[Solved] vdr-sxfe lirc howto (?)

  • Hallo!


    Kann mir jemand erläutern, wie die Option "--lirc" bei vdr-sxfe gedacht ist?


    Wie sollte lirc auf dem Rechner gestartet sein, auf dem vdr-sxfe aufgerufen wird?


    Wie auf dem Rechner, auf dem VDR läuft?


    Lg
    Roman

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

    The post was edited 1 time, last by Uatschitchun ().

  • Ok, habs verstanden ...


    vdr-sxfe emuliert einen lirc-daemon, wenn --lirc mitgegeben wird. Voraussetzung ist lediglich, daß die remote.conf entsprechend der genutzten lircd.conf angepasst ist!


    Lg
    Roman

    Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
    Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
    Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
    MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

  • Und wo steht die remote.conf ?


    Auf dem VDR Server ?
    Auf dem vdr-sxfe Client ? Und wenn ja, wo da ? Beim Server ists ja klar wo die steht

    Server PC leap42.3 ::: vdr-2.3.8 ::: DD Cine C2 + 1 Erweiterung headless

    zbox leap42.3 ::: vdr-2.3.8 + SatIP Plugin

    OctopusNet DVBC mit 4 Tunern

    Clients 2 x Raspberry 2 + libreElec 8.2.1 verbunden mit zbox

  • aber lirc muss auf dem vdr server dann auch installiert sein, oder wie ?


    Teste das gerade - am client sehe ich die ausgabe von irw von der fb, also lirc läuft. vdr-sxfe starte ich mit "--lirc", und remote.conf auf server ist auch mit lirc-daten gefüllt. Aber irgendwie schaltet da noch nix um, wenn ich die fb drücke... daher vermut ich mal, dass es daran liegt, dass lirc dann auch auf dem server installiert sein muss ?!

  • Hm... OK... also auf dem server hab ich auch lirc nun installiert. vdr noch mal mit REMOTE=LIRC kompiliert und gestartet wird er auch damit. aber trotzdem kann ich mit vdr-sxfe dem vdr keine befehle entlocken... Wie gesagt: irw funzt.
    Wie kann ich prüfen, ob vdr auch wirklich mit --lirc gestartet wurde ?
    Und gibt es vielleicht ncoh etwas zu beachten ?

  • Bekomm das gerad zum Verrecken nicht hin...
    Kann mir sonst vielleicht jemand sagen, wie ich prüfen kann, ob der vdr auch wirklcih korrekt mit lirc läuft ? am vdr läuft lirc, hab ir-empfänger dran, lirc mit lircd.conf gestartet, irw spuckt die Daten aus. vdr starte ich mit --lirc und in der remote.conf sind auch Lirc-Daten drin, aber am OSD (was ich ja an einem anderen Rechner starte über vdr-sxfe) sehe ich keine veränderung ?! Was kann ich noch prüfen ?


    CU

  • ok, sorry, dass ich den thread gestört hab. Der vollständigkeit halber nur: ich musste lirc von vdr-sxfe mit --lirc=/var/run/lirc/lircd starten. Ist wohl neu bei der cvs-version. wusst ich nicht. und danach gibt vdr-sxfe auch brav die befehle weiter.


    CU

  • Ich muss das Thema noch mal hoch holen. Irgendwie bin ich zu blöd!


    1. VDR Server: Der läuft mit lirc und dazu habe ich eine passende Fernbedienung


    2. S100: Diese verbindet sich mir vdr-sxfe direct mit den Server (1). Zum umschalten würde ich gerne die S100 Fernbedienung nehmen.


    Im Augenblick funktioniert lediglich hoch, runter und die Zahlen. Beim drücken auf m passiert gar nix und bei GREEN geht er auf mute.


    Wo und auf welchem Gerät muss ich nun was in der lircd.conf/remote.conf anpassen damit es geht. Müssen die S100 IR Codes auf dem VDR-Server mit in eine der conf Files eingetragen werden?


    Danke schon mal im Voraus
    Michael

    VDR Server: Intel i5-11400T, 32GB RAM, Debian Bullseye, Nexus 2.3, NOVA-S Plus, 4TB HDD video, ....
    Client 1: Raspberry Pi
    Client 2: Raspberry Pi
    Client 3: altes Laptop ohne HDD: PXE/TFTP Boot, VDR SXFE

    Client X: Symbolische Verlinkung der VDR Aufzeichnung unter Jellyfin als Medien Zentrale, um Client und Ort unabhängig Aufnahmen sehen zu können
    http://www.dickert-it.de