Konstruktion eines Hardware-Wakeup Board für großes LCD 240x128

  • Hallo Leute,

    das von mir geplante Hardware-Wakeup Board basiert auf das von FrankJepsen und K-data und wird von mir nur so weit erweitert,
    dass man ein LCD Display 240 x 128 anschließen kann. Es soll so funktionieren, dass man im ausgeschalteten PC die Wakeup Informationen dargestellt bekommt, und im eingeschalteten PC die Informationen des Graphlcd-plugin (vom VDR PC) angezeigt bekommt.
    Dazu kommt eine Taste und ein Ausgang für die LCD Beleuchtung hinzu.
    Als Schnittstelle bekommt das Board eine Parallele für die Graphlcd-plugin Software und eine Serielle zum Programmieren der Wakeup Funktionen.
    Das LCD soll über eine serielle Schnittstelle realisiert werden.

    Wenn Ihr noch Fragen, Wünsche oder Anregungen habt, dann meldet Euch!

    mfg ronny


    [IMG:http://calw.homeip.net/vdrwakeup-smd.bmp]

    Für Rechtschreibefehler haftet die Tastatur :mua


    VDR PC = 2,8 Ghz 768MB-RAM Wakeup-Modul 1Gigabit lan ( nfs = 320G video0, 320G video1, 40G für burn)
    (TT 2300 Mod + full_ts) (1 x SkyStar 2 "2.6D" ) (2 x TechnoTrend Budget S-1100 )DVD-Record LCD-240x128"
    VDR = easyvdr 1.0.0 = :respekt

  • Daran hätte ich durchaus Interesse. Wäre noch schön, wenn im ausgeschalteten Zustand die Uhrzeit zusätzlich angezeigt würde. Platz ist ja auf dem Display genug.


    Quote

    Als Schnittstelle bekommt das Board eine Parallele für die Graphlcd-plugin Software und eine Serielle zum Programmieren der Wakeup Funktionen.
    Das LCD soll über eine serielle Schnittstelle realisiert werden.


    Versteh ich nicht ganz. Wird das LCD nun parallel oder seriell angeschlossen? Da ich ein LCD mit paralleler Schnittstelle habe, wäre das natürlich besser.


    Gruss
    TheChief

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

    The post was edited 1 time, last by TheChief ().

  • Hallo,


    find ich erstmal ne gute Idee. Hätte dazu sowohl nen Vorschlag als auch ne Frage.


    Zuerst die Frage: Wie wird die Hintergrundbeleuchtung und die Kontrastspannung fürs Display geregelt/erzeugt? Ist dazu dann eine weitere Platine nötig? Ich denke dabei z.B. an das Display aus dem Forum. Das bräuchte 12V und -24V. Wobei es für die -24V ne Schaltung von Neuhold gibt und die 12V sind zumindest bei eingeschaltetem PC vorhanden.


    Mein Vorschlag: Ich finde es eher unschön wenn viele Kabel von hinten wieder in den PC führen. Mann könnte daher doch über einen USB/Parallel-Umsetzter nachdenken (gibts von FTDI). Dazu noch ein USB/Seriell-Umsetzer und man müßte nur zwei interne USB-Ports belegen.


    Gruß


    DK178

  • Quote

    Original von j-ronny
    Als Schnittstelle bekommt das Board eine Parallele für die Graphlcd-plugin Software und eine Serielle zum Programmieren der Wakeup Funktionen.
    Das LCD soll über eine serielle Schnittstelle realisiert werden.


    Hä?? :schiel
    Der letzte Satz verwirrt mich. Ansonsten bitte eins für mich.
    Gruss lexa

    Fujitsu-Siemens D1219 900 MHz mit ACPI wakeup (beim D1120 funktioniert APCI_Wakeup übrigens auch), Samsung HA250JC, TT 1.6, Graphlcd POWERTIP PG 12864A, Benq 1620 DVD Brenner(FW: B7W9), Linvdr 0.7 VDR 1.3.41, Dr. Seltsam Kernel 2.6.17.8

  • Quote

    ...Als Schnittstelle bekommt das Board eine Parallele für die Graphlcd-plugin Software und eine Serielle zum Programmieren der Wakeup Funktionen....Versteh ich nicht ganz. Wird das LCD nun parallel oder seriell angeschlossen?....


    Ich vermute mal, daß die graphische Ausgabe via parallel-Port erfolgt. Die Wakeup-Funktion (von Frank) wird dann wie gewohnt über den seriellen Anschluß gemacht und da könnte dann neben dem Timer auch die Uhrzeit angezeigt werden => also während der VDR in Betrieb ist läuft's über die parallele und das Setzen der Timer bzw. zum Hochfahren via WOR (Wake on Ring) braucht man die serielle.


    ...glaube ich mal (aber Glauben ist eine Sache für die Kirche).


    Quote

    ...USB/Parallel-Umsetzter nachdenken (gibts von FTDI). Dazu noch ein USB/Seriell-Umsetzer ...


    Parallel finde ich sehr gut - seriell gibt's in aller Regel intern sowieso (kann aber nicht schaden beim Programmieren schon mal darauf Rücksicht nehmen daß es auch mit solchen Umsetzern klappt).


    Grundsätzlich: SUPER - wäre eine perfekte Erweiterung bzw. Ersatz für mein 4x20 Display am Frank-Hardware-Wakeup.


    Peter

    vdr-1: Gentoo-2008.0 mit vdr-1.6.0 auf ASUS A7N8X-VM400 mit Athlon mobile XP2500+ und 2x TT-S2300 mit hw-wakeup mit Software V1.5
    vdr-2: yavdr 64-0.5.0 mit vdr-1.7.27-5 + xineliboutput 1.0.7 auf ASUS M4A88TD-M/USB3 mit Athlon II-X2-20e + Zotac GeForce G210 und Cine S2 Dual Tuner V6


    The post was edited 1 time, last by STPTECH ().

