[ANNOUNCE] tvmovie2vdr 0.5.13 und 0.5.14

  • Hi sn123py,


    Eine Frage zu epgimages. Ich hab kaum welche. D.h., ich hab welche, aber sie werden nicht angezeigt (weder vdradmind noch amairs neuestes enigmang). Nun hab ich das Gefühl daß die Namen der PNG-Dateien falsch (zu kurz) sind. So hab ich z.B. eine Datei 56978.png, aber:

    Code
    1. vdr:/ramdisk# grep 56978 epg.data
    2. E 569783 1183026600 1500 0 FF

    und enigmang sucht deswegen auch nach 569783.png:

    Code
    1. Jun 22 13:53:58 vdr vdr: [16918] EnigmaNG: cPluginSkinEnigma::LoadImage(/etc/vdr/plugins/skinenigmang/epgimages/569783.png) FILE NOT FOUND


    Pit

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • Quote

    Original von prudentis
    Can't open /var/run/atd.pid to signal atd. No atd running?


    Mach mal dein atd an, dann klappts auch, wenn du tvm2vdr über at starten möchtest.

    VDR(Via Epia M-10000, 512MB, 2xNexus-s, 120GB&160GB&160GB Samsung SpinPoint, NEC 1300 DVD+-R/RW, IR-Kit, VFD Noritake)
    Gehäuse: Eigenbau (s.o.)


  • grmbl. die 3 ist der Provider .. das fehlt tatsächlich in Dateinamen. ist vorgemerkt für die nächste Version.

    VDR(Via Epia M-10000, 512MB, 2xNexus-s, 120GB&160GB&160GB Samsung SpinPoint, NEC 1300 DVD+-R/RW, IR-Kit, VFD Noritake)
    Gehäuse: Eigenbau (s.o.)

  • Hallo sn123py,



    Quote

    Mach mal dein atd an, dann klappts auch, wenn du tvm2vdr über at starten möchtest.


    das will ich noch nicht, dies war ein manueller start auf der Konsole.


    was kann ich noch testen oder ändern ?



    lg prudentis




    l

  • Wenn der atd nicht läuft, kannst du at nicht benutzen.

    VDR(Via Epia M-10000, 512MB, 2xNexus-s, 120GB&160GB&160GB Samsung SpinPoint, NEC 1300 DVD+-R/RW, IR-Kit, VFD Noritake)
    Gehäuse: Eigenbau (s.o.)

  • Quote

    Originally posted by prudentis
    das will ich noch nicht, dies war ein manueller start auf der Konsole.


    Der atd sollte aber trotzdem laufen, oder? (atd ist nicht cron!). Aber wenn Du nur tvmovie2vdr testen willst nimm nicht das System-Script (dieses tvm2vdr.sh ist nicht das von sn123py sondern eines von easy-vdr, oder?) sondern

    Code
    1. cd /usr/share/tvmovie2vdr
    2. ./tvm2vdr


    Pit

    VDR1:ASRock Ion 3D 152B, Sundtek SkyTV Ultimate openSUSE Leap 42.2, VDR 2.4.0,
    VDR2: ASRock J4105-ITX, DVBSky S952, openSUSE Tumbleweed, VDR 2.4.0

    softhddevice/vaapidevice, DFAtmo, xmltv2vdr, tvscraper, tvguideng, VDRAdmin-AM (alles git)

  • Quote

    Original von sn123py
    - (all) maxdays pro Provider eingeführt (vgl. $tvtMax,$premMax,$tviMax,$tvmMax). EPG wird nur bis zu diesem Zeitraum pro Provider importiert, egal, wie hoch $days2download konfiguriert ist (thx2Herthaner)


    Warum wird dann epgdata.com noch in der hoerzufetch beschränkt?

    Code
    1. #hoerzu downloads a fixed set of 7 days
    2. if ($days2download >7) {
    3. $days2download=7;
    4. }
  • Quote

    Originally posted by amair
    Hi!


    Hat schon mal jemand UTF8 mit tvmovie und VDR 1.5.4 probiert?
    Bei mir passen u.a. die Umlaute nicht.


    Hi, ich habs mir mal eben quick & dirty eingebaut:


    in inc/tvmoviefetch.pl einfach


    use Encode;


    in Zeile 1 und in Zeile 169 dieses hinzgefügt:


    Encode::from_to($event, "iso-8859-1", "utf8");


    seitdem hab ich wieder richtige Umlaute. Es gibt aber vermutlich einen sauberen Weg, aber ich kenn mich mit perl nicht so gut aus.


    cu,


    Quacks

    "Backups are for whimps. Real men upload their stuff on the Internet
    and let the world mirror it".


    --Linus Torvalds

  • Quote

    Original von rkp
    Wenn ich für die Premierekanäle Premiere als Provider setzte, dann läuft bei mir was schief: Daten werden ununterbrochen mit Fullspeed über das Internet gesaugt, am Schirm wiederholt sich die Ausgabe permanent. Das Ganze geht endlos, bis man es manuell unterbricht.


    Hat noch jemand dies beobachtet?



    Das ist das log, wo es dann hakt ...



    Das geht immer so weiter und hat mir schon mehrfach mein / zugemüllt mit 3GB Logdatei in /var/log/tvmovie2vdr/ ...


    Wie sollte denn Premiere "vernünftig" gesetzt sein? Normalerweise nutze ich Tvmovie (wegen den Bewertungen - haben andere Quellen die auch?)


    Da das Log auf bigbrother.premiere hinwies (s.o.) habe ich das mal auf "0" gesetzt ... mal sehen ...

