:1831,1801,1722:12101:9999:1121:0
    DSF;UnityDigitalTV:113000:C0M256:C:6900:583:584=deu:586:1831,1801,1722:12108:9999:1121:0
    SAT.1;UnityDigitalTV:113000:C0M256:C:6900:523:524=deu;525=deu:526:1831,1722,1801:12102:9999:1121:0
    ProSieben;UnityDigitalTV:113000:C0M256:C:6900:533:534=deu;535=deu:536:1831,1801,1722:12103:9999:1121:0


    Ich hatte nie irgendwelche (Empfangs-)probleme damit.


    Was ich der vollständigkeit halber noch probiert habe :
    - DVB-T-Karte ausgebaut -> gleicher Zustand
    - CI abgezogen -> gleicher Zustand (ausser dass bei den Privaten richtigerweise "Kanal nicht verfügbar" kommt )

  • Hallo!


    Ich habe seit heute morgen das selbe Problem bei UnityMedia. Mit der FF-DVB-c empfange ich gar nichts mehr. Mein Budget-Karte funktioniert ohne Probleme.

    VDR 1.7.15 - Debian Squeeze/Kernel 2.6.32
    Rebach-Gehäuse, Intel Atom330, Extension HD, Technisat Cablestar2

  • Hallo,


    meine Freundin hat mal ein bisschen gegoogelt und dabei dies hier gefunden :
    http://forum.digitalfernsehen.…m/showthread.php?t=154597
    http://forum.digitalfernsehen.…/showthread.php?p=2281953


    Dort schriebt jemand u.a. bzgl. einer linux-basierten dbox :


    --
    [..]
    Ich habe das Problem anhand der oben geposteten Threads bei mir lösen können.
    [..]
    Es muss der Tuner-Treiber für die d-box II von Nokia (ves1820.o) manuell auf eine neue Version aktualisiert werden.
    [..]
    --


    Vgl. meine Fehlermeldungen bzgl. readreg/writereg


    Heisst das, dass das Probleme evtl. mit Hilfe einer Firmware-/Treiber-Anpassung behebbar sein könnte ?


    Wo muss diese Info hin. Wer kann das genannte zusammenfügen :-)


    Tschuess..
    Micahel


  • Wenn das oben beschriebene wirklich die Lösung ist, muß in ves1820.c in ves1820_initab der dritte Wert von 0x12 auf 0x1a geändert werden. Es wird dann das DYN-Bit geändert. Laut Spec: DYN determines if the acquisition range for clock recovery is 120 ppm (DYN=0, default) or 240ppm (DYN=1). Ich tippe aber eher drauf, daß die die Symbolrate von 6900 auf 6875 geändert haben ohne die NIT anzupassen.


    Gruß
    e9hack

  • e9hack


    static u8 ves1820_inittab[] = {
    0x69, 0x6A, 0x93, 0x12, 0x12, 0x46, 0x26, 0x1A,
    0x43, 0x6A, 0xAA, 0xAA, 0x1E, 0x85, 0x43, 0x20,
    0xE0, 0x00, 0xA1, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00,
    0x00, 0x00, 0x00, 0x01, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00,
    0x02, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00,
    0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x00,
    0x00, 0x00, 0x00, 0x00, 0x40
    };


    Welchen Wert meinst du denn bzw. wie soll das dann aussehen?
    Habe keine Ahnung davon, aber würde es mal nachher ausprobieren.

    VDR 1.7.15 - Debian Squeeze/Kernel 2.6.32
    Rebach-Gehäuse, Intel Atom330, Extension HD, Technisat Cablestar2

  • Zitat

    Original von e9hack
    Ich tippe aber eher drauf, daß die die Symbolrate von 6900 auf 6875 geändert haben ohne die NIT anzupassen.


    könnt Ihr das mal testen? 6900in channels.conf durch 6875 ersetzen. Wenn es danach nicht geht, wäre ich für Nutzer meines LinVDR-Kernels bereit, einen wie beschrieben gepatchten ves1820-Treiber zu kompilieren.

    VDR 1: Silverstone LC20, Cougar A300/R, MSI C847MS-E33, passive Asus GT520, KNC One DVB-C, Cine CT V6, WD10EACS; Atric-IR-Einschalter. SW: yavdr 0.5 per SSD
    VDR 2: im Aufbau: ACT-620 mit Coba-NT, Asrock B75 Pro3-M, Celeron G540, Sundtek MediaTV Digital Home (DVB-C/T), passive Asus GT610. SW: Ubuntu 13.04 minimal (ohne grafische Oberfläche) per SSD

  • Ich dachte hier geht es um panik105, der ein Problem hat??