XBMC LinuxPort sucht Entwickler

  • Hallo,


    auch wenn es nicht direkt etwas mit dem VDR zu tun hat, möchte ich euch gerne auf den aktuellsten Entwicklerzweig vom XBMC (XboxMediaCenter) aufmerksam machen. Hierbei handelt es sich um eine vollständige Portierung des MediaCenters nach Linux. Siehe XBMC Forum.


    Evtl sind hier ja ein paar potentielle Devs zu finden, die das Projekt unterstützen wollen/können und zu einem späteren Zeitpunkt "in die richtigen" Bahnen lenken :)
    Nachdem die volle Funktionalität unter Linux sichergestellt ist, wäre für mich der nächste logische Schritt die feste Integration von VDR in das Projekt.. somit hätte man das absolute Mediacenter :D


    Gruß
    asciii

    HomeServer: Athlon 64 X2 3800+ EE SFF + Gigabyte GA-M61P-S3 - Debian Etch (2.6.22-3-686) + 1.6.0-3ctvdr1 + 2x KNC1 .v1 (DVB-C)

    The post was edited 2 times, last by asciii ().

  • Hm :) das ist nicht der Thread den ich verlinkt hatte.. denn der ist nun plötzlich nicht mehr existent?!


    Naja Hauptsache jemand liest das hier und gelangt in das richtige Forum :)


    Gruß
    asciii

    HomeServer: Athlon 64 X2 3800+ EE SFF + Gigabyte GA-M61P-S3 - Debian Etch (2.6.22-3-686) + 1.6.0-3ctvdr1 + 2x KNC1 .v1 (DVB-C)

  • Das begruesse ich sehr, ich bin ein eiserner Fan vom XBMC seit sehr langer Zeit und finde es schlichtweg die beste Loesung fuer ein Mediacenter, abgesehen von TV Empfang was natuerlich auf der xbox nicht moeglich waer.


    Ich kann zwar nicht aktiv an der Entwicklung helfen, wollte aber trotzdem mal meine Begeisterung fuer so einen Port aussprechen.



    Gruesse

  • Bei mir läuft eine usb dvb-s usb box vom plus markt an der xbox

  • wenn man den vdr in den xbmc einbindet kann mann sich viele plugins ersparen und man hat ne saugeile gui
    spielt alle formate


    bei mir auf der xbox läuft xbmc und debian mit vdr 1.4.5 ist als IMAGE mit ner loader.xbe auf der xbox xfat partition