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

  • Mit der Version 0.5.9 lief es, mit der neuen Version 0.5.14 bekomme ich leider diese Fehlermeldung:


    easyVDR:/usr/share# /usr/share/tvmovie2vdr/tvm2vdr
    Can't locate config.pl in @INC (@INC contains: /etc/perl /usr/local/lib/perl/5.8.4 /usr/local/share/perl/5.8.4 /usr/lib/perl5 /usr/share/perl5 /usr/lib/perl/5.8 /usr/share/perl/5.8 /usr/local/lib/site_perl . ./config) at /usr/share/tvmovie2vdr/tvm2vdr line 24.


    Ich kann mit dieser Meldung leider nichts anfangen. Hat von euch jemand eine Idee


    mfg azuver

    VDR: Selbstbaugehäuse, H61M/U3S3 + G530, 4 GB Ram, Nvidia G210, LG 6,4 TFT per VGA, TBS 6981 + CT-3650 USB , IR-Einschalter, yavdr, mit 1920x1080_50 an 40er Samsung LCD

  • Quote

    Original von azuver
    Can't locate config.pl


    Wie die Fehlermeldung bereits sagt, findet er die config.pl nicht. Da du tvm2vdr nicht aus dem Verzeichnis selber startest, wo auch die config.pl liegt, wird es so nicht funktionieren.


    Versuch es mal aus dem Verzeichnis /usr/share/tvmovie2vdr/ selber raus zu starten.


    Grüße
    Michi

    Wohnzimmer: Techsolo TC-400 :: ASUS P5N7A-VM :: Intel Core 2 Duo E7400 :: GeForce 9300 onboard :: vdr 1.7.15 e-tobi ::
    In Rente: Pimped Scenic 600 (Bilder und Aufbau) :: PIII 600Mhz :: Hauppauge Nexus-S 2.1 4MB :: vdr 1.5.2 e-tobi ::


    "Wer denkt, dass Volksvertreter das Volk vertreten, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten." Zeit zum ändern!

  • Nun funktioniert es wieder danke


    mfg azuver

    VDR: Selbstbaugehäuse, H61M/U3S3 + G530, 4 GB Ram, Nvidia G210, LG 6,4 TFT per VGA, TBS 6981 + CT-3650 USB , IR-Einschalter, yavdr, mit 1920x1080_50 an 40er Samsung LCD

  • In der 0.5.14 ist in der channels.pl_dist in der Zeile für ProSieben ein Feld zuviel:


    Code
    1. @chan{"prosieben.de"} = ["S19.2E-1-1107-17501", "006" ,"22" ,"Pro7" ,"40","pro7","14","","PRO7"];
    Code
    1. @chan{"prosieben.de"} = ["S19.2E-1-1107-17501", "006" ,"22" ,"Pro7" ,"40","pro7","","PRO7"];


    Ohne '"14",' funktioniert dann auch das Downloaden des ProSieben-EPGs von TvToday. :-)

  • Ich hab noch ein Problem mit tvtoday. Die von tvm2vdr generierten epgIDs sind zu groß (> 32 Bit), so dass sie der XXV, dem ich das epg.data zur Verfügung stelle, die Events ablehnt.


    Ich vermute dass es beim VDR ähnlich sein wird, da laut VDR-Doku epgIDs auf 32 Bit beschränkt sind.


    Als vorübergehenden Workaround habe ich die Erzeugung der epgID in der tvtodayfetch geändert:



    Ich bin mir allerdings bewusst, dass es so zu ID-Konflikten kommen kann, wenn verschiedene Provider zur Erstellung der epg.data herangezogen werden (ist bei mir momentan nicht der Fall). Daher würde ich das ganze nicht als Patch bezeichnen ;-)

  • Ich bin mir des Problems bewusst und habe dafür im Refactring bereits eine Idee. Ich werde alle Providerids % 2^irgendwas herunterrechnen und die providerid voranstellen. Damit werde ich sicherstellen, dass allep epgids > 2^16 (interne epgid) sind und trotzdem eindeutig ..


    bis diese Version den alpha-sttus betritt, wird es allerdings noch dauern, ich bin gerade dabei, die Datenstrukturen dazu zu implementieren ... :-)

    VDR(Via Epia M-10000, 512MB, 2xNexus-s, 120GB&160GB&160GB Samsung SpinPoint, NEC 1300 DVD+-R/RW, IR-Kit, VFD Noritake)
    Gehäuse: Eigenbau (s.o.)

  • Hallo,


    ich bin nach einiger Zeit mal wieder dazu gekommen mich dem VDR ein wenig zu widmen. Ich habe also die neueste Version von tvmoviw2vdr 0.5.14 ausprobiert. Leider habe ich immer noch das Problem mit dem TV-Onscreen Plugin, das das Plugin bzw. der VDR abschmiert wenn ich eine Sendung markieren möchte.
    Hat dieses Problem eigentlich noch jemand?


    Außerdem habe ich noch eine Frage. Wäre es möglich eine Option einzubauen, das nur die EPG Events von Kanälen gelöscht werden, bei denen auch ein Download via tvmoviw2vdr erfolgt?

    HD DVB-C System / Ubuntu 14.04 x64 / Kernel 3.13.0-48 x64; VDR 2.2.x; VDRadmin 3.6.10 / ACPI Wakeup

    SoftHD-Device GIT / Vdpau / Nvidia 337.25

    ASUS AT5IONT-I; Atom D525; 4GB; Nvidia GT218; 1x DD Cine C/T v6; 1x DD DuoFlex C/T v2; (20~40 Watt)