  • Hi,


    moechte mich einem der Vorschreiber anschliessen. Da immer mehr neue
    Mainboards auf Serielle Schnittstellen verzichten, waere es zu ueberlegen,
    inweiweit das mit USB Anschluessen realisert werden kann.


    Die Alternative sind natuerlich RS232-USB Adapter. Davon kostet einer
    11,95 (bei Reichelt).

  • Hi,


    ich hätt immer gern einen Bootscreen. Genauer gesagt, einfach eine Grafik (muss jetzt echt nichts animiertes sein!) die angezeigt wird, solange der VDR nicht komplett gestartet ist.
    Das würd mir halt gefallen, so wie das oft bei den Konsumer Empfängern auch ist.


    Gruß - Markus

    Streamingclient 1:
    [-] RaspiVDR MLD 5.x an Panasonic TV mit CEC :D


    Streamingclient 2:
    [-] RaspiVDR MLD 4.x - IR an GPO PIN18 - FB URC7960


    Streamingserver:
    [---] VMware ESXi-Server v5.1: Hardware Fujitsu-Siemens TX150S7
    [- ] MLD 5.x Server - OctopusNet 4 Tuner

  • hallo


    @ TheChief
    Im ausgeschaltetem Zustand wird natürlich die Uhr angezeigt.


    Das Display wird durch eine Zusatzplatine von Seriell auf Parallel angeschlossen.


    @ DK178
    Zuerst zur Frage:
    Die Kontrastspannung muss natürlich über deine eigene Schaltung realisiert werrden, da es zu viele verschiedene Displays gibt (LED Beleuchtung; Röhre) und das kann ich nicht alles vorsehen.


    Zum Vorschlag:
    Für Parallele kann ich mir nicht vorstellen das es da per USB/Parallel Adapter läuft, bei Seriallem weiß ich das es funktioniert, da ich es so mache (weil die meisten Bords nurnoch 1ne und 0 Seriall haben)


    lexa
    Das Signal für das LCD kommt Parallel aus dem PC, wird in meiner Platine umgestellt in ein Serialles und geht dann auf einen Adapter wo ich dann wieder ein Paralleles erzeuge.
    Das ganze nur deswegen, da der Controller den ich verwende nicht genügend Anschlüsse für 2 Parallele hat.
    Und für mich, reicht dieses, da ich ein großes Display besitze in dem schönen schwarzen Gehäuse, das eine Zusatzplatine besitzt das genau diese Funktion übernimmt, inklusive der Erzeugung der negativen Spannung und der erzeugung der SPannung für die Hintergrundsbeleuchtung.


    mcdonald
    *luftholt*
    grundsätzlich müsste es gehen, da müsste man sich halt hinsetzen und ein Windows Tool schreiben.


    MarkusH
    Ich werde mal schauen ob ich es reinbekomme, kann aber nichts versprechen.



    Edith:
    P.S.
    Man braucht für die Platine permanente 12 Volt.

    Für Rechtschreibefehler haftet die Tastatur :mua


    VDR PC = 2,8 Ghz 768MB-RAM Wakeup-Modul 1Gigabit lan ( nfs = 320G video0, 320G video1, 40G für burn)
    (TT 2300 Mod + full_ts) (1 x SkyStar 2 "2.6D" ) (2 x TechnoTrend Budget S-1100 )DVD-Record LCD-240x128"
    VDR = easyvdr 1.0.0 = :respekt

    The post was edited 1 time, last by j-ronny ().

  • Quote

    Original von j-ronny
    Das Signal für das LCD kommt Parallel aus dem PC, wird in meiner Platine umgestellt in ein Serialles und geht dann auf einen Adapter wo ich dann wieder ein Paralleles erzeuge.
    Das ganze nur deswegen, da der Controller den ich verwende nicht genügend Anschlüsse für 2 Parallele hat.
    Und für mich, reicht dieses, da ich ein großes Display besitze in dem schönen schwarzen Gehäuse, das eine Zusatzplatine besitzt das genau diese Funktion übernimmt, inklusive der Erzeugung der negativen Spannung und der erzeugung der SPannung für die Hintergrundsbeleuchtung.


    Wo hast Du denn Dein serielles 240x128 Display gekauft? Link?

    Fujitsu-Siemens D1219 900 MHz mit ACPI wakeup (beim D1120 funktioniert APCI_Wakeup übrigens auch), Samsung HA250JC, TT 1.6, Graphlcd POWERTIP PG 12864A, Benq 1620 DVD Brenner(FW: B7W9), Linvdr 0.7 VDR 1.3.41, Dr. Seltsam Kernel 2.6.17.8

  • hallo


    Wie du unten an dem Link sehen kannst ist es ein LCD-Display parallel angeschlossen wird, aber die Zusatzplatine simuliert eine Serielle Schnittstelle.
    Und diese Zusatzplatine (den Teil für die Serielle nach Parallele Umstellung) sollte eigentlich an allen Parallel angeschlossenen Displays funktionieren.


    Link zu Display (vdr-wiki)


    mfg
    Ronny


    [SIZE=0]Edith:
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.[/SIZE]

    Für Rechtschreibefehler haftet die Tastatur :mua


    VDR PC = 2,8 Ghz 768MB-RAM Wakeup-Modul 1Gigabit lan ( nfs = 320G video0, 320G video1, 40G für burn)
    (TT 2300 Mod + full_ts) (1 x SkyStar 2 "2.6D" ) (2 x TechnoTrend Budget S-1100 )DVD-Record LCD-240x128"
    VDR = easyvdr 1.0.0 = :respekt

    The post was edited 1 time, last by j-ronny ().