Mahlzeit-ISO 3.2-activy für Activy

  • Servus,


    ich bin gerade dran, das Mahlzeit-ISO für die Activy anzupassen. Dazu eine Frage zu den Installationsgewohnheiten der Activy-Nutzer. Wie sieht es mit Tastaturen aus? Ich überlege, eine komplett Eingabefreie Installation zu bauen, da ich nicht weiß, wie viele Nutzer an der Activy eine Tastatur angeschlossen haben.


    Ich würde die automatische Installation vom Inhalt der HD abhängig machen:

    • Leer Platte -> Komplettinstallation (2 Partitionen, System und Daten)
    • Platte mit Daten -> Je nachdem was in /etc/activyinstall steht, ich dachte da an "Update" und "cleaninstall", letzteres macht die Platte platt und installiert neu, update erneuert nur das System (dann aber keine 2 Partitionen)
    • Platte mit Daten (Variante 2): Wenn Aufnahmen gefunden werden -> Update, ansonsten: Platte platt und neu installieren.


    Bei den beiden letzten Installationsarten würde ich noch die Einstellungen aus /etc sichern und nach dem Formatieren wieder auf Platte schreiben (genügend Ram für ne Ramdisk zur Sicherung vorausgesetzt).


    Oder ich lasse den Installer so wie er ist, dann braucht man aber auf alle Fälle eine Tastatur.


    Also bitte mal ein paar Statements, wie ihr das so seht.


    Merci
    Mar(Mahlzeit)kus

  • Quote

    Original von mahlzeit
    ich bin gerade dran, das Mahlzeit-ISO für die Activy anzupassen. Dazu eine Frage zu den Installationsgewohnheiten der Activy-Nutzer. Wie sieht es mit Tastaturen aus? Ich überlege, eine komplett Eingabefreie Installation zu bauen, da ich nicht weiß, wie viele Nutzer an der Activy eine Tastatur angeschlossen haben.


    Tastaturanschluss geht ohne Basteln bei der Activy nur über USB - das muss der Kernel dann also können.
    Tastatur haben die meisten User aber wohl keine, wenn dann nur die Klapp-FB oder halt erwähnte USB-Tastatur


    Quote


    Bei den beiden letzten Installationsarten würde ich noch die Einstellungen aus /etc sichern und nach dem Formatieren wieder auf Platte schreiben (genügend Ram für ne Ramdisk zur Sicherung vorausgesetzt).


    Zwischen 64MB und max 256MB hat die Activy.
    Die meisten Activys die ich gesehen hab, hatten 64MB, die letztens von activy-300 gelieferten haben 256MB. Mehr ist wegen BX-Chipsatz nicht drin.



    Quote


    Oder ich lasse den Installer so wie er ist, dann braucht man aber auf alle Fälle eine Tastatur.


    Die Fernbedienung gibt Tastdrücke ab, aber halt nicht im "normalen" Scancode-Bereich.
    Wenn Du in das Image einen kleinen Schnipsel einbaust der die Scancodes auf Tasten mappst, dann kann man begrenzt schon Eingaben machen!
    Beschrieben hier: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Activy300Fernbedienung

  • also meine meinung dazu ist klar:


    auf jeden fall MIT tastatur und der moeglichkeit eingreifen zu koennen. muss aber dazu sagen dass ich nicht weiss wie es sich mit der tastatur und der activy verhaelt. bei meinen ist halt ein ir-keyboard dabei (dank activy-300). ;)


    servus ize|man

    produktiv: intel dh67bl, sat>ip, octopusnet, 16gig boot-ssd, yavdr 0.6.1, cir lirc
    testing: zotac ion-f itx, 1x tt s2-3600 usb, 8gig boot-ssd, yavdr 0.5 testing
    tv: samsung 75" amp:denon avr-x1300

  • OK das hätte ich noch erwähnen können, es gibt noch ein komplettes IR-Keyboard, das verhält sich wie eine normale PS/2 Tastatur, ist aber "Sonderzubehör" ;)


    Kleinster gemeinsamer Nenner ist die kleine FB bzw die Klapp-FB

  • Mahlzeit Mahlzeit :)
    Falls Du die Overlay Moeglichkeit des em84/tvia nutzen willst ( zur Ausgabe ueber VGA, bzw RGB/SVideo ueber den oberen SCART ) wirds aber nicht mehr so einfach mit der Bedienung, da VDR dann nicht mehr die aktive Konsole fuer Tastatureingaben zur Verfuegung hat.

  • Quote

    Original von Thomas
    OK das hätte ich noch erwähnen können, es gibt noch ein komplettes IR-Keyboard, das verhält sich wie eine normale PS/2 Tastatur, ist aber "Sonderzubehör" ;)


    Kleinster gemeinsamer Nenner ist die kleine FB bzw die Klapp-FB


    Ja, die IR-Tastatur hab ich auch, aber man kann ja nicht automatisch dann davon ausgehen dass auch andere dieses nette Teil haben. Daher die Frage.


    USB ist klar, sollte der Kernel können, war mir auch schon bewusst, dass nur USB Tastaturen funktionieren. Die Idee mit der FB ist aber auch net schlecht, an sich reicht ja Cursorsteuerung und OK/Back und evtl. Zahleneingabe. Das sollte sich doch machen lassen, oder? In die Richtung werde ich mal gehen. (Den Wiki-Eintrag dazu habe ich schon mal gelesen, da hab ich jetzt aber nicht mehr dran gedacht...).


    BTW: Gibt es eigentlich ein (relativ) eindeutiges Erkennungsmerkmal der Activy, z.B. in /proc oder per lspci? Dann muss ich nicht zwei ISOs parallel machen, dann reicht es, wenn mal die Activy erkennt und dann auf FB-Betrieb umstellen kann. Oder kann man gar die FB und eine (normale) Tastatur parallel betriben? Das wäre ja noch besser.


    cu
    Markus

  • Quote

    Original von helau
    Mahlzeit Mahlzeit :)
    Falls Du die Overlay Moeglichkeit des em84/tvia nutzen willst ( zur Ausgabe ueber VGA, bzw RGB/SVideo ueber den oberen SCART ) wirds aber nicht mehr so einfach mit der Bedienung, da VDR dann nicht mehr die aktive Konsole fuer Tastatureingaben zur Verfuegung hat.


    Servus,


    zur Installation geht das ja über TV und Tastatur (zumindest bei meiner), nach der Installation wird der em84xx über das em84xx Plugin zur Bildausgabe genutzt, auf die Konsole möchte ich dann am TV gar nicht mehr kommen, das geht zur Not auch über SSH. Oder meintest Du was anderes?


    cu
    Markus

  • Quote

    Original von izeman
    also meine meinung dazu ist klar:


    auf jeden fall MIT tastatur und der moeglichkeit eingreifen zu koennen. muss aber dazu sagen dass ich nicht weiss wie es sich mit der tastatur und der activy verhaelt. bei meinen ist halt ein ir-keyboard dabei (dank activy-300). ;)


    Bei meiner ist das Keyboard auch dabei, das ist aber ein "Sonderservice" von activy-300 gewesen, das hat nicht jeder. Daher ja die Frage ;) Aber die Idee von Thomas, dass mit der FB zu machen (die ja wohl jeder haben müsste), ist genial... Warum bin ich da nicht drauf gekommen? ;)


    cu
    Markus

  • Hallo!
    Ich würde mir auf jeden Fall eine Eingreifmöglichkeit wünschen.


    Fall 1: keine Tastatur -> Auswahl wie bei gen2vdr mit CD raus/rein
    Fall 2: USB oder IR-Tastatur (oder Klapp-FB) -> interaktiv


    Ich glücklicher habe die IR-Tastatur, damit hab ich jetzt immer gewerkelt.


    Gruß
    Andreas

  • Quote

    Original von mahlzeit
    zur Installation geht das ja über TV und Tastatur (zumindest bei meiner), nach der Installation wird der em84xx über das em84xx Plugin zur Bildausgabe genutzt, auf die Konsole möchte ich dann am TV gar nicht mehr kommen, das geht zur Not auch über SSH. Oder meintest Du was anderes?


    Hallo Markus,
    Ich meinte dass der em84 seine Bildausgabe auch ueber VGA machen kann, bzw in RGB ueber den oberen SCART.
    Dazu wird allerdings der FB Treiber des TVIA oder X benoetigt und Uwe's Overlay tool.
    Aber das ist vermutlich in Deinem Image gar nicht drinne, somit hast Du ja diese Sorgen gar nicht :)
    Sorry fuer die unnoetige Verwirrung ...

  • Quote

    Original von helau
    Aber das ist vermutlich in Deinem Image gar nicht drinne, somit hast Du ja diese Sorgen gar nicht :)
    Sorry fuer die unnoetige Verwirrung ...


    Kein problem, verwirrt bin ich immer ;)


    cu
    Markus

  • Hallo Mahlzeit,


    toll, dass Du dich auch um die Activy 300 kümmerst. Ich habs selbst nicht hinbekommen, LinVDR ist der gewünschten Weise auf der Activy 300 zu installieren. Deshalb nutze ich ja auch Helau´s Gen2VDR.


    Es will aber nicht jeder eine "fette" Distri. Die Idee mit der Fernbedienung würde ich auch favorisieren, da nicht jeder eine IR- oder USB-Tastatur hat.


    Falls gewünscht, könnte ich eine größere Anzahl neuer Klapp-FB´s besorgen und diese den VDR´lern zum Spezialpreis von 10€ plus 2,20 € Versand anbieten. Wenn ich die Email-, Verpackungs- und Versandarbeit sehe, ist das zwar finanziell nicht lukrativ, würde aber dem ein oder anderen helfen.


    Falls Du von einem speziellen Formatierungsstand der Festplatte ausgeht, gib bitte Bescheid, damit ich in Zukunft meine Activies entsprechend vorbereiten kann. Helau hatte beispielsweise Probleme damit, dass ich bisher die Activies nur vorpartitioniert, aber nicht formatiert habe.


    Weiterhin viel Spass beim Entwicklen.

  • Quote

    Original von activy-300
    Falls Du von einem speziellen Formatierungsstand der Festplatte ausgeht, gib bitte Bescheid, damit ich in Zukunft meine Activies entsprechend vorbereiten kann. Helau hatte beispielsweise Probleme damit, dass ich bisher die Activies nur vorpartitioniert, aber nicht formatiert habe.


    Servus,


    das ist kein Problem, wenn nichts in den Partitionen zu sehen ist (z.B. nicht formatiert etc.), dann wird die Platte einfach neu partitioniert.


    cu
    Markus

  • mahlzeit
    ein iso für die activy kanst du von mihr haben wen du wilst
    MFG det

    Jeder sollte sein Leben so leben können wie er/sie es möchte, frei und
    unabhängig, in der Not anderen zur Seite stehend, nie vergessen was man
    ist, eben einfach nur Mensch sein mit allen Schwächen und Stärken
    Lieber stehend sterben als ewig gebückt leben

  • Quote

    Original von det
    mahlzeit
    ein iso für die activy kanst du von mihr haben wen du wilst
    MFG det


    Servus det,


    es geht ja in erster Linie um den Installer, nicht um ein lauffähiges System. Das hab ich schon. Übrigens danke für das Howto, daraus habe ich ein paar Anregungen für die Inbetriebnahme gefunden ;). Ich lade die Module und konfiguriere den Tdk5002cctl, wie von Wicky vorgeschlagen, über eine Datei in /etc/modpropbe.d. Funktioniert wunderbar, man muss dann keine Änderungen in /etc/init.d/runvdr machen und braucht auch kein eigenes Skript zur Konfiguration des Tdk5002cctl mehr.


    cu
    Markus

  • Für die Installation könnte man folgendes verwenden:


    - Cursor Up/Down/Left/Right, Enter(OK) und 0-9 - alphanum. Eingaben evtl. wie beim VDR (falls nur eine einfache FB angeschlossen ist).
    Für USB-Keyboards einfach die passenden Treiber laden und für die FBs/IR-Keyboard die passende setkeycodes ausführen.


    - Install-Screen würd ich per normaler Text-Konsole ausgeben - der ist auf allen Scarts und dem VGA zu sehen.


    arghgra

  • Ist auf jeden Fall ein super Projekt. Hatte gerade auch eine Activy 300 installation zu machen ist nicht ganz so trivial mit LinVDR. Gentoo ist mir einfach zu Dick. Bei mit tut es jedenfalls bis jetzt noch nicht.


    Ich denke mit Tastatur-Unterstützung ist in Ordnung. Entweder ist schon eine Tastatur da oder man kann Sie günstig in der Bucht ersteigern.
    Zur Not kann man eine USB-Tastatur zur Installation nehmen - sollte eigentlich tun.


    Die ganzen Plugins und Skins die sowieso nicht tun kann man auch weglassen.


    Irgend eine Art von Notkonsole am TV wäre ganz hilfreich wenn VDR nicht started - ich hab z.B. keine Monitor Zuhause. Keine Ahnung ob das geht.


    Ansonten ist es ein geiles Teil, super Bild und Sound, Remote ON/OFF und sowie ACPI tut einwandfrei. Leise bei Bedarf noch noch Erweiterbar (CPU, HDD) - was will man mehr?


    Sonst fällt mir nichts ein.

    Server: Silverstone LC10 - MSI Sempron 3000+, HDD: 1,5 TB, 1,0 TB, 3.0 TB, 8.0 TB, SkyStar HD, NOVA HD, TT-1600.

    Client 1: Nvidia Shield 2018 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Client 2: XIAOMI Mi Box 3 - Kodi mit VNSI-PVR-Addon

    Server-Software: EasyVDR


    Im Ruhestand: Hardware:

    Client 1: Asrock 330pro, SDD 16GB, Atric USB mit Phillips Fernbedienung

    Client 2: ZOTAC ION, SDD 16GB, Atric - T-Home-Fernbedienung.



    Silverstone Gehäuse - Fusi DVB-C Lang - Terratec Cinergy 1200 Budget
    Software: Linvdr Mahlzeit 3.2 + Toxic-Tonic 1.4.5 extension-patch v22. und Samsung SMT mit zen2vdr R2 Beta
    Eltern: Activy 300 - 256 MB RAM - Terratec Cinergy 1200 Budget - Provider: Kabel-BW
    Jetway P4M9MP 775 Celeron, Asus GT520 passiv, SDD 16GB, Hama BT-Dongel und Playstation 3 Remote

  • Ja, das ist was, was ich mit gen2vdr nicht hinbekommen habe (muss aber bei allem dazu sagen, ich hatte keine Lust, mich einzulesen! Gen2VDR ist schon klasse; aber ich mag so ein "dickes Ding" nicht): die Möglichkeit, die Konsole irgendwo außer über VGA auszugeben (also wohl einer der beiden Scarts, ich stöpsel da dann auch gerne um. Nur Monitore trag ich nicht surch die Gegend. Nein.)
    Ich weiß nicht, wie das geht oder warum ich mir zwar den Bootvorgang anschauen kann (bei gen2vdr), aber danach die Konsole weg ist und nicht wieder kommt... aber sicher hab ich was falsch gemacht.

    Server: FSC Scenic i815 - P3-866, 250 GB Samsung und gepanschtes LinVDR 0.7 mit VDR 1.3.37 und XXV-Resten :-0
    Client: FSC Activy 300 mit Mahlzeit 4.0ß2
    Client2: IBM NetVista P3-866...

  • Bootvorgang ist auf jeden Fall auf der Konsole zu sehen, sobald VDR startet wird der Scart-Ausgang umkonfiguriert. Das sollte sich beim beenden von VDR eigentlich auch wieder zurücksetzen lassen, mal gucken. Damit wäre dann im Fehlerfall (der hoffentlich nie bis sehr selten auftritt) zumindest die Konsole auf dem TV sichtbar.


    Weiterer Vorteil von LinVDR: ca. 5s nach Einschalten der Activy ist VDR betriebsbereit (bei Start aus Suspend2Ram)!!!


    cu
    Markus

  • Quote

    Weiterer Vorteil von LinVDR: ca. 5s nach Einschalten der Activy ist VDR betriebsbereit (bei Start aus Suspend2Ram)!!!


    Wie du das machst wuerde mich interessieren.
    Das BIOS alleine benoetigt ca 10 Sekunden und VDR nochmal 5 auf ner >300er und bei der 300er ists noch ein bischen mehr bei mir.


    Noch was anderes:
    Welche glibc Version und welchen gcc verwendest Du genau ? Die em84 library ist da doch sehr pingelig